+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

  1. Registriert seit
    08.01.2008
    Beiträge
    34

    Dermaroller für zuhause

    Hallo,

    ich suche gerade nach Infos zum Dermaroller für zuhause (also needling). In amerikanischen Foren gibts da ganz interessante posts von Heimanwenderinnen.

    Wer hat hier Erfahrung und mit welchem Roller?

    Liebe Grüße
    LenaStern


  2. Registriert seit
    10.10.2005
    Beiträge
    680

    AW: Dermaroller für zuhause

    Hallo,

    da es in Deutschland verboten ist Dermaroller mit mehr als 0.2 ml langen Nadeln an Privatanwender zu verkaufen, und auch Kosmetikerinnen hier keine Dermaroller nutzen dürfen die längere Nadeln haben, ist das Thema needling in Deutschland kein Thema wie in den USA. Auch das needling per einzelner Nadel scheint hier kaum bekannt zu sein. - Obwohl sich natürlich jeder mit einer einzelnen Nadel 1200 mal ins Gesicht stechen könnte...(kreisch!!!).....ist auch das in Deutschland irgendwie kein Thema.

    So sehe ich das jedenfalls :-)

    Liebe Grüße,
    Gina38


  3. Registriert seit
    08.08.2010
    Beiträge
    112

    AW: Dermaroller für zuhause

    Ich habe mir meinen Dermaroller 0,5mm bei einem deutschen Händler über Ebay gekauft. Im Beautysisters Forum benutzen einige Anwenderinnen den Dermaroller wohl regelmäßig und sind zufrieden. Ich habe allerdings damit aufgehört, weil es mir zu schmerzhaft war und man es regelmäßig anwenden sollte. Mein Gesicht war 2 Tage nach der Anwendung immer noch leicht gerötet.


  4. Registriert seit
    10.10.2005
    Beiträge
    680

    AW: Dermaroller für zuhause

    aua.. 0,5 ml Nadeln...Dermaroller mit 0,2 Nadeln ml finde ich schmerzmäßig auch o.k. für zuhause. (Bringt aber halt kaum was in Sachen Kollagenneubildung, weil die Hautverletzung so klein ist.)

    Aber bei wenn man beim Arzt ein festes dermarolling mit 0,5 ml machen läßt,
    wird das ja mit Betäubung gemacht. - Und danach finde ich hat man wirklich 5 Tage
    lang diese gereizte, angepiekste Haut... also ich finde das viel härter als Mesotherapie.

    Ich habe das allerdings auch nur 1 x machen lassen, da ich 5 Tage Downtime nicht so "akzeptabelklasse ;-)" fand...
    Daher kann ich auch nicht so viel über den Erfolg sagen, denn so etwas soll man ja in einer Behandlungsserie machen.

    Und an 1,5 ml habe ich mich auch beim Arzt nie heran getraut....nach dem Motto: Wenn ich mit ,5 ml schon so "zerpiekbar ;-)" bin...wie lang ist die downtime bei 1, 5 ml Nadelrollern wohl?? ......Obwohl ich gehört habe das so etwas einiges in Sachen Kollagenneubildung bringen soll...Grübel, grübel.... muss mich da nochmal informieren :-)

    Liebe Grüße,
    Gina38
    Geändert von Gina38 (03.10.2012 um 11:27 Uhr)


  5. Registriert seit
    23.06.2009
    Beiträge
    22

    AW: Dermaroller für zuhause

    Ich habe mir einen MT Roller in Deutschland mit 0.2 mm bestellt. Die Schmerzen sind recht moderat. Ähnlich wie nach einem leichten Sonnenbrand oder einem leichten Säurepeeling. Ich nutze ihn allerdings eher um mein teures Serum besser einzuschleusen. Ich finde es macht gerade bei Fältchen einen deutlichen Unterschied, da die meisten teuren und guten Inhaltsstoffe sonst häufig ungenutzt auf der Haut zerfallen.

    LG
    Lena

  6. Inaktiver User

    AW: Dermaroller für zuhause

    Ich habe den Dermaroller (glaube es war 0,2 mm) nicht vertragen,
    meine Haut hat mit Pickelchen reagiert. Schade

  7. Inaktiver User

    AW: Dermaroller für zuhause

    Hi! Also, ich habe mir mehrere bei ebay bestellt. Breite Kurze für die tägliche Anwendung und es blutet nur wenig und istleicht gerötet. Dann gibt es Stellen, wo ich Narben und tiefere Falten haben und die behandel ich mit einem dünnen Dermaroller und so einem -ich sag mal Stampfer- wo man immer wieder in den Bereich hineinstechen muss. Klar, da blutet es und es ist auch hinterher längere Tage rot, das wärs bei einer Kosmetikerin aber auch. Dieses mach ich alle 3 Monate. Tatsache ist, die Falten sind flacher und die Haut ist praller geworden. Und wer hier von Schmerzen etc schreibt, der hat es wohl noch nicht ausprobiert. Mal ein Stechen hier oder da ist normal, man muss ja nicht bis Ultimo stechen, das alles niederblutet. Ich jedenfalls mache weiter und hab echt tolle Haut bekommen!


  8. Registriert seit
    07.07.2014
    Beiträge
    18

    AW: Dermaroller für zuhause

    Ich hatte mir einen Dermaroller über die Apotheke bestellt und mit 0,2 mm Nadellänge soweit ich weiss.
    Ich hatte es wegen Narben in der ersten Zeit gemacht, allerdings dann damit aufgehört, weil mir die Haut trotz der niedrigen Eindringtiefe gereizt reagierte. Und es hatte doch relativ wenig Effekt. Ich habe danach die Narben einmal im Monat mit Fraxel Laser behandeln lassen, das wesentlich mehr Verbesserung brachte und mir auch sicherer erschien. Der Fraxel Laser hat bei einer Wellenlänge von 1550 nm (Erbium Glass Laser) Eindringtiefe von bis zu 1,4 mm und das war mir ausreichend. Dazu erschien mir einfach das dauernde Pieksen in größere Tiefen beim Arzt viel teurer für gleiche Fläche und vor allem höheres Infektionsrisiko, je tiefer man geht.
    Bei 3 mm Eindringtiefe ist es angeblich so schmerzhaft, dass man eine Leitungs oder Lokalanästhesie braucht und im OP unter sterilen Bedingungen erfolgen sollte. Das sind zusätzliche Kosten. CO2 Laser kann übrigens noch wesentlich tiefer. Neu entwickelte fractionierte CO2 Laser für Narben (Scaar fx, Lumenis) gehen bis 4 mm, was meist nur bei dicken Verbrennungsnarben erforderlich ist, da das Gewebe stark verdickt abheilt in vielen Fällen.

  9. Avatar von Unendlichkeit
    Registriert seit
    29.07.2014
    Beiträge
    3.011

    AW: Dermaroller für zuhause

    Hallo,

    ich habe den Dermaroller 0,5 mm bestellt.

    Ich finde ihn eine tolle Sache. Bisher habe ich ihn 3x auf gereinigter Haut benutzt und finde, meine Poren sind schon kleiner geworden. Nach dem Rollen ist die Haut natürlich gerötet. Mehr oder weniger, kommt auf den Rolldruck an. Anscheinend bin ich nicht immer gleich empfindlich Sieht aus wie ein Sonnenbrand und ist am nächsten Tag so gut wie verschwunden. D.h. mit Make up sieht mans bei mir nicht mehr.
    Auf der Nase hats auch schon mal geblutet, das ist aber nach dem Abwischen wieder weg. Nach dem Rollen verwende ich eine Hautcreme ohne Parfum, Konservierungsstoffe, Parabene usw.

    Desinfiziert wird der Roller bei mir mit 70%igem Alkohol aus der Apotheke.

    Und wenn ich denke, dass die ganze Behandlung bei der Kosmetikerin etwa 70,- kostet, da habe ich ganz schön gespart ...
    "...es gibt höchstens hoffnungslose Menschen, aber nie hoffnungslose Situationen..."
    Sprichwort auf Oxtorne


  10. Registriert seit
    31.08.2014
    Beiträge
    34

    smile AW: Dermaroller für zuhause

    Hallo unendlichkeit,

    ich möchte mir auch ein dermaroller kaufen. wo und auf was sollte ich beim kauf achten? würde dir für jeden detail sehr dankbar.

    mfg flora65

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •