+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

  1. Registriert seit
    21.03.2011
    Beiträge
    2

    Dunkle Narbe am Hals

    Hallo.

    Ich hatte als Kind eine OP um einen Schönheitsfleck am Hals zu entfernen. Es ist schon etwa 20 Jahre her.
    Jedenfalls ist eine Narbe zurückgeblieben, die mich schon immer gestört hat.
    Mit der Zeit hat sich die Narbe verändert, sie ist größer geworden und dunkel (fast schon schwarz!).
    Die Narbe ist etwa 5 cm x 3 cm groß, also nicht sonderlich groß, aber sehr störend.
    Ich war beim Dermatologen damit (mehrmals) und es wurde nur festgestellt, dass es ein Keloid ist.
    Für Narbenbehandlung mit Salbe ist es laut Dermatologen zu spät, da es eine alte Narbe ist.

    Jetzt habe ich es einfach mal mit Narbenpflastern von Hansaplast versucht, was ja angeblich auch bei alten Narben helfen soll. Nach zwei Wochen Behandlung (fast 24 h täglich) sieht man aber noch überhaupt keine Besserung. leider.
    Weiß noch jemand rat wie man das Aussehen der Narbe verbessern könnte? Vorallem heller bekommen würde ich sie gern.

    Danke!

  2. Moderation Avatar von izzie
    Registriert seit
    11.01.2007
    Beiträge
    9.444

    AW: Dunkle Narbe am Hals

    Hallo und erstmal herzlich willkommen hier

    Ich habe mit Hilfe dieser Hansaplast Narbenpflaster eine alte Narbe deutlich heller und flacher bekommen, allerdings brauchst du da ein bisschen Geduld, ich habe die Pflaster ca. 5 Monate durchgehend getragen, der Behandlungserfolg war und ist dauerhaft.
    A reader lives a thousand lives before he dies... The man who never reads lives only one.
    (George R. R. Martin)

    Moderation von:
    Alle Jahre wieder... ---------- -Rezeptideen und Rezepte für Kinder----
    3 .. 2 .. 1 .. Ebay-Forum
    ------------------Hochzeit --------------------------Reisen


  3. Registriert seit
    25.06.2010
    Beiträge
    573

    AW: Dunkle Narbe am Hals

    [QUOTE=jenny22;Ich war beim Dermatologen damit (mehrmals) und es wurde nur festgestellt, dass es ein Keloid ist.
    [/QUOTE]

    So weit ich weiß ist ein Keloid eine Narbenwucherung, deshalb ist die Behandlung ziemlich schwierig. Rausschneiden kann man die Wucherung nicht, weil die neue Narbe dann vermutlich wieder wuchert; und auch beim Lasern besteht die Gefahr, dass es nur noch schlimmer wird... Ich glaube zwar nicht, dass Narbenpflaster nach so langer Zeit noch helfen, drücke aber trotzdem die Daumen, dass die Narbe davon wenigstens heller wird. Das Narbenpflaster wirkt am besten, wenn man es so lange trägt bis es abfällt und dann gleich wieder ein neues draufklebt... Vermutlich wirst Du es so wie Izzie ein paar Monate tragen müssen, aber wenn es hilft, ist es das doch wert, oder?


  4. Registriert seit
    21.03.2011
    Beiträge
    2

    AW: Dunkle Narbe am Hals

    Ja ich werde das mit den Pflastern auf jedenfall weiter versuchen.
    Es klingt vielleicht blöd, aber diese Narbe hat meinem Selbstvertrauen echt geschadet. Ich bin 22 und hatte erst einmal einen Freund für ein paar Monate. Das obwohl ich sehr hübsch bin (nach Aussage von Freundinnen). Aber bei Männern trau ich mich überhaupt nicht und werde auch selten angesprochen, weil ich so schüchtern rüberkomme :-( Ich kaschiere den Makel zwar so gut es geht, aber hab halt Angst der reagiert komisch, sollten wir mal "intimer" werden.
    Aber mal sehen, vielleicht bringen die Pflaster was und wenn nicht mal weitersehen...

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •