Antworten
Seite 424 von 425 ErsteErste ... 324374414422423424425 LetzteLetzte
Ergebnis 4.231 bis 4.240 von 4241
  1. Inaktiver User

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Liebe Lizzy, vielen lieben Dank für den ausführlichen Bericht! Ist für mich als noch-nicht-operierte super hilfreich, ich überlege zwar schon jahrelang, ob ich meine mittlerweile 70 i nicht mal verkleinern lassen soll, hab's aber mangels Geld und Beschwerden immer wieder aufgeschoben.

    Dein Bericht hört sich wirklich nach einem guten Termin an, ich find's schön, dass die Ärzte so auf dich eingegangen sind. Drücke dir für die nächsten Termine (Mammo und Co) die Daumen, dass alles glatt läuft.

  2. User Info Menu

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Liebe Lizzy, wo ist denn die Praxis und was wird es kosten? Ich finde es sehr schlimm, dass dieses Forum geschlossen wird. Habe schon lange mitgelesen und mir tatsächlich einen Beratungstermin im Brustzentrum der hiesigen Uni-Klinik besorgt. Ein halbes Jahr musste ich darauf warten und drei Tage vorher wurde der Termin aus Kapazitätsgründen ersatzlos (!!!) abgesagt... Dabei war ich so froh, dass ich mir endlich ein Herz gefasst hatte... Nun gehe ich wieder auf die Suche...

    Allen, die hier noch lesen, wünsche ich von Herzen alles Gute und Glück im Leben - dieser besondere Strang wird mir sehr fehlen und ich hatte mich schon auf die Unterstützung hier gefreut, wenn's dann auch bei mir soweit ist...

    Alles Liebe,
    eure nightkiss

  3. Inaktiver User

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Solange es noch geht, ein kleiner Bericht meinerseits. Ich habe mich hier fast durch den Strang gelesen und danke allen sehr. Habe mir am 02.12. meine Brust operieren lassen, von „nur“ 85 D auf ein hoffentlich kleines C, großes B-Körbchen. Ich habe das auch getan, weil ich vor Jahren einen Brustkrebs hatte und neben der ästhetisch und gewichtsmäßig kleineren Brust auch unbedingt weniger Gewebe haben wollte. Da die Kasse diese Verkleinerung nicht zahlt, bin ich Selbstzahlerin.

    Kann jede nur beruhigen, die den Weg vor sich hat- die Narkose ging super, hatte hinterher ein bisschen Kreislauf, war aber am Tag danach vorbei. Ich hatte einen Tag Drainagen, da blutete quasinichts nach. Das Ziehen hat in meinem Fall null Schmerzen verursacht.

    Nehme nun brav die Schmerzmittel, damit sich gar nicht erst ein Schmerzgedächtnis aufbaut. Aus meiner Erfahrung der ersten OPs weiß ich, dass die Narben nach einer Weile sehr fein werden.


    Heute darf ich das erste Mal duschen. Die Brust ist im Moment noch sehr geschwollen, hoffe, das legt sich noch. Die Pflaster sollen dranbleiben und trocken geföhnt werden, morgen ist Kontrolle. Drückt mir mal die Daumen, dass es am Ende wirklich sichtbar und fühlbar kleiner ist. Es wurden 300 und 340 g entnommen.
    Geändert von Inaktiver User (05.12.2021 um 11:04 Uhr)

  4. User Info Menu

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Erstmal ein großes SORRY, dass ich mich so lange nicht gemeldet hab. Bei uns ist gerade Weihnachtsgeschäft, da blieb wenig Zeit...

    Liebe gretchenRoss, das freut mich sehr, dass mein Bericht dir geholfen hat :) ich bin ja ein großer Angsthase. 70 i kann ich mir nicht vorstellen, das muss heftig sein. Natürlich kannst nur du diese Entscheidung für dich selbst treffen, sonst niemand. Wenn du hier alles gelesen hast und manche Dinge nicht so schön geklungen haben - ich habe schon öfters die Erfahrung gemacht, dass sich in der Medizin so vieles zum Besseren weiterentwickelt (Verfahren, Material, Medikamente). Das macht mir auch Mut.

    Liebe Nightkiss, Termin einfach abgesagt? Das ist ja der Hammer. Ich kann dich so gut verstehen, ich hätte vermutlich vor Wut geheult. Man sammelt sich so viel Mut an – und dann das!
    Ich weiß nicht, ob ich den Namen sagen darf... die Praxis ist in 79102 Freiburg. Hr. & Fr. Dr. Sch.. (wenn du nach Ästhetische Chirurgie googelst in Freiburg, findest du sie bestimmt).
    Kosten ca. 6700 €.

    Liebe nikita, lieben Dank für deine Erfahrungen! Mir macht vor allem Mut, dass du schon 3 Tage nach der OP hier schreibst :-D . „Nur 85 D“ ist nicht wenig. Es kommt ja auf die Proportionen und das Körpergefühl an! 300 und 400 g, die bei dir entnommen wurden sind ja eine Menge! Schreibst du was zu deiner Kontrolluntersuchung? Das würde mich sehr freuen!

    Update von mir:
    Bei der Mammo war alles gut, keine Auffälligkeiten! Der Radiologe hat die Aufnahmen gleich mit mir angesehen und besprochen.
    Zuvor habe ich auch meine Eltern eingeweiht. Ich hatte schon Angst, dass sie es als fixe Idee abtun, aber sie hatten so viel Verständnis für mich. Auch meine Kollegin, die mich vertritt und deren Hilfe ich unbedingt brauche, sagte sofort: mach das! Wenn du dich nicht wohl fühlst, ist das kein Zustand. Sie hat mir soooo wunderbare Tipps gegeben. Ich bin so froh, dass sie für mich da ist! Wir haben dann auch gleich nach einem passenden Termin geschaut. Für mich war wichtig, den Termin 150% ig abzusichern, denn wenn der OP-Raum erst einmal gebucht ist, müsste ich 500 € „Ausfallgebühr“ bezahlen, falls ich doch nicht kann. Gleich danach hab ich mit unserer Personal-Verantwortlichen gesprochen. Sie konnte mich auch gut verstehen. Ich hab mir solche Sorgen gemacht, wie meine Umwelt darauf reagiert … umsonst!
    Nun habe ich einen OP Termin für den 31.1. sogar noch bekommen. Spätestens am 7.12. muss ich ihn fest zu oder absagen. (sonst wird er anderweitig vergeben) Dann gibt es kein Zurück mehr!!!
    Dummerweise habe ich meinen Besprechungstermin für die Mammo mit meinem Gyn erst am 10.12.. Aber egal, was er dazu sagt, ich werde die OP ja trotzdem durchführen lassen, denn laut der Mammo spricht ja nichts dagegen. Nur habe ich das Gefühl, ihn zu übergehen, wenn ich den Termin jetzt schon fest machen, versteht ihr, was ich meine? Vermutlich mach ich mir schon wieder viel zu viele unnötige Sorgen.
    Bei mir soll übrigens am Ende ein 70 C werden (jetzt 70 E – F mit Asymetrie).

    @Gretchen: Thema Geld – mir fällt immer wieder auf, dass mein Partner und ich ziemlich günstig leben und daher kann ich mir diese OP leisten. Ich habe überlegt, ein YT-Video zu machen, wie man Euro-Fresser entlarven kann, damit man z.B. auf so eine OP sparen kann. Aber es gibt ja auch Bücher zu dem Thema und ich komme mir da blöd vor, als Besserwisserin. Spart man heutzutage überhaupt noch auf etwas? Vermutlich bin ich da etwas aus der Zeit gefallen... Oder fändet ihr das gut / hilfreich?

    Bis bald ihr Lieben (so lange es hier noch geht!)

  5. User Info Menu

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Liebe Lizzy, vielen Dank für deine Antwort! Ja - ich war wirklich fassungslos bezüglich der Terminabsage. Ich dachte mir dann, dass es ggf. mit der Überlastung der Kliniken zusammenhängt, aber es wäre ja zunächst "nur" ein Beratungsgespräch gewesen. Für mich sehr wichtig zur Orientierung und Einschätzung der Situation. Ich habe derzeit eine 75 H mit Tendenz zur I. Ich bin 58 Jahre alt und will die Dinger einfach nicht mehr... Mein Gyn ist kein Freund von Brustverkleinerungen wegen der Narben. Ich habe allerdings keine großen gesundheitlichen Probleme, die auf die Brust zurückzuführen sein dürften - bin insgesamt recht robust und hart im Nehmen. Es ist das Problem mit den Klamotten, v.a. Badeanzüge und ich wünsche mir ein anderes Körpergefühl. Ich fühle den Busen von früh bis spät... Das Geld kann ich aufbringen und hätte es auch relativ zügig wieder angespart.

    Meine Güte - wie soll ich das ohne dieses Forum durchstehen...???

    PS: Mein Sohn wohnt in Freiburg und da könnte ich mal einen Besuch mit Praxisabstecher planen ��
    Geändert von nightkiss (06.12.2021 um 18:56 Uhr) Grund: Ergänzung

  6. User Info Menu

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Liebe nightkiss,
    gerne :) Da meine Erfahung mit dem Brustzentum in Freiburg ähnlich eigenartig war, würde ich das an deiner Stelle abhaken. Wenn etwas von Anfang an so problembehaftet ist, habe ich schnell ein ungutes Gefühl. Es heißt zwar immer, BZs sind auf Brust spezialisiert, aber ich möchte ja keine Rekonstruktion, sondern eine Reduktion, die am Ende im Idealfall auch noch gut ausschaut... Im BZ geht es in erster Linie um Krebspatientinnen (was sehr schlimm ist - keine Frage!) Ich hätte mich da fehl am Platz gefühlt.
    Ich vermute, du hast hier auch viel im Forum gelesen. Bei mir war irgendwann der Punkt, an dem ich gemerkt habe: ich komme jetzt ohne individuelle Beratung nicht weiter in meiner Entscheidung. Könnte ja sein, dass der PC gesagt hätte, bei mir "lohnt" sich eine BV nicht, da man bei mir nur ganz wenig wegnehmen kann oder so... Ich hoffe sehr, dass du jemanen findest, bei dem du dich gut aufgehoben fühlst! Bei mir hat es beim durchlesen der einzelnen Homepages der PCs "klick" gemacht und ich dachte "Da rufst du an, das sind die richtigen". Intuiton also.
    Die besagte Praxis in Freiburg ist wohl ab 20.12. in Urlaub. Ich drücke dir sehr die Daumen, dass du bald einen Termin bekommst und dass es für dich dort auch passt. Aber wenn nicht, dann gibt es bestimmt den/die Richtige(n) irgendwo anders. Vielleicht bei dir um die Ecke....? Das wünsch ich dir sehr !

    Bei mir sind die körperlichen Bewerden ja nun auch nicht soooo schlimm wie bei anderen Frauen hier im Forum. Zumindest rede ich mir das ein bis zum nächsten Migräneanfall. Es sind immer so stückchenweise kleine Einschränkungen, die ich hingenommen habe. Oder mir gesagt habe: dann musst du halt regelmäßiger Rückenübungen machen. Aber das ist so ein Verhaltensmuster, das ich als ehemalgies Mobbingopfer schon gemacht habe : man sucht die "Schuld" oder den Grund erst mal beim eigenen Fehlverhalten. "Ich bin zu faul, nicht konsequent genug und bei anderen geht es ja auch usw." - Das gilt natürlich nicht für dich, liebe nightkiss, bitte versteh mich nicht falsch - aber vielleicht hilft es jemandem dieses Verhalten bei sich selbst zu entdecken....

    Probleme beim Bikini-/Unterwäsche-/ Klamottenkauf hab ich natürlich auch. Einem guten Freund, dem ich von der OP erzählt habe sagte, ihm sei auch aufgefallen, dass ich immer in so unförmigen Sachen unterwegs bin. Das möchte ich eigentlich nicht. Ich bin 41 und frage mich, wo die große Brust in den Wechseljahren noch hinführen soll? G-Körbchen? Es ist ja jetzt schon schlimm für mich.
    Die Entscheidung für die OP war irgendwann plötzlich da. Ich hab irgendwie so ein Wut in mir gespürt. Dass ich gedacht habe, Nein, ich will das so nicht mehr! Das gab mir auch die Energie und den Mut Termine zu machen, meinen Gyn anzusprechen usw.. Dazwischen kamen manchmal auch wieder Zweifel, aber ich dachte mir, ich bleibe da jetzt dran. "Terrier-Modus" sagt meine Kollegin . Absagen kann ich immer noch....

    Mein Gyn ist auch kein Freund von einer BV. Er schiebt auch die Narben vor. Wenn ich an all die Beiträge hier denke, scheinen 70% der Gyns dagegen zu sein. Ich frage mich, warum? Vermutlich ist es mangelde Beschäftigung mit dem Thema.

    Heute habe ich übrigens den OP Termin am 31.1. fest zugesagt. Jetzt gilt es!!! Nur noch 7 Wochen. ich schwanke zwischen Panik, "bald hab ichs hinter mir " und Vorfreude auf das leichtere Leben danach. Immer wieder sage ich mir "Es ist ein Routine-Eingriff / wie Weisheitszähne entfernen nur im Bett/ Die Ärzte machen das jeden Tag/ das haben schon so viele Frauen geschafft und du schaffst da auch!!!!"

    Viele liebe Grüße Lizzy

  7. Inaktiver User

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Zitat Zitat von Thin-Lizzy4 Beitrag anzeigen
    Es heißt zwar immer, BZs sind auf Brust spezialisiert, aber ich möchte ja keine Rekonstruktion, sondern eine Reduktion, die am Ende im Idealfall auch noch gut ausschaut... Im BZ geht es in erster Linie um Krebspatientinnen (was sehr schlimm ist - keine Frage!) Ich hätte mich da fehl am Platz gefühlt.
    Ich wollte kurz vor Schluss diesen Gedanken noch einmal aufgreifen, weil ich ihn auch hatte und meine Erfahrung am Ende eine ganz andere ist:

    Tatsächlich war das Ergebnis meiner ersten Reduktion alles andere als schön, auch wenn die Tatsache an sich bereits deutlich zu mehr Lebensqualität beigetragen hat.

    Ich bin dann auf Empfehlung in ein Brustzentrum gegangen, hatte aber eben wegen dem Rekonstruktions-Schwerpunkt sehr wechselhafte Gefühle. Tatsächlich hat der Chefarzt dort sensationelle Arbeit geleistet und obwohl es durch die vorherige OP sehr viel schwieriger war und er mir im Vorfeld eigentlich keine großen Hoffnungen gemacht hat, ist das Endergebnis wundervoll geworden!

    Heute würde ich so etwas immer sofort empfehlen. Falls also jemand schwankt und nur aus diesem Grund dort nicht hingehen will, weil das vermeintlich "die falsche Stelle" ist, dann denkt darüber nach, ob ihr euch nicht wenigstens beraten lassen wollt. Aus meiner Erfahrung heraus leisten die dort sensationelle Arbeit.

  8. User Info Menu

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Ihr Lieben,
    nun wird dieses Forum bald geschlossen Ich möchte allen, die hier so offen und zugewandt geschrieben haben, ganz herzlich danken. Ich werde mal schauen, ob ich auf Urbia das Thema wiederbeleben kann. Ich bin eigentlich nicht so aktiv in Foren und Lande nur immer mal in welchen, wenn ich ein besonderes Anliegen habe. Jetzt ist es mir aber wichtig, dass dieser Austausch irgendwie erhalten bleibt. Ich werde es versuchen...

    Bleibt auf jeden Fall gesund und zuversichtlich,
    Eure Nightkiss (Constanze)

  9. Inaktiver User

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Urbia ist leider nicht meins, ist mir zu Mutti-lastig.
    Ich bin drüben beim neuen Bri-Ersatz-Forum, befriendsonline.net

    Ich hoffe, die Bri-Betreiber lassen das Forum zumindest noch eine Weile online, so dass man wenigstens hier im Strang nachlesen kann, auch wenn man leider nichts mehr schreiben kann... Allen Schreiberinnen hier ein herzliches Danke für das Teilen ihrer jeweiligen Erfahrungen

    Lizzy, für deine OP wünsche ich dir alles erdenklich Gute!

    Liebe Grüße,
    Gretchen
    Geändert von Inaktiver User (13.12.2021 um 22:28 Uhr)

  10. User Info Menu

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    ... Ah, es gibt noch eine andere Möglichkeit bzw. Alternative zu Urbia. Ich kenne es noch gar nicht und Mutti-lastig wäre auch nicht mein Geschmack. Dann komm ich auch zu befriendsonline. Danke für den Tipp :-)

    Lizzy: Auch ich wünsche dir alles Gute und ein schönes Ergebnis nach deinen Wünschen.

    Liebe Grüße
    nightkiss

Antworten
Seite 424 von 425 ErsteErste ... 324374414422423424425 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •