Antworten
Seite 419 von 420 ErsteErste ... 319369409417418419420 LetzteLetzte
Ergebnis 4.181 bis 4.190 von 4194
  1. User Info Menu

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Liebe Seide,

    das hört sich ja furchtbar an...

    Dein Kompri-BH ist vielleicht versehentlich falsch bestellt/genommen worden? Vergiss die Körbchenmaße beim Messen. Das ändert sich alles noch. Schau jetzt erst einmal, dass all die Begleiterscheinungen besser werden und spreche all das auf jeden Fall beim Arzt an. Alles Gute für morgen!

  2. User Info Menu

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Liebe Seide,

    kein Wunder das du bei den ganzen Problemen deprimiert bist. Das tut mir sehr leid wie es bei dir läuft.

    Der Kompri sollte, gerade im Unterbrustband, schon eng sitzen.
    Es hört sich wirklich so an als hättest du einen zu großen BH bekommen. Meine Kompris sitzen inzwischen etwas lockerer, passen aber noch.
    Das du erstmal noch ziemlich erschöpft bist ist, denke ich, normal. Ich war nach meinem 1. Spaziergang auch völlig geschafft.
    Was hat Dein Arzt heute denn gesagt?
    Ich wünsche Dir ganz schnell gute Besserung!

    Herzliche Grüße
    Rekl

  3. User Info Menu

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Hallo Denise, Rekl

    hm - also, das, was ich für eine Schmerzmittelallergie gehalten habe, ist wohl ein Herpes, weil mein Körper denkt, wir haben Stress ;-) Und da ist das nur alle Jahrzehnte mal aktiv habe, habe ich es nicht erkannt.

    Mein Arzt hatte gesagt, er habe es noch nie gehört und hat mich umgehend zur Gyn geschickt.

    Die weite Unterbrustweite ist seine Absicht - wir haben uns jetzt auf 85 geeignet (75 ist normal für mich), also anders als die anderen im Forum hier. Er will es eng um die Brüste, aber weiter unten, damit da nichts drückt. Ich finde auch das unbequem, aber ...ok. Zu der Größe predigt er Geduld und sagt, sie seien sehr schön.
    Was sie auch sind, auch wenn es nicht das ist, was ich mir vorgestellt habe. Also warte ich mal ab.

    Jetzt, wo nicht ständig alles weh tut, geht es mir schon etwas besser, aber ich bin noch sehr sehr schnell erschöpft. Ich bin jetzt am 10 Tag, nächsten Dienstag werden die Fädenenden abgeschnitten.

    Liebe Grüße
    Seide

  4. User Info Menu

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Hallo zusammen, ich habe dieses Forum glücklicherweise gerade entdeckt. Ich hatte am 18.2. meine Brustverkleinerung, bin jetzt also bei Tag 5 angekommen. Meine OP hat nach der Hall-Findlay Methode ohne Drainagen stattgefunden(von 75E/F auf hoffentlich Endergebnis B/C) dadurch konnte ich auch schon am nächsten Tag die Klinik verlassen. Mir geht es eigentlich ganz gut, die Nächte finde ich sehr unangenehm. Ich wache morgens wie ein Fragezeichen auf, durchschlafen ist eh nicht angesagt!
    Tagsüber brauche ich keine Schmerzmittel, für die Nacht nehme ich Novalgintropfen, die ich gut vertrage. Zur Unterstützung nehme ich Traumeel und Arnica D12 und hoffe, dass die Hämatome dadurch schneller weggehen. Ausserdem verwende ich immer noch Kühlkompressen.
    Meine Frage an die erfahrenen Brust-Operierten
    1.Ab wann kann man ungefähr wieder seitlich schlafen?
    2. ich muss mich schonen, das weiss ich, meine Familie ist auch Haushaltsmässig eingebunden, aber kann man zB stricken? Oder strengt das den Brustmuskel zu sehr an?
    3. nächste Woche werden die Fadenenden abgeschnitten, wie muss ich mir das vorstellen? Wird nichts gezogen?? Davor habe ich etwas Bammel
    4. ich habe keinen Kompressions BH, sondern einen eng sitzenden Sport BH bekommen, in 80B (normale Unterbrustweite ist eigentlich 75)
    Habe mir jetzt einen 2. BH von Anita bestellt. Habt ihr sonst Empfehlungen?
    5. ab wann sollte man Narbensalben benutzen? Erst wenn die Fäden weg sind?
    Ich freue mich auf regen Erfahrungsaustausch, man ist nach so einem Eingriff doch sehr verunsichert. Zu diesem Schritt habe ich 3 Anläufe und viele Jahre gebraucht, bin aber schon jetzt sehr glücklich, dass ich noch den Mut zu dieser OP gefasst habe!

  5. User Info Menu

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Zitat Zitat von NancyBotwin Beitrag anzeigen
    Hallo ihr Lieben!
    Bin neu hier, bzw. seit Monaten stiller Mitleser. Da ich nun endlich den Entschluss gefasst habe den Schritt zur Brustverkleinerung zu wagen (und das nötige Kleingeld angespart habe) habe ich erst mal viele Fragen.

    Ich hatte schon immer einen großen Busen, von 70 E als Jugendliche an startend. Bis vor 2-3 Jahren stand der auch noch ganz gut, so daß ich immer dachte das geht noch, aber jetzt fängt er an zu hängen und der Schlusspunkt ist gekommen.

    Dazu möchte ich jetzt noch mal was sagen: meistens höre ich immer nur, wie die Frauen erzählen, wie die Männer auf die Brüste starren und sie als Sexualobjekt behandeln. Damit konnte ich eigentlich immer umgehen. Hat halt genervt.Was ich persönlich immer viel, viel schlimmer und sehr verletzend fand sind die anderen Frauen! Als ich sehr jung (und sehr dünn) war piekten mir angetrunkene Mädels auf der Tanzfläche in den Busen "ob der echt sei"... das kennt ihr sicher, daß die anderen Frauen sich das Maul darüber zerreißen. Ich bin irgendwann dazu übergangen mich obenrum sackartig anzuziehen, weil alles, was enger war und die Brüste betonte direkt das Geläster anderer Frauen auf sich zog.


    Meine Eckdaten:
    53 Jahre, 175, 78 Kilo, 85E/F je nach BH-Schnitt

    Ich hatte das Beratungsgespräch in einer Privatklinik in Wiesbaden (wenn jemand da gute und schlechte Erfahrungen gemacht hat bitte teilen/PN schreiben!). Der Doc war supersympathisch aber ich denke immer "war Dr. Ross in Emergeny Room auch...aber am Ende nur ein sympathischer Schauspieler". Deswegen wäre ich über Erfahrungen aus Wiesbaden dankbar. Alternativ Berlin, wo ich als Pendler auch wohne/arbeite.

    Positiv fand ich, daß er direkt meinte, mein Brustansatz wäre zu breit, er könne mein gewünschtes "freundliches C-Körbchen" nicht garantieren. Er würde es versuchen, aber ich solle mich schon mal auf ein D einstellen. War natürlich ein Dämpfer, aber naja....alles besser als jetzt.

    Eine wichtige Frage für die Zeit nach der OP ist, was geht und was nicht. Ich kann mir allerhöchstens 10 Tage frei nehmen. Und dann muss ich halbwegs tageslichttauglich auf der Arbeit erscheinen.
    Haare waschen habe schon begriffen: da werde ich auch zum Frisör gehen, aber was ist mit" lange Haare bürsten und zum Zopf binden"? Und kriege ich die Arme hoch genug um mir die Kontaktlinsen einzuwerfen?

    Weil ich die OP nicht öffentlich machen möchte: macht es Sinn etwas von einer geprellten Rippe zu erzählen? Wie habt ihr das gehalten?

    Habt ihr alle Ibuprofen genommen? Ich bekomme davon immer fiese Wassereinlagerungen und würde gerne etwas anderes nehmen. Habt ihr Vorschläge?

    Freue mich von euch zu hören
    Nan

    PS: den Bügel nehme ich jetzt schon bei fast allen BHs raus, weil der oft unter den Achseln piekt, teilweise sogar wunde Stellen verursacht.
    Hallo Nancy,

    Ich bin neu in diesem Forum und habe mir erst einmal alle möglichen Beiträge durchgelesen. Dabei bin ich auf Deinen Beitrag gestossen. Bist Du mittlerweile operiert worden? In Wiesbaden? Dazu hätte ich einige Fragen und würde mich freuen, wenn Du Dich melden könntest.
    VG Wolke

  6. User Info Menu

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Hallo Wolke21

    1.Ab wann kann man ungefähr wieder seitlich schlafen?

    Was hat Dein PC dazu gesagt? Normalerweise 6 Wochen.

    2. ich muss mich schonen, das weiss ich, meine Familie ist auch Haushaltsmässig eingebunden, aber kann man zB stricken? Oder strengt das den Brustmuskel zu sehr an?

    wie strickst Du denn?

    3. nächste Woche werden die Fadenenden abgeschnitten, wie muss ich mir das vorstellen? Wird nichts gezogen?? Davor habe ich etwas Bammel

    Das ist nicht arg. Es werden die Enden abgeschnitten, nichts gezogen, das ziept nur wenig und kurz.

    5. ab wann sollte man Narbensalben benutzen? Erst wenn die Fäden weg sind?

    Wenn Dein PC das ok dafür gibt, üblicherweise, wenn alles geschlossen ist.

    Liebe Grüße
    Seide

  7. User Info Menu

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    @Seide
    Vielen lieben Dank für die Infos. Ich bin im Moment einfach noch sehr verunsichert. Ich habe mich hier durch viele Beiträge geforstet und bin natürlich auch auf etliche Nach-OP-Komplikationen gestossen. Ich möchte unbedingt eine Wundheilungsstörung vermeiden, aber wahrscheinlich hat man da auch nur bedingt Einfluss.
    Das Schlafen auf dem Rücken finde ich persönlich am schlimmsten, muss mich nachts mehrmals aufsetzen, da mir der Rücken schmerzt. Ich habe meinen PC persönlich wegen der Schlaferei noch nicht gefragt, im Merkblatt steht bis zu 6 Wochen, das wird schwer. Aber ich habe nächste Woche Nachsorgetermin, da werde ich es nochmal ansprechen.
    Das Stricken wurde mir erlaubt, aber man bewegt die Arme doch ständig, zwar nur in kleinen Bewegungen, aber ich hab das in der Brust gespürt. Jetzt lass ich es erstmal lieber. Es ist einfach schwer, so garnichts mehr zu tun........und es ist so schwer zu erkennen, was ist jetzt an Schmerz unbedenklich, was nicht......
    In vielen Berichten habe ich von Drainagen gelesen, meine Verkleinerung ist komplett ohne verlaufen, hoffentlich ist das jetzt nicht nachteilig auf die Wundheilung. Meine rechte Brust sieht vogelwild aus, da ist schon ein ziemlich grosses Hämatom, aber laut PC alles im Normbereich.
    Die OP war vor 6 Tagen, ich finde das Ergebnis schon jetzt recht gut, aber die Brust ist noch sehr geschwollen, rechts mehr als links. Mir wurde gesagt, dass man das endgültige Ergebnis erst nach einem halben Jahr richtig sehen kann, ich hoffe es wird in Richtung B gehen.
    Ich habe auch gelesen, dass die meisten hier einen Kompressions BH getragen haben, mir wurde nur ein Sport BH angepasst. Nach 6 Tagen, waren die Träger sehr weit und ich hatte das Gefühl, dass er generell zu weit ist. Nach dem Waschen, passt er jetzt wieder. Wie sind da eure Erfahrungen? Wie eng sollte der BH um die Brust sitzen, habe mir 2 weitere bestellt. Normalerweise habe ich Unterbrustweite 75, der Sport BH ist aber 80.
    Ich bin sehr froh, dass ich dieses Forum als Austausch gefunden habe.
    Geändert von Wolke21 (24.02.2021 um 20:29 Uhr)

  8. User Info Menu

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Hallo Wolke21, hallo Seide und alle anderen natürlich auch ,

    ich habe auch nach ca. 6 Wochen wieder seitlich liegen können, das muss man langsam ausprobieren und dosieren ,
    d.h. ich habe zu Anfang immer nur kurz auf der Seite liegen können. Probiermal aus wie es für dich ist, wenn du das Kopfteil oder/und Fußteil erhöhst, das hat mir zu Anfang geholfen mich an die ungewohnte Schlafposition zu gewöhnen. Bei mir ist es inzwischen so, dass ich sehr gerne auf dem Rücken schlafe, ganz flach und mit einem dünnen Kopfkissen, das hätte ich mir nie vorstellen können.

    Ich habe nicht gestrickt aber gehäkelt und dann damit auch aufhören müssen weil ich es auch in der Brust gespürt habe.

    Ich habe den Eindruck dass die Unterbrustweite zu beginn größer ist, weil auch an den Seiten alles geschwollen ist. Mir geht es so dass ich meine neuen BH's inzwischen enger stellen muss und meine Kompris recht locker sitzen.

    Fäden abschneiden war bei mir auch nicht schlimm, das hat die Ärztin schon am 2. Tag im Krankenhaus gemacht. Gezogen wurde nichts, da es sich um selbstauflösende Fäden handelt. Um eine Wundheilungsstörung zu vermeiden ist es ganz wichtig dass du nicht mir den Fingern an die noch offenen Stellen kommst! Ich hatte mir zwar keine Wundheilungsstörung eingefangen, aber eine Entzündung in der rechten Brust, die mit Antibiotika erfolgreich behandelt werden konnte.

    Mit der Narbenpflege müsst ihr warten bis die Narben verheilt sind, sonst können sie wieder auf gehen. Ich glaube ich habe da nach 6 Wochen mit begonnen. Meine Physiotherapeutin hat gesagt wichtiger wie das Cremen sei es die Narben und darunterliegenden Verhärtungen vorsichtig zu massieren, das habe ich in Kombination auch so getan, an manchen Stellen sind die Verhärtungen schon weg und überall weicher geworden. Wichtig ist das ihr auf jedenfall wartet bis sich die Wunden geschlossen haben, auch wenn man schnell was tun will und ungeduldig ist (ging mir jedenfalls so ).

    Ich bin auch heilfroh dass ich diesen Schritt gegangen bin. Mir geht es seither rundrum viel besser.

    Euch allen weiterhin gute Heilung und herzliche Grüße

    Rekl

  9. User Info Menu

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Hallo Rekl, hallo Seide,

    Vielen lieben Dank für die sehr informativen Tipps. Schlaftechnisch werde ich das auf jeden Fall ausprobieren. Ich schlafe zwar schon in einem Kissenberg, aber wache etliche Male mit totaler Verspannung auf! Echt nicht schön.
    Hab mir das Bebanten Narbensilikongel-Roller gekauft, warte jetzt aber erst meinen Nachsorgetermin ab. Es ist ja noch alles abgeklebt.
    Ich war gerade im Sanitätshaus und wollte mir einen Wechsel BH, vorzugsweise Kompression, kaufen. Fehlanzeige, Anita Sport ist viel zu wenig Halt, die Kompressions BHs kosten über 100€ Und da sie steril verpackt sind, konnte ich auch nichts anprobieren. Ich hab den Tipp bekommen, mir von meiner Frauenärztin einen verschreiben zu lassen.....hat da jemand Erfahrung? Ich bin Selbstzahler, habe auch garnicht erst versucht, die KK zu fragen. Insofern bin ich da eher pessimistisch was den BH betrifft. Aber ein Versuch ist es wert.
    Wiegesagt, jeder PC scheint da anders zu sein, ich habe „nur“ einen sehr festen SportBH bekommen, der sitzt auch bombenfest, aber am Rücken sitzen 2 Stellringe und die tun jetzt so langsam weh. Erfolg im Sanitätshaus waren der Kauf von 2 Silikonstrips für diese Ringe des BHs, wenigstens.
    Habe heute meine Brust begutachtet, sieht noch grün, blau, gelb aus bis unter die Brustrippen, echt heftig. Die rechte Brust ist an der Seite auch tief blau.....die Form ist wirklich gut geworden, aber ich finde die Brust insgesamt noch sehr breit und auch noch gross, messe jeden Tag, da tut sich jetzt noch nix. Aber da muss ich Geduld zeigen, ist ja noch zu früh.
    Ich bereue trotzdem nichts, ich habe fast 40 Jahre und 3 Anläufe gebraucht😃, meine Kinder und mein Mann haben mich wirklich sehr unterstützt, und zu diesem Schritt ermutigt, ich bin echt dankbar, obwohl ich mir die Woche vorher buchstäblich in die Hos‘n vor Panik gemacht habe😂
    Viele Grüsse
    Wolke

  10. User Info Menu

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Hallo Wolke21,
    den Bebanthenroller habe ich auch. Für eine Anwendung ist es bei dir aber bestimmt noch zu früh.
    Ich habe mir einen BH der Fa. Selima bestellt und in ganz zufrieden damit. Ich glaube der hatte so um die 80€ gekostet.
    Wenn der nicht passt kannst du ihn glaube ich auch zurückschicken.
    Würde mich für dich freuen wenn dir deine Frauenärztin einen BH verschreibt.
    LG
    Rekl

Antworten
Seite 419 von 420 ErsteErste ... 319369409417418419420 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •