Antworten
Seite 408 von 408 ErsteErste ... 308358398406407408
Ergebnis 4.071 bis 4.076 von 4076
  1. User Info Menu

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Hallo ihr lieben, ich melde mich auch mal wieder!

    Ich hatte letzte Woche meine DRITTE OP (Zwei Verkleinerungen und jetzt noch eine Korrektur). Die linke Brust war ja bei mir nach der zweiten Verkleinerung ein wenig verbeult und unten sehr gerade weil die Narbe "festklebte" und ich hatte ständig einen ziehenden Schmerz. Jetzt wurde ich unter lokaler Betäubung noch mal aufgemacht und mein Arzt hat einen Klumpen Narbengewebe entfernt. Das war wahrscheinlich eine Nachblutung, die sich nach der zweiten Verkleinerung gebildet hat, die innen drin dann die Form verzerrt hat und als hartes Narbengewebe auf den Nerv gedrückt hat. Ich trage jetzt wieder Kompri, was bei dem Wetter nicht so angenehm ist, aber was muss das muss. Kann jetzt schon sagen, dass die linke Brust der rechten viiiel ähnlicher ist und ich hoffe sehr, dass sie sich auch dann komplett verheilt gut anfühlen wird.
    Mein Kompri ist übrigens von Anita, hatte den nach jeder OP (natürlich in verschiedenen Größen) von meinem PC bekommen und bin sehr zufrieden damit. Bin auch eine von denen, die ihren Kompri ewig lang getragen haben, vor allem zum Schlafen. Bin nie auf Sport-BHs umgestiegen, sondern hab solange den Kompri getragen bis alles andere auch wieder ging. :D

    Spencerstwin, es tut mir wahnsinnig leid, dass du so unglücklich mit deinem Ergebnis bist! Dass die Brust zu groß bleibt, das passiert ja vielen Frauen - mich eingeschlossen. Es fällt mir schwer, mir das mit den Brustwarzen vorzustellen, ich glaube, das ist aber auch Geschmackssache. Mein PC hatte mich vorher gefragt und ich hatte gesagt, ich hätte sie gerne sehr mittig, und das sind sie auch. Er meinte, es gibt aber auch Frauen, die sie gerne ein wenig höher hätten. Wenn dir die Brust sowieso noch zu groß ist und die linke auch größer als die rechte, könnte man ja bei einer weiteren Verkleinerung die Brustwarzen noch mal versetzen.
    Ich verstehe total, dass du das Vertrauen in deinen Arzt verloren hast! Es ging mir auch so, nachdem er sich bei der ersten Verkleinerung so verschätzt hatte und ich jetzt nach der zweiten Verkleinerung diese Komplikation in der linken Brust hatte. Ich war so wütend auf ihn und auch auf mich selbst, dass ich mir diesen Arzt ausgesucht hatte. Inzwischen weiß ich aber, dass diese Komplikation nichts mit ihm zu tun hatte und einfach Pech war. Und was die Größe angeht:
    Ich war vor ein paar Wochen noch bei einem anderen PC, bei dem ich mich vor meiner ersten Verkleinerung auch schon vorgestellt hatte, weil ich einfach eine zweite Meinung wollte. Und er hat mir dann gesagt, dass er meine jetzige Brust viel zu klein findet und nie im Leben so operiert hätte. Er und auch mein PC haben beide gesagt, dass man als Chirurg Probleme kriegen kann, wenn man zu viel wegnimmt und die Frau dann findet, dass die Brust zu klein für den Körper geworden ist. Dann könnte sie klagen. Wenn sie zu wenig wegnimmt, operieren sie einfach normal und rechtlich kann ihnen keiner was.

    Dass du dich aktuell nicht noch einmal von deinem PC operieren lassen willst, kann ich verstehen. Ich habe das auch zwischendurch gedacht. Hab's dann aber aus drei Gründen trotzdem noch mal gemacht: 1. Geld 2. weiß dein PC genau, wie er operiert hat, und kann in einer Folge-OP demselben Muster folgen. Wenn das jemand anders macht, kann es da Komplikationen geben. 3. Ich glaube inzwischen wirklich nicht mehr, dass es bei einem anderen PC anders gelaufen wäre.

    Dass du dich nicht verstanden fühlst, ist natürlich super schade, ich würde aber an deiner Stelle trotzdem noch mal das Gespräch suchen! Wenn deine Wut etwas abgeklungen ist, siehst du die Sache vielleicht schon ganz anders. Ich bin im Nachhinein sehr froh, bei meinem PC geblieben zu sein (obwohl ich mir natürlich gewünscht hätte, dass alles bei der ersten OP schon geklappt hätte).

    Was die Heilungszeit angeht: meine Brust hat sich bei beiden Verkleinerungen eigentlich nur in den ersten drei Monaten verändert. Klar fängt sie danach noch ein wenig an zu hängen, aber die Heilung war dann abgeschlossen und das Endbild eigentlich auch fertig. Das ist aber natürlich auch bei jedem anders.
    ich drücke dir die Daumen, dass du das alles gut überstehst!

    Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße
    Sandra

  2. User Info Menu

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    PS: Spencerstwin, ich komme aus deiner Gegend, melde dich gerne per Privatnachricht (gibt es sowas hier) falls du über PCs in der Gegend quatschen willst. Ich hatte mich damals bei mehreren vorgestellt, vielleicht magst du dir ja bei einem anderen PC eine zweite Meinung einholen.

  3. User Info Menu

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Hallo Juko,
    so ganz ohne BH zu gehen ist wirklich mutig.
    Somit Kompliment für diese "gezwungenermassene" Premiere.
    Da sich meine Hautirritation durch die Pilzsalbe, die meine Hausärztin gegeben hat, verschlechtert hat, hab ich ein Foto an meine Hautärztin geschickt. Sie sagte, dass das kein Pilz wäre und ich die Stelle nur mit Octenisept besprühen soll und eine Kompresse zwischen der Stelle und dem BH legen soll. Jetzt hat es sich verbessert.
    Diesen 14tägigen Pflasterwechsel finde ich mühsam, vor allem, weil das Pflaster sich nach dem täglichen Duschen ablöst.
    Komischerweise sind meine Brüste, die in den ersten 3 Wochen überhaupt nicht geschmerzt haben, jetzt schmerzempfindlich, vor allem nachts. Ich teste mich gerade durch die Sport-Bhs und jeder tut nach einiger Zeit weh. dDer Einzige, der nicht
    schmerzt ist
    mein Kompri Marena Recovery aus dem Krankenhaus ist, weil der vom Material sehr fest ist.
    Mit dem Kompri von Silima, der herrlich weich ist, hab ich auch ein Schmerzempfinden. Ich hab ihn mir jetzt in Gr. 85 B/C bestellt, obwohl meine Unterbrustweite 79 ist.
    Überhaupt hab ich mit dem Finden der richtigen BH-Grösse ein Problem. Ich empfinde alle BHs nach ca 1 Std tragen als zu eng, vor allem beim Unterbrustband. Ich hab mir auch schon überlegt, wie du, auf ein grösseres Cup, also D umzusteigen.
    Möglicherweise liegt es an der Form der Brust, sie geht nicht nach vor, sondern eher nach aussen in die Breite. Grundsätzlich bin ich mit dem Ergebnis zufrieden, aber sie ist breiter als vor der Op.
    Ich wünsche Allen noch einen schönen Tag!
    Liebe Grüße
    Ginger
    Geändert von Ginger54 (27.06.2020 um 21:23 Uhr)

  4. User Info Menu

    smirk AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Hallo Ginger,

    dass mit dem breiten Brustansatz haben hier schon ganz viele berichtet. Mir selbst geht es auch so.
    Also breiter ist es nicht geworden, aber eben auch nicht schmaler.
    Wenn die BH's der Breite nach passen ist im Cup oft noch Platz "nach vorne".
    Ich trage daher kaum noch Bügel-BH's, da stimmt einfach oft die Form nicht. Besser komme ich mit weichen Baumwoll-BH's zurecht die sich gut anpassen. Viel Halt brauche ich ja nicht mehr (*freu*)

    Am liebsten trage ich Modelle mit breitem, weichen Unterbrustband oder Bustiers. Alles andere reizt oft noch die Narben, vor allem bei warmen Wetter. Ich hoffe das wird irgendwann besser.

    Gut, dass deine wunde Stelle jetzt besser wird, alles ist Besser als ein Pilz, da schmiert man ja minimum 6-8 Wochen....
    Hoffe der neue Silima passt bei dir besser.
    Ich hatte auch den von Anita, aber da hat mich der Klett an der Schulter immer wieder gejuckt.

    Schläfst du noch ausschließlich auf dem Rücken?

    Liebe Grüße
    Juko

  5. User Info Menu

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Hallo Juko,
    auf dem Rücken habe ich nur ca zwei Wochen geschlafen. Mein PC hat gesagt, dass auch seitlich schlafen erlaubt ist. Ich bekam vom Rückenschlafen das ISG-Syndrom, was sich aber bald gebessert hat.
    Leider hab ich jetzt wirklich ein Problem. Gestern abend sah ich, dass die obere Hälfte der senkrechten Narbe links stark gerötet und entzündet ist, auch tw offen. Da ich nicht wusste, was tun, hab ich wie immer ein Strip micropure drauf. In der früh Foto an meinen PC geschickt, der meinte, das wäre eine Wundheilungstörung. Ich soll auf diese Stelle jetzt ein normales Pflaster geben.
    Es tut sehr weh und natürlich schmerzt der BH an dieser Stelle.
    In der Apotheke wurde mir ein Pflaster mit Silber empfohlen, ich hoffe, ich mach nichts falsch?!
    Ich hab nicht erwartet, dass nach 5 Wochen relativ problemloser Abheilung noch so was passiert und überleg, was die Ursache sein könnte. Hat der BH dort gescheuert bzw war zu eng? Ich hab ja mal erwähnt, dass mir alle neu gekauften BHs in 80 zu eng sind und ich offenbar jetzt eine grössere Unterbrustweite hab. Da die bestellten grösseren BHs noch nicht eingetroffen sind, quäl ich mich noch mit den engen 80ern. Aktuell bei der Hitze ist es auch nicht einfach diese Wunde zu behandeln. Seit gestern sieht sie bei jedem Öffnen des BHs schlechter aus. "Seufz"
    Hatte jemand hier im Forum eine Wundheilungstörung und was habt ihr gemacht?
    Ich wär über jeden Tipp dankbar.
    Liebe Grüße
    Ginger

  6. User Info Menu

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Hallo zusammen,
    @ginger54 ich habe auch Wundheilungsstörung vom feinsten.. Ist bei mir nach genau 3 Wochen los gegangen..Pünktlich am Abend vor dem Termin, wo alle Fäden gezogen werden sollten, hat sich meine rechte Brust im unteren Bereich heiß und schmerzhaft angefühlt.. Mit immensen Druckgefühl. Meine PC wollte dort auch die Nähre noch drin lassen, was jedoch nicht funktioniert hat, da ich die Brust gespült bekam... Ich kann nur sagen ES WAR DIE HÖLLE....Da die Spülung wegen den Nähten nicht wirklich durch kam, mussten die Fäden dann letztendlich raus. Hab jetzt ein Centgroßes Loch im Nahtverlauf das jetzt erst (morgen sind 7 Wochen nach Op) am zuwachsen ist.In das Loch kam nur Betaisodona um zu verhindern, dass Bakterien rein kommen und es gab ne Dosis Antibiotika wegen der Entzündung. Letztendlich war es aber gut mit dem Loch, da ich täglich über diese Loch Flüssigkeit und Sekret rausdrücken konnte, was kurzzeitig eine Erleichterung brachte, da der Druckschmerz doch ziemlich heftig war.. Seit ein paar Tagen geht es jetzt langsam aufwärts.. Loch ist am zuwachsen..
    Blöd nur dass an der Brust im Bereich des Lochs jetzt eine Delle nach innen ist.. Und die Brust auch kleiner ist als die Linke.. Was mich auch sehr beunruhigt.. Aber ich versuche mich jetzt nicht mehr kirre zu machen, da man momentan eh nix an der Situation ändern kann.. Meine PC meinte wenn das mit dem Loch nicht schön verheilt, wird sie mir das später korrigieren. Also heißt es nach wie vor... Geduld Geduld Geduld..Ginger ich würde die Wunden regelmäßig mit Omnisept säubern und anschließend Betaisodonasalbe drauf tun.. Weiterhin gute Genesung

Antworten
Seite 408 von 408 ErsteErste ... 308358398406407408

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •