+ Antworten
Seite 396 von 403 ErsteErste ... 296346386394395396397398 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.951 bis 3.960 von 4027

  1. Registriert seit
    05.09.2019
    Beiträge
    100

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Hallo Sandra,

    meine Brustwarzen sind auch unterschiedlich. Zum einen etwas von der Höhe der Warze/Nippel, zum anderen von der Form.
    Bei einer BW fehlt optisch ein bisschen. Also oben ist die sonst runde BW ganz flach, wie abgeschnitten. (haha, ist sie ja auch).
    Aber ich finde das nicht so schlimm.
    Mein Busen war zuvor alles andere als perfekt und diesen Anspruch habe ich auch jetzt nicht.
    Ich werde mal abwarten wie es mit verblassten, unauffälligeren Narben aussieht.
    Sollte es mich dann tatsächlich noch stören, kann ich noch immer über eine Pigmentierung/Tättowierung nachdenken. Also so, dass die BW der Form nach mit Farbe optisch angepasst wird.
    Die Idee hatte Mendo und seither ich das im Hinterkopf habe bin ich beruhigt und ich mache mit da keinen Kopp mehr.
    War echt ein toller Tipp.

    Es gibt auch wasserfeste Camouflage in "brustwarzenrosa" zu kaufen. Damit könnte ich mir die fehlende Rundung aufmalen falls ich mal in die Sauna möchte und mich so nicht zeigen will.
    Aber ich sehe das sehr locker: die Narben sieht man ja auch und jeder andere Körper ist auch nicht perfekt.
    Mir tut es gut Lösungen für mein "Problem" zu haben (ist ja nicht wirklich eins) und damit ist es für mich eigentlich schon erledigt.

    Ich wünsche dir, dass sich das Gesamtbild durch die Heilung noch etwas formt. Ist ja alles noch recht frisch.

    Liebe Grüße
    Juko


  2. Registriert seit
    09.07.2019
    Beiträge
    9

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Hallo arzu,
    vielen Dank für die Infos. Ich habe bis jetzt das Gutachten vom PC, Orthopäden, Hausarzt und Dermatologen. Was hat denn dein Gynäkologe geschrieben? Ich wechsele meinen gerade und habe erst am 10.2. einen ersten Termin bei meiner neuen Gynäkologin, will aber schon jetzt den Antrag stellen. Es scheint so zu sein dass die Krankenkassen erstmal generell ablehnen, weil dann viele wohl schon aufgeben. Wenn der Antrag abgelehnt wird kann ich ja immer noch ein Gutachten von der Physiotherapie einreichen. Ein bisschen Gedanken mache ich mir weil ich mich wegen Rückenschmerzen nicht habe krankschreiben lassen, allerdings habe ich eine Schmerztherapie wegen chronischer Kopf und Rückenschmerzen gemacht.
    Naja, muss ich halt abwarten...
    Ich bin echt froh auf dieses Forum gestoßen zu sein und von euren Erfahrungen zu profitieren, mit euch zu bangen und zu freuen wenn alles gut gelaufen ist.
    In diesem Sinne allen viel Mut, Zuversicht und gute Heilung!
    Liebe Grüße
    Rekl


  3. Registriert seit
    22.11.2019
    Beiträge
    39

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    @Lechi, Glückwunsch zur überstanden OP. Ich wünsche dir eine sorgenfreie Genesung!

    @San meine Brustwarzen sind auch nicht mehr rund, eine oval, die andere ansich ok. Ich hatte die Idee mit dem tätowieren auch schon. Allerdings finde ich das auch nicht so wild, wobei ich doch sonst so kritisch mit meiner neuen Brust bin. Das stört mich nicht, die Narben auch überhaupt nicht. Ich kann mir vorstellen, dass die sich noch nachträglich verformen, während die Brust abachwillt und absackt?

    @Katti ich bin zwei Monate Post OP, bei mir hat sich auch noch nichts nennenswertes gesenkt. Die Form hat sich verändert, die Masse ist ein wenig nach unten gerutscht, dadurch sieht die Brust viel natürlicher aus. Ich glaube, das trägt dazu bei, dass ich die Größe inzwischen auch besser akzeptieren kann. Aber Bleistifte? Da muss ich mir wohl ein neues versteck suchen, der Trick funktioniert nicht mehr 😄

    Ich finde ohne BH sein übrigens gerade fantatstisch und übe das jetzt täglich zu Hause. Draußen immer noch Kompri, nachts mal schauen.

    LG, Ruth


  4. Registriert seit
    15.11.2019
    Beiträge
    20

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Hallo zusammen :)
    Danke für die Genesungswünsche :). Heute gehts mir schon echt besser. Am Freitag darf ich dann nachhause. Morgen werden die Drainagen gezogen ... ich hab Angst ohne Ende :/ ich hätte am liebsten eine Narkose 🙈.
    Ich berichte nächste Woche mal genauer.

    Lg 😊


  5. Registriert seit
    05.09.2019
    Beiträge
    100

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Lechi,

    das Ziehen der Drainagen ist nicht schlimm.
    Unangenehm ja, schmerzhaft nein. Ist nur ein kurzer Ruck und dann ist es schon vorbei.
    Mach dir keine Sorgen deswegen.

    Bei mir hat der Arzt - ein junger Kerl - hinterher mit dem Schlauch rumgeblödelt und von der Flüssigkeit ist etwas auf den Boden getropft, gegen Schrank und Tisch gespritzt und auf den Koffer meiner Bettnachbarin. Die war natürlich richtig begeistert.... 😖

    Weiterhin gute Genesung,
    lG
    Juko


  6. Registriert seit
    15.11.2019
    Beiträge
    28

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Zitat Zitat von Juko75 Beitrag anzeigen
    Herzlichen Glückwunsch Lechi, freue mich mit dir �� ��
    Denk immer dran: Eile mit Weile - lass dir selbst viel Zeit, ist ein großer Eingriff.
    Bin gespannt was du berichtest wenn du "sie" das erste Mal richtig gesehen hast.
    Alles Gute weiterhin

    @Katti: Den Bleistifttest würde ich aktuell auch (noch...) bestehen ��
    Vor der OP hätte ich mir 'ne Packung Filzstifte drunter klemmen können und damit zum einkaufen gehen.... da wäre nix runter gefallen ������
    Zum Thema "BH-los": vielleicht sollte ich einfach mutiger sein ? ��
    Wenn ich mich ohne BH bewege (max vom Schlafzimmer bis unter die Dusche) dann zieht es etwas. Das empfinde ich als unangenehm. Aber vielleicht müssen sich die beiden auch erst an Freiheit gewöhnen?
    Auch auf der Seite liegen ist oben ohne nicht angenehm. Vielleicht braucht es einfach noch etwas Zeit. Ist auch alles noch sehr fest innen., besonders unten/außen.
    Habe nächste Woche Abschlußkontrolle, mal sehen was da gesagt wird.
    Aber ich kann mir so gut vorstellen wie du dich fühlst - da freue ich mich auch schon drauf. Genieße dieses neue Gefühl, irgendwann ist es bestimmt ganz normal ��

    Liebe Grüße
    Juko
    Hallo Juko,

    ja das mit der Packung Filzstifte kann ich unterschreiben.

    Ich denke auch, man muss sich nur trauen den BH mal wegzulassen. Am Anfang war es ja auch irgendwie komisch/unangenehm. Aber je länger man den beiden ihre Freiheit gibt, desto wohler fühlt man sich. Also bei mir war es so.
    Ich liege mittlerweile sogar zeitweise wieder auf dem Bauch, obwohl auch ich immer noch diese komischen Verhärtungen unter der senkrechten Narbe habe.

    Ich habe gestern gelesen, dass die innere Heilung der Brust 6 is 12 Monate dauert und dann auch noch Verhärtungen weggehen können. Da mache ich mir erst mal noch keine Sorgen.

    LG Katti


  7. Registriert seit
    15.11.2019
    Beiträge
    20

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Hallo ihr lieben 😊

    Vielen Dank für eure lieben Nachrichten und den Zuspruch 😊. Man fühlt sich dann einfach nicht so alleine.

    So jetzt geht es mir viel besser und ich melde mich mal etwas ausführlicher. Gerade eben wurden die Drainagen gezogen und ich bin ein neuer Mensch 😊. Mich machen so Schläuche im Körper immer fix und fertig .... das ziehen war okay aber das raus ziehen (die 2 Sekunden) haben schon gut gebrannt. Aber gut da muss man durch ... leider gleich 2 mal 🙈.

    So morgen gehts nun nachhause. Ich freu mich schon sehr da ich hier nicht gut schlafe. Mein Rücken tut mir sehr weh 🙁. Die op ist optimal verlaufen. Ich musste am Abend vor der op hier sein und wurde dann direkt eingezeichnet. Am Morgen hat dann der Oberarzt nochmal drüber geschaut. Ich wurde von 3 Ärzten operiert. Meine op hat 2 Stunden gedauert, als ich aufgewacht bin hatte ich etwas schmerzen aber nicht arg. Sie haben mir dann gleich was gegeben damit das generell nicht so schlimm wird. Es fühlt sich aber nur an wie Muskelkater und man ist natürlich auch vorsichtig. Mein bh hab ich am Tag nach der op bekommen und trage ihn seit dem. Ich bin sehr zufrieden, ist total bequemen und weich und er gibt mir guten Halt. Die Ärzte sind auch zufrieden und nun muss ich in 2 Wochen zur Kontrolle kommen.

    Nun hoffe ich das alles weiterhin so komplikationslos verläuft.

    Ich wünsche euch einen schönen Tag 😊

    Liebe Grüße
    Lechi


  8. Registriert seit
    19.11.2018
    Beiträge
    39

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Hallo zusammen,

    @Lechi: es freut mich sehr, dass alles so gut gelaufen ist! Das Problem mit den Rückenschmerzen hatte ich anfangs auch, die ganze Zeit sitzen und liegen tat mir gar nicht gut. Der Rücken tat mir mehr weh als die Brust. :D vor allem hatte ich die ersten Tage nach der OP auch eine total miese Haltung, weil ich beim gerade stehen immer das Gefühl hatte, dass das an den Narben zieht, das hat die Sache natürlich auch nicht besser gemacht. Aber du wirst sehen, dass du in den ersten Tagen echt jeden Tag eine Verbesserung im Wohlbefinden feststellen kannst! Das schlimmste hast du überstanden, jetzt geht's nur noch bergauf. :)

    @Juko und Ruth: ich bewundere, wie locker du mit der ganzen Sache umgehst. Ich bin da schon sehr perfektionistisch, aber du hast recht, Juko: meine Brust war vorher nicht perfekt, dann muss sie es jetzt auch nicht sein. Wobei: vorher waren sie zwar alles andere als schön, aber immerhin waren sie gleich. :D ich werde jetzt mal abwarten, wie sich die Brustwarzen beim Abschwellen noch verändern. Ich könnte mir aber auf jeden Fall vorstellen, das noch mal korrigieren zu lassen, vor allem, wenn es ein minimaler Eingriff ist. Die Narben beispielsweise stören mich auch überhaupt nicht, es sieht für mich total normal aus, fast so, als würden von Natur aus zu meiner Brust gehören. Vielleicht liegt das daran, dass ich mich schon vor der OP darauf einstellen konnte, an Asymmetrie dagegen habe ich nie gedacht, vor allem, weil nach der ersten OP alles komplett symmetrisch war.

    Ich bewundere auf jeden Fall auch, wie mutig ihr alle ohne BH seid. Ich werde den Kompri vermutlich wieder ewig tragen. :D Finde ihn aber auch sehr bequem und würde sagen, lieber ein wenig zu lang tragen als zu kurz. :)

    Liebe Grüße und allen weiterhin eine gute Genesung
    Sandra


  9. Registriert seit
    15.11.2019
    Beiträge
    20

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    @San73 ja die Rückenschmerzen sind wirklich schlimmer als der Rest 😅.

    Ich bin nun exakt 1 Woche Post op und fühle mich total gut. Ich hab keine Schmerzen klar zwickt und zieht es bisschen aber für so einen Eingriff gehts mir wirklich top. Meine Wunden haben nicht nachgeblutet, außer an der linken Brust wo die Drainage drin war aber nur minimal. Ich kann es gar nicht glauben das ich so gar keine Schmerzen habe und alles so top verlaufen ist bis jetzt. Müde bin ich noch viel aber ich hab im kh auch total schlecht und wenig geschlafen.

    Klar verläuft es bei jedem etwas anders aber ich kann euch nur ermutigen es durchzuziehen und habt keine Angst !!! Ich bin super schmerzempfindlich / ängstlich / wehleidig aber es war wirklich wirklich nicht schlimm. Als die Drainagen draußen waren, war alles tip-top.

    Liebe Grüße 😊

  10. Avatar von Mendo
    Registriert seit
    25.04.2006
    Beiträge
    2.107

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Liebe Lechi, ich will Deine Euphorie nicht bremsen, aber es kann sein, daß die Schmerzen erst später kommen. War bei mir jedenfalls so. Es waren so kurze Stiche.
    Too blessed to be stressed

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •