+ Antworten
Seite 381 von 397 ErsteErste ... 281331371379380381382383391 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.801 bis 3.810 von 3966

  1. Registriert seit
    15.11.2019
    Beiträge
    27

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    So Ihr Lieben,

    melde mich zurück. Die Pflaster sind ab und die Fädenknoten sind raus.
    Es war total easy, tat überhaupt nicht weh.
    Doc war zufrieden, alle Nähte sind soweit gut verheilt. Es gibt an einigen wenigen Stellen an der Unterbrustnaht, die bei mir auch unglaublich lang ist, noch einige Krusten. Ich soll die Narben mit Bepanthen eincremen. Er meinte auf meine Frage hin, dass ich wenn die Krusten ab sind, auch Silkonpflaster nehmen kann.

    Habe ihn auch gefragt, ob das normal wäre, dass die Brüste jetzt so unglaublich empfindlich sind. Er meinte ja, das ist normal, ich bräuchte mir keine Sogen machen.

    Dann hat er noch Fotos gemacht und war sichtlich stolz auf sein "Werk". Er meinte es wäre jetzt eine sehr schöne Brust. Das finde ich auch. Wenn ich mich nackt vor dem Spiegel sehe, habe ich plötzlich viel mehr Oberkörper. Vorher sah man irgendwie nur Brust.

    Jetzt hoffe ich, dass die Krusten unter der Brust bald abfallen und sich nichts mehr entzündet.
    Habe mich übrigens gar nicht erschrocken, als ich die Nähte nun so gesehen habe. Um die Brustwarze herum sind sie schon ganz fein und dünn. Auch die senkrechte Naht sieht gut aus. Nur halt unten in der Mitte an der Kreuzung, das gefällt mir noch nicht so gut. Aber das bekomme ich hoffentlich auch bald in den Griff.

    @ Juko, wie war es bei Dir heute?

    Ich wünsche Euch allen einen wunderschönen Tag.

    LG Katti


  2. Registriert seit
    05.09.2019
    Beiträge
    86

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    @Katti
    mein "Bericht" steht direkt vor deinem 😉

    Hast du eine Empfehung für Silikonpflaster bekommen?


  3. Registriert seit
    15.11.2019
    Beiträge
    27

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Haha, ja, ich habs zu spät bemerkt, dachte ich bin vor Dir fertig.

    Eine Empfehlung für ein bestimmtes Pflaster habe ich nicht bekommen. Hatte aber auch nur allgemein gefragt.

    Ich bekomme morgen so einen Bepanthen-Roller. Da klebe ich jetzt erst mal noch nix. Ansonsten mache ich mich nochmal im Netz schlau, welches Pflaster da so empfohlen wird.

    Sollst Du auf die noch nicht ganz abgeheilte, also suppende Stelle irgendwas außer der Kompresse drauf machen? Ich habe das erst zu Hauses selbst gesehen. Er hatte zu mir gesagt, es wäre alles supi.

    Ich werde erst mal nix drauf machen, mal sehen wie sich die Stellen entwickeln. Sollte es Probleme mit der Wundheilung geben, habe ich mir zur Vorsicht Betaisodona-Salbe besorgt.

    Auf der Seite dürfte ich jetzt auch wieder schlafen, solange ich dabei keine Schmerzen habe.
    Das werde ich heute abend gleich mal ausprobieren. Den Kompri soll ich noch 2 Wochen tragen. Aber da alle von 6 Wochen berichten, werde ich das auch mindestens so lange tun.


  4. Registriert seit
    09.06.2019
    Beiträge
    117

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Hallo ihr Zwei,
    schön, dass eure Kontrolluntersuchung so gut verlaufen ist. Ich bin mal gespannt wie lange ihr euren Kompri noch freiwillig tragt!😉😆
    Liebe Grüße
    Arzu


  5. Registriert seit
    05.09.2019
    Beiträge
    86

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Ich glaube mein Kompri ist doch zu groß inzwischen ☹
    Toll, dass ich gleich 2 davon habe...🙄
    Jetzt ohne die Pflaster fehlt mir irgendwie Halt und jetzt am Ende des Tages tut mir bei jedem Schritt die Brust weh....

    @Katti: ich soll mit den suppenden Stellen gar nichts machen. Also dort auch keine Bepanthen schmieren. Nur täglich eine saubere Kompresse drauflegen, wird ja dann vom BH gehalten.
    Die Stellen sind auch nicht wirklich offen, nur im Pflaster war eben immer ein bisschen Sekret.
    Nach dem Fadenkürzen heute auch an beiden Brustwarzen.

    Ich habe gar nicht gefragt wie lange ich die Arme nicht über Schulterhöhe heben darf und wie lange nichts schweres heben?
    Wie ist das bei euch?

    LG
    Juko


  6. Registriert seit
    24.10.2019
    Beiträge
    41

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Hallo ihr alle! 🤗 Das freut mich, das alles so toll läuft bei euch! 😃👍🏼 Also meine Ärztin hat mir die Mepiform Silikon-Narbenpflaster empfohlen. Die sind aber unbezahlbar!! Oder die Micropore hautfarben Strips! Von denen habe ich aber mit der Zeit sehr gerötete Haut bekommen. Dann verschrieb sie mir die Kelimed Narbencreme oder Bepanthencreme! Jetzt habe ich auf Empfehlung der Apothekerin die Bepanthen Narben-Gel mit Massage-Roller und die micropore silicone professional care Silikonpflaster gekauft (bezahlbar)! Ich darf auch auf der Seite schlafen, finde es aber noch sehr unangenehm, da die Unterbrustnarbe auf der Seite schmerzt! Ich hoffe das klingt bald ab! Ich trage nur Sport-BH‘s... seit Anfang an! Hatte nie einen Kompri bekommen! Sie meinte das genüge vollkommen, es müsse einfach ein gut sitzender Sport-BH sein! So ist jeder Arzt anders! 🤔 Ich darf auch keinen Sport machen... ich durfte auch kein Bowling spielen an der Weihnachtsfeier! Sie meinte, es könne die Narben aufreissen! Ansonsten mache ich eigentlich wieder alles! Ich höre auf meinen Körper, wenn es schmerzt ist es def. zu viel! Auch die Arme hebe ich wieder über den Kopf! Ganz schwere Dinge zu heben, vermeide ich nach wie vor! Aber Einkaufstaschen etc. sind kein Problem mehr für mich! LG Tamosi


  7. Registriert seit
    05.09.2019
    Beiträge
    86

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Hallo Ihr Lieben,
    bin heute sehr mimimi.... 😥
    Mir tut die Brust weh. Zieht bei jedem Schritt und jetzt wo keine Pflaster mehr über den Brustwarzen sind, sind sie im BH überempfindlich.
    Hatte mir 2 Sport-BH's bestellt. Sind heute gekommen und passen beide nicht.
    Irgendwie passt die Form gar nicht. Meine Brust ist jetzt im Verhältnis zur Größe sehr breit. Blöd. Also weiterhin den weiten Kompri tragen 😕

    Hoffe in den nächsten Tagen wird es besser.

    LG
    Juko


  8. Registriert seit
    15.09.2019
    Beiträge
    40

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Liebe Juko, das war bei mir genau so, die ersten Wochen war alles total überreizt und empfindlich, bei jeder Bewegung und Verlagerung, ich war sogar froh nach dem Duschen schnell wieder in den Kompri zu kommen damit sich ja nicht zu viel bewegt. Hast du probiert 2 BHs übereinander zu tragen für mehr Halt? Ich hatte mir "damals" kurz überlegt Stilleinlagen über die Brustwarzen zu legen damit es weniger reibt aber es ging dann schnell vorbei und habs dann doch nicht gebraucht.
    Ich wünsch dir eine gute Nachtruhe und dass es schnell vorübergeht! Durchhalten, das wird alles 😘


  9. Registriert seit
    05.09.2019
    Beiträge
    86

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Hallo Lilipe,
    vielen Dank für deine Nachricht 🌻
    Ich habe jetzt wie von dir empfohlen beide Kompris übereinander und es ist viel besser. 😘
    So habe ich den Halt den ich mir gewünscht habe.
    Habe mir auf EBay auch einen gebrauchten Kompri eine Größe kleiner bestellt. Fast 100 € in einen neuen wollte ich jetzt nicht mehr investieren.

    Am Samstag wollte ich einen Ausflug auf den Weihnachtsmarkt machen - da werde ich die Brustwarzen wieder verpflastern.
    Ich hatte übrigens auch schon über Stilleinlagen nachgedacht 😂
    Ich war aber unsicher, ob das wegen der Form so sinnvoll ist

    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende

    Liebe Grüße
    Juko


  10. Registriert seit
    05.09.2019
    Beiträge
    86

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    ich schon wieder ..... 🙄😂

    Wollte folgendes mit euch teilen:
    Ich war eben mit ätzenden Zahnschmerzen beim Zahnarzt.
    Zum Hintergrund: ich presse nachts die Zähne sehr stark aufeinander und trage daher eine Schiene. Im Moment schlafe ich ja noch auf dem Rücken (eher unentspannt) und durch die Schmerzen in der Brust ist sowieso alles doof.
    Beim Zahnarzt erwähnte ich nebenbei, dass ich kürzlich eine OP mit Vollnarkose hatte.
    Er meinte, dass die bei der Anästhesie oft sehr rabiat seien und nicht selten den Kiefer ausrenken. Es komme häufiger vor, dass Patienten hinterher Probleme hätten. Das passt auch dazu, dass mein Kiefer seit der OP morgens knackt wie blöd. Ich dachte das seien nur Verspannungen.
    Jedenfalls stellte er fest, dass der Biss verschoben ist und ich beim Zähnepressen nachts jetzt hauptsächlich einen Zahn belaste. Dadurch ist jetzt der Nerv völlig überreizt und schmerzt.
    Dies nur für euch zur Info falls ihr da auch Probleme habt/bekommt. Hoffe natürlich ihr bleibt verschont.
    Ich wäre gar nicht auf die Idee gekommen da einen Zusammenhang zu sehen....
    Die Angaben sind natürlich nur laienhaft von mir wiedergegeben und wie bei den Lottozahlen "ohne Gewähr"
    Ich kenne mich da gar nicht aus, für mich klingt es aber logisch

    Schönes Wochenende
    Juko

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •