+ Antworten
Seite 338 von 339 ErsteErste ... 238288328336337338339 LetzteLetzte
Ergebnis 3.371 bis 3.380 von 3381

  1. Registriert seit
    12.02.2019
    Beiträge
    178

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Morning @all
    Tannex,überstürze nichts mit der Arbeit. Ich weiß genau was du meinst,in der Stadt mit den vielen Menschen. Ging mir genauso.
    Weiterhin gute Besserung für deinen Rücken🍀
    Lg


  2. Registriert seit
    19.06.2019
    Beiträge
    2

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Hallo,

    ich lese seit Monaten dieses Forum und dachte mir ich schildere nun auch mal meine Geschichte und hole mir evtl, den ein oder anderen Tipp.
    Nach langem Überlegen habe ich mich dazu entschlossen meine Brüste verkleinern zu lassen, seit den letzten Monaten ( Jahr ) sind meine Rücken / Nackenschmerzen nicht mehr auszuhalten.

    Nun läuft mein Antrag bei der KK auf Kostenübernahme! Ging alles sehr schnell innerhalb von 1 Woche hatte ich schon einen Brief , welche Unterlagen sie noch benötigen.

    Jetzt kam heute der Brief mit dem Termin beim Medizinischen Dienst, kann mir jemand von euch sagen wie dieser Termin abläuft, was ich denen erzählen soll und was eher nicht und wie meine Change stehen ?

    Ich bin um jeden Tipp dankbar :)
    Geändert von ennov28 (19.06.2019 um 16:52 Uhr)


  3. Registriert seit
    09.06.2019
    Beiträge
    9

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Ich hatte den Termin vor kurzer Zeit und mein Antrag ist daraufhin genehmigt worden. Ich hatte übrigens eine sehr nette Ärztin. Hier wurde oft von sehr unfreundlichen MdK Ärzten berichtet, bei mir war das anders.
    Ich wurde zuerst genau nach meinen Beschwerden gefragt. Ich habe alle körperlichen Beschwerden geschildert und aufgezählt, dass ich schon alle konservativen Möglichkeiten ausgeschöpft habe. Danach wurde ich untersucht, d.h. gemessen und die Brust wurde gewogen. Auch wurde geschaut, ob ich einen gut sitzenden, passenden BH trage. Das ist sehr wichtig, denn sonst begründen sie eine Ablehnung damit.
    Nach diesem Termin hat es nochmal ca 4 Wochen gedauert, bis ich die Zusage bekam.
    Ich drück dir die Daumen, dass es klappt.


  4. Registriert seit
    19.06.2019
    Beiträge
    2

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Dass macht mir Hoffnung.
    Ich habe ziemlich ,, Angst '' vor dem Termin weil ich auch oft von Unfreundlichkeit gelesen haben und dass viele nach dem Termin eine Absage erhalten haben.

    Nächste Woche am Donnerstag ist es soweit :)


  5. Registriert seit
    09.06.2019
    Beiträge
    9

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Mir hatte alle Ärzte zu der BV geraten, alle hatten mir aber auch wenig Hoffnung bezüglich der Kostenübernahme gemacht. Wenn du die Beiträge hier gelesen hast siehst du, dass sie doch einige bekommen haben. Kämpfe dafür und gib nicht so schnell auf. Bei mir hat der ganze Genehmigungskram, von den ersten Arztbesuchen bis zum Bescheid, ca 7 Monate gedauert. Der erste Antrag wurde erstmal pauschal ohne MdK abgelehnt, habe dann einen Einspruch eingelegt, bei eem ich die Ablehnungsgründe widerlegt habe (anhand von Bescheinigungen meines Physios). Erst danach wurde ich zum MdK eingeladen.
    Den Rest eer Geschichte kennst du. Habe jetzt Ende Juli den OP Termin und plötzlich andere Sorgen. Bin froh, wenn das jetzt bald vorbei ist und wieder andere Themen in mein Leben treten.😊
    Dur wünsche ich für nächste Woche alkes Gute. Berichte mal.


  6. Registriert seit
    09.04.2019
    Beiträge
    16

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Hallo ennov28,
    erstmal willkommen im Forum. Ich gehöre zu denen, die zunächst nicht so gute Erfahrungen mit dem MDK gemacht haben. Ich fand die gesamte Prozedur ziemlich beschämend. Mein erster Antrag wurde nach Untersuchung durch den MDK abgelehnt. Das ist schon einige Jahre her und ich war damals so enttäuscht und man hatte mir keine Aussicht auf Kostenübernahme gegeben, dass ich nicht in Widerspruch gegangen bin. Das würde ich heute definitiv anders machen, und sofort in Widerspruch gehen.
    Ich habe im Frühjahr einen erneuten Antrag gestellt, dieser wurde dann problemlos nach Aktenlage genehmigt. Wofür ich allen extrem dankbar bin, die dieser Entscheidung zugestimmt haben (MDK und KK). Meine Operateurin hätte mir diesmal allerdings auch bei einem Widerspruch geholfen.

    Von ihr hatte ich den Tipp, das der BH beim Untersuchungstermin nicht zu optimal sitzen sollte. Außerdem fragte sie mich, ob ich Schmerzen am Brustansatz (Übergang Schlüsselbein / Brust, also oberer Busen) hätte. Die Schmerzen entstehen durch den Zug der Brust am Gewebe und sind weder durch Physiotherapie noch sonst was (außer evtl. Gewichtsabnahme bei hohem Fettanteil im Brustgewebe) zu reduzieren. Nur durch die Brustverkleinerung!

    Ich bin jetzt 4 Wochen nach OP. Meine Brust ist noch ein bisschen kleiner geworden. Es zwackt noch etwas und das Fremdgefühl ist auch noch nicht ganz weg.
    @alle "alten Hasen: "Wie lange hat das bei Euch gedauert bis es sich wieder so wie vorher angefühlt hat?

    LG Tannex


  7. Registriert seit
    09.06.2019
    Beiträge
    9

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Das ist ja interessant Tannex. Diese Beschwerden habe ich seit mehr als einem Jahr und niemend kann mir sagen, woher das kommt.
    Tja, im Moment ist es ja sehr ruhig hier. Ich hoffe, dass sich jemand meldet der dir deine Frage beantworten kann. Ich würde mich über Gleichgesinnte freuen, die auch bald operiert werden. Wahrscheinlich ist die Sommerzeit nicht gerade beliebt für diese OPs.
    Ich wünsche euch allen eine schöne Sommerwoche!


  8. Registriert seit
    12.02.2019
    Beiträge
    178

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Hallo Tannex,
    Ich bin jetzt 11 Wochen nach OP.
    Meine Brust hat sich von der Form her verändert. Sieht jetzt total natürlich aus. Narben sind hauchdünn.
    Ich weiß nicht genau,was du mit Fremdgefühl meinst. Das Aussehen? oder das Gefühl?
    Fremdgefühl war bei mir vom ersten Tag an „nicht“ vorhanden. Ich ❤️ sie,ich spüre sie.
    Das einzige was bei mir noch unangenehm ist,ist das seitliche schlafen🤷🏻*♀️Bauch liege ich nie.
    @arzu,freu dich auf deine op.
    Ich glaube generell lässt man Im Sommer nicht so gerne operieren, denke das hat auch mit dem schwitzen/Wundheilung zu tun. ABER ich hätte es auch zu jeder Jahreszeit getan,so schnell als möglich. Wollte halt den Sommer mal mit nem TOP grnießen. Es ist so ein gutes Gefühl nur einen Hauch von BH anzuhaben. 👌🏽🤗
    Lg Marion

    @Baki⁉️


  9. Registriert seit
    09.06.2019
    Beiträge
    9

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    Das glaube ich dir sofort. Ich freu mich auch auf die OP. Hatte vor ein paar Wochen noch total Angst davor, jetzt bin ich die Ruhe selbst. Im nächsten Jahr kann ich es im Sommer dann richtig genießen. Dieses Jahr ist dann ja erst mal Kompr.BH angesagt. Das wird sicher bei diesen Temperaturen nicht so lustig. Ich freue mich trotzdem und hoffe einfach, dass es nicht so heiß ist wie im Moment.


  10. Registriert seit
    09.04.2019
    Beiträge
    16

    AW: Brustverkleinerung - bitte um Erfahrungen!

    @ Mary60: mit Fremdgefühl meine ich, dass es immer noch Bereiche gibt, wo es sich in der Haut taub anfühlt. Speziell oberhalb der BW ist das so und seitlich bis unter die Achseln.

    Lt. meiner Ärztin ist das normal, da sie die Hautschicht vom restlichen Gewebe abgelöst haben, um dann die Brust neu zu formen.Vielleicht hängt das auch mit meiner ehemaligen Größe zusammen, dass sich das so extrem anfühlt.

    Bei der Hitze stört mich der KBH eher weniger. Es ist super, dass es keine schwitzige Unterbrustfalte mehr gibt, da die Brust steht und nicht hängt.
    Bei dem Wetter nicht schwimmen zu können, ist für mich die größte Einschränkung. Mein neuer Badeanzug wartet!!!

    @all: Wann seid Ihr das erste Mal wieder schwimmen gegangen?
    LG

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •