+ Antworten
Seite 5 von 23 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 228

  1. Registriert seit
    25.10.2008
    Beiträge
    6

    AW: Welche Substanz für welche Falten?

    hallo,

    ich bezahle für 1 ml restylane 320 euro. kostet perlane eigentlich ebenso viel? meine ärztin meinte, perlane wird tiefer gespritzt und man solle immer erst mal mit restylane anfangen.
    bin mit restylane sehr zufrieden, meine mundwinkel gehen wieder schön nach oben...
    nur nasolabyalfalten sind nach 5 monaten schon wieder etwas ausgeprägter.
    weiß jemand, ob da eher perlane angebracht wäre?
    lieben gruß

    tincta

  2. Avatar von Bobbie
    Registriert seit
    18.01.2006
    Beiträge
    8.977

    AW: Welche Substanz für welche Falten?

    Zitat Zitat von tincta
    hallo,

    ich bezahle für 1 ml restylane 320 euro. kostet perlane eigentlich ebenso viel? meine ärztin meinte, perlane wird tiefer gespritzt und man solle immer erst mal mit restylane anfangen.
    bin mit restylane sehr zufrieden, meine mundwinkel gehen wieder schön nach oben...
    nur nasolabyalfalten sind nach 5 monaten schon wieder etwas ausgeprägter.
    weiß jemand, ob da eher perlane angebracht wäre?
    lieben gruß

    tincta
    Hallo Tincta,

    ich zahle für Perlane 320 pro 1 ml. Dasselbe zahle ich für Restylane.

    Gerade bei den NBs ist Perlane bei mir deutlich länger haltbar (letztens waren es genau 12 Monate, als ich erst wieder zum Nachspritzen musste. Es wurden dann 0,8 ml nachgelegt).

    Bei den Mundwinkeln tendiert meine Ärztin leider auch zu Restylane. Dies hält bei mir aber nur einige wenige Monate. Das nächste Mal werde ich auch hier auf Perlane bestehen.

    LG Bobbie


  3. Registriert seit
    25.10.2008
    Beiträge
    6

    AW: Welche Substanz für welche Falten?

    hallo bobbie,

    vielen dank für deine schnelle antwort.
    dann werde ich bei den nasos nächstes mal auch perlane verlangen. hatte nur erst bedenken, weil ärztin das nicht vorrätig hat und bestellt werden muss. keine ahnung warum... sie spritzt wohl primär restylane...

    lieben gruß

    tincta

  4. Avatar von Sternenkicker
    Registriert seit
    24.07.2008
    Beiträge
    62

    AW: Welche Substanz für welche Falten?

    Man ist das alles interessant!!!
    Ich liebäugele ja auch schon, mit so ein paar Spritzen, und erwisch mich auch schon oft dabei, das ich Boobie suche, oder denke, das schreibt sie bestimmt was zu und suche gleich nach ihr.
    Also durch deine eigenen Erfahrungen u Anwendungen zählt für mich auch das, was du schreibst.
    Aber ich scheine noch blonder als ihr beide zu sein.....
    meine Fragen lauten
    1. die Nasolabialfalten, sind das die fiesen langen von der oberen Wange bis fanst am Kinn, li u re. neben der Nase?

    wieviel Perlane muß da so rein, womit muss ich rechnen (noch nicht so extrem ausgebildet bzw. "ein"gebildet

    2. unter den Augen was u wieviel bei son bisschen tieferliegenden Augen

    der Rest geht noch, bin ganz zufrieden
    LG Nachobenschauerin

  5. Avatar von Bobbie
    Registriert seit
    18.01.2006
    Beiträge
    8.977

    AW: Welche Substanz für welche Falten?

    Hallo Sternenkicker,

    ja die NBs sind diese beiden Falten vom Nasenende so leicht geschwungen zum Mundwinkel. Rechne hier mal bei normaler Faltentiefe mit ca. 0,8 - 1 ml Perlane.

    Bei den Tränenfurchen (Hohlaugen) unter dem Auge ist große VORSICHT geboten. Du darfst hier nur zu einem Spezialisten gehen, der dies wirklich häufig anwendet, ansonsten kann es zu einem Fiasko kommen. Dieses wirkt sich aus als z. B. Riesenbeutel, See oder auch schon mal als Tränensack unter den Augen und sieht schrecklich aus.

    Meine Ärztin hat mir unter dem Auge Restylane gespritzt. Ich musste aber auch 3x hingegehen bis ich das für mich perfekte Ergebnis hatte. Leider muss ich in naechster Zeit mal nachspritzen lassen (hat 6 Mon. gehalten). Allerdings werde ich wohl deutlicher weniger Restylane benötigen, als beim ersten Mal.

    LG
    bobbie

  6. Avatar von Sternenkicker
    Registriert seit
    24.07.2008
    Beiträge
    62

    AW: Welche Substanz für welche Falten?

    Hallo liebe Boobie und allen anderen,

    einen schönen Nikolaustag!!!!
    Dankeschön für´s genaue Falten orten. Aber sag mal, gehört die Falten, die bei Angela Merkel u meiner Chefin so ausgeprägt ist, und die definitiv schon mittig der Nase anfangen, auch zur NASOF????
    Ich hab ja son bisschen Angst vor den Einstichen, bin so extrem jaulig u schmerzempfindlich, bei allem was sich am Kopf u Gesicht ereignet. Hilft es, eine Schmerztabl. vorher zu nehmen? Blöde Frage an jemanden, der da durch geht und es nicht schlimm findet.....
    LG Nachobenschauerin

  7. 06.12.2008, 14:51

    Grund
    Spam

  8. 06.12.2008, 14:52

    Grund
    Spam

  9. Inaktiver User

    AW: Welche Substanz für welche Falten?

    Zitat Zitat von Sternenkicker Beitrag anzeigen
    Hallo liebe Boobie und allen anderen,

    einen schönen Nikolaustag!!!!
    Dankeschön für´s genaue Falten orten. Aber sag mal, gehört die Falten, die bei Angela Merkel u meiner Chefin so ausgeprägt ist, und die definitiv schon mittig der Nase anfangen, auch zur NASOF????
    Ich hab ja son bisschen Angst vor den Einstichen, bin so extrem jaulig u schmerzempfindlich, bei allem was sich am Kopf u Gesicht ereignet. Hilft es, eine Schmerztabl. vorher zu nehmen? Blöde Frage an jemanden, der da durch geht und es nicht schlimm findet.....
    Hallo Sternenkicker

    lass das mit der Schmerztablette lieber bleiben, wenn du keine blauen Flecken riskieren willst
    Es gibt eine Betäubungssalbe "Emla", die trag ich mir ne Stunde vorher auf die zu behandelnden Stellen auf. Wichtig ist dabei die Einwirkzeit! Daher rate ich dir, sie vor dem Termin aufzutragen.
    Meine Erfahrung: so schlimm ist es nicht. Ich finde Ausreinigen bei der Kosmetkerin viel schlimmer

    Grüssle

    Annie

    PS: hoffentlich ist bald Weihnachten.....
    danach ist alles vorbei

  10. Avatar von happywoman69
    Registriert seit
    06.12.2008
    Beiträge
    58

    AW: Welche Substanz für welche Falten?

    Hallöchen an all die fleißigen Schreiberinnen hier!

    Ich habe krankheitsbedingt einige Zeit flach gelegen und konnte so gar nicht mehr aktiv an meinem eigenen Strang dabei sein - habe aber jetzt alles brav nachgelesen... Echt toll! Vielen Dank an alle für eure Ratschläge, Tipps, Erfahrungen und Hinweise!

    Einmal diesen Strang durchgelesen - und ich weiß alles, was ich schon immer wissen wollte - besser gehts nimmer!

    Weiter so - ihr seid echt klasse!

    LG von Andrea


    In die Arme schließen kannst Du alles, was Du liebst
    - wonach Du Dich sehnst, kannst Du nur mit dem Flügel streifen...

  11. Avatar von jasmin089
    Registriert seit
    02.12.2007
    Beiträge
    760

    AW: Welche Substanz für welche Falten?

    Hallo Lucky,
    wo lässt du dir dieses Aquafill spritzen? Klingt echt interessant.

    LG
    Jasmin


    Zitat Zitat von Luckygirl Beitrag anzeigen
    Hallo!
    Mir sind die Risiken natürlich bewusst, und ein bisschen Angst bleibt schon, obwohl ich bisher keine Komplikationen hatte. Allerdings ist der Eingriff auch erst ein Jahr her, aber seitdem musste ich nicht nachspritzen. In den Lippen habe ich insgesamt nur 1 ml, also keine Schlauchbootlippen.
    Ich habe mich vor dem Einspritzen gut informieren lassen, Aquamid ist laut Info vom PC meines Vertrauens seit 10 Jahren im Einsatz, auch in größeren Arealen, und wird zum Glück in den meisten Fällen gut vertragen. Klar bleibt ein Risiko, besonders, wenn der PC es nicht richtig macht und keine Erfahrung damit hat.

    Auf der Webseite Faltenunterspritzung Komplikationen / Fremdkörpergranulom
    habe ich folgende Info gefunden

    "Insgesamt ließ sich feststellen, dass bei fast 70 % der Patienten mit Komplikationen nach Faltenunterspritzung ein nicht resorbierbares (dauerhaftes) Implantatmaterial verwendet wurde, in 30% fand sich ein (resorbierbares) kurzzeitiges Material, wo wahrscheinlich ein Fehler bei der Anwendung vorlag.



    Anhand von verschiedenen Veröffentlichungen* kommt es bei ca.:

    20% zu Komplikationen bei: Dermalive, Artecoll, Silikonöl

    15% NewFill

    5% Aquamid, Reviderm

    2-5% BioAlcamid, Evolution, Matridur, Outline

    Auch Hyaluronsäuren z.B. Restylane haben zu Komplikationen geführt.

    * = QUELLE: von Dr. Dr. med. Christoph Lenzen: Wo finden sich die Ursachen für Komplikationen nach Faltenunterspritzungen im Gesicht - beim Produkt, beim Anwende oder bei dem Patienten? - Magazin für Ästhetische Chirurgie 2/2005



    Falls es dann doch zu einem Fremdkörpergranulom gekommen ist, gibt es mehrere Vorgehensweisen.



    1. Kortison Cremes

    2. Kortison / 5-FU Gemisch Unterspritzung

    3. Hyaluronidase Unterspritzung

    4. Exzision / Herausschneiden"

    Wie man sieht, habe ich mit Aquamid 5 % Chancen auf Komplikationen, was natürlich immer noch zuviel ist.
    Und klar ist es sicherer, alle paar Monate HS nachzuspritzen (und auch für den PC am lukrativsten), aber ich hatte einfach keine Lust mehr auf die Tortur alle 6 Monate.

    Hier auch nochmal die Übersicht aller Filler (aus der Charité-Studie) Register für Füllmaterialnebenwirkungen

    Nachdem Aquamid sich gar nicht abbaut (im Gegensatz zu Dermalive) ist es wohl eher so, als ob man eine Protese trägt, ein falsches Hüftgelenk o.ä.



    Nochmal Dank an alle für den Austausch und Bobbie für die Profi-Tipps. Was hattest Du denn für Probleme mit Newfill, weil Du von eigener Erfahrung sprichst, und nach wie vielen Jahren sind die Probleme aufgetaucht?

    Viele Grüße und schönen Abend

    Lucky

  12. Avatar von jasmin089
    Registriert seit
    02.12.2007
    Beiträge
    760

    AW: Welche Substanz für welche Falten?

    Hallo liebe Mädels,
    für die, die an Aquamid interessiert sind, habe da einen interessanten Artikel gefunden, Vortrag von Dr. Lampe am 7. Januar 2007 in Paris zur Präsentation der Ergebnisse der Aquamidstudie.

    Hier ist der LInk:

    Gemeinschaftspraxis für Plastische Chirurgie Frankfurt Dr. Holle & Dr. Peek: IMCAS Kongress 11. - 13.01.2007: Vorstellung der Aquamid-Studie

    unter anderem steht da:
    "Etwas, was wir in der Studie gelernt haben war, dass man Aquamid nicht ins Lippenrot und nicht in die Lippen spritzen sollte.

    Dies ist eine typische Komplikation. 5 Jahre nach Aquamid- Injektion entstanden durch Migration kleine Aquamid - Tumore, die durch eine Stichinzision entleert werden konnten.

    Und auf gar keinen Fall darf man Aquamid intradermal applizieren."


    und


    "Was können wir nach 48 Monaten sagen?

    Aquamid ist leicht zu handhaben, es ist ein Bindegewebsfiller. Das Ergebnis ist stabil, über die letzten 48 Monate. Vorübergehende Gewebereaktionen, die beobachtet wurden, sind eine Folge der Injektion und nicht der chemischen Zusammensetzung des Gels.

    Es hat bislang keine granulomatösen Proliferationen des Bindegewebes nach Injektion des Gels gegeben. Das Gel hat sich nicht verhärtet.

    Bei 90 % der Patienten befriedigende ästhetische Ergebnisse, die Effektivität der Behandlung schwankt nach 12, 24 und 48 Monaten nicht.

    Komplikationen sind meistens mild oder moderat und sie sind eine Reaktion auf die lokale Injektion.

    Istanbul 2002 und Paris 2007 - wir beobachten nun die Patienten 48 Monate und wir können sagen, wenn wir Arnold Kleins Richtlinien befolgen, dass das Aquamidgel bei der facialen Augmentation problemlos ist und mit Silikonöl nicht verglichen werden kann.


    Dr. H. Lampe"


    Liebe Grüße
    Jasmin

+ Antworten
Seite 5 von 23 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •