+ Antworten
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 69
  1. Inaktiver User

    Ich ahne die Diagnose

    Ich ahne die Diagnose nach der Blutabnahme. Er soll auf Leukozyten getestet werden und die TÄ hat mich gefragt ob er viel schläft. Tut er. Ich ahne es. Leukose! Ich habs im Gefühl. Es deutet so viel darauf hin! Er ist geimpft, aber der Schutz ist nur bei ca 93 % und er ist doch eh so empfindlich.

    Oh nein, das darf einfach nicht wahr sein

  2. AW: Ich ahne die Diagnose

    Hier werden alle Daumen und Pfoten gedrückt, dass sich diese schreckliche Befürchtung nicht bewahrheitet!
    Sie sind unvergessen, weil sie ein Leben verändert haben und auch nach ihrem Tod in einem weiter leben. Man spürt es - in seinem Denken, in seinem Handeln, in seinem Fühlen.
    Seelenhunde hat sie jemand genannt: Jene Hunde, die es nur einmal gibt im Leben, die man begleiten darf und die einen auf andere Wege führen. Die wie ein Schatten sind und wie die Luft zum atmen.


    Shiwa, mein Seelenhund. Für immer im Herzen! Du fehlst mir so sehr!

    Bitte pass auf mein Sternchen auf!

  3. Avatar von Noodie
    Registriert seit
    23.07.2005
    Beiträge
    6.566

    AW: Ich ahne die Diagnose

    Oh je. Ich hoffe nicht!

    Alle Daumen gedrückt!
    .
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    If in hole
    Stop digging
    (Indian saying)


    "Sie sind alt, wenn Sie sich bücken, um die Schuhe zuzubinden, und dabei überlegen, was Sie noch erledigen könnten, wo Sie schon mal da unten sind ..."
    Eckart von Hirschhausen

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  4. Inaktiver User

    AW: Ich ahne die Diagnose

    Ich drück Euch

  5. Avatar von Maria40
    Registriert seit
    11.07.2006
    Beiträge
    1.151

    AW: Ich ahne die Diagnose

    Och Zitronensonne,
    ...hoffentlich nicht .

    Du hast aber auch ein "Pech-Katerchen".


    Wir drücken auch alle Daumen und Pfoten,dass sich Deine Vermutung nicht bestätigt.



    "Immer, wenn ich mitten im Alltag innehalte und gewahr werde, wie viel mir geschenkt ist, werden die zahllosen Selbstverständlichkeiten zu einer Quelle des Glücks
    (Gustave Flaubert)

  6. Avatar von Maria40
    Registriert seit
    11.07.2006
    Beiträge
    1.151

    AW: Ich ahne die Diagnose

    Der kleine Kerl in meinem Avatar ist unser Tiger-Mo...6,5 Monate alt...von einem Pferdehof abgeholt,als er 8 Wochen alt war.

    Mo hat auch immer etwas neues...Flöhe...Würmer...einen Pilz...Milben...ganz aktuell sind Halsentzündung und wahrscheinlich Bakterien im Darm! (Ergebnis nächste Woche)...
    es gibt solche Pechvögel,wobei Mo`s Krankheiten natürlich vergleichsweise harmlos sind (aber teuer,weil wir immer noch 3 andere Kater prophylaktisch mitbehandeln müssen).



    Ich denk an Euch!
    "Immer, wenn ich mitten im Alltag innehalte und gewahr werde, wie viel mir geschenkt ist, werden die zahllosen Selbstverständlichkeiten zu einer Quelle des Glücks
    (Gustave Flaubert)

  7. Avatar von Atis
    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    15.827

    AW: Ich ahne die Diagnose

    *ganz fest Daumen drück*

    aber verstehen tun das in der regel nur menschen, die erleben durften wie es sich anfühlt, wenn ein hund, eine katze, ein kanarienvogel oder oder oder.... einem durch die augen direkt ins herz gesehen hat.
    (Asisah_Amar)

    "Who's the freak now?"
    ("Ghosts")


    Women are like phones:
    They like to be held, talked to, and touched often.
    But push the wrong button and your ass is disconnected.




  8. VIP Avatar von Orange
    Registriert seit
    05.02.2003
    Beiträge
    50.213

    AW: Ich ahne die Diagnose

    Ach, Zitronensonne, Ihr Armen,

    ich drücke ganz fest die Daumen, daß das Blutbild in Ordnung ist

    Wann bekommst Du das Ergebnis?

  9. Inaktiver User

    AW: Ich ahne die Diagnose

    Zitat Zitat von Orange
    Wann bekommst Du das Ergebnis?
    Ja, bitte melde Dich gleich, wenn Du Neues weißt!

    Ist vielleicht ein fader Trost, aber Leukozyten können auch wegen einem ganz einfachen stinknormalen Infekt ansteigen.

    Wie geht es dem Kater denn heute?

    Versuch, Dich nicht verrückt zu machen, ja?

    Wir denken an Dich!

  10. AW: Ich ahne die Diagnose

    hallo zitrönchen,

    leukozyten hat man immer im blut, das sind nämlich die weißen blutkörperchen. getestet werden soll wahrscheinlich, ob die leukozytenwerte erhöht oder vermindert sind.

    lies hierzu bitte:

    Leukozyten (weiße Blutkörperchen) sind die "Polizei" des Blutes. Beim Eindringen von Erregern (Bakterien, Parasiten, Fremdkörpern etc.) in unseren Organismus treten sie in verstärktem Maße auf und erfüllen Ihre Funktionen, die in erster Linie aus der Unschädlichmachung des Eindringlings bestehen.

    Normalwert: 4000 - 9000 / mm³

    Erhöhte Werte: Eine Erhöhung der Leukozyten (Leukozytose) kann durch jede körperliche Belastung, aber auch durch Streß ausgelöst werden. Die häufigste Ursache für eine Erhöhung stellen allerdings Entzündungen, die nicht durch Viren hervorgerufen werden, dar. Auch eine entfernte Milz kann unter Umständen zu einer jahrelangen Leukozytose führen, da sie die Leukozyten nicht mehr speichern kann. In diesem Fall ist dann allerdings auch die Zahl der Thrombozyten (Blutplättchen) erhöht.

    Verminderte Werte: Eine Verminderung der Leukozyten (Leukopenie) tritt vor allem bei schwersten Infektionen auf, wo der Speicher in Milz und Knochenmark aufgebraucht ist. Verschiedene Infektionskrankheiten haben als charakteristisches Symptom eine Leukopenie, wie z.B. Typhus oder Masern.

    also von dem ausdruck leukozyten kannst du nicht per se auf leukose rückschließen, weil es ähnlich klingt.

    ich drücke alle daumen, dass es *nur* eine entzündung ist, dann dürfte sicher auch das antibiotika demnächst anschlagen.
    Der Utopist sieht das Paradies,
    der Realist das Paradies plus Schlange.
    Friedrich Hebbel

+ Antworten
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •