+ Antworten
Seite 6 von 291 ErsteErste ... 456781656106 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 2904
  1. smile AW: TV-Tipps rund um Tiere und Tierschutz

    Tierisches TV-Programm am Welttierschutztag

    [ug] Unterföhring/Berlin - Für alle Halter, die sich über Bello, Miezi und Co. informieren möchten, gibt es den Sender Tier TV, der am kommenden Sonnabend, dem Welttierschutztag, das Thema Tierschutz beleuchtet.

    Schätzungen zufolge leben ungefähr 23 Millionen Haustiere in Deutschland. Wo sich andere TV-Sender ganz auf zweibeinige Hauptdarsteller verlassen, steht bei Tier TV alles, was Fell, Federn oder Flossen hat im Rampenlicht. Am 04. Oktober, dem Welttierschutztag, beleuchtet der Digitalsender das Thema Tierschutz unter anderem in Reportagen, Portraits und Talkformaten mit prominenten Experten.


    Ab 7:00 Uhr morgens können Zuschauer sich artgerechte Informationen bei Doc&Co - Die Tiersprechstunde einholen, woran sich um 9:00 Uhr ein Portrait über die neu eröffnete Tiertafel in Berlin anschließt. Um 14:30 Uhr ist Peter Maffay zu Gast beim Promi-Talk Entertierment und um 19:00 Uhr läuft die SZ-Reportage Animalische Ambulanz - Tierrettungsdienst, um nur einige Programmhighlights zum Welttierschutztag zu nennen.

    Am 4. Oktober, dem Welttierschutztag, dreht sich bei Tier TV alles um den Tierschutz. Auch Zweibeiner brauchen Erziehung, damit Tierquälerei, Unkenntnis und falsche Haltung und Pflege keine Chance mehr haben. Wir zeigen Reportagen über Menschen, die sich für Tiere engagieren, Talkshows mit Politikern zum Thema Tierschutz, einen Bericht zu einem Tierschutzverein für Kinder von aktion tier e.V.

    Zudem zeigt der Sender eine Dokumentation über die Tiertafel, die am 4. Oktober in Berlin ihre erste Ausgabestelle eröffnet und Mitbürger unterstützt, die finanziell oder körperlich, kurzfristig oder langfristig nicht in der Lage sind, ihre Haustiere gesund und artgerecht zu ernähren bzw. zu pflegen.

    Tier TV ist bundesweit im Kabel, über Astra digital und über IPTV zu empfangen.

    Quelle


    **********

    DIE KALTE SCHNAUZE EINES HUNDES IST ERFREULICH WARM
    GEGEN DIE KALTSCHNAEUZIGKEIT MANCHER MITMENSCHEN!

    ********************************

  2. Stirnrunzeln AW: TV-Tipps rund um Tiere und Tierschutz

    Das Geschäft mit der „Ware Hund“
    - Hundebabys massenhaft -



    Zu sehen ist diese Reportage „Hundebabys massenhaft“
    am 04.10.2008 im WDR, 18.20 – 18.50 Uhr
    in der Sendung „Hier und Heute“.


    Anlässlich des Welttierschutztages am kommenden Samstag (04. Oktober) schlägt die Organisation Europäischer Tier- und Naturschutz e.V. (ETN) Alarm: Die internationale Produktion an Hundewelpen gerate mehr und mehr außer Kontrolle. Es zähle nur noch die Profitmaximierung auf Kosten der Welpen, ihrer Halter und auch der Tierheime. Die Organisation fordert daher ein Verbot des Welpenhandels.

    „Das Geschäft mit der ‚Ware Hund‘ floriert und wird kaum kontrolliert. Auch bei uns in Deutschland nicht.“ Züchter, Händler und Massenvermehrer erwirtschaften jedes Jahr rund 390 Millionen Euro – hinter diesen nüchternen Zahlen stecken millionenfache Einzelschicksale, so der ETN. Die Bilder sind immer die gleichen: „Heruntergekommene Zuchtanlagen, in denen die Tiere unter lebensunwürdigen Verhältnissen dahinvegetieren. Welpen, die aus reiner Profitgier in Massenzuchtanlagen produziert werden. Und ausgebeutete Zuchthündinnen, die wie „Nutz“tiere nach Jahren in der Gefangenschaft lieblos ausgetauscht und entsorgt werden.“ Angesichts süßer Welpen-Fotos im Internet oder kuscheliger Hundebabies im Ausstellungsraum der Züchter und Händler sei sich der unbedarfte Welpeninteressent dieser Tatsachen nicht bewusst.

    Die Leidtragenden des Geschäftes seien in erster Linie die Tiere – aber auch die Käufer, auf die unter Umständen hohe Tierarztkosten zukommen.

    Gerade aus diesen Gründen ist die Aufklärung potentieller Welpenkäufer so wichtig. Seit Gründung des Welpenprojektes bei Europäischen Tier- und Naturschutz e.V. und insbesondere nach Erscheinen der ETN-Reportage „Der Hund als Ware“ (kostenloser Download auf www.etn-ev.de) hat die Information der Öffentlichkeit erfreulicherweise zugenommen. Insbesondere der WDR hat sich dem Thema in verschiedenen Sendungen angenommen. So auch in der Sendung „Hier und Heute“.

    Bereits der erste Sendebeitrag am 30.05.08 stieß auf so großes Zuschauerinteresse, dass sich die Redaktion entschloss, in Zusammenarbeit mit dem ETN weitere Aspekte zum Thema Massenzucht und Hundehandel in einer ausführlichen Reportage zu verarbeiten. Reporterin Petra Storch zeigt in Zusammenarbeit mit Kathrin Hansen (freie Mitarbeiterin im Projekt Welpenhandel), wie die Hunde als bloße Ware, ohne Stammbaum und mit dubiosen Impfpässen, die Besitzer wechseln. Die Spurensuche endet bei einer Massenzucht, in der Hündinnen in engen Verschlägen ihre Welpen wie am Fliessband werfen.

    Zu sehen ist diese Reportage „Hundebabys massenhaft“ am 04.10.2008 im WDR, 18.20 – 18.50 in der Sendung „Hier und Heute“.

    Europäischer Tier und Naturschutz e.V.
    Hof Huppenhardt, 53804 Much
    www.etn-ev.de


    Kontakt Welpenprojekt:
    Frau Kathrin Hansen
    Mobil 0163 / 9747353
    k.hansen@etn-ev.de


    Quelle: Rundmail

    **************

    DIE KALTE SCHNAUZE EINES HUNDES IST ERFREULICH WARM
    GEGEN DIE KALTSCHNAEUZIGKEIT MANCHER MITMENSCHEN!

    ********************************

  3. smile AW: TV-Tipps rund um Tiere und Tierschutz

    TV-TIPP: Kastrationspflicht für Freigänger-Katzen
    Sonntag, 05. Oktober 2008, 18.15 - 19.10 Uhr
    bei "Tiere suchen ein Zuhause".


    Kastrationspflicht für Freigänger-Katzen

    Paderborn ist die erste Kommune in Deutschland, die eine Kastrationspflicht für Freigänger-Katzen einführt. Bauernkatzen sind von der Regelung – anders als in Österreich – nicht ausgenommen......

    Quelle

    **********

    DIE KALTE SCHNAUZE EINES HUNDES IST ERFREULICH WARM
    GEGEN DIE KALTSCHNAEUZIGKEIT MANCHER MITMENSCHEN!

    ********************************

  4. Stirnrunzeln AW: TV-Tipps rund um Tiere und Tierschutz

    Zuschauerfall Franz
    Ein Tierschützer will seinen Hund zurück


    Torsten B. aus einem kleinen Dorf in Vorpommern erwarb von TIER.TV-Zuschauer Michael Schlesinger einen kleinen Welpen: Franz ist ein Belgischer Schäferhund, ein so genannter Malinois.

    Wie sich später herausstellte wird Franz bei seinem neuen Besitzer unter furchtbaren Bedingungen gehalten: so musste er den kompletten Winter draußen im Zwinger ausharren; hinzu kommen zahlreiche spitze Verletzungsmöglichkeiten am Zwinger.

    Franz ist jedoch nicht das einzige Tierhaltungs-"Opfer": In einem Stall selbigen Besitzers warten mehrere Schweine auf ihren Tod: "Wenn der Besitzer wenigstens saubermachen würde! Der Urin läuft ja schon an der Seite des Stalles raus. Es stinkt furchtbar!", so ein Nachbar über die Zustände auf dem angrenzenden Grundstück.

    Der Kampf um Franz artet in einen lautstarken Nachbarschaftsstreit aus. TIER.TV-Reporter Lars Walden versucht zu vermitteln und fordert das Veterinäramt auf, dafür Sorge zu tragen, dass die Verstöße gegen das Tierschutzgesetz beseitigt werden.

    Den ganzen Fall können Sie am Mittwoch, den 08.10.2008 zwischen 21.00 und 22.00 Uhr in diskuTIER sehen.

    Quelle

    **********

    DIE KALTE SCHNAUZE EINES HUNDES IST ERFREULICH WARM
    GEGEN DIE KALTSCHNAEUZIGKEIT MANCHER MITMENSCHEN!

    ********************************

  5. Ausruf AW: TV-Tipps rund um Tiere und Tierschutz

    Liebe Mitstreiter/Innen!

    Heute, 08.10.2008, gibt es in der Sendung "diskutier" ab 21:00 Uhr live auf TIER.TV eine Diskussion über das Thema:

    Flipper als Spassfaktor? Deutschland und der Delfinimport

    http://www.tier.tv/programm/sendungen-a-z/diskutier/aktuell/
    Der Vorsitzende des Wal- und Delfinschutzforum (WDSF), Jürgen Ortmüller, Undine Kurth (Bündnis90/Die Grünen) und Anna Aliena werden in der Sendung die Delfinschutzseite vertreten. Frau Pohl, SPD, verweigert ein Importverbot von Delfinen!

    Auch wir können an der Sendung teilhaben und etwas für die geknechteten Delfine tun!

    Ich möchte Euch bitten, ruft heute Abend ab 21.00 Uhr im Studio unter der Nummer (01 80) 50 50 908 an und bringt klipp und klar zum Ausdruck, dass wir mit der Delfinquälerei und der Haltung der Regierung bezüglich des verweigerten ausnahmslosen Importes von Delfinen nach Deutschland nicht einverstanden sind!

    Falls man nicht durchgestellt werden sollte, so wird zumindest die Zahl der Anrufer registriert. Gibt es viele Anrufer, dann besteht die große Möglichkeit, dass es eine weitere Sendung zum Thema gibt.
    Lassen wir also von 21.00 - 22.00 Uhr die Leitungen glühen!

    Infos zum Thema gibt es auf meiner HP unter: www.walschutzaktionen.de
    Vielen Dank für Eure Teilnahme und Weiterleitung!
    PS - Bericht zur Demo am letzten Samstag in Münster (Delfinarium) in Kürze auf meiner HP

    Herzliche Grüße
    ndreas Morlok
    Delfin- & Walschutz-Aktivist
    Buchautor
    Haydnstr. 1
    D-78315 Radolfzell
    www.walschutzaktionen.de
    walfahrt@t-online.de

    #########


    Kurz-Info zur Sendung (übernommen aus der Homepage mit freundlicher Genehmigung von TIER.TV):

    Flipper als Spassfaktor?
    Deutschland und der Delfinimport


    The show must go on! Mehrmals täglich gute Laune per Knopfdruck, Foto- und Videokameras fangen die schönsten Bilder ein. Fast jeder von uns kennt die Aufnahmen aus Deutschlands Zoo-Delfinarien. Unter dem Deckmantel „Forschungs- und Bildungszweck“ dürfen Delfine für diese Art von Volksbelustigung immer noch nach Deutschland importiert werden.
    Namhafte Delfinschützer, wie beispielsweise der Ex-Trainer von „Flipper“ – Richard O’Barry – fordern ein sofortiges Ende der Tierquälerei und setzen sich seit Jahren für mehr Wal- und Delfinschutz ein. Nicht nur in Deutschland.

    Was sagen die verantwortlichen Politiker der Bundesparteien dazu? Während Bündnis 90/Die Grünen und Die Linke ein sofortiges Ende der Geschäftemacherei mit Delfinen in unseren Zoos wollen, gibt man sich bei CDU und FDP bedeckt: Nächstes Jahr ist Bundestagswahl. Jeder Wähler ist bares Geld wert.
    In Deutschlands Erstem und einzigem Tierschutztalk diskuTIER wird Klartext geredet!

    Unsere Gäste im Studio:

    Undine Kurth
    Bündnis 90/Die Grünen
    Tierschutzpolitische Sprecherin
    Fordert ein Haltungs- und Einfuhrverbot für Wale und Delfine
    Setzt sich für Alternativen zur Delfintherapie ein


    Jürgen Ortmüller
    Vorsitzender "Internationales Wal- und Delfinschutzforum"
    "Der Wal- und Delfinfang muss gestoppt werden!"
    Fördert gemeinsam mit Richard O’Barry, dem Ex-Trainer von Flipper, den internationalen Austausch von Erfahrungen zum Thema Wal- und Delfinschutz


    Anna Aliena
    Opernsängerin
    Liebt Wale und Delfine – aber nicht in Gefangenschaft
    Fordert die Politik auf, sämtliche Delfinarien in Deutschland umgehend zu schließen


    Manuela Pohl
    Mitglied der SPD - Büroleiterin von MdB Mechthild Rawert, der Berichterstatterin für Wale der SPD- Bundestagsfraktion

    Quelle: Rundmail

    **************
    DIE KALTE SCHNAUZE EINES HUNDES IST ERFREULICH WARM
    GEGEN DIE KALTSCHNAEUZIGKEIT MANCHER MITMENSCHEN!

    ********************************

  6. smile AW: TV-Tipps rund um Tiere und Tierschutz

    Helden – auf den Straßen Berlins

    Ihr Omnibus ist Ihre Praxis. Ihre Kunden leben auf der Straße. In einem umgebauten Rettungswagen behandelt Jeanette Klemmt die Tiere von Jugendlichen in schwierigen Verhältnissen. Dreimal in der Woche fährt die Veterinärin zu den Brennpunkten Berlins. HundeDoc heißt das Projekt und ist deutschlandweit einmalig.


    Sende-Termin: Sonntag, 19.10.2008, 16:00 Uhr, TierTV

    Quelle

    ***********

    DIE KALTE SCHNAUZE EINES HUNDES IST ERFREULICH WARM
    GEGEN DIE KALTSCHNAEUZIGKEIT MANCHER MITMENSCHEN!

    ********************************

  7. smile AW: TV-Tipps rund um Tiere und Tierschutz

    Hunderetter
    Sendung im SWF am Montag, 27.10.2008, 22.30 bis 23.15 Uhr


    Zwei Hunde

    Jedes Jahr kommen Hunderttausende Hunde nach Deutschland - gerettet von deutschen Auslandstierschützern. Die Tiere holen sie aus Süd- und Osteuropa, sogar aus Russland und vom afrikanischen Kontinent. Um die oft misshandelten Tiere von Straßen, Müllkippen oder den Tötungsstationen in südlichen Ländern zu retten, scheuen die Tierschützer keine Mühe. Sie sammeln Millionenspenden, organisieren Transportketten, opfern ihr Privatleben. Ihr Ziel ist es, die Hunde in tierliebe, deutsche Familien zu vermitteln...............

    Quelle & kompletter Bericht

    **********

    DIE KALTE SCHNAUZE EINES HUNDES IST ERFREULICH WARM
    GEGEN DIE KALTSCHNAEUZIGKEIT MANCHER MITMENSCHEN!

    ********************************

  8. smile AW: TV-Tipps rund um Tiere und Tierschutz

    "W wie Wissen" am 19. Oktober 2008 um 17.03 Uhr im Ersten
    Thema: Hund und Katze - maßgeschneidert?


    München (ots) - Fressen bis der Umsatz stimmt - wie gesund ist Tiernahrung? Zufrieden schnurrt der hübsche Kater mit glänzendem Fell, nachdem er sein Fressen bekommen hat. Glaubt man der Werbung, so ist für unsere Haustiere das Beste gerade gut genug - und das gibt es in fast unzähligen Varianten. Doch wie sieht die Realität aus? Diese anscheinend leckeren Menüs für all die Minkas und Bellos werden mit dem ganzen Arsenal der Kunstnahrungshexenküche hergestellt - mit Aromen, Geschmacksverstärkern, Konservierungs- und Farbstoffen. Wie gesund ist das alles eigentlich? Ist nur gut, was teuer ist, oder geht es auch günstig? Was ist akzeptabel und was nicht? .............

    Quelle & kompletter Bericht

    ************

    DIE KALTE SCHNAUZE EINES HUNDES IST ERFREULICH WARM
    GEGEN DIE KALTSCHNAEUZIGKEIT MANCHER MITMENSCHEN!

    ********************************

  9. Stirnrunzeln AW: TV-Tipps rund um Tiere und Tierschutz

    Filmtipp: Your Mommy Kills Animals

    Für das FBI sind Tierrechtsaktivisten Terroristen. Mit seinem Film “Your Mommy Kills Animals” dokumentiert Regisseur Curt Johnson den grundsätzlichen Widerstreit von moralischer Verantwortung für unsere Mitgeschöpfe und der gnadenlosen wirtschaftlichen Verwertung allen Lebens. Es geht um die Grundsatzfrage, wie radikal das Handeln von Tierschutzaktivisten sein muss und darf.

    Hier können Sie den Trailer auf “youtube” ansehen:

    www.youtube.com

    Der Film ist auf DVD erhältlich, in folgenden Städten ist er auch im Kino zu sehen:

    19.10.2008, 17:00 Uhr: Bochum - Endstation Kino
    19.10.2008, 15:30 Uhr: Dresden - Programmkino Ost
    19.10.2008, 16:30 Uhr: Düsseldorf - atelier-Kino im Savoy-Theater
    19.10.2008, 15:00 Uhr: Köln - Filmpalette
    19.10.2008, 16:00 Uhr: Oberhausen - Kino im Walzenlager
    26.10.2008, 15:00 Uhr: München - Werkstattkino
    29.10.2008, 21:00 Uhr: Hamburg - 3001 Kino


    Mehr Informationen über Johnsons frühere Arbeiten (”Thoth” – 2002 Academy Award – Bester Dokumentarfilm), seinen kommenden Dokumentarfilm “Pets On Your Plate” sowie Trailer und Musikvideos finden Sie auf der offiziellen Website:

    www.yourmommykillsanimals.com

    ***************************

    DIE KALTE SCHNAUZE EINES HUNDES IST ERFREULICH WARM
    GEGEN DIE KALTSCHNAEUZIGKEIT MANCHER MITMENSCHEN!

    ********************************

  10. Ausruf AW: TV-Tipps rund um Tiere und Tierschutz

    Kastration wildlebender Katzen in der Eifel

    Sonntag, 19. Oktober 2008, WDR, "Tiere suchen ein Zuhause"18.15 - 19.05 Uhr
    Montag, 20. Oktober 2008, WDR, "Tiere suchen ein Zuhause" 10.10 - 11.05 Uhr (Wdh.)


    Wie ist die Katzenpopulation in den Griff zu bekommen?


    Die Eifel: Wiesen, Felder, Landwirtschaft – ein Idyll für Hauskatzen könnte man meinen. Tatsächlich haben die örtlichen Tierschutzvereine seit langem ein großes Problem, die Katzenpopulation unter Kontrolle zu bekommen.

    Ausführliche Informationen finden Sie hier bei Sendungsbeginn - Bitte klicken

    DIE KALTE SCHNAUZE EINES HUNDES IST ERFREULICH WARM
    GEGEN DIE KALTSCHNAEUZIGKEIT MANCHER MITMENSCHEN!

    ********************************

+ Antworten
Seite 6 von 291 ErsteErste ... 456781656106 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •