+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25
  1. Wie genau sollte eine Einschläferung ablaufen?

    Hallo,

    wie viele ja wissen, habe ich vor ca 3 Wochen eine meiner Katzen einschläfern lassen müssen. Es sieht alles danach aus, dass mir dies morgen früh mit meiner anderen Katze auch bevorsteht
    Dies wäre dann die vierte Katze in den letzten 3 Jahren.

    Die Frage, die mich umtreibt ist Folgende:
    Die 3 bisherigen Katzen wurden alle auf verschiedene Weise eingeschläfert.
    Turtle bekam 2 Spritzen, Nanny nur eine und Tweety zuletzt 3.

    Wie es bei Turtle genau war, weiß ich nicht mehr. Ich meine, sie bekam die erste Spritze in den Oberschenkel und schon kurz danach die zweite ins Herz. Dies bei unserer Haus-TÄ.
    Mit Nanny waren wir nachts in de Tierklinik und sie bekam eine einzige Spritze ins hintere Bein, nähe Pfote.
    Tweety bekam 2 direkt nacheinander, eine in die Vorderpfote einen in den hinteren Schenkel (die ihr offenbar unagenehm war). Danach schlief sie langsam ein.
    Nach ca. 10-15 Minuten als die Atmung ganz abgeflacht war, bekam sie dann die dritte ins Herz.

    Meine diversen Kleintiere von den Rennmaus, über Hamster, Degu und Ratte sind alle mit nur einem Spritze eingschläfert worden, die jedoch auch mal direkt ins Herz, mal in den Oberschenkel gesetzt wurde.

    Ich stehe dem sehr hilflos gegenüber, weil ich nicht weiß, wie es nun richtig ist, wie es am schonendsten und noch am wenigsten unangenehm für das Tier ist.

    Wie liefen die Einschläferungen bei euren Tieren ab? Welche Tierart? Wie viele Spritzen? Wohin? Wie haben die Tiere darauf reagiert?
    Ist das auch abhängig vom Zustand des Tieres (Tweety und Nanny zeigten beide schon fast keine Reaktionen mehr als es so weit war und konnen sie nicht mehr rühren, während Tweety noch sehr agil (wenn auch desorientiert) war und alles mitbekam)?

    Über Erfahrungsberichte wäre ich dankbar...
    Ich weiß nicht, wie es das Beste ist... Das scheint jeder TA anders zu hndhaben...

    Traurige Grüße

    Natalie
    Sie sind unvergessen, weil sie ein Leben verändert haben und auch nach ihrem Tod in einem weiter leben. Man spürt es - in seinem Denken, in seinem Handeln, in seinem Fühlen.
    Seelenhunde hat sie jemand genannt: Jene Hunde, die es nur einmal gibt im Leben, die man begleiten darf und die einen auf andere Wege führen. Die wie ein Schatten sind und wie die Luft zum atmen.


    Shiwa, mein Seelenhund. Für immer im Herzen! Du fehlst mir so sehr!

    Bitte pass auf mein Sternchen auf!
    Geändert von murmeltier (15.11.2007 um 22:50 Uhr)

  2. Avatar von Mandine
    Registriert seit
    09.09.2005
    Beiträge
    733

    AW: Wie genau sollte eine Einschläferung ablaufen?

    oh mein Gott wie traurig für Euch. Ich hab keinerlei Erfahrung, ich drück dich aber mal ganz fest.
    Mandine

  3. Avatar von Poison.
    Registriert seit
    02.05.2007
    Beiträge
    2.772

    AW: Wie genau sollte eine Einschläferung ablaufen?

    Hallo Natalie,

    schon wieder so ein schwerer Gang ...

    Am 19.03. und 01.10. dieses Jahres hab ich zwei Häsinnen einschläfern lassen, beide bekamen vorab ein stark überdosiertes Narkosemittel in die Blutbahn gespritzt (einmal Ohrvene, einmal Rückenmantel), nachdem sie im Tiefschlaf waren bekamen sie noch die Euthanasiespritze ins Herz. Es war beide Male innerhalb weniger Minuten vorbei und sie machten beide nicht den Eindruck als hätten sie Schmerzen dabei.

    Lass bitte niemals ein Tier nur mit einer einzigen Spritze einschläfern lassen; die Gefahr ist groß, dass es ein Tierarzt ist, der mit T61 einschläfert - ein Gift, das starke Krämpfe und Schmerzen verursacht. Google mal, da gibt es wahre Horrormeldungen. "T61 lähmt die komplette Muskulatur einschl. der Atemmuskulatur;das Tier erstickt also bei vollem Bewusstsein." Den Satz las ich kürzlich zum Thema Todesspritze in meinem Kaninchenforum. T61 ist anscheinend OK, wenn und nur wenn vorab eine Narkose verabreicht wurde. Aber niemals als alleiniges Mittel. Ich habe aber auch gelesen, dass T61 mittlerweile verboten ist, dennoch wird es noch angewendet.

    Nach allem, was ich bislang gehört habe, ist die "richtige" Methode eine Betäubungsinjektion vorweg und dann die Spritze ins Herz. Eine Freundin lässt aber z. B. die Betäubung vorab stark überdosiert geben, weil sie die Spritze ins Herz nicht will, auch wenn es das Tier nicht mehr mitbekommt. Sie wartet dann so lange, bis es aufgrund des Überdosierung stirbt. Ist auch eine gnädige Methode.

    Von 3 Spritzen hab ich noch nie gehört, kann aber durchaus auch mal möglich sein, wenn die erste Narkose nicht so richtig wirkt.

  4. Avatar von lea-sophie
    Registriert seit
    19.06.2007
    Beiträge
    747

    AW: Wie genau sollte eine Einschläferung ablaufen?

    hallo natalie,

    das tut mir leid für dich.

    unser tierarzt hat dieses jahr mein ältestes kaninchen einschläfern müssen. es lief genauso ab, wie poison es beschrieben hat. mein kaninchen war ganz entspannt und hatte überhaupt keine angst. es hat sich sogar bequem hingelegt und an meiner hand geleckt. ich finde es außerdem wichtig, dass man das tier, nachdem es die betäubungsspritze bekommen hat, zurück in sein weiches körbchen legt, damit es nicht auf dem kalten behandlungstisch liegen bleiben muss.

    Zitat Zitat von Poison.
    Nach allem, was ich bislang gehört habe, ist die "richtige" Methode eine Betäubungsinjektion vorweg und dann die Spritze ins Herz.
    das ist auf jeden fall die richtige methode! ich bin zwar keine tierärztin, aber ich habe früher lange in einer tierklinik gearbeitet. da habe ich einiges gelernt.

  5. Avatar von Poison.
    Registriert seit
    02.05.2007
    Beiträge
    2.772

    AW: Wie genau sollte eine Einschläferung ablaufen?

    Zitat Zitat von lea-sophie
    ich finde es außerdem wichtig, dass man das tier, nachdem es die betäubungsspritze bekommen hat, zurück in sein weiches körbchen legt, damit es nicht auf dem kalten behandlungstisch liegen bleiben muss.
    Ja, habe ich auch gemacht - zurück zu ihrem Partner in die Transportbox, damit sie nicht allein sein muss.

  6. Inaktiver User

    AW: Wie genau sollte eine Einschläferung ablaufen?

    Also bei unserem Kater war es ja schon sehr schlimm, als der TA kam. Der Kater war schon völlig weggetreten und hat kaum noch reagiert. Er bekam eine Spritze, direkt ins Herz. Die Sprize hat er scheinbar nicht gespürt, danach hat es dann einige Minuten gedauert, bis er aufgehört hat zu atmen.

    Liebe Natalie, ich fühle mit dir. Sehr traurig sowas zu lesen.
    Ich hoffe, es geht schnell und du hast die Kraft deine Katze gehen zu lassen.

    LG
    Nele

  7. Inaktiver User

    AW: Wie genau sollte eine Einschläferung ablaufen?

    Ich kenne das nur mit zwei Spritzen (Narkosemittel in die Vene, Überdosis ins Herz), wenn der TA nicht dilettantisch vorgeht , wie bei meiner Mine (Kaninchen).
    Das war so grauenhaft, dass ich die TÄ hätte schlagen wollen. Sie hat 3 mal nachgespritzt, weil die Mine einfach nicht sterben "wollte" und wirklich dagegen gekämpft hat. Die TÄ erklärte das mit dem starken Fluchtinstinkt der Kaninchen. Ich fand es einfach nur grausam.

    Alle unsere Tiere wurden mit zwei Spritzen eingeschläfert wie hier schon beschrieben.

    Denk an dich.


  8. Registriert seit
    06.02.2007
    Beiträge
    691

    AW: Wie genau sollte eine Einschläferung ablaufen?

    Hallo Natalie,
    mir tut das auch sehr Leid für dich....

    Ich kenne das Einschläfern nur so: Über eine Braunüle erst ein Narkosemittel, wenn das Tier eingeschlafen ist, nochmal überdosiert ein weiteres Narkosemittel. Dann wird das Herz abgehört...
    Heike

  9. Avatar von Jana1969
    Registriert seit
    22.06.2005
    Beiträge
    178

    AW: Wie genau sollte eine Einschläferung ablaufen?

    Hallo Murmeltier,

    wir haben unseren Kater heute vor 4 Wochen einschläfern lassen. Er hat zuvor eine Narkose bekommen und dann wurde Narkosemittel nachgespritzt, also eine Überdosis. Ich durfte mit einem Stethoskop seine Herztöne hören, wie sie immer schwächer wurden und schließlich ganz verstummten.

    Mir hat auch sehr geholfen, daß wir mit dem Kater noch sehr lange zusammensaßen, die Helferinnen und der Tierarzt. Wir haben ihn alle gestreichelt und Pfotenabdrücke von ihm genommen. Es war uns wichtig, zu sehen, daß er nicht leiden mußte. Wir hätten auch die Option gehabt, ihn nach Einschläfern abzuholen, aber ich bin total froh, daß wir uns für diesen Weg entschieden haben.

    Alles Gute für Dich!

    Jana


  10. Registriert seit
    22.08.2005
    Beiträge
    238

    AW: Wie genau sollte eine Einschläferung ablaufen?

    Ich habe lange beim TA gearbeitet. Niemand von uns Mädels wollte gern mit zum Einschläfern. Aber ab und zu trifft es einen :-(((

    Zuerst wurde das Tier über eine Braunüle in der Vene nakotisiert. Ist das nicht möglich, wird die Narkose intramuskulär gegeben. Es dauert dann etwas länger, bis sie wirkt.

    Schläft das Tier, wird über die gleiche Braunüle T61 gespritzt.

    Danach wird das Herz abgehört. Ist der Tod festgestellt, streichelt unser TA das Tier nochmal und sagt meist:"Jetzt bist du erlöst", wenn es krank war. Oder "über der Regenbogenbrücke geht's dir gut"

    Dann verläßt er mit der Helferin das Sprechzimmer und sagt zu den
    Besitzern, sie sollen in Ruhe Abschied nehmen.

    Oft wird auch in der OP Vorbereitung eingeschläfert, damit die Besitzer keinen Druck haben, weil das Zimmer gebraucht wird.

    Es gibt ja die abstrusesten Schauergeschichten, dass Tiere sich aufgebäumt haben und ähnlich. Ich habe das nie erlebt, in all den Jahren nicht.

    Die Euthanasie ist ein Thema, welches mich seit einiger Zeit ziemlich beschäftigt. Meine Hündin wird im Februar 14 Jahre. Sie hat abgebaut, jedoch geht es ihr altersentsprechend gut. Dennoch weiss ich, dass der nächste Sommer womöglich ihr letzter und unser letzter gemeinsamer sein wird?

    Ein ganz trauriges Gefühl............an dem auch meine andern 3 Hunde nichts ändern können. Es ist "sie" die dann fehlt.

    Merya
    Man könnte ohne Hund leben,
    nur lohnen würde es sich nicht.

    Heinz Rühmann

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •