Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. User Info Menu

    Altes Kaninchen - auf die Meinung der TÄ vertrauen oder 2. Meinung einholen

    Guten Abend,

    jetzt muss ich auf die letzten Tage vor der Schließung doch noch mal um Rat fragen. Es geht um unser 14jähriges Senior-Kaninchen. Ich habe seit Tagen schon viel hier im 'Rund ums Tier'-Forum gelesen, bin schon ganz verwirrt im Kopf und immer noch nicht sicher, was wir tun sollen.

    Ich war kürzlich mit unserem Oldie in der Tierklinik, eigentlich nur zum Krallenschneiden. Die Tierärztin, bei der wir schon öfter waren, meinte bei der Allgemeinuntersuchung, dass er einen verstopften Tränen-Nasen-Kanal hätte, was uns bisher nicht aufgefallen war. Sie hat dann den Kanal gespült und auch etwas verklebtes Fell unter dem Auge entfernt. Zur Weiterbehandlung zuhause für die kahle Stelle hat sie mir eine Salbe auf der Basis von Manukahonig mitgegeben.

    Allerdings hat sie uns auch drauf aufmerksam gemacht, dass sie aufgrund des hohen Alters des Tieres eine weitergehende Diagnostik bzw. OP nicht für sinnvoll hält, da er die Narkose nicht überleben würde. Die Beschwerden werden höchstwahrscheinlich durch Zahnprobleme verursacht. Und sie meinte auch, dass wir uns mit dem Gedanken vertraut machen sollten, unseren Moritz bald zu verabschieden, um ihm weiteres Leiden zu ersparen. Schock!

    Ich vertraue der Tierärztin auf jeden Fall, sowohl fachlich (sie hat eine Zusatzausbildung GP Cert Small Animal Medicine) als auch menschlich, aber trotzdem habe ich einen kleinen Funken Zweifel in mir, wenn ich mir unseren Senior so anschaue. Natürlich schläft er sehr viel und ist auch nicht mehr so beweglich, aber ansonsten wirkt er ganz 'normal'. Aber man sieht es einem Kaninchen ja nicht an, ob es leidet.

    Würdet ihr eine Zweitmeinung einholen? Ich weiß zwar selbst nicht, was ich mir davon erhoffe. Er hat ein hohes Alter, und ich möchte ihm jetzt nicht auch noch den Stress antun, von Tierarzt zu Tierarzt zu ziehen, aber ich komme mir jetzt schon, je nach Entscheidung, wie eine Tierquälerin oder Mörderin vor.

    Habt ihr vielleicht noch ein paar Gedanken für mich, um zu einer Entscheidung zu kommen ?

    Schönen Sonntag!

  2. Inaktiver User

    AW: Altes Kaninchen - auf die Meinung der TÄ vertrauen oder 2. Meinung einholen

    Hallo stjerneskud,

    es ist immer traurig, wenn ein Abschied ansteht und mit dem müßt Ihr in seinem Methusalem-Alter nun leider schon rechnen.

    Was mich irritiert, ist, daß sie Zahnprobleme so in den Raum stellt.
    Wurde das denn von ihr abgeklärt oder ist das schon eine reine Vermutung?

    Ich würde wohl überlegen, ob ich einen Tierarzt nach Hause kommen lassen kann, das nimmt viel Streß raus und mit einer Zweitmeinung fühlt Ihr Euch in egal welcher Richtung dann hoffentlich sicherer.

    Alles Liebe für Euch alle.

  3. User Info Menu

    AW: Altes Kaninchen - auf die Meinung der TÄ vertrauen oder 2. Meinung einholen

    Liebe Sternenfliegerin,

    danke für deine Gedanken. Das mit den Zahnproblemen ist eine Vermutung, basierend auf der Tatsache, dass entzündete Backenzähne zu den häufigsten Ursachen dieser tränenden Augen gehören. Wenn ich es richtig verstanden habe, und ich habe es auch nochmal gegoogelt, wachsen Kaninchenzähne ein Leben lang nach. Und bei unzureichendem Zahnabrieb durch ungeeignetes Futter können sie nach oben in die Augenhöhle oder den Tränennasenkanal durchwachsen. Unsere Tiere bekommen nur Blattgemüse und Kräuter, Möhren und anderes Wurzelgemüse oder getrocknete Wildkräuter, und natürlich auch Heu. Sie bekommen kein hartes Brot, Pellets oder sonstiges Fertigfutter, deshalb wundert es mich, dass das in diesem Fall der Grund sein soll.

    Um der Sache auf den Grund zu gehen, müsste halt geröntgt werden, und das möchte sie ihm nicht mehr zumuten.

    Ich werde morgen nochmal mit der Tierärztin telefonieren und mit ihr darüber sprechen.

    Alles Liebe auch für dich!

  4. User Info Menu

    AW: Altes Kaninchen - auf die Meinung der TÄ vertrauen oder 2. Meinung einholen

    Liebe stjenreskud,

    bevor Du Dir wie eine Tierquälerin vorkommst, vertraue auf Dein Bauchgefühl: Du kennst Deinen Moritz schon viele Jahre und ich bin sicher, dass Du ganz gut einschätzen kannst, wie es ihm geht. Ich merke sofort, wenn es einem meiner Kaninchen nicht gut geht. Sie sitzen anders, fressen anders/langsamer, lassen sich nicht auf die Seite fallen, sind ruhiger als sonst...und wenn sie Schmerzen haben, machen sie das unverwechselbare fiese Zahnquitschgeräuch (nicht das genüssliche Mahlen mit den Zähnen). Welchen Eindruck hast Du? Für mich liest Du Dich so, als dass Du keine Zweifel hattest, dass es Moritz schlecht geht und Du einfach nur zum Krallenschneiden beim TA warst.

    Ja, es können Zahnprobleme sein. Es kann aber auch "nur" ein entzündetes Auge sein, hatten meine Kaninchen auch alle schon mal.

    Was ich Dir empfehlen kann: Kolloidales Silber in der Auflösung 50 ppm. Bestelle ich immer bei Ama*** (der dt. Hersteller). Lies dort mal die Kundenbewertungen. Viele nutzen das für die Haustiere (und für sich selbst).
    Ich hab es letztens bei einem tränenden Auge meiner Häsin angewendet, weil ich den TA-Termin erst 5 Tage später bekam. Ich hab einfach nur ein bißchen auf das Auge gesprüht... und als wir den TA-Termin hatten, war schon nichts mehr zu sehen. Sie hatte einfach eine Bindehautentzündung und der TA hat mir sicherheitshalber nochmal Augentropfen mitgegeben. Nach den Zähnen hatte er geschaut...alles gut!

    Ich hatte erst einmal ein Kaninchen mit einem Abzess unterhalb eines Zahnes (den sah man aber). Da bin ich etliche km weit gefahren zu einem TA nach Duisburg (Dr. Lazarz...jetzt Praxis Eichenberg), der war sehr, sehr erfahren...und mein Kaninchen hat damals noch viele Jahre nach der Beseitgung des Abesses gelebt.

    Aber ich würde meinem Tier diese Herumreiserei zu diversen Tierärzten auch ersparen, das ist immer Stress für die Tiere. Und lies nicht zuviel im Internet...diese Kaninchenforen haben mich meistens total verrückt gemacht. Danach waren alle meine Tiere schon zum Tode verurteilt.

    Alles Gute für Deinen Moritz.

    Lieben Gruß
    Madeja
    Lebenskunst ist die Kunst des richtigen Weglassens.
    Coco Chanel

Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •