Antworten
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 50
  1. User Info Menu

    AW: DRINGEND Igelkind mit 200g - Tips gesucht

    so- kleines kurti-update:

    mittags rum hat er gleich wieder den halben napf leergemacht (ca. 30 gr. ki-kafu) und anscheinend auch ein paar der trockeninsekten mitgefuttert.
    seine neue "hütte" scheint ihm soweit zu taugen, denn anschließend ist er direkt wieder in sein pappkarton-schlaf-abteil und hat sich unters stroh gekramt. als ich ihn vorher umgesetzt habe, hatte ich ihn ja aufs stroh gelegt.
    der kot sieht deutlich fester aus als dazwischendrin, das gestrige kafu war halt anscheinend nicht fleischhaltig genug.

    da muss man offenbar echt drauf achten, weil oft ist ja irgendwie getreide-gemüse etc mitverarbeitet und die in dem tierbedarfsladen hat extra auf den fleischanteil geachtet.

    aaaber, und das irritiert mich jetzt schon wieder, die meinte, so kleintierstreu (nagerstreu) wäre genau richtig als einstreu.
    jetzt hab ich mich noch kreuz und quer durch ein paar igelseiten gelesen und auf einer stand, soll man auf gar keinen fall.
    dort stand aber auch, bei ganz kleinen soll man am anfang obstbrei machen und geben, während andere wieder schreiben, man soll ja kein obst geben....

    es ist wie es immer ist, 5 leute, 7 meinungen.......

    deswegen werde ich da jetzt erstmal nicht weiter rumlesen, die basics scheinen zu passen, von prophylaktischer entwurmung/-flohung etc. wurde auf einigen seiten abgeraten, auch davor gewarnt, zum nächstbesten tierarzt zu gehen.

    haben tut er, so wie ich das sehe, nichts derartiges (oder sonst eine krankheit, verletzung) und dass er von gestern auf heute fast 50 gr. mehr wiegt, spricht laut allem was ich gelesen habe auch gegen innenparasiten.

    ich werde mich umhören, ob ich noch wen (tierarzt) empfohlen kriege in für mich erreichbarer nähe und dann dorthin, sofern doch irgendwelche anzeichen auftauchen.
    im moment habe ich aber ein echt gutes gefühl, dass, wenn er so weitermampft, er in kürze genug wiegt, um wieder rauszukönnen.

    dem wurde einfach durch die heckenabholzung kurzerhand sowohl die wohnung, die deckung als auch das futter rund um sich rum entzogen, ich hab mir das jetzt nochmal unter igel-gesichtspunkten angeschaut und der fall ist klar. eigentlich darf man sowas, soweit ich weiß, aus eben diesen gründen ja auch um diese jahreszeit nicht machen.

    falls hier noch jemand liest, der ganz konkrete erfahrung hat, auf einigen seiten steht pappkarton (also insgesamt als "haus")
    ich hab ihn ja jetzt in so eine plastiktransportklappkiste mit seitlich und unten kleinen löchern/schlitzen, oben drauf ne schwere holzplatte.
    untendrunter unterlage um gegen den boden zu dämmen und dass nix durchsubbt.
    sein schlafkarton hat ebenfalls keinen boden.

    Soll der karton wegen verschließbarkeit?
    weil insgesamt ist karton als material doch eher ungünstig, der saugt ja die ganzen ausscheidungen schön auf, also......da müßte man ja alle paar tage einen neuen nehmen (ich krieg den geruch jetzt schon nicht mehr aus der nase, wobei es seit dem umzug in die kiste deutlich besser ist, das schlimmste waren wohl die vollgemachten handtüchter, so geruchlich)
    falls es dazu also erhellendes gibt: immer her damit
    Die Gedanken sind frei....

  2. User Info Menu

    AW: DRINGEND Igelkind mit 200g - Tips gesucht

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Schön, dass du dich um den Igel kümmerst!
    Danke.
    ehrensache, ich könnte sonst nicht mehr schlafen.........isso......
    Die Gedanken sind frei....

  3. User Info Menu

    AW: DRINGEND Igelkind mit 200g - Tips gesucht



    wie ne Mutter eben so ist.....
    Heiligenschein hatte ich schon - steht mir nicht.

  4. User Info Menu

    AW: DRINGEND Igelkind mit 200g - Tips gesucht

    Morgen findet eine Zoom Sprechstunde vom Igel Notnetzwerk e.V. statt

    19.00-20.15h
    Zoom-Zugangsdaten
    https://us05web.zoom.us/meeting/84951462291

    Meeting ID: 883 5013 3889
    Kennwort: Igel123
    “You are the sky. Everything else- it’s just the weather.”

  5. VIP

    User Info Menu

    AW: DRINGEND Igelkind mit 200g - Tips gesucht

    Zitat Zitat von Grissom Beitrag anzeigen
    ehrensache, ich könnte sonst nicht mehr schlafen.........isso......
    Sista! Würde mir auch den Schlaf rauben.

    Du bist nicht in meiner Gegend? München/Umgebung. Weil: Ich glaube, ich hätte da schon einige Tierärzte, die sich gut auskennen. Da, wo ich früher gearbeitet habe, haben wir sogar Igel operiert. Mein Chef kannte die Narkoseschemata (Respekt!).

    Ich kenne es auch so, dass Obst wegen der Fructose ziemlich stark abführt. Wie Milch (Lactose). Die brauchen Eiweiß.

    Ich hab in den Umzugskkarton mehrere Lagen Süddeutsche Zeitung gelegt und in den bauhäuslichen Kubus zerknülltes Papier, glaube ich, und alte Stofffetzen, die ich dann weggeworfen habe.

    Mein Heizungskeller-Igel hatte Flöhe und ich glaube auch Zecken. Liungen- und andere Fadenwürmer haben sie immer. Mit etwas Glück leben sie im Gleichgewicht damit.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  6. Moderation

    User Info Menu

    AW: DRINGEND Igelkind mit 200g - Tips gesucht

    Grissom, meine Erfahrung im Tierheim ist, da arbeiten mehr Leute mit sehr klaren Ansichten als Leute mit dem spezifischen Fachwissen, das man gerade nachfragt. Erfahrung fängt viel davon ab, aber wie viel Erfahrungen kann man mit dem Raussetzen von 200-Gramm-Igeln sammeln, wenn der Oktober schon die ersten Nachfröste bringt? Die sterben ja nicht vor der Eingangstür, damit man es auch merkt.

    Da würde ich eher den Leuten glauben, die sich auf Igel spezialisiert haben. Auch wenn es da bestimmt viele Ansichten gibt, sind die Chancen für Fachwissen und Erfahrung vielleicht höher.

    Und wenn er noch Zeit hat, sich draußen fettzufressen, dann kann er sich auch drinnen fettfressen.

    Tierärzte zur Igelgrundbehandlung würde ich durchtelefonieren. Da findest du gleich die, die nicht wollen, und brauchst nicht hinzufahren.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  7. User Info Menu

    AW: DRINGEND Igelkind mit 200g - Tips gesucht

    Liebe Grissom,

    ich kenne mich mit Igeln und Igelkindern absolut nicht aus.

    Danke für Dein Engagement und viele gedrückte Daumen und Pfoten für Kurti und Dich!!

    GLG Emmi
    Katzen lieben Menschen viel mehr, als sie zugeben wollen,
    aber sie besitzen genug Weisheit, es für sich zu behalten.


    Mary Eleanor Wilkins Freeman (1852 - 1930), US-amerikanische Schriftstellerin

  8. User Info Menu

    AW: DRINGEND Igelkind mit 200g - Tips gesucht

    Zitat Zitat von Lady_Emelia Beitrag anzeigen
    Liebe Grissom,

    ich kenne mich mit Igeln und Igelkindern absolut nicht aus.

    Danke für Dein Engagement und viele gedrückte Daumen und Pfoten für Kurti und Dich!!

    GLG Emmi
    erstmal vielen dank für den vielen lieben zuspruch hier, kann man immer brauchen, weil das mit dem tierheim hat mich echt verunsichert.
    meine entscheidung ist ja getroffen (pro igel natürlich) aber innerlich rumort das einfach.
    @wildwusel, klar, ich kann auch im grunde verstehen, dass man da mit der zeit hart draufkommt. und erst recht in zeiten von corona-gassigeh-tiere werden weggegeben/-worfen, es gibt immer mal wieder ganze fuhren hundebabys aus qualzuchten etc.pp.

    aber, wie gesagt, ich wollte denen ja den igel nicht bringen.
    und für mich gibt es keine geteilte tierliebe. ich rette junikäfer aus misslichen lagen, sauge vorsichtig um spinnen drumrum, ich ziehe da nirgends eine grenze, lediglich zecken, die schon angedockt haben oder stechmüken, und diese bevor sie angedockt haben, müssen dran glauben.

    ich respektiere oder auf jeden fall akzeptiere auch, wenn jemand das ganz anders handhabt, warum auch immer (so lange keine tiere gequält werden)
    aber anderen die eigenen, warum auch immer so gesetzten, grenzen aufzwingen (und das hat die gemacht) ist für mich nicht in ordnung.
    ich wollte nur infos.
    offensichtlich gibt es im ganzen großraum keine igelhilfe mehr (es gab wohl einige)

    und auch wenn mir das jetzt peinlich ist, ich hätte direkt von der ne info gebraucht, welche tierärzte sich hier damit auskennen und es für umsonst machen.
    ich bin das, was man arm nennt (umständehalber, seit mein mann vor ein paar jahren gestorben ist) und chronisch schmerzkrank dazu, muss mich im moment so hoch dosieren, dass ich maximal in der früh autofahren und vernünftig rumtelefonieren kann.
    wenn ich das zeit- und kraftkontingent an menschen verballer, die mir aus ideologischen gründen nicht weiterhelfen wollen und mir sogar noch reindrücken (was die gemacht hat), dass ich mich strafbar mache, in dem ich den igel jetzt und so drin behalte, dann äh......................

    @mendo: danke für die infos, aber ich habe leider nicht die technischen voraussetzungen für zoom-dinger..........
    @katelbach, schade nein, münchen ist für mich nicht erreichbar.
    @missani: 2 menschliche sorgen-kinder gibts da ja auch noch............

    aber wie ich ja schonmal woanders geschrieben hatte (hat mir seinerzeit sehr viel kritik eingebracht) im zweifelsfall bin ich knallhart zu mir selber, also kurti (oder meine kinder) werdens nicht ausbaden müssen.


    heute nacht hat er echt randaliert, bzw viel mehr rumgekramt als die nacht zuvor, er hat es sogar geschafft, auf seinen echt hohen schlafpappkarton raufzukommen (kot-spuren bezeugen es ;-)
    beim morgendlichen wiegen bin ich dann etwas erschrocken, er hatte nur 244 und gestern warens ja schon 249 gewesen.
    aber ich zwinge mich mal, das nicht so eng zu sehen, denn beides ist ja weit über min. 10-15 gr. /tag und vielleicht hatte er gestern vor dem wiegen nen vollen darm.
    sollte es morgen aber wieder weniger sein, dann häng ich mich morgen früh ans telefon bis ich einen finde, der hoffentlich umsonst behandelt und ahnung hat.

    insgesamt scheint es ihm gut zugehen bzw v.a besser zu gehen als anfangs, weil er viel öfter, wenn er wach ist, steht bzw läuft und rumkuckt.
    am montag (findetag) war er viel wach, lag auf dem bauch und so mit dem kopf leicht seitlich (so wie hunde, wenn sie den kopf auf die vorderpfoten legen) und hatte die augen offen (die übrigens schlitzförmig waren) bzw vermutlich noch sind, aber durch die box durch seh ich das nicht so genau und sobald man ihn nimmt=> zack kugel-kurti

    also, wird schon werden alles.
    muss ja
    Die Gedanken sind frei....

  9. User Info Menu

    AW: DRINGEND Igelkind mit 200g - Tips gesucht

    Kommt ja vielleicht auch - wie beim Menschen - darauf an, um welche Zeit man wiegt, bzw. in welchem Stadium des Verdauungsprozesses er gerade ist, sprich: ob er gerade viel Kot abgesetzt hat oder noch nicht.
    Wichtig ist, dass du die Unterkunft ausbruchssicher machst, Igel sind Ausbrech-Weltmeister und recht gute Kletterer.

    Versuch, dir die Sache mit dem Tierheim nicht allzu sehr zu Herzen zu nehmen, nimms vor allem nicht persönlich. Halte dir vor Augen, dass das Tierheim auch mit sehr viel falsch verstandener Tierliebe konfrontiert ist, sprich: sehr viele Menschen sammeln Wildtiere ein, die sie für hilfsbedürftig halten, obwohl sie es nicht sind. Klassisches Beispiel sind die angeblich aus dem Nest gefallenen, voll befiederten aber noch nicht flüggen Jungvögel. Bei vielen Vogelarten verlassen Jungvögel das Nest, bevor sie fliegen können (u.a. aus Parasitenpräventionsgründen) und werden von den Eltern weiter gefüttert. Wer solche Jungvögel "rettet", tut ihnen gar keinen Gefallen, im Gegenteil. Auch Igel werden teilweise "gerettet", obwohl es gar nicht nötig ist. Solche schlecht informierten Menschen wenden sich dann mit ihrem "Notfall" gerne mal ans Tierheim (obwohl die dort nicht die Profis für Wildtiere sind), bringen unnötig "gerettete" Wildtiere vorbei. Dass da die Mitarbeitenden, die so was häufig erleben, ungehalten bzw. ungeduldig reagieren, ist menschlich nachvollziehbar - sie wollen halt unnötige "Rettungen" vermeiden und die Menschen aufklären, damit so was weniger geschieht.
    Da schiessen sie schon mal übers Ziel hinaus und schmeissen eine tatsächlich nötige Rettung, wie in deinem Fall, in den gleichen Topf. Unschön - und ja, man sollte am Telefon immer genau zuhören, was der Anrufer will, und darauf eingehen - aber einigermassen erklärbar. Daher bitte wirklich nicht persönlich nehmen.

    Und für die Zukunft merken: Tierheim ist für Wildtiere der komplett falsche Ansprechpartner.

    Ah, noch was: gibts in deiner Gegend einen Zoo, Tierpark oder so? Die könntest du auch noch anrufen. Auch wenn sie sich mit Igel nicht besonders gut auskennen sollten, sie haben sie meistens Adressen von Tierärzten, die sich mit Wildtieren auskennen.

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.

  10. User Info Menu

    smile AW: DRINGEND Igelkind mit 200g - Tips gesucht

    grissom, toll, dass du das machst, mit Kugel-Kurti!

    Sollte sich kein Tierarzt finden, der kostenlos behandelt, dann gib hier Bescheid, da findet sich dann sicher ein Weg.
    Manchmal über Nacht erwacht eine Quelle zum Leben.
    Manchmal über Nacht beginnt es zu grünen am kahlen Zweig.
    Manchmal über Nacht bringt dir ein Traum das Licht zurück.
    Manchmal über Nacht hat dich ein Engel besucht.


Antworten
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •