Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 50
  1. User Info Menu

    AW: DRINGEND Igelkind mit 200g - Tips gesucht

    Kontaktier doch mal das Igel Notnetz, die sind sehr kompetent. ☺️

  2. User Info Menu

    AW: DRINGEND Igelkind mit 200g - Tips gesucht

    Zitat Zitat von Grissom Beitrag anzeigen
    und jetzt?
    ich hab irgendwie so das gefühl, dass es da scheinbar um tierschützerische lager-"kämpfe" geht, so nach dem motto, das sind wildtiere und natur ist natur.
    und die igelschützer machen den (haus-)tierheimen die "hütte" voll und selber die schotten dicht.
    so klang das, etwas zugespitzt ausgedrückt, für mich.

    ich persönlich denke, wir greifen ja auch in die natur ein, wenn wir massenweise igel totfahren, also können wir auch welche durchpäppeln, die sonst nicht überleben würden, aber-

    und das ist das, was mich jetzt so umtreibt,-

    am ende würde der sich problemlos noch sein gewicht hinfuttern (so wie die vom Tierheim das sagte) wenn ich ihm die möglichkeit dazu gebe, in dem ich ihn wieder rauslasse.
    Grissom, sei nicht verwirrt
    Du hast richtig gehandelt.

    Wir greifen ja nicht nur in die Natur ein, wenn wir massenweise Igel totfahren. Sondern wir rauben den Wildtieren jeden Tag Lebensraum indem wir zubetonieren und asphaltieren. Und leider sind viele Gärten ökologische Nullnummern.
    Zudem haben wir ein Insektensterben. Die Tiere haben gar nicht mehr die Möglichkeit genug Nahrung zu finden.

    In Bayern steht der Igel schon auf der roten Liste. Das schizophrene ist, dass der Igelrückgang daran erkannt wird weil es immer weniger überfahrene igel gibt.

    In den letzten drei Jahren hatten viele Igelstationen im August temporären Aufnahmestopp weil sie so viele halbverhungerte und halbverdurstete Igel bekommen haben.
    Ich folge einer Igelstation am Bodensee. Die hatten dieses Jahr im Juni in kürzester Zeit drei halbverhungerte Igel bekommen aus einer Gegend, die eigentlich ein Igelparadies sein müsste.
    Aber es gibt dort Apfelplantagen und sie vermuten dort wurden so viele Pestizide gespritzt, dass es keine Insekten mehr gab.

    Damit der kleine Igel sich sein Gewicht anfuttern kann muss es auch genug Nahrung geben

  3. User Info Menu

    AW: DRINGEND Igelkind mit 200g - Tips gesucht

    so, guten morgen in die runde!

    Kurti stinkt jetzt schon für drei und hat über nacht unfassbare 49gr zugenommen und und

    und heeee, erstmal schöne grüße in die (vergrößerte) runde, ich seh schon, ihr seid aus dem selben holz geschnitzt wie ich

    als ich ihn vorhin zum wiegen rausgehoben habe, hat er voll die kugel gemacht, das war gestern noch nicht so, auch beim dösen gestern lag er mehr so ohne sich zu kugeln, also er hat scheinbar auch viel mehr kraft (ein hartgekochtes ei und c.a 60 gr kafu sei dank.)
    jetzt hab ich schnell mal eingekauft: Kleintierstreu (Stroh hab ich da, für meine erdbeeren) verschiedene 100 gr. packungen katzenkinderfutter und eine packung igel-powerfood(=getrockte insekten *schüttel*)
    eine größere kiste hab ich parat und jetzt ruf ich in stuttgart an und schau, was die sagen.

    @bellefleur (oder wers geschrieben hatte) bei uns ist eben auch schon seit ner woche nachtfrost und, hier wohnen mehrere freigängerkatzen, da ist nichts mit draußen füttern.

    also ich sag bescheid, sobald ich mehr weiß
    Die Gedanken sind frei....

  4. User Info Menu

    AW: DRINGEND Igelkind mit 200g - Tips gesucht

    Guck mal hier.

    Igel, die bei drohendem Wintereinbruch leichter als 300g sind, sollten nicht im Freien gelassen werden. Ihr kleiner Körper kühlt schnell aus und die Futtersuche ist schwierig.
    Diese Jungigel werden drinnen bei Raumtemperatur auf mindestens 400g Körpergewicht aufgefüttert und anschliessend in einem Aussengehege weitergefüttert bis zum winterschlaftauglichen Gewicht von 500-600g.
    In der Regel werden solche Jungigel erst im nächsten Frühling, das heisst nach dem Winterschlaf im Gehege, wieder aus dem Aussengehege in die Freiheit entlassen. Eine Freilassung im Spätherbst oder Winter könnte diese noch unerfahrenen Jungtiere in eine kritische Situation bringen (wegen fehlender Lebensraumkenntnis).

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.

  5. User Info Menu

    AW: DRINGEND Igelkind mit 200g - Tips gesucht

    Zitat Zitat von Horus Beitrag anzeigen
    Guck mal hier.

    Igel, die bei drohendem Wintereinbruch leichter als 300g sind, sollten nicht im Freien gelassen werden. Ihr kleiner Körper kühlt schnell aus und die Futtersuche ist schwierig.
    Diese Jungigel werden drinnen bei Raumtemperatur auf mindestens 400g Körpergewicht aufgefüttert und anschliessend in einem Aussengehege weitergefüttert bis zum winterschlaftauglichen Gewicht von 500-600g.
    In der Regel werden solche Jungigel erst im nächsten Frühling, das heisst nach dem Winterschlaf im Gehege, wieder aus dem Aussengehege in die Freiheit entlassen. Eine Freilassung im Spätherbst oder Winter könnte diese noch unerfahrenen Jungtiere in eine kritische Situation bringen (wegen fehlender Lebensraumkenntnis).
    he, danke dafür! weißt du was der witz ist?

    genau das alles habe ich der gestern vom tierheim gesagt, sprich also findet der dann alleine problemlos was etc., war aber alles blödsinn........(meinerseits)
    außerdem sei es völlig normal, dass jungigel tagsüber unterwegs sind etc. pp., was laut den ganzen seiten ja null stimmt......

    das ding ist ja, hier wurde in unmittelbarer nähe letzte woche eine riesen hecke komplett entfernt, neulich nachts seh ich genau dort einen kleinen igel rumlaufen und gehe stark davon aus, das ist der, der vor meiner türe saß ........
    in unserem garten wohnen meiner meinung nach auch igel, da kriegen wir aber nur ab und zu was von sehr großen älteren tieren mit (und unser garten ist hinterm haus, der fundort ist quasi über die straße von der umgemachten Hecke.)

    ja, jetzt, alle nummern, sofern man überhaupt welche findet, haben nur banddurchsagen (auch stuttgart), da war auch nix mit draufsprechen.

    Alles was ich inzwischen noch gelesen habe, ist es eindeutig ein jungtier, viel zu leicht für die größe und hatte gestern auch noch das absolut typische verhalten von einem schwachen tier.
    dann mach ich das jetzt eben ohne telefonische beratung.

    ich habe eine große klappkiste stabil mit löchern, 60/40/30
    leg mal untendrunter zeitungspapier und folie und innenrein zeitungspapier, kleintierstreu nen kleinen karton als häuschen und stroh rein, wassernapf kann ich reinhängen und die futternäpfe sind rel. groß, aus plastik und stehen stabil, aber wenn der da die streu reinkramt?
    naja, mal sehen.
    auf jeden fall ist der plan zack zack füttern, ein außengehege baun, wo die katzen hier nicht ans futter können und sobald er 500-600 wiegt und es noch nicht zu kalt ist, zieht er dorthin um.
    Die Gedanken sind frei....

  6. User Info Menu

    AW: DRINGEND Igelkind mit 200g - Tips gesucht

    Tagaktive Igel sind nicht in jedem Fall hilfsbedürftig.
    Aber bei einem zu leichten Jungigel im Spätherbst bedeutet Tagaktivität in der Regel, dass er "weiss", dass er zu leicht ist, und instinktiv versucht, möglichst viel zu fressen. Was allerdings - auch wenn das Tierheim was Anderes sagt - im Spätherbst nicht zwingend von Erfolg gekrönt ist, je nach Umgebung.

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.

  7. VIP

    User Info Menu

    AW: DRINGEND Igelkind mit 200g - Tips gesucht

    War es kalt, als du Kurti gefunden hast? Kann sein, dass er seinen Kreislauf wegen Kälte runtergefahren und sich deshalb nicht eingerollt hat.

    Ich habe auch gerade nochmal nachgelesen und gefunden, dass hartgekochte Eier nicht so günstig sein sollen, weil die Igel schlingen und an einem Brocken des trockenen harten Eigelbs ersticken können. Eher wachsweich oder eben Rührei. Irgendwo gibt es auch Tipps für richtiges Igelfutter mit getrockneten (?) Insekten.

    Wichtig ist noch die Hygene bei den Futter-/Wasserschälchen und - wie gesagt - die Parasitenbehandlung. Niest oder huster er?

    Und die Auskunft vom Tierheim halte ich für - öhm - unrichtig.

    Es gibt schon einige Privatleute, die Igel päppeln und überwintern. Ich hab da schon welche hinvermittelt. Diese erfahrenen Leute sagen alle was anderes als das, was dir das Tierheim gesagt hat.

    Viel Erfolg!
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  8. User Info Menu

    AW: DRINGEND Igelkind mit 200g - Tips gesucht

    Zitat Zitat von Horus Beitrag anzeigen
    Tagaktive Igel sind nicht in jedem Fall hilfsbedürftig.
    Aber bei einem zu leichten Jungigel im Spätherbst bedeutet Tagaktivität in der Regel, dass er "weiss", dass er zu leicht ist, und instinktiv versucht, möglichst viel zu fressen. Was allerdings - auch wenn das Tierheim was Anderes sagt - im Spätherbst nicht zwingend von Erfolg gekrönt ist, je nach Umgebung.
    davon gehe ich eben aus. wie oben beschrieben scheint er aus der komplett entfernten nachbarshecke zu kommen und mitsamt der hecke ist ja auch sämtliches geziefer verschwunden, das hätte gefressen werden können.

    hatte ich aber alles beiden tierheimen erzählt.
    ich verstehs halt nicht, weil ich habe beiden gleich gesagt, dass ich den igel nicht bringen würde, außer die sagen "her damit".
    ich wollte ja wirklich nur tips.........
    Geändert von Grissom (26.10.2021 um 15:56 Uhr)
    Die Gedanken sind frei....

  9. User Info Menu

    AW: DRINGEND Igelkind mit 200g - Tips gesucht

    Zitat Zitat von katelbach Beitrag anzeigen
    War es kalt, als du Kurti gefunden hast? Kann sein, dass er seinen Kreislauf wegen Kälte runtergefahren und sich deshalb nicht eingerollt hat.
    das auf jeden fall, über nacht hatte es nachtfrost, und gefunden hab ich ihn um ca.9 oder 10 morgens im hausschatten.
    der hatte sich da unten an eine treppenstufe gestellt, wo er farblich auch im prinzip nicht aufgefallen ist. aber er saß ja nicht im gebüsch oder so........da ist das nächste schon div. meter weg.



    Ich habe auch gerade nochmal nachgelesen und gefunden, dass hartgekochte Eier nicht so günstig sein sollen, weil die Igel schlingen und an einem Brocken des trockenen harten Eigelbs ersticken können. Eher wachsweich oder eben Rührei.
    ah o.k, ich habs kreuz und quer durch einen eierschneider (gestern waren die stücke etwas größer), der tip stand auf div. seiten (also hartgekocht) aber dann mach ich lieber rührei.




    Irgendwo gibt es auch Tipps für richtiges Igelfutter mit getrockneten (?) Insekten.
    das zusatzfutter (=trockeninsekten) ist ja jetzt ein gekauftes, extra für igel, sollte also passen, hoff ich. ich mach echt alles, aber insekten suchen fangen töten oder irgendwie kleinmachen *schü-ü-ü-ü-ttelllllll*



    Wichtig ist noch die Hygene bei den Futter-/Wasserschälchen
    mir auch, das bin ich von meinen mäusen schon gewohnt, sonst stinkts gleich noch x-mal schlimmer

    und - wie gesagt - die Parasitenbehandlung. Niest oder huster er?
    nix dergleichen und er scheint auch keinerlei parasiten zu haben, ich schau mir nachher aber noch das gestrige handtuch genau an, hat ja xmal draufgemacht, der kurti ;-)

    Und die Auskunft vom Tierheim halte ich für - öhm - unrichtig.
    lass mich mal so sagen, es war einfach der absolut darwinistische Vortrag, den ich mir da abgeholt habe.....bis ich, ihr gegenüber, resigniert habe und ja außerdem einfach nicht wußte, ob sie am ende doch recht hat........also nicht mit ihren darwinistischen thesen sondern dass ich dem igel was angetan habe, in dem ich ihn reingeholt habe.



    Viel Erfolg!

    danke, auch an alle anderen und ich halte euch auf dem laufenden.
    umgezogen ist er gerade und hat sich gekugelt mit einer kraft, die er gestern noch nicht ansatzweise hatte. also nachschaun, ob männchen oder weibchen fehlanzeige, da bräuchte man ein kleines stemmeisen......bzw so streßen wollte ich ihn jetzt dann auch nicht.
    Geändert von Grissom (26.10.2021 um 16:01 Uhr)
    Die Gedanken sind frei....

  10. User Info Menu

    AW: DRINGEND Igelkind mit 200g - Tips gesucht

    Schön, dass du dich um den Igel kümmerst!
    Danke.
    Solltet ihr mich jemals rennen sehen - rennt mit! Ich bin faul, ich renne nicht ohne Grund.

Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •