Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 38
  1. User Info Menu

    Was haltet ihr von Gnadenhöfen?

    hallo ihr lieben tierfreunde,

    ich bin ja seit geraumer zeit definitiv ein "fan" von diesem gnadenhof (tierstiftung hundegnadenhof diggersworld), den ich auch nach möglichkeiten unterstütze, aber es gibt ja noch viele andere dieser art, die mich sehr berühren, auch ein bisschen beschämen, weil ich selbst mir, bei aller tierliebe, das jetzt nicht so zutrauen würde. wie geht es euch damit? habt ihr auch bestimmte projekte, die euer herz total berühren? oder kennt ihr auch organisationen, die sich mit der überschrift schmücken, aber das gar nicht verdient haben? es interessiert mich sehr, danke für eure beiträge

    das huhn mit tieren im herzen

    ---

    edit: sorry @katelbach, habe den link entfernt .
    Geändert von Henne65 (12.03.2021 um 17:34 Uhr) Grund: entlinkt, da es auf der Sete zu einem Onlineshop geht - bitte selbst suchen
    Auch in diesem Jahr unterstütze ich von Herzen gern eine Spendenaktion der farbfreudigen Kuh .

    Tanzen ist Träumen mit den Beinen. (Herwig Mitteregger)

    So wie die Schere und der Wasserkrug des sorgsamen Gärtners den Baum in die Höhe treiben, so lassen die Schmerzen und die Tränen vom vergangenen Jahr des Menschen Seele reifen. (chinesisches Sprichwort)

  2. User Info Menu

    AW: Was haltet ihr von Gnadenhöfen?

    Oh, niemand?
    Ich finde das gut, jeder Schritt in Richtung mehr Respekt vor Tieren ist wichtig. Ich folge im Netz verschiedenen Projekten, die meisten davon allerdings nicht in Deutschland; unterstützenswert finde ich Verein Tierfreiheit, Schokuhminza und Lasst die Tiere leben mit Lebenshöfen bei Berlin. Mir liegen besonders die "Schlachttiere" am Herzen, ich ernähre mich auch selbst vegan.
    Allerdings beschränkt sich meine Hilfe zurzeit auf das Finanzielle, da die Höfe selbst alle zu weit von mir entfernt sind.
    Ich glaube aber, dass vielen gar nicht bewusst ist, dass es sowas gibt.

    In den USA z.B. habe ich den Eindruck, ist es einfacher, auch für solche Projekte Sponsoren zu finden, hier ist das wohl noch am Anfang.
    Deine Schritte müssen nicht groß sein, sie müssen dich nur in die richtige Richtung führen. (Agent Simmons)

  3. User Info Menu

    AW: Was haltet ihr von Gnadenhöfen?

    hallo @kangastus, ich dachte auch, ups, niemand... .

    ich kann auch nur finanziell helfen im moment, es gibt mir aber hier und da ein gutes gefühl, wenn ich echt überzeugt bin von einer organisation. vegan oder vegetarisch bin ich nun nicht, aber ich arbeite daran, dass es immer weniger wird an fleisch .

    mein herz schlägt immer schon sehr für hunde, aber mir liegen alle tiere am herzen.
    Auch in diesem Jahr unterstütze ich von Herzen gern eine Spendenaktion der farbfreudigen Kuh .

    Tanzen ist Träumen mit den Beinen. (Herwig Mitteregger)

    So wie die Schere und der Wasserkrug des sorgsamen Gärtners den Baum in die Höhe treiben, so lassen die Schmerzen und die Tränen vom vergangenen Jahr des Menschen Seele reifen. (chinesisches Sprichwort)

  4. User Info Menu

    AW: Was haltet ihr von Gnadenhöfen?

    Also ich finde Gnadenhöfe auch gut,- hätte ich einen in der Nähe, würde ich mich engagieren.
    Neulich hab ich einen Bericht von einer jungen schottischen Frau gesehen, die selbst einen gegründet hat und sich sehr für die Tiere einsetzt, auch wegen eigener Nahtoderfahrung. Ich bewundere das.

  5. User Info Menu

    AW: Was haltet ihr von Gnadenhöfen?

    Eine Frage dazu: Gehen die Betreiber*innen der Gnadenhöfe in eurem Fall noch normal arbeiten oder betreiben sie den Gnadenhof fulltime? Ich frage mich dann immer, wie diejenigen ihren Lebensunterhalt bestreiten.
    "Wenn du erstmal Feminismus hast, das wirst du so schnell nicht wieder los."
    (Gerburg Jahnke)

  6. User Info Menu

    AW: Was haltet ihr von Gnadenhöfen?

    Zitat Zitat von Avocado_Diaboli Beitrag anzeigen
    Eine Frage dazu: Gehen die Betreiber*innen der Gnadenhöfe in eurem Fall noch normal arbeiten oder betreiben sie den Gnadenhof fulltime? Ich frage mich dann immer, wie diejenigen ihren Lebensunterhalt bestreiten.
    also, in dem speziellen fall, den ich gern unterstütze, geht der betreiber nicht arbeiten in dem sinne, es gibt aber eine stiftung, die spenden verwaltet, und der mensch vertreibt t-shirts, CDs, bücher (selbst geschrieben) usw.

    das ist natürlich auch arbeit, logisch, aber er geht keinem "normalen" brötchenjob nach.
    Auch in diesem Jahr unterstütze ich von Herzen gern eine Spendenaktion der farbfreudigen Kuh .

    Tanzen ist Träumen mit den Beinen. (Herwig Mitteregger)

    So wie die Schere und der Wasserkrug des sorgsamen Gärtners den Baum in die Höhe treiben, so lassen die Schmerzen und die Tränen vom vergangenen Jahr des Menschen Seele reifen. (chinesisches Sprichwort)

  7. User Info Menu

    AW: Was haltet ihr von Gnadenhöfen?

    Weiß jemand, wie das überhaupt ist: Wenn ich an die Welttierschutzgesellschaft oder das Tierheim spende, ist mir klar, dass ich davon u.a. auch die Gehälter für Mitarbeiter der Organisation mitfinanziere. Wie ist das bei Gnadenhöfen: Die Betreiber haben ja über das reine Tiere-Betreuen auch einigen anderen Aufwand mit dem Hof, z.B. Verwaltungsarbeit. Erhalten diese daher einen Teil der Spenden für ihre "Arbeit"?

    Mir geht es darum, dass es bei uns einen Gnadenhof für Pferde gibt, dessen Betreiberin nicht arbeitet, sondern den ganzen Tag mit den Pferden rumtüddelt. Ich hätte keine Lust, jemandem Privates mit meiner Spende den Lebensunterhalt mitzufinanzieren. Das hat mich bislang abgeschreckt, mich da finanziell einzubringen.
    "Wenn du erstmal Feminismus hast, das wirst du so schnell nicht wieder los."
    (Gerburg Jahnke)

  8. User Info Menu

    AW: Was haltet ihr von Gnadenhöfen?

    Ich schätze, da gibt es die unterschiedlichsten Modelle. Reiche, die ihr Geld einfach sinnvoll ausgeben, Teilzeit-Berufstätige, die das zusammen mit Ehrenamtlichen wuppen, spendenfinanziert ... das muss man wohl in jedem einzelnen Fall erfragen.
    Deine Schritte müssen nicht groß sein, sie müssen dich nur in die richtige Richtung führen. (Agent Simmons)

  9. User Info Menu

    AW: Was haltet ihr von Gnadenhöfen?

    Ich finde es ohnehin schwierig, bei kleineren Gnadenhöfen die Seriosität einzuschätzen. Gerade im Tierschutz finden sich oft Menschen, die eher schwierig sind. Woher erkenne ich, dass es sich um jemanden handelt, der einfach sein letztes Hemd und seine ganze Zeit für die Tiere gibt, oder um einen lebensuntüchtigen Animalhoarder, der seinem Treiben selbst einfach den Titel "Gnadenhof" gegeben hat? (schön auch: "Privat-Zoo". Teilweise ganz schlimm!)

    Klar, es kann nicht überall aussehen wie auf Gut Aiderbichl. Aber woran erkenne ich, ob es sich um eine totale Schrottbude handelt oder man das wenige Geld nur nicht in erster Linie in die Gebäude, sondern in die Tierarztkosten steckt?

    Ich tue mir da ehrlich gesagt schwer. Es fällt mir einzig ein, beim örtlichen Tierheim nachzufragen, welchen Leumund der Gnadenhof hat.
    "Wenn du erstmal Feminismus hast, das wirst du so schnell nicht wieder los."
    (Gerburg Jahnke)

  10. Inaktiver User

    AW: Was haltet ihr von Gnadenhöfen?

    Gnadenbrothöfe kenne ich persönlich nicht, aber unser Tierschutzverein vermittelt gezielt Gnadenbrotstellen für Hunde, Katzen, andere Haustiere. Das sind Leute/Familien, die bereit sind, ältere verwaiste oder verlassene, z.T. kranke und damit schwer vermittelbare Tiere aufzunehmen, die u.U. nicht mehr viel Zeit haben, aber in der Zeit, die ihnen noch bleibt, glücklich, geliebt und gut gepflegt/versorgt werden. Das scheint gut zu funktionieren, der Tierschutzverein kümmert sich und unterstützt diese Familien auch. Ich hab jetzt auch schon öfter mitgekriegt, dass diese Tiere dann nochmal richtig aufblühen und z.T. nochmal ein paar richtig gute und glückliche Jahre haben.

    (Bei uns ist jetzt vor kurzem nach dem Tod unserer alten Katzen im letzten Jahr eine mittelalte Katze mit Sehbehinderung eingezogen, die in ihrem Leben schon viel weitergereicht wurde und nie richtig ankommen durfte und entsprechend verschreckt war. Sie ist ein solcher Schatz Es hieß, sie braucht einen ruhigen Platz, viele Ruhe etc.. Von wegen: Seit sie sich die Umgebung vertraut gemacht hat und uns mehr und mehr vertraut, tobt sie wie ein Kitten durch die Gegend )

    Also das Konzept Gnadenbrotstellen für Haustiere funktioniert hier mit der richtigen Betreuung gut.

Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •