Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 38
  1. User Info Menu

    AW: Was haltet ihr von Gnadenhöfen?

    Zitat Zitat von Avocado_Diaboli Beitrag anzeigen
    Aber woran erkenne ich, ob es sich um eine totale Schrottbude handelt oder man das wenige Geld nur nicht in erster Linie in die Gebäude, sondern in die Tierarztkosten steckt?

    Ich tue mir da ehrlich gesagt schwer. Es fällt mir einzig ein, beim örtlichen Tierheim nachzufragen, welchen Leumund der Gnadenhof hat.
    Ja, wie immer halt, wenn man irgendwo Geld spenden möchte: Informieren, informieren, informieren. Das ist heute ja nicht mehr so schwierig.
    Und was die örtlichen Tierheime angeht: Die wissen auch nicht alles.
    Deine Schritte müssen nicht groß sein, sie müssen dich nur in die richtige Richtung führen. (Agent Simmons)

  2. User Info Menu

    AW: Was haltet ihr von Gnadenhöfen?

    Ich finde das Konzept Gnadenhof toll.
    Hab aber auch keine Zeit, ehrenamtlich zu helfen - da bleibt nur finanzielle Unterstützung. Finde es aber auch schwer einzuschätzen, wer sorgsam mit den Spenden umgeht. Momentan unterstütze ich Gut Aiderbichl, denke aber, dass es andere Höfe gibt, die das Geld dringender brauchen.

  3. User Info Menu

    AW: Was haltet ihr von Gnadenhöfen?

    Hier gibt es einen Gnadenhof, der vom Tierschutzverein als Träger verwaltet wird . Der verdankt das Tierparadies einem sehr großzügigen Erbe. Es gibt auch noch private Höfe - die kämpfen immer damit, daß es problematisch wird, wenn es man eine gewisse Menge Tiere werden. Für einige spielt meist der Verpächter vom Grund mit und irgendwann werden es zu viele, das Mitleid sorgt dafür, daß keins abgelehnt wird und dann kommt die Räumung weil gekündigt wird....
    Wer glaubt, daß Abteilungsleiter Abteilungen leiten, glaubt auch, daß Zitronenfalter Zitronen falten..

  4. User Info Menu

    AW: Was haltet ihr von Gnadenhöfen?

    Unsere ganze Familie wurde über die Jahre "Fan" von Gut Aiderbichl. Wir unterstützen dies alle unabhängig voneinander seit einigen Jahren.

    Letztes Jahr wegen Corona haben wir beschlossen, einen größeren Betrag zusätzlich gemeinsam vom Hauskonto zu spenden. Ich finde Gut Aiderbichl total toll. Gerade kam wieder das neue Heft über die geretteten Tiere.

  5. User Info Menu

    AW: Was haltet ihr von Gnadenhöfen?

    Zitat Zitat von kangastus Beitrag anzeigen
    Ich glaube aber, dass vielen gar nicht bewusst ist, dass es sowas gibt.
    Das denke ich auch.
    Das Thema wird auch leider viel zu wenig von den Medien aufgegriffen. Ich denke da vor allem an lokale Zeitungen, die hier sicherlich für entsprechende Aufmerksamkeit und Sensibilisierung sorgen könnten.

    Wenn von "Gnadenhof" die Rede ist, dann assoziieren, glaube ich, die meisten Menschen den Begriff vorwiegend mit Hunden und Pferden. Die Schlachttiere, die Du erwähnt hast, @kangastus, fände ich mindestens ebenso wichtig. Ist aber schlecht vereinbar mit Fleischkonsum, weshalb gerade diese Tiere ausgeblendet werden.


    Zitat Zitat von Vienna__ Beitrag anzeigen
    Unsere ganze Familie wurde über die Jahre "Fan" von Gut Aiderbichl.
    Es gab auch schon, wohl nicht ganz substanzlose, Kritik an den Machenschaften der Stiftung.

    Gut Aiderbichl lukriert deshalb so viele Spenden, weil das Unternehmen es versteht, sich medienwirksam zu präsentieren. Ein Blick auf die Website verdeutlicht das. Man kann dort zB gleich online spenden. Die unkomplizierte unterstützende Tierliebe ist im Wortsinn lediglich der Aufwand eines Klicks.

    Eines meiner Kinder hat zur Firmung die Patenschaft für ein Aiderbichl-Tier geschenkt bekommen. Schon alleine deswegen waren wir öfter dort. Schönes und gepflegtes Anwesen, man hat durchaus den Eindruck, dass die Tiere es dort gut haben.

    Ich spende bis heute regelmäßig dafür.

    Aber dieser Strang bringt mich auf die Idee, mich mal wirklich nach anderen Gnadenhof-Projekten in meiner Gegend zu erkundigen :).

  6. User Info Menu

    AW: Was haltet ihr von Gnadenhöfen?

    Ich habe von meinem Mann auch die Patenschaft für ein Schwein zu Weihnachten bekommen

    Ich mag (fast) alle Tiere und da macht es keinen Unterschied, ob es Hunde oder Schweine sind. Ich finde alle toll.

    Es ist immer schön, wenn so ein Gnadenhof bei einem nicht zu weit entfernt ist, dann kann man auch öfters mal vorbei schauen.

    Ich darf einem neuen Schwein dann einen Namen geben

    Vor allem Tiere aus der Landwirtschaft tun mir leid, weil man sie ja nicht einfach wieder in die Natur zurück schicken kann. Ich war als Kind immer sehr gerne auf dem Bauernhof meiner Grosseltern und Urgrosseltern. Mein Grossvater war Tierarzt von Grossvieh und hat mir viel Respekt und Liebe gegenüber den Tieren beigebracht.

  7. User Info Menu

    AW: Was haltet ihr von Gnadenhöfen?

    Gut Aiderbichl unterstütze ich nicht, weil das schon so bekannt ist und eben ohnehin viel Geld einfährt. Die kleineren Projekte, eben gerade für "Nutztiere", sind mir wichtiger.
    Aber das Spenden mit einem Klick haben viele schon drauf, also wirklich schwer, sich da zumindest finanziell zu engagieren ist es nicht. Es müsste nur viel mehr darüber berichtet werden.
    Deine Schritte müssen nicht groß sein, sie müssen dich nur in die richtige Richtung führen. (Agent Simmons)

  8. User Info Menu

    AW: Was haltet ihr von Gnadenhöfen?

    Besonders fasziniert hat mich das Projekt "Hellhound Foundation". Eine junge Frau, die Hundeverhalten studiert hat (Carnistik?) betreibt in der Lüneburger Heide eine Station für bissige und verhaltensgestöre Hunde und versucht, Ihnen ein hundegerechtes Leben zu ermöglichen. Nicht ganz ungefährlich und vom niedliche Tiere streicheln weit entfernt. Aber sie nimmt die "Resterampe" des Tierheims, die Unvermittelbaren und Gestörten. Manchmal können die Hunde resozialisiert und an sorgfältig ausgewählte Halter abgegeben werden.
    "Wenn du erstmal Feminismus hast, das wirst du so schnell nicht wieder los."
    (Gerburg Jahnke)

  9. User Info Menu

    AW: Was haltet ihr von Gnadenhöfen?


    Es gibt Karnismus, das ist die Überzeugung, dass Fleischessen "normal" sei (grob gesagt).
    Die Wissenschaft vom Hund ist die Kynologie, ich nehme an, das hat sie studiert.
    Deine Schritte müssen nicht groß sein, sie müssen dich nur in die richtige Richtung führen. (Agent Simmons)

  10. User Info Menu

    AW: Was haltet ihr von Gnadenhöfen?

    Eine Sache habe ich von meinem Grossvater dem Tierarzt gelernt: dass Tiere in der Natur ziemlich schnell und schmerzlos sterben, wenn sie zu krank sind wie gesunde Tiere zu leben. Sie kriechen unter einen Busch und sterben in einem Dämmerschlaf.

    Und deswegen ist es auch wichtig, dass man Tiere nicht unnötig quält und am Leben erhält wenn sie schon jenseits von einem halbwegs gutem Leben sind. Die Tiere können einem nicht gut sage, was sie für Schmerzen haben und wie schlecht es ihnen geht. Sie zeigen vielleicht Freude, wenn sie einen sehen, aber das heisst nicht, dass sie keine fürchterlichen Schmerzen haben.

    Aber ein guter Gnadenhof und ein Tierarzt wissen das natürlich auch. Nur wenn ich manchmal Leute mit ihren Hunden sehe denen 2 Beine fehlen und die im Rollstuhl sitzen (die Hunde), dann tun mir die Hunde leid. Aber, das ist so eine Sache, die manche nur langsam und schwer verstehen. Ich sage dann auch nichts aber ich kann mir nur vorstellen, wie sehr das Tier leidet.

    So ein Gnadenhof wo dann fast alle Tiere ein Holzbein haben - ich weiss nicht. Das muss doch weh tun (die sind nicht so gut gemacht wie Prothesen). Da kann manchmal der Tierhimmel gnädiger sein.

Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •