Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27
  1. User Info Menu

    Freigängerkatzen im Winter-"Lockdown"

    Liebe Katzendienerinnen!

    Seit es hier Schnee + Minusgrade gibt, setzen meine beiden Damen keine Pfote mehr vor die Tür. Das kenne ich aus den vorherigen Katzengenerationen so überhaupt nicht. Die waren sommers wie winters draußen.

    Mittlerweile macht die schwarz-weiße nur noch Unfug, knabbert Zeitschriften und Topfuntersetzer an und fordert vom Oberrudeltier (meine Wenigkeit ) Dauerbespaßung.

    Ich bin genervt. Katze-vor-die-Tür-setzen ergibt noch nie gehörte Schreie.

    Und nein, ich habe eigentlich keine Frage. Wollte mich nur ein bisschen aus-miauen.

    LG Emmi
    Katzen lieben Menschen viel mehr, als sie zugeben wollen,
    aber sie besitzen genug Weisheit, es für sich zu behalten.


    Mary Eleanor Wilkins Freeman (1852 - 1930), US-amerikanische Schriftstellerin

  2. User Info Menu

    AW: Freigängerkatzen im Winter-"Lockdown"

    Das kenn ich. Wir haben zwar Wohnungskatzen ohne Freigang, aber eine große gesicherte Dachterrasse. Diese betritt der Kater bei den kalten Temperaturen allerhöchstens 5 Minuten täglich. Dann hat er genug:)

  3. VIP

    User Info Menu

    AW: Freigängerkatzen im Winter-"Lockdown"

    Echt? Weicheier wie mein Hund!

    Wir hatten eigentlich nur Katzen, die im Winter gern draußen waren. Vermutlich, weil da die Blutbäder, die sie angerichtet haben, am besten zur Wirkung kamen. Eine der Bestien hat mal im Garten ein Hermelin massakriert.

    Zwei von unseren Katzen schliefen im Winter auch gern auf dem Balkon. Wir hatten da einen ollen Sessel stehen und mit Declken und einem Lammfell-Fußsack eine Höhle gebaut.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  4. Moderation

    User Info Menu

    AW: Freigängerkatzen im Winter-"Lockdown"

    Ich kenne es auch und es nervt, nervt, nervt. Je älter sie werden, desto wärmeliebender werden sie auch, desto mehr nerven sie mich. *seufz* Und ja, es gibt nur die Möglichkeit auf besseres Wetter zu hoffen.
    Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.
    Christian Morgenstern
    In einer Stunde ruhigen Sitzens verbrennt man 73 Kilokalorien.
    - Ich habe meinen Sport gefunden.


    Moderatorin für:

    Was bringt Sie aus der Fassung?
    Beziehung im Alltag
    Trennung und Scheidung
    Über das Kennenlernen
    Forum für Alleinerziehende

  5. User Info Menu

    AW: Freigängerkatzen im Winter-"Lockdown"

    Wir hatten mal einen orangen Kater, ein wunderschönes Tier.
    Aber für ihn war fast nie "Wetter": zu kalt, zu heiß, zu windig (da wackelt und raschelt alles, also total gefährlich ), Regen auch nicht...
    Regen war besonders hart. Balkontür auf - Kater mault und zieht sich zurück.
    Gerade durch - zur Haustür - dort regnet es überraschend auch, Kater mault und...
    nein! ich hab ihn dann einfach rausgesetzt, denn es war klar, der Prinz muss mal.

    Unsere schöne dicke Maus, die wir vor Weihnachten gehen lassen mussten , ist in der kalten Jahreszeit praktisch am Sessel (mit weicher Decke drin) festgewachsen.
    Sie ist dort nur rausgekippt, wenn es Futter gab oder sie wirklich mal dringend musste.
    Dann war sie aber flugs wieder drin und ihm Sessel.

    Und unser Prinz ist da nicht so empfindsam, er geht sogar bei Regen raus. Für mich eine neue Erfahrung.

    Nö, vor Langeweile Blödsinn haben sie nicht gemacht, er ist und sie war über 10 Jahre alt. Da kommt schon Gelassenheit, außer, wenn der Prinz seine fangfrische Beute - noch lebend - mit reinbringt (Katzenklappe). Dann wird's bunt, wenn das Jagdfieber durchschlägt.
    Das Böse, das wir tun, wird uns Gott vielleicht verzeihen,
    aber unverziehen bleibt das Gute, das wir nicht getan haben.
    Karl Heinrich Waggerl

  6. User Info Menu

    AW: Freigängerkatzen im Winter-"Lockdown"

    Hier wohnen zwei Seniorenkater (beide werden dieses Jahr 17) und die sind auch sehr häuslich geworden in den letzten Jahren. Im Winter haben sie ihren Dauerliegeplatz auf der Heizung im Wohnzimmer bzw. in einer der Hängematten, die da dran hängen. Wir fragen dann auch schon mal, ob sie denn schon gar seien . Allerdings fordern sie keine Dauerbespaßung ein. Und die sind mittlerweile tatsächlich auch im Sommer viel drin (bei offener Katzenklappe und Terrassentür) oder liegen in Sichtweite im Garten rum. Im Gegenstz zu früher, wo man die stundenlang nicht zu sehen bekam, finde ich das schon sehr entspannt. Ich habe auch sehr schöne Kater-im-Schnee-Bilder von früher. Nur Regen mochten sie noch nie.
    Alles zu seiner Zeit.

  7. User Info Menu

    AW: Freigängerkatzen im Winter-"Lockdown"

    Meine 4, zwischen 6 und 7 Jahre alt, gehen diesen Winter das erste mal auch nicht raus.

  8. User Info Menu

    AW: Freigängerkatzen im Winter-"Lockdown"

    Hallo Ihr Lieben,

    vielen Dank für die netten Rückmeldungen.

    Meine beiden Damen sind allerdings geschätzte 1 1/4 und 2 1/4 Jahre jung.

    Es geht nur "Frühstücksfernsehen" aus dem Schlafzimmerfenster mit Blick zur Vogelfutterstelle.

    GLG Emmi
    Katzen lieben Menschen viel mehr, als sie zugeben wollen,
    aber sie besitzen genug Weisheit, es für sich zu behalten.


    Mary Eleanor Wilkins Freeman (1852 - 1930), US-amerikanische Schriftstellerin

  9. User Info Menu

    AW: Freigängerkatzen im Winter-"Lockdown"

    Unser ältester wird dieses Jahr 16.
    Er braucht seine zwei Rundgänge am Tag, einmal morgens, einmal abends, egal, wie das Wetter ist.
    Jetzt im Winter und auch bei Regen fallen die Rundgänge jedoch deutlich kürzer aus als sonst.
    Es wird sich auch gar nicht mehr auf die Bank draußen gesetzt, um sich mal ein bisschen zu putzen, nein, er will dann immer gleich wieder rein.
    Bei Temperaturen über 10 Grad ist er dann aber lieber wieder den ganzen Tag draußen.
    Bevor ich mich jetzt aufrege,
    isses mir lieber egal.

  10. User Info Menu

    AW: Freigängerkatzen im Winter-"Lockdown"

    Der Kater hier ist etwa 10 Jahre alt und bei dem Wetter kaum rauszubewegen
    Nur fürs Geschäft und selbst da manchmal in Sichtweite der Haustür, damit die auch ja keiner zumacht....
    Viele Dinge fallen mir einfach so zu,.......Augen zum Beispiel.

Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •