Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 45
  1. Moderation

    User Info Menu

    Tumor-OP steht an

    Wir haben einen 11-jährigen Kater, der einen Tumor am Rippenbogen hat. Diese "Umfangsvermehrung" ist mittlerweile deutlich spürbar. Unsere TÄ hat uns sofort an eine andere TÄ verwiesen. Dort würde mit Gas narkotisiert werden, das soll für das Tier schonender sein. Sie meinte auch, dass er eine Riesenwunde erhalten würde, da man alles rausschneidet, was geht.

    Ob gut- oder bösartig würde dann festgestellt werden. Allerdings haben häufiger Katzen an dieser Stelle Tumore. Ihr gefiel nicht, dass er nicht verschiebbar ist. Heute gehen wir zu der anderen TÄ.

    Ohne nun eure Kristallkugel bemühen zu wollen - ich hatte bisher immer das Glück, dass meine Katzen nicht ernsthaft erkrankten. Mir ist auch klar, dass ich das alles auch heute die Ärztin fragen werde - aber an diejenigen, die Ähnliches schon mit ihren Tieren durchgemacht haben; was könnte auf uns zukommen (ich meine nicht den finanziellen Aufwand!)?

    Die Katze macht einen vollkommen gesunden Eindruck, ist von ihrem Verhalten her wie immer. Ach, ich mach mir einfach Sorgen und muss noch bis heute Nachmittag warten.
    Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.
    Christian Morgenstern
    In einer Stunde ruhigen Sitzens verbrennt man 73 Kilokalorien.
    - Ich habe meinen Sport gefunden.


    Moderatorin für:

    Was bringt Sie aus der Fassung?
    Beziehung im Alltag
    Trennung und Scheidung
    Über das Kennenlernen
    Forum für Alleinerziehende

  2. User Info Menu

    AW: Tumor-OP steht an

    Eine meiner Katzen hatte das auch einmal, ein nicht verschiebbarer Knoten an der Flanke.
    Der TA meinte, es könne ein Sarkom sein, raus sollte es auf jeden Fall.
    Die Katze war damals 7 Jahre alt.
    Der knubbel wurde lt. TA großzügig entfernt, die Histo danach bestätigte das sarkom.
    Der TA meinte damals, entweder Chemotherapie oder warten und beobachten.
    Mir erschien damals (1992) eine Chemotherapie für die Katze zu belastend und ich entschied mich für beobachten.
    Die Katze wurde dann fast 17 ohne weitere Einschränkungen.

    Ich wünsch dir auch so eine gutes ausgehen.
    wenn man's kann, ist's keine kunst - und wenn nicht erst recht nicht.
    Karl Valentin

  3. Moderation

    User Info Menu

    AW: Tumor-OP steht an

    Danke für deinen Bericht, das klingt ja gar nicht so schlecht. Wir haben gestern Abend diskutiert und zumindest aus dem Bauch heraus, wollen wir auch keine Chemo für unser Tier.
    Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.
    Christian Morgenstern
    In einer Stunde ruhigen Sitzens verbrennt man 73 Kilokalorien.
    - Ich habe meinen Sport gefunden.


    Moderatorin für:

    Was bringt Sie aus der Fassung?
    Beziehung im Alltag
    Trennung und Scheidung
    Über das Kennenlernen
    Forum für Alleinerziehende

  4. User Info Menu

    AW: Tumor-OP steht an

    Eine meiner Katzen hatte das auch.

    Es war bösartig und lt Ärztin eine "Impffolge", gerade weil im Rippenbogen.

    Angeblich werden in den USA die Katzen nur in die Pfote gespritzt, da man diese bei Aufkommen des Tumors dann entfernen kann.

    Ich hab die Katz`dann 1,5 Jahre täglich mit Mistelextrakt gespritzt .

    Sie blieb fit

    Leider bin ich dann 4 Wochen im Urlaub gewesen u die blöde Betreuerin (meine Mutter) hat ihr zugesagtes Versprechen nicht eingehalten, sie täglich zu spritzen

    Denn anschließend wuchs da wieder eine Beule

    Danach lebte sie nur noch ca 8 Monate und wurde zusehends schwächer.

    Alles Gute
    Es wird Zeit für eine neue Signatur

  5. Moderation

    User Info Menu

    AW: Tumor-OP steht an

    Ich komme gerade von der TÄ, Donnerstag ist OP-Termin. Es handelt sich wohl um ein Fibrosarkom, sie meint es sei noch klein. Mal sehen, was sich in der OP zeigt. Was ich so quergelesen habe, scheint der Tumor sehr aggressiv zu sein. *seufz*
    Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.
    Christian Morgenstern
    In einer Stunde ruhigen Sitzens verbrennt man 73 Kilokalorien.
    - Ich habe meinen Sport gefunden.


    Moderatorin für:

    Was bringt Sie aus der Fassung?
    Beziehung im Alltag
    Trennung und Scheidung
    Über das Kennenlernen
    Forum für Alleinerziehende

  6. VIP

    User Info Menu

    AW: Tumor-OP steht an

    Injektionsassoziiertes Fibrosarkom, es gibt aber auch andere, z. B. wenn die Katze FeLV-positiv ist oder aus anderen Gründen. Ist nicht so selten.
    Der Tumor ist ein Sarkom, d. h. ein bösartiger Bindegewebstumor. Die Fähigkeit zur Metastasierung ist gegeben, sie metastasieren aber selten.
    Leider rezidivieren sie oft, d. h. sie wachsen nach.
    Deswegen sollte die Katze von einem erfahrenen Operateur operiert werden. Der Resektionsrand (gesundes Gewebe außenrum) sollte mindestens 3 cm betragen, das soll die Gefahr eines Rezidivs verringern. Die Operationen sind deswegen häufig recht ausgedehnt. Evtl. plus anschließende Tumortherapie (Chemo, Strahlen).

    Ich wünsch dem Kater und euch viel Glück und einen guten Erfolg!

    PS: Chemo entscheidet man nach der OP. Ich habe im Bekanntenkreis Tiere erlebt, die Chemotherapien gut vertragen. Eigentlich alle, die ich kenne. Auch Katzen.
    Ein Schritt nach dem anderen.
    Geändert von katelbach (27.10.2020 um 20:35 Uhr) Grund: typo
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  7. Moderation

    User Info Menu

    AW: Tumor-OP steht an

    Zitat Zitat von katelbach Beitrag anzeigen
    PS: Chemo entscheidet man nach der OP. Ich habe im Bekanntenkreis Tiere erlebt, die Chemotherapien gut vertragen. Eigentlich alle, die ich kenne. Auch Katzen.
    Ein Schritt nach dem anderen.
    Das habe ich heute auch gelesen, ich war auf der Seite der LMU. Genau das habe ich heute auch gesagt, der erste Schritt kommt übermorgen, dann sehen wir weiter.
    Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.
    Christian Morgenstern
    In einer Stunde ruhigen Sitzens verbrennt man 73 Kilokalorien.
    - Ich habe meinen Sport gefunden.


    Moderatorin für:

    Was bringt Sie aus der Fassung?
    Beziehung im Alltag
    Trennung und Scheidung
    Über das Kennenlernen
    Forum für Alleinerziehende

  8. VIP

    User Info Menu

    AW: Tumor-OP steht an

    Erst mal alles Gute für die OP!
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  9. Moderation

    User Info Menu

    AW: Tumor-OP steht an

    Meine kleiner Kater hatte einen Tumor zwischen den Schulterblättern, der ihn offenbar nicht groß einschränkte, aber nach Gespräch mit der Tierärztin habe ich mich doch entschlossen, den Kater (damals 10 Jahre alt) operieren zu lassen. Er hat das sehr gut weggesteckt, auch wenn er eine Weile aussah, wie von einem Straßenmarkierungsfahrrad überfahren. (Geschoren, lange Narbe, silbernes Desinfektionsmittel.) Ist gut verheilt, und der Kater war ganz schnell wieder sein kuscheliges, verfressenes und leicht durchtriebenes Selbst.

    Der Tumor war gutartig, aber das heißt ja nur, daß er nicht metastasiert und nicht ins umliebende Gewebe einwächst, nicht, daß er nicht so groß werden kann wie ein Handball. Nach einem Jahr kam er wieder, oder ein neue an der gleichen Stelle, und wuchs wieder fröhlich vor sich hin.

    Ich hatte die Wahl, die kleine Katze nochmal an der selben Stelle operieren zu lassen, und/oder medikamentöse Maßnahmen zu ergreifen. Ich hab beides nicht gemacht. Als der Tumor zu groß wurde, habe ich die Katze einschläfern lassen. Er war fast 12.

    Vielleicht hätte ich in die Tierklinik gehen sollen, aber die Tierklinik ist gruselig.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  10. User Info Menu

    AW: Tumor-OP steht an

    Alles Gute für Deinen Kater. Meine 12 jährige Katze hatte im Februar einen aggressiven Gesäugetumor. Wir haben uns dann auch für Chemotherapie entschieden, die Maus hat das 4 mal bekommen und wirklich gut weggesteckt, obwohl sie nicht die allerkooperativste Katze ist. Und bis jetzt geht es ihr gut.

Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •