Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. User Info Menu

    Wir sind etwas ratlos - zugelaufene Katze

    Hallo liebe Community !
    Bin seit 2009 hier dabei, war länger nicht da, und Bfriends hat mich "nicht mehr gefunden".

    Ich erfrage Euer Schwarmwissen und Euren Rat. Wir sind Winzer auf einem kleinen Weinberg und haben seit mehr als 5 Jahren regelmäßigen Besuch von einer wunderhübschen Miez. Natürlich hatte sie es immer auf einige Leckerlis von unseren Buffets abgesehen, wirkte gepflegt und kam nur sporadisch.

    Seit diesem Jahr allerdings wirkte sie immer vernachlässigter, hatte unentwegt viele Zecken und auch Würmer. Sie blieb immer öfter ganztägig da.

    Nach einigen Diskussionen in Familie und Team beschlossen wir, mit ihr zum Tierarzt zu gehen. Seitdem geht es ihr viel besser.

    Irgendwann im Juni mussten wir sie von einem Baum aus 6 Metern Höhe retten. Seitdem geht sie gar nicht mehr weg. Sie bekommt jetzt täglich hochwertiges Futter und Wasser von uns.

    Nun stellt sich aber das Problem, was im Winter wird, wenn wir nicht mehr täglich da sein können. Es ist uns unvorstellbar, sie in ein Tierheim zu geben, oder sie zu einem Leben als reine Wohnungskatze zu zwingen. Sie ist das nie in ihrem Leben gewöhnt gewesen (obwohl sie extrem menschenbezogen und verkuschelt ist !!) - und wir wohnen an einer viel befahrenen Straße, wo wir sie nicht rauslassen könnten.
    Wie denkt Ihr darüber, was wir tun sollten?
    Wir vermuten auch, dass sie gerade trächtig ist.

    Es gibt zwar einen Glaspavillon, in dessen Holztür wir eine Katzenklappe und ein gemütliches Nest einbauen könnten. Aber ist das ausreichend, wenn sie zum Jagen dann vielleicht nichts mehr findet?

    Danke für Eure Antworten und Anregungen - falls Ihr mögt.

  2. User Info Menu

    AW: Wir sind etwas ratlos - zugelaufene Katze

    Es gibt Futter- und Wasserspender (frostsichere auch); wäre es für Euch eine Möglichkeit, 1 x wöchentlich aufzufüllen?

  3. User Info Menu

    AW: Wir sind etwas ratlos - zugelaufene Katze

    Lizzy‘s Idee finde ich auch gut.
    Wie weit ist es denn für Euch zum Hof?
    Ansonsten gibt es auch Katzensitter, die zum Füttern kommen. Wird halt teuer, vor allem wenn die Anreise ein bisschen dauert.

  4. User Info Menu

    AW: Wir sind etwas ratlos - zugelaufene Katze

    Eine trächtige und dann säugende Katze findet im Winter nicht mehr genug zum Jagen. Und die Jungen,falls sie überleben, verwildern.

    Kann man nicht rausfinden, wohin sie ursprünglich gehört hat? Oder ist sie eine der unbeachteten Bauernhofkatzen, die auch nicht kastriert werden?

    Gäbe es eine Pflegestelle-bei uns hat das Tierheim welche parat. Falls sie trächtig ist, müsste sie ja irgendwann kastriert werden.

    Aushang beim Tierarzt oder Amtsblatt?

    Wenn sich niemand findet, wäre die Idee mit katzenklappe, geschützter Platz und Wochenfutterspender vorläufig die beste Lösung.

  5. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Wir sind etwas ratlos - zugelaufene Katze

    Zitat Zitat von Blueserin1 Beitrag anzeigen
    Nach einigen Diskussionen in Familie und Team beschlossen wir, mit ihr zum Tierarzt zu gehen. Seitdem geht es ihr viel besser.
    Wir vermuten auch, dass sie gerade trächtig ist.
    Danke für Eure Antworten und Anregungen - falls Ihr mögt.
    wieso hat der tierarzt euch nicht darauf hingewiesen das sie nicht sterilisiert ist ?
    wobei ich mir das mit dem jetzt traechtig sein eigentlich nicht vorstellen kann, denn wenn sie schon 5 jahre bei euch unterwegs ist, waere sie sicher frueher schon mal traechtig gewesen
    geht mit ihr nochmal zum tierarzt und schaut ob sie tatsaechlich traechtig ist
    wenn nein, wuerde ich sie in jedem fall sterilisieren und gleich chippen lassen
    und vor allem mal versuchen herauszufinden, ob sie ein zuhause hat

  6. User Info Menu

    AW: Wir sind etwas ratlos - zugelaufene Katze

    Ich würde mal mit dem örtlichen Tierschutz Verbindung aufnehmen.
    Die haben immer die besten, erprobten Tipps.

    Alles Gute für die Miez!
    The original Karla
    est. 2006


  7. User Info Menu

    AW: Wir sind etwas ratlos - zugelaufene Katze

    Zitat Zitat von Karla48 Beitrag anzeigen
    Ich würde mal mit dem örtlichen Tierschutz Verbindung aufnehmen.
    Die haben immer die besten, erprobten Tipps.

    Alles Gute für die Miez!
    Unterschreib!
    Auch Umwege erweitern unseren Horizont

  8. User Info Menu

    AW: Wir sind etwas ratlos - zugelaufene Katze

    M.E. könnt Ihr durchaus versuchen, sie mit nachhause zu nehmen. Nicht jede wilde Katze ist das freiwillig. Vielleicht wohnte sie ja auch irgendwo, wo sie jetzt nicht mehr sein kann/will ?

    Da würde ich sogar von ausgehen, denn so lange dürfte eine unkastrierte Kätzin in Deutschland sonst nicht wild überleben.

    Und wenn se tatsächlich trächtig sein sollte, müßte das ja jetzt, im September, unübersehbar sein ?
    Geändert von Misirlu (08.09.2020 um 16:58 Uhr)
    Toleranz ist der Verdacht, dass der andere recht haben könnte.
    Kurt Tucholsky

  9. User Info Menu

    AW: Wir sind etwas ratlos - zugelaufene Katze

    Eben nicht.
    Man darf ein Tier nicht einfach mitnehmen.
    Erst muss festgestellt werden, ob es irgendwo vermisst wird.

    Übliches Prozedere ist die Abgabe im Tierheim.

    In Deutschland gibt es für alles Gesetze.
    The original Karla
    est. 2006


  10. User Info Menu

    AW: Wir sind etwas ratlos - zugelaufene Katze

    Anscheinend ist sie ja nicht gechippte und wirkt vernachlässigt.

    Wer läßt seine Katze ungechippt in den Freilauf, und stört sich nicht an Zecken etc ?
    Toleranz ist der Verdacht, dass der andere recht haben könnte.
    Kurt Tucholsky

Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •