+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

  1. Registriert seit
    02.01.2018
    Beiträge
    180

    Katzen-Zusammenführung ohne getrennte Zimmer - geht das auch?

    Hallo Ihr Lieben,

    aus gegebenem traurigem Anlass werden wir nächste Woche eine voraussichtlich 7 Monate junge Tierheimkätzin zu uns nach Hause holen.

    Mika (ca. 1 3/4 Jahre jung und nach anfänglicher Scheu total verspielt und abenteuerlustig) war noch nie in ihrem Katzenleben allein... Und wissend, dass alle Katzencharaktere verschieden sind, sind wir trotz aller Traurigkeit neugierig auf ein weiteres "Mädchen".

    Soweit so gut - Mikas Rückzugsgebiet ist - seit ihrer Ankunft bei uns Ende Oktober - das Zimmer meiner volljährigen Tochter Christina *). Sie wird aus beruflichen Gründen für ca. drei Monate nur an den Wochenenden nach Hause kommen.

    Christina meint nun, ich muss eine "laut-Internet-klassische-Katzenzusammenführung" mit getrennten Räumen organisieren. Das ist nun so in der Wohnung nicht möglich, denn Emmis "Chefkatzen-Revier" waren das ganze Haus und der Garten.

    Mika hat gerade in den letzten beiden traurigen Tagen ihren Radius auf die Erforschung und Eroberung des Parterres - bei Oma und Fernando *) ausgeweitet...

    Als Emmi vor etwas mehr als drei Jahren zu uns kam, hatte ich die Vorgängerkatze an einem Dienstag einschläfern lassen. Zwei Tage darauf ist Emelia aus ihrem Transportkäfig geprungen, hat alles beschnuppert und sich unglaublich über ein Katzenklo mit Streu und ohne geschreddertes Papier gefreut.

    Ach ja... die gewünschte Adoptiv-Katze soll temperamentvoll und neugierig sein!

    ---- Bri an Lady Emelia: "Und was ist Deine Frage?!"

    --- Emelia an Bri: " - Oh Mann, bitte schreibt einfach etwas dazu..."

    *) Name der Redaktion bekannt
    Ein Leben ohne Katze ist möglich, aber sinnlos.
    (Unbek. Verfasser)

  2. Avatar von Roundabout
    Registriert seit
    03.08.2011
    Beiträge
    1.702

    AW: Katzen-Zusammenführung ohne getrennte Zimmer - geht das auch?

    Erstmal noch ein wegen eurer Emmi

    aaaaber schön, dass ihr einem Tierheimkind ein Zuhause schenken wollt, ich bin ja immer der Überzeugung, dass unsere "Alt"tiere uns die Neuzugänge sozusagen zuweisen

    Wir haben immer 2 oder drei Katzen seit vielen Jahrzehnten und nur in einem Fall (sehr dominanter Kater, der alle vertrieben hat) hat eine Zusammenführung nicht geklappt, okay, es ist nie so, dass sich die Katzen geliebt und miteinander gekuschelt haben, aber sie haben sich toleriert und zB nebeneinander gefressen.
    Am besten hat es tatsächlich zunächst mit räumlicher Trennung funktioniert, die alten Katzen haben ihr Reich wie bisher genutzt und der Neuzugang durft so peu a peu dazu, ganz am Schluss dann auch in den Garten. Ihr habt ja nun bald zwei Katzen, die quasi miteinander ihr neues Zuhause erforschen, vielleicht erleichtert das die Sache. Und ich würde das neue Kätzchen nicht in Mikas Rückzugszimmer lassen, damit Mika sich dort weiterhin sicher fühlen kann.
    Wenn ich nur darf, wenn ich soll, aber nie kann, wenn ich will, dann mag ich auch nicht, wenn ich muss. Wenn ich aber darf, wenn ich will, dann mag ich auch, wenn ich soll, und dann kann ich auch, wenn ich muss. Denn die können sollen, müssen wollen dürfen.

    "Es gibt zwei Wege aus der Dunkelheit. Entweder Du machst Licht, da wo Du bist, oder Du gehst in die Sonne."

  3. Avatar von taggecko
    Registriert seit
    03.02.2007
    Beiträge
    2.178

    AW: Katzen-Zusammenführung ohne getrennte Zimmer - geht das auch?

    Ich würde das neue Kätzchen zum Ankommen erst mal in einem Zimmer separieren, z.B. Badezimmer. Dann seht Ihr ja auch schon mal wie sich die eingesessene Katze verhält.

  4. VIP Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    17.040

    AW: Katzen-Zusammenführung ohne getrennte Zimmer - geht das auch?

    Und für alle Fälle Feliway da haben.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  5. Moderation Avatar von Sternenfliegerin
    Registriert seit
    21.06.2013
    Beiträge
    4.787

    AW: Katzen-Zusammenführung ohne getrennte Zimmer - geht das auch?



    Danke übrigens für Dein Nick-Kompliment im anderen Strang, das hat mich sehr gefreut, ich mag ihn auch sehr gerne, wenn auch aus sentimentalen, anderen Gründen.
    Aber den Strang lassen wir alle (!) jetzt am besten ganz ganz lange ruhen.


    Ich glaube, ich verstehe das Problem nicht ganz.

    Mika ist nun Platzhirschin und kennt das ganze Revier, richtig?
    Also bekommt die Neue ein Zimmer (z.B. das Deiner Tochter, irgendwie gemütlicher als ein Bad, wenn es geht) mit Futter und Klo darin, so daß sie da ein, zwei Tage drinbleiben kann.
    Dabei würde ich sie beobachten, wie neugierig und offen sie ist und je nachdem, sie dann erobern lassen.

    Am besten wäre eine Art "stabile Fliegendraht"- oder Kaninchendraht-Tür, wo sie sich in Ruhe beschnuppern und kennenlernen könnten, könnten Dein Mann und Dein Sohn sowas bauen? Gleich mal so als Willkommensgruß der Männer, würde Deinen Kleinen vielleicht auch gut ablenken.

    Das wäre nämlich auch für die erste Zeit, wenn die Kleine noch drin bleiben muß im neuen Zuhause und Mika eigentlich auf Achse kann, praktisch, also nicht nur für ganz wenige Tage sinnvoll.

    Ich würde bei einer Zusammenführung ansonsten versuchen, darauf zu achten, daß Ihr anwesend seid.

    Manchmal geht es problemlos, manche zoffen sich erstmal richtig.
    Manche lieben sich dann, andere tolerieren sich oder ignorieren sich auf Dauer.

    Sehr sehr individuell, wie alle Charaktere.

    Mein erster Vorschlag wäre so eine "Tür", das würde alles sehr entspannen, weil sie sich schon kennenlernen könnten bevor sie in wirkliche Reichweite kommen.
    I don´t know where I´m going- but I´m on my way... Carl Sagan

    Vielleicht geht es auf dem Weg gar nicht darum, irgendwas zu werden.
    Vielleicht geht es darum, alles abzuwerfen, was wir nicht sind,
    so daß wir das sein können, wofür wir bestimmt sind.
    Paulo Coelho



    Moderatorin in den Foren:
    Beziehung im Alltag, Der "gebrauchte" Mann und im Tierforum
    - ansonsten normale Nutzerin

  6. Avatar von Mambi
    Registriert seit
    22.08.2017
    Beiträge
    5.539

    AW: Katzen-Zusammenführung ohne getrennte Zimmer - geht das auch?

    Ich habe jegliche Katzenzusammenführungen ohne getrennte Zimmer oder Feliway hinbekommen.
    Aber da gab es mehrheitlich auch noch kein Internet, das mir sagen konnte, wie es "richtig" gewesen wäre...
    Ich hatte eigentlich immer mehrere Katzen gleichzeitig, sie kamen halt dazu und gut.
    Rückzugsmöglichkeiten gab es immer und ausreichend Platz im Haus, den Rest haben die Miezen immer alleine hinbekommen.
    Von Sympathie auf den ersten Blick über andauernde Gleichgültigkeit bis hin zu jahrelang gelebter gegenseitiger Abneigung gab es unter den Fellbewohnern alles.
    Ich würde mir gar nicht so viele Gedanken machen, das wird schon.


  7. Registriert seit
    02.01.2018
    Beiträge
    180

    AW: Katzen-Zusammenführung ohne getrennte Zimmer - geht das auch?

    Lieben herzlichen Dank für Euere Rückmeldungen!

    @Katelbach: Es ist vom Herbst noch ein Rest Feliway vorhanden, das hat meiner Meinung nach echte Wunder bewirkt als Mika damals völlig verstört (nachdem sie mich bei der Abholung gebissen hatte ) unter Christinas Bett steckte und sich nicht mal zum Trinken oder eine Kleinigkeit knabbern heraustraute.
    Im "Vorbeidenken" hatte ich es schon auf dem Schirm und werde es sicher einsetzen.

    @ Sternenfliegerin: Hm... Mika ist noch nicht mit dem ganzen Revier vertraut, sie war eben in den letzten Tagen auch ohne mich schon mal im Erdgeschoss zu Besuch und hat bei Oma auch was gefressen.

    In ihrem bisherigen Leben kennt sie nur Wohnungshaltung, hat aber mit zunehmender Sicherheit ein bisschen Vertrauen gewonnen und wurde von Christina (die jetzt eben leider nicht daheim ist) schrittchenweise nach draußen gelockt. Sie waren so 5 Meter weit gekommen, natürlich immer mit offener Haustüre. (Nachbarshund bellt, Flugzeug startet, usw.)

    Ich sollte den Job jetzt eigentlich übernehmen, bekomme bei dem Gedanken allerdings . Ich habe eine chronische generalisierte Angststörung, die medikamentös gut eingestellt ist, fühle mich in gewissen Situationen aber überfordert.

    Vielleicht möchten die beiden jungen Damen aber vorerst lieber das Haus von innen zerlegen ?

    Jedenfalls kommt zur allgemeinen Begeisterung / Sarkasmus off / das Katzenklo nach nur 3 Wochen wieder ins Badezimmer!

    Am schönsten wäre es ja, wenn der Neuzugang auch so offen und neugierig wäre wie damals Emmi.

    Mögt Ihr ein bisschen die Daumen drücken?

    Danke und alles Liebe, E.
    Ein Leben ohne Katze ist möglich, aber sinnlos.
    (Unbek. Verfasser)


  8. Registriert seit
    02.01.2018
    Beiträge
    180

    AW: Katzen-Zusammenführung ohne getrennte Zimmer - geht das auch?

    Ach,
    und @Mambi , vorher habe ich mir auch nie großartig Gedanken gemacht.

    Das Zusammenleben mit einer Groß-Teenagerin, die alles besser weiß, ist manchmal ein bisschen Hirn-vernebelnd.
    Ein Leben ohne Katze ist möglich, aber sinnlos.
    (Unbek. Verfasser)


  9. Registriert seit
    02.01.2018
    Beiträge
    180

    AW: Katzen-Zusammenführung ohne getrennte Zimmer - geht das auch?

    Zitat Zitat von Roundabout Beitrag anzeigen
    aaaaber schön, dass ihr einem Tierheimkind ein Zuhause schenken wollt, ich bin ja immer der Überzeugung, dass unsere "Alt"tiere uns die Neuzugänge sozusagen zuweisen .
    Liebe Roundabout,

    beim nochmaligen Lesen berührt mich Dein Post ganz besonders!

    @ liebe KatzenfreundInnen!

    Seit Samstag haben wir eine "Miniatur-Emmi" im Haus, besser gesagt in Fernandos Zimmer und aktuell hinter der Heizkörperverkleidung der Küche meiner Mutter im Erdgeschoß.

    Die Kleine ist geschätzte 3-4 Monate jung und wurde mit einer schweren Vergiftung ins Tierheim eingeliefert, wo man sich lange nicht sicher war, ob sie es schaffen kann... Wir werden noch viel Liebe, Geduld und Feliway brauchen! Und gerne viele gedrückte Daumen von Euch allen.

    Mitternachtskatze, die neue Chefin, schnuppert zögerlich an Omas Wohnungstür und befürchtet vermutlich, dass ein gefährliches Riesenviech dahinter lauert.

    Schönen Abend,

    L_E
    Ein Leben ohne Katze ist möglich, aber sinnlos.
    (Unbek. Verfasser)

  10. Avatar von taggecko
    Registriert seit
    03.02.2007
    Beiträge
    2.178

    AW: Katzen-Zusammenführung ohne getrennte Zimmer - geht das auch?

    Habt Ihr zwei getrennte Wohnungen im Haus? Dann lasst Mini Emmi doch erstmal dort in Ruhe ankommen und auch ihre Scheu vor den Zweibeinern ablegen. Katze hinter der Sockelleiste in der Küche kenne ich auch. Aber wenn sie in Ruhe gelassen werden kommen sie auch wieder raus.
    Und noch herzlichen Glückwunsch zum Neuzugang.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •