+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 49 von 49

  1. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    5.682

    AW: Neue junge Katze pinkelt in die Wohnung

    Zitat Zitat von strandkatze Beitrag anzeigen
    Okay. Das ist dann was anderes. Wahrscheinlich hat sie nie ein "draussen" gekannt und daher nichts vermisst oder?

    Es ist wie ich deiner Signatur entnehme noch nicht so lange her das sie starb. Mein aufrichtiges Beileid . Ich weiss wie du dich fühlst. Mein Kater ist ja auch erst vor zwei Wochen verstorben und er fehlt mir sehr . Auch wenn er nicht immer hier war in unseren drei gemeinsamen Jahren. Er war ein alter Streuner und seine letzten Jahre wurde er von mir umsorgt und auch tierärtzlich behandelt. Ich vermisse es wie er mir immer schon miauend entgegen lief, wenn ich von der Arbeit nachhause kam und wie gerne er sich streicheln liess und schnurrte wie ein Weltmeister. Er war immer sehr dankbar und liebevoll und das hab ich an ihm so geliebt.

    Das Katzenmädchen wurde mir gebracht und ich versuche ihr gerecht zu werden. Sie war wohl bei den Vorbesitzern immer nur draussen und eigentlich wollten sie, dass ich sie nur drinnen halte, damit sie nicht überfahren wird, Diese Gefahr bestand durchaus. Wie sie sich das vorstellen weiss ich auch nicht. Das war eine Bedingung für die Übergabe laut Tochter und Freund, die sie ja eigentlich zurück bringen wollten.

    Heute war das Katzenkind über 12 Stunden draussen und ich glaub sie hat es geliebt. Ich war arbeiten.
    Danke für dein Mitgefühl. Ja für uns ist das ganz schlimm.
    Du hast es auch gerade erlebt . Mein Beileid auch für dich.

    Du, aber gerade deswegen.....wenn ich jetzt nochmal so ein kleines Schätzchen hätte würde ich ihr alle meine Liebe geben. Die Pippipfützen wegwischen und fertig. Ich würde sie zum Tierarzt bringen und sie und mich aneinander gewöhnen. Du hast sie doch erst ein Paar Wochen sagst du. Dann hätte ich sie auch erstmal drinnen gelassen.
    Wieso ist sie 12 Stunden draussen ? Lässt du sie morgens raus und bist den ganzen Tag weg ?
    Lizzy 27.11.2019

    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können


  2. Registriert seit
    26.10.2016
    Beiträge
    5.415

    AW: Neue junge Katze pinkelt in die Wohnung

    Zitat Zitat von strandkatze Beitrag anzeigen

    Das Katzenmädchen wurde mir gebracht und ich versuche ihr gerecht zu werden. Sie war wohl bei den Vorbesitzern immer nur draussen und eigentlich wollten sie, dass ich sie nur drinnen halte, damit sie nicht überfahren wird, Diese Gefahr bestand durchaus. Wie sie sich das vorstellen weiss ich auch nicht. Das war eine Bedingung für die Übergabe laut Tochter und Freund, die sie ja eigentlich zurück bringen wollten.
    Unter diesen Voraussetzungen ist das Ansinnen, eine Katze, die weitgehend nur draußen war, ausschließlich in der Wohnung zu halten, absurd.

    Es funktioniert so gut wie nie, einen Freigänger zur reinen Wohnungskatze zu machen.

    Sympathisch, dass du dich der Kleinen angenommen hast, doch die Bedingungen sind komplett unrealistisch und es hätte klare Worte im Vorfeld gebraucht.

    Ist jetzt nicht mehr zu ändern, aber Kastration ist dringend nötig, sonst holt der TA ggf. eine gefüllte Gebärmutter raus - muss doch nicht sein. Innenhaltung wird mit allergrößter Wahrscheinlichkeit nicht möglich sein.
    Cave: Beiträge können ggf. marginale Rückstände von Ironie und Sarkasmus aufweisen.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie das Posting oder fressen Sie die Verfasserin.


  3. Registriert seit
    23.04.2016
    Beiträge
    5.141

    AW: Neue junge Katze pinkelt in die Wohnung

    Zitat Zitat von Gitta777 Beitrag anzeigen
    Hast du keine Möglichkeit, die Kastration früher durchführen zu lassen, evtl. bei einem anderen Tierarzt? Einfach um das Risiko von Nachwuchs auszuschale ten.

    Macht doch jede Tierklinik und jeder Tierarzt, dass nirgends ein Termin zu bekommen ist, erscheint mir sehr unwahrscheinlich.


  4. Registriert seit
    23.04.2016
    Beiträge
    5.141

    AW: Neue junge Katze pinkelt in die Wohnung

    Zitat Zitat von Carcasonne Beitrag anzeigen
    Unter diesen Voraussetzungen ist das Ansinnen, eine Katze, die weitgehend nur draußen war, ausschließlich in der Wohnung zu halten, absurd.

    Es funktioniert so gut wie nie, einen Freigänger zur reinen Wohnungskatze zu machen.

    Sympathisch, dass du dich der Kleinen angenommen hast, doch die Bedingungen sind komplett unrealistisch und es hätte klare Worte im Vorfeld gebraucht.

    Ist jetzt nicht mehr zu ändern, aber Kastration ist dringend nötig, sonst holt der TA ggf. eine gefüllte Gebärmutter raus - muss doch nicht sein. Innenhaltung wird mit allergrößter Wahrscheinlichkeit nicht möglich sein.



    Ich halte grundsätzlich nichts von Einzelhaltung, wenn kein Freigang möglich ist. Bei Vollzeittätigkeit schon gleich gar nicht.


  5. Registriert seit
    26.10.2016
    Beiträge
    5.415

    AW: Neue junge Katze pinkelt in die Wohnung

    Zitat Zitat von Lizzy1234 Beitrag anzeigen


    Ich halte grundsätzlich nichts von Einzelhaltung, wenn kein Freigang möglich ist. Bei Vollzeittätigkeit schon gleich gar nicht.
    Dito.
    Cave: Beiträge können ggf. marginale Rückstände von Ironie und Sarkasmus aufweisen.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie das Posting oder fressen Sie die Verfasserin.

  6. Avatar von carassia
    Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    4.608

    AW: Neue junge Katze pinkelt in die Wohnung

    Dem schließe ich mich an. Aber die TE hat ja schon geschrieben, dass sie darüber nachdenkt, eine zweite Katze dazu zu holen.

  7. Moderation Avatar von Sternenfliegerin
    Registriert seit
    21.06.2013
    Beiträge
    4.754

    AW: Neue junge Katze pinkelt in die Wohnung

    Ich möchte allgemein jeden, der in den Tiersträngen mitschreibt, herzlich bitten, ein bißchen auf die eigenen Formulierungen zu achten und weniger mit "einzig wahren Wahrheiten", Vorwürfen oder Anschuldigungen zu arbeiten als viel besser mit Ideen, Empfehlungen, Anregungen und individuellen Erfahrungen.

    Ich glaube, das würde dem Tierforum, das ich für ein wichtiges Unterforum halte, allgemein gut tun.

    Gerade als erfahrene Tierhalter wissen wir doch alle, daß es "die Katze, den Hund etc." nicht gibt und auch wenn es einiges Verallgemeinerbares gibt, so sind es doch extreme Individuen und man muß jedem Tier einzeln so gerecht wie möglich werden.

    Ich fände es schade und vor allem schlimm, wenn sich Hilfesuchende mit der Zeit hier immer weniger zu schreiben trauen.

    Das ist jetzt auch nicht als allgemeiner Vorwurf gemeint, insgesamt herrscht im Tierforum ja eher ein freundlicher Ton,
    aber es war mir ein Bedürfnis, das mal anzusprechen und um Eure Mithilfe zu bitten, es wieder oder weiter zu einem Unterforum zu machen, an das sich Nutzer auch bedenkenlos wenden.

    Danke.
    I don´t know where I´m going- but I´m on my way... Carl Sagan

    Vielleicht geht es auf dem Weg gar nicht darum, irgendwas zu werden.
    Vielleicht geht es darum, alles abzuwerfen, was wir nicht sind,
    so daß wir das sein können, wofür wir bestimmt sind.
    Paulo Coelho



    Moderatorin in den Foren:
    Beziehung im Alltag, Der "gebrauchte" Mann und im Tierforum
    - ansonsten normale Nutzerin

  8. Moderation Avatar von Sternenfliegerin
    Registriert seit
    21.06.2013
    Beiträge
    4.754

    AW: Neue junge Katze pinkelt in die Wohnung

    Ich kam auf meinen Mod.beitrag gerade, weil ich aus eigener Thematik momentan an diesen Strang oft denken muß.

    Denn was die eine Katze überhaupt nicht stresst und tangiert, ist für ein Seelchen von Katze schon zuviel und führt unter Umständen zu Unsauberkeit oder anderem (Protest-)Verhalten.

    Was bin ich froh, daß ich bisher nur sehr "robuste" Katzen hatte, zwar alle sensibel, aber alle auch sehr resilient.

    Keine nahm ein schon benutztes und nicht gesäubertes Klo übel sondern benutzte es weiter.
    Keine brauchte eine zweite Toilette.

    Keine pinkelte daneben.
    Oder brauchte ein wirklich ordentliches Haus und keine Gäste.
    Keine nahm es uns dauerhaft übel, wenn wir sie ein paar Tage allein lassen mußten.
    Oder ich sie aus wichtigen Gründen wochenlang drinnen halten mußte.
    Nie machten sie irgendwelche Schwierigkeiten.
    Keine war ein wirklich schwieriger Esser.


    Seit drei Tagen denke ich an diesen Strang, weil ich meiner Katze einen Saugrpboter zumute und mich selbst gerade frage, ob sie sich noch voll dran gewöhnen wird oder das Ding per se eine Zumutung ist, auf die wohl manche andere Miez mit (aus Katzensicht nachvollziehbarem) Protestpinkeln reagieren würde.

    Ich habe ihr heute verdeutlicht, daß vom Sauger keine Gefahr ausgeht, daß ich nicht wegrenne, wenn er angefahren kommt, daß man immer noch gestreichelt wird und Futter fressen kann, wenn das Ding im selben Raum ist.
    Mal sehen, wann sie sich wirklich entspannt, aber ich bin guter Hoffnung.


    Hier im Strang findet eine junge Neukatze das Eingesperrtsein und wahrscheinlich das gleichzeitig langweilige Alleinsein doof und zeigt ihren Unmut.

    Ich würde auch empfehlen, die Katze so zeitnah wie möglich kastrieren zu lassen.

    @strandkatze,
    Du schreibst, sie pinkelt u.a. an Kartons.
    Das kann auch schon Teil des Markierens sein, zusammen mit ihrem Alter und ihrem Drang nach Draußen würde ich es in diese Richtung interprieren:
    "Unkastrierte Kater und Katzen neigen meist stärker dazu, ihr Revier mit Duftmarken zu kennzeichnen und pinkeln dabei auch in die Wohnung. Eine Kastration kann in diesem Fall Abhilfe schaffen. "
    aus einfachtierisch.de
    I don´t know where I´m going- but I´m on my way... Carl Sagan

    Vielleicht geht es auf dem Weg gar nicht darum, irgendwas zu werden.
    Vielleicht geht es darum, alles abzuwerfen, was wir nicht sind,
    so daß wir das sein können, wofür wir bestimmt sind.
    Paulo Coelho



    Moderatorin in den Foren:
    Beziehung im Alltag, Der "gebrauchte" Mann und im Tierforum
    - ansonsten normale Nutzerin

  9. VIP Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    16.855

    AW: Neue junge Katze pinkelt in die Wohnung

    Die KAstration ist ein tierschutzrelevate Sache. Einer 7-monatiegn Katze eine Trächtigkeit zuzumuten ist so, wie ein 10- oder 11-jähriges Kind austragen zu lassen. Es ist zu früh!, sie wächst noch - und im Falle der Katze müssen dann auch die Welpen untergebracht werden.

    Die erste Rolligkeit kann auch ohne Ankündigung - zackbumm - da sein. Dann ist es passiert. Mademe spürt ihre erwachenden Hormone, schmeißt sich an den nächsten Kater ran, wird gedeckt. Durch den Deckakt wird der Eisprung ausgelöst (Spezifikum bei Katzen) und sie hat beide Uterushörner voll kleiner Kätzchen.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •