+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26
  1. Avatar von --martha--
    Registriert seit
    09.07.2012
    Beiträge
    2.947

    Katzenfutter, Allergikerkater

    Ich brauche mal die Unterstützung von Euch Auskennerinnen:

    Meine beiden Monster haben sich sehr gut eingewöhnt und entwickeln sich prachtvoll. Der eine Kater hat eine bekannte Getreideallergie; das gibt Dünnpfiff. Daher werden beide von Anfang an getreidefrei gefüttert. Soweit, so einfach.

    Nun hat genau er ganz entzündetes Zahnfleisch. Alle anderen Ursachen werden gerade ausgeschlossen, ein Test läuft noch, und es sieht nach einer Futtermittelallergie aus. Der Rat der Tierärztin ist daher schon einmal das Futter umzustellen und zwar auf frei von Geflügel, Rind und Fisch. Es bleiben also Pferd, Ziege, Känguruh. Da heraus gefunden werden muss, wogegen er denn nun wirklich allergisch ist, soll ein Sorte rein gefüttert werden, also z. b. nur Pferd.

    Das sieht auf den ersten Blick gar nicht so leicht aus. Jemand Erfahrung, welches Futter was taugt und den Lieblingen dann auch noch schmeckt? Andere Tips oder Anregungen? Bezugsquellen? Ich bin für jeden Tip und Hinweis dankbar

  2. Avatar von Punpun
    Registriert seit
    03.04.2013
    Beiträge
    4.453

    AW: Katzenfutter, Allergikerkater

    Mein BK Kater der auch eine Unverträglichkeit hat , frisst grundsätzlich nur Trockenfutter und eigentlich nur eine einzige Sorte
    PURINA ONE, Trockenfutter für Katzen, Sensitive mit Truthahn (gibt nur diese eine Sensitive bei der Marke)

    Damit es ihm nicht zu langweilig wird , hatte ich ihm ab und zu mal etwas anderes gekauft, frisst er nicht
    Meine Katze frisst alles und Ihr Napf ist auch nebenan mit unterschiedlichen Nassfutter bzw. Trockenfutter gefüllt , geht er nicht ran, auch Leckli ( Ausnahme Felix Breckies ) oder Leberwurst und ähnliches, geht er nicht heran, kein verlangen .
    Habe ihn als 4 jährigen mit der Vorgabe das er anderes nicht frisst und verträgt auch so bekommen

    Hätte ich diese Sorte nicht auf dem Weg mitbekommen , hätte ich sonst sicherlich andere speziellere Marken wie Royale Carnin und ähnliche Marken bevorzugt .
    Aber er weiß was er frisst und bestimmt es


    Da deine aber gar kein Getreide und Geflügel dürfen würde ich in einem guten ZOO Fachgeschäft bzw. Zoo Plus oder bei einem guten Tierarzt nachfragen,
    Meine frühere Perser hatte so eine extreme Unverträglichkeit gegen nahezu alles und das ging auf Ihre Haut die sich am ganzen Körper samt Zähne entzündete.
    Dort hatte ich spezielle Nahrung gekauft , die natürlich nicht so toll schmeckte, musste viel durchprobieren bis es gleichzeitig schmeckte und half , waren Hyperallergen Produkte .
    Nach einiger zeit (1 -2 Jahre ) konnte man dann auch wieder normales Futter geben , vorher ging es nicht da sofort wieder Rückfalle kamen und sie eine Kortison Spritze benötigte
    Geändert von Punpun (16.10.2019 um 13:04 Uhr)

  3. Avatar von --martha--
    Registriert seit
    09.07.2012
    Beiträge
    2.947

    smile AW: Katzenfutter, Allergikerkater

    @Punpun

    Danke, Purina das scheidet für uns aus. Da sind mehr, als 20 % Getreide drin und das heißt Durchfall für ihn.

    Ja, das wird für ihn Spezialfutter bedeuten und ich hoffe hier auf Erfahrung von betroffenen Katzenhaltern. Hier bekommt man doch jede Info . Die TÄ verweist an den Fachhandel. Die Fachgeschäfte haben von dem Zeug mal ein verträumtes Döschen, so dass damit eine reine Fütterung nicht gewährleistet werden kann. Also muss bestellt werden und da ist die Auswahl groß und Tests habe ich noch nicht gefunden. Das Preisgefälle ist auch erstaunlich. Daher bettele ich gerade um Erfahrungen.

  4. Avatar von Punpun
    Registriert seit
    03.04.2013
    Beiträge
    4.453

    AW: Katzenfutter, Allergikerkater

    Zitat Zitat von --martha-- Beitrag anzeigen
    @Punpun

    Danke, Purina das scheidet für uns aus. Da sind mehr, als 20 % Getreide drin und das heißt Durchfall für ihn.

    Ja, das wird für ihn Spezialfutter bedeuten und ich hoffe hier auf Erfahrung von betroffenen Katzenhaltern. Hier bekommt man doch jede Info . Die TÄ verweist an den Fachhandel. Die Fachgeschäfte haben von dem Zeug mal ein verträumtes Döschen, so dass damit eine reine Fütterung nicht gewährleistet werden kann. Also muss bestellt werden und da ist die Auswahl groß und Tests habe ich noch nicht gefunden. Das Preisgefälle ist auch erstaunlich. Daher bettele ich gerade um Erfahrungen.
    Mist leider weiß ich die meisten Marken aktuell von damals nicht mehr , weil es schon 5-6 Jahre her ist .
    Aber Kattovitt Nassfutter hat sie gut vertragen , dass weiss ich noch genau , wenn auch alles andere als freudig bevorzugt , ZOO Plus hatte noch eine Marke die sie vertrug die ich aber nicht mehr weiss und wenn das im Laden nicht läuft , muss nach der letzten verkauften Packung nachgefragt und extra bestellt werden . Aber die Beratung und Auswahl war im Gegensatz zu Fressnapf dort super.

    Die Auswahl ist bei Fressnapf katastrophal und bei Zoo Plus besser aber nicht überragend

  5. Avatar von Lscp
    Registriert seit
    30.07.2006
    Beiträge
    1.454

    AW: Katzenfutter, Allergikerkater

    Guck mal bei Vet-Concept.
    Alles zu seiner Zeit.

  6. Avatar von Hases_Frau
    Registriert seit
    23.09.2019
    Beiträge
    40

    AW: Katzenfutter, Allergikerkater

    Sandras Tieroase hat viele unterschiedliche Sorten mit Monoprotein und obendrein einen ganz tollen Kundendienst, der sehr kompetent bei der Futterauswahl helfen kann - ich an Deiner Stelle würde mich mal bei denen umschauen.

  7. Avatar von Punpun
    Registriert seit
    03.04.2013
    Beiträge
    4.453

    AW: Katzenfutter, Allergikerkater

    Habe noch mal nachgesehen , neben Kattovitt hatte ich damals gute Erfahrungen mit PetBalance Medica Hypoallergen gemacht.
    Wurde beides nicht begeisternd geliebt , half aber langfristig

  8. VIP Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    16.217

    AW: Katzenfutter, Allergikerkater

    Hill´s Prescription Diet z/d.
    Das Protein ist vorverdaut, d.h. in siene Bausteine, die Aminosäuren zerlegt. Die sind im Gegensatz zum Protein zu klein, als dass sie als Fremdstoff erkannt werden können.
    Ich habe früher bei einigen Patienten gute Erfahrungen gemacht. Aber es schmeckt nicht jedem. Das ist ein Nachteil.

    Übrigens: Geflügel ist nicht Geflügel. Wenn der Katz kein Huhn verträgt, kann es mit Ente trotzdem gut gehen.
    Kaninchen, Wild, Gans, Krokodil, Strauß ... je exotischer, desto besser, weil er damit dann noch keinen Kontakt hatte. Es gibt inwischen auch Tierfutter aus Insektenprotein. Die müssten wahrscheinlich auch ok sein.

    Und was heißt "allergisch gegen Getreide" genau? Welches Getreide?

    Reis, Amaranth, Quinoa, Buchweizen sind keine Getreide. Verträgt er die? Wobei Katzen eh wenig KH brauchen.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin
    Geändert von katelbach (16.10.2019 um 22:00 Uhr)


  9. Registriert seit
    31.10.2018
    Beiträge
    129

    AW: Katzenfutter, Allergikerkater

    probier mal das Nassfutter von Catz finefood Purrrr, das sind getreidefreie Monoproteinsorten, auch Exotischeres dabei. Meine fressen es sehr gerne, es wurde problemlos ins Repertoire aufgenommen.
    Catz finefood gibts überall, auch bei Fressnapf.
    Ich würde erstmal nur eine Sorte testen, 6 Wochen Ausschlussdiät.

  10. VIP Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    16.217

    AW: Katzenfutter, Allergikerkater

    Ausschlussdiät war früher unsere einzige Möglichkeit. Ist leider sehr häufig an den Zweibeinern gescheitert, weil die nicht den Nerv hatten, die Ausschlussdiät richtg durchzuführen.

    6 Wochen Minimum nur eine und immer dieselbe Proteinquelle und ein als wenig allergenes Kohlenhydrat (auch immer dasselbe) füttern. [[Bei Katzen muss das Protein nicht sein, aber wenn nicht das Protein im Verdacht steht, ist es sinnvoll die KH auch anzuschauen.]] Nach Wochen ohne Symptome kommt eine weiter Einzelproteinquelle dazu und wieder über lange Zeit schauen, was sich tut ...
    Man sollte sie auch selbst herstellen, weil in den Fertigfuttern möglicherweise nicht deklarierte Inhaltsstoffe drin sind, die nicht angegeben sind (sehr geringe Mengen von xy, die nicht angegeben werden müssen, aber für eine allergische Reaktion ausreichen). Oder man wählt ein Fertigfutter, das explizit als "für Ausschlussdiät geeignet" deklariert ist.

    Auch heute noch ist die konsequent richtug durchgeführte Ausschlussdiät die hohe Schule - trotz der hydrolysierten Futter.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •