+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34
  1. Inaktiver User

    Hund jagt Katze, Besitzer ignoriert es

    Hallo,
    ich muss mal etwas ausholen und hoffe, dass meine Frage nicht ZU sehr off topic ist. Meine Frau (wir leben berufsbedingt getrennt) besitzt eine ca 5 Jahre alte Katze. Sie bewohnt zusammen mit ihrem Chef ein Einfamilienhaus, haben -mit Ausnahme der Küche- getrennte Wohnbereiche. D.h. der Chef benutzt die Küche meiner Frau mit, weswegen auch die Tür zwischen den Wohnbereichen öfters offensteht.
    Bislang konnte die Katze also auch in den "fremden" Wohnbereich hinein, er gehörte also quasi zu ihrem "Revier".
    Nun ist der Chef so ein Typ Mensch, der viele Sachen viel zu sehr auf die leichte Schulter nimmt, d.h. er ignoriert nur zu gerne Warnungen, dass dieses oder jenes nicht so einfach funktionieren wird, wie er sich das vorstellt. Eigentlich weiß er das auch, aber würde das nie im Leben zugeben und betrachtet jeglichen Kommentar dazu als Einmischung in sein Leben (fragt nicht, was los war, als ich ihm das so gesagt habe...).
    Er ist außerdem so ein Typ Mensch, der alles haben will, was andere auch haben, auch wenn er damit eigentlich nichts anfangen kann.

    Genau so eine Warnung sprach ich auch aus, als er vor kurzem von einem Besuch bei seiner Stieftochter mit der Nachricht zurückkam, er wolle von dieser einen Hund übernehmen, einen ca. 6 Jahre alten deutschen Boxer. Auch hier wischte er Bedenken zur Seite, dass das u.U. Probleme mit der Katze geben könnte...seine übliche Verfahrensweise eben. Mein erster Kommentar zu meiner Frau war, dass es dann wohl nicht lange dauert, bis er ihr den Auftrag erteilt, den Hund doch auf ihren allabendlichen Abendspaziergängen zum Gassigehen mitzunehmen, damit er in Ruhe weiter im Internet zocken kann (seine Lieblingsbeschäftigung). Und wieder mal hatte ich recht: der Hund war kaum 3 Tage da, da kam vom Chef der Kommentar, dass sie ja den Hund immer mitnehmen könne, wenn sie eh spazieren geht. Er selbst lässt den Hund maximal zur Tür raus, damit er auf dem Grundstück rumstromern kann. Im Höchstfall spielt er mal 10min mit dem Hund und rauft mit ihm (der Hund zerrt am einen Ende des Hundespielzeugs und sein neues Herrchen am anderen Ende..sowas in der Art). Das ist natürlich kontraproduktiv, den Hund auch noch aufzustacheln, wenn man eine Katze im Haus hat, die er als potenzielle Beute sehen könnte.

    Aber zurück zur Katze: als der Hund ins Haus kam, machte sie erstmal den obligatorischen Katzenbuckel und fauchte ihn bei jeder Gelegenheit an. Auf den ersten Blick schien das gewirkt zu haben, denn der Hund zog sich verschreckt zurück. Ein paar Tage lang sind sie sich gegenseitig aus dem Weg gegangen, dann begann die Katze den Hund zu ignorieren und ist sogar direkt vor ihm herumspaziert. Leider war der Hund leider längst nicht so relaxed und hat sie 2x heftig attackiert, woraufhin sie 2 Tage lang nur zum Fressen unterm Bett vorkam und am ganzen Körper zitterte. Gestern dann gleich die nächste Attacke, als der Hund sie schon wieder übers ganze Grundstück zu jagen begann. Als sein Herrchen von meiner Frau darauf angesprochen wurde, kamen seine üblichen Beschwichtigungsversuche, dass sie das alles viel zu eng sehen würde. Aber es kann ja nicht Sinn der Sache sein, dass die Katze jedes Mal tagelang total verschreckt ist, nur weil der Hund keine Erziehung hat und sein Herrchen auch kein Interesse daran hat, ihm welche beizubringen.

    Was würdet ihr mir raten, was meine Frau tun soll ? Die üblichen Tricks, wie den Hund mit Wasser zu bespritzen, wenn er was falsch macht, bringen bei dem Bello nichts, denn er liebt Wasser über alles und macht sich nichts draus, wenn er nass gemacht wird.


  2. Registriert seit
    13.05.2019
    Beiträge
    403

    AW: Hund jagt Katze, Besitzer ignoriert es

    Die Tier e gewöhnen sich schon aneinander. Ichhabe es noch NIE erlebt, daß sich Katze und Hund in einem Haushalt nicht als Rudel verstehen, nach einer gewissen Eingewöhnungszeit.
    Aber das scheint mir auch nicht das Thema zu sein.

    [editiert]
    Geändert von katelbach (04.10.2019 um 12:10 Uhr) Grund: OT

  3. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    21.748

    AW: Hund jagt Katze, Besitzer ignoriert es

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Nun ist der Chef so ein Typ Mensch, der viele Sachen viel zu sehr auf die leichte Schulter nimmt, d.h. er ignoriert nur zu gerne Warnungen, dass dieses oder jenes nicht so einfach funktionieren wird, wie er sich das vorstellt. Eigentlich weiß er das auch, aber würde das nie im Leben zugeben und betrachtet jeglichen Kommentar dazu als Einmischung in sein Leben (fragt nicht, was los war, als ich ihm das so gesagt habe...).
    Er ist außerdem so ein Typ Mensch, der alles haben will, was andere auch haben, auch wenn er damit eigentlich nichts anfangen kann.
    das ist ja sache des chefs und seine haltung geht dich nichts an, oder?
    zumal es ja mutmaßungen sind.....

    Mein erster Kommentar zu meiner Frau war, dass es dann wohl nicht lange dauert, bis er ihr den Auftrag erteilt, den Hund doch auf ihren allabendlichen Abendspaziergängen zum Gassigehen mitzunehmen, damit er in Ruhe weiter im Internet zocken kann (seine Lieblingsbeschäftigung). Und wieder mal hatte ich recht: der Hund war kaum 3 Tage da, da kam vom Chef der Kommentar, dass sie ja den Hund immer mitnehmen könne, wenn sie eh spazieren geht.
    ich verstehe das problem hier nicht. er hat ja recht.
    wieso mischst du dich da ein?
    deine frau kann ja nein sagen.

    Er selbst lässt den Hund maximal zur Tür raus, damit er auf dem Grundstück rumstromern kann. Im Höchstfall spielt er mal 10min mit dem Hund und rauft mit ihm (der Hund zerrt am einen Ende des Hundespielzeugs und sein neues Herrchen am anderen Ende..sowas in der Art). Das ist natürlich kontraproduktiv, den Hund auch noch aufzustacheln, wenn man eine Katze im Haus hat, die er als potenzielle Beute sehen könnte.
    du kennst dich ja bestens aus
    zumindest viel besser als der chef deiner frau, gell?
    du hast es ja schon gesagt: spielzeug.
    kein hund wird zum wilden tier, nur weil man mit ihm so spielt.

    Was würdet ihr mir raten, was meine Frau tun soll ? Die üblichen Tricks, wie den Hund mit Wasser zu bespritzen, wenn er was falsch macht, bringen bei dem Bello nichts, denn er liebt Wasser über alles und macht sich nichts draus, wenn er nass gemacht wird.
    nichts. das wird sich irgendwann regeln, dann haben sich hund und katze aneinander gewöhnt.
    ein hund zieht bei einer katze eigentlich immer den kürzeren.
    das kann sehr schmerzhaft enden für den hund.
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht


  4. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    12.358

    AW: Hund jagt Katze, Besitzer ignoriert es

    Die mir bekannten Hunde stören sich an Wasserspritzern nur sehr bedingt - bei Katzen klappt Wasser sprühen hingegen sehr gut.

    Ich habe den Eindruck, der Hund ist weniger das Problem in diesem Fall?

  5. Avatar von Punpun
    Registriert seit
    03.04.2013
    Beiträge
    4.478

    AW: Hund jagt Katze, Besitzer ignoriert es

    Mal was grundsätzliches :
    Wer in dem Haus ist denn hier das Alphatier ?
    Das gilt es doch erstmal oben eindeutig zu klären bevor, man in der Hierachie weiter runter geht und es danach für alle eindeutig klipp und klar durchsetzen kann.
    Unter diesen ungeklärten nicht eindeutigen Verhältnissen in der Führung , ist es doch dann kein Wunder das die untere Belegschaft dann erst einmal macht was es will und selbst schaut was es sich alles rausnehmen kann und darf.
    Geändert von Punpun (04.10.2019 um 12:21 Uhr)

  6. VIP Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    16.335

    AW: Hund jagt Katze, Besitzer ignoriert es

    doppelt
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  7. VIP Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    16.335

    AW: Hund jagt Katze, Besitzer ignoriert es

    Falls der Chef wirklich denkbefreit ist, werden nur direkte Gespräche die Situation klären.
    Ansonsten auf klare Trennung achten.

    Diskussionen um das Zusammenwohnen von Ex-Gattin und Chef - auch ob sie mit dem Hund rausgeht - haben nichts mit der eigentlichen Fragestellung zu tun und sind im Forum "Rund ums Tier" OT.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin
    Geändert von katelbach (04.10.2019 um 12:23 Uhr)


  8. Registriert seit
    13.05.2019
    Beiträge
    403

    AW: Hund jagt Katze, Besitzer ignoriert es

    OT? Merkwürdig......

  9. Avatar von Punpun
    Registriert seit
    03.04.2013
    Beiträge
    4.478

    AW: Hund jagt Katze, Besitzer ignoriert es

    Zitat Zitat von katelbach Beitrag anzeigen
    Falls der Chef wirklich denkbefreit ist, werden nur direkte Gespräche die Situation klären.
    Ansonsten auf klare Trennung achten.

    Diskussionen um das Zusammenwohnen von Ex-Gattin und Chef - auch ob sie mit dem Hund rausgeht - haben nichts mit der eigentlichen Fragestellung zu tun und sind im Forum "Rund ums Tier" OT.
    Schon klar, sind nur leider hier Teil des eigentlichen Problems


  10. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    12.358

    AW: Hund jagt Katze, Besitzer ignoriert es

    Das Klären der Lufthoheit im heimischen Revier kann man ein Stück weit den beteiligten Tieren überlassen.

+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •