+ Antworten
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 62
  1. Avatar von wasdennnoch
    Registriert seit
    31.08.2019
    Beiträge
    102

    Warum muß Hundescheiße jetzt verpackt sein?

    Früher lag überall die Hundescheiße ohne Verpackung herum. Das war nicht schön. Aber daß man jetzt überall in den Städten und sogar außerhalb auf den Feldwegen Hundescheiße in dunkelbraunen Plastiktüten liegen sieht, ist eine Riesensauerei. Ohne diesen Beutel würde die Hinterlassenschaft der Hunde irgendwann verrotten. Jetzt kommt dazu noch Plastikmüll in die Landschaft.
    Ich frage mich daher, wie sinnvoll diese "Hundeklos" sind.
    Grüße und Dank fürs Lesen

  2. Avatar von Mendo
    Registriert seit
    25.04.2006
    Beiträge
    1.702

    AW: Warum muß Hundescheiße jetzt verpackt sein?

    Ich finde das auch schrecklich, einmal die Umweltverschmutzung (hier sind die Tüten rot) und dann ist es das ein K.O. Kriterium für die Anschaffung eines Hundes, obwohl ich einen Therapiehund haben sollte.

    Never ever klaube ich die warme Kacke auf und trage sie spazieren.
    Too blessed to be stressed

  3. VIP Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    15.951

    AW: Warum muß Hundescheiße jetzt verpackt sein?

    Hundesch*** sollte entsorgt werden - bei dem Hundeaufkommen sche*** die alles zu.
    Ich sehe das an meinenbeiden mittelgroßen Hunden, da kommt was zusammen.

    Ja, und wenn viele das auch nicht glauben wollen: Hundesch*** in Wiesen, die der Heugewinnung dienen, auf Weiden, auf denen Pflanenfresser weiden, kann ein gesundheitliches Problem darssellen. Für die Pflanzenfresser (Rinder) und rückwirkend auch für die Hunde (Neospora caninum).

    Abgesehen davon finde ich, es ist das Letzte, wenn Hundebesitzer die Hinterlassenschaften ihrer Hunde einfach liegen lassen. Kann man doch wirklich eintüten und in den nächsten Mülleimer versenken.
    In unserem Spaziergeh-Areal haben Privatleute Abfalleimer aufgestellt und entsorgen den Inhalt regelmäßig. Dies mit gutem Grund: Es ist anzunehmen, dass die rezidivierenden Gift-/Splitterköder-Atacken auch aufgrund total zugeschi***er Wiesen und Wege passieren.

    Dass die Idioten dann ganze Kacktütenberge auftürmen, weil sie nicht in der Lage sind, eine Tüte zum nächsten Abfall oder in ihre eigenen Mülltonne zu tragen, macht für uns Hundeleute das Leben auch schwer.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin
    Geändert von katelbach (20.09.2019 um 23:24 Uhr) Grund: typo


  4. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    3.529

    AW: Warum muß Hundescheiße jetzt verpackt sein?

    Zitat Zitat von Mendo Beitrag anzeigen
    Ich finde das auch schrecklich, einmal die Umweltverschmutzung (hier sind die Tüten rot) und dann ist es das ein K.O. Kriterium für die Anschaffung eines Hundes, obwohl ich einen Therapiehund haben sollte.

    Never ever klaube ich die warme Kacke auf und trage sie spazieren.
    Warum nicht? Die Hand kommt doch gar nicht mit der Kacke in Berührung, und im Winter wärmt es schön.


  5. Registriert seit
    15.05.2008
    Beiträge
    139

    AW: Warum muß Hundescheiße jetzt verpackt sein?

    Katelbach bringt es auf den Punkt, danke! Auf Feldern und Wiesen werden Lebensmittel erzeugt. Die Tüten auf dem Weg liegen lassen geht gar nicht! Ebenso das Argument, dass man ja Hundesteuer zahle und deshalb die Hinterlassenschaft nicht entsorge! Habe schon viele Gespräche mit Hundebesitzern dieser Einstellung geführt. Ich wünsche mir verantwortungsbewußte Hundehalter. Gruß Yamid

  6. Avatar von jofi2
    Registriert seit
    11.03.2015
    Beiträge
    17.531

    AW: Warum muß Hundescheiße jetzt verpackt sein?

    Katelbach

    Hier bei uns gibt es wirklich sehr viele Abfallboxen, um die Beutel zu entsoregen.
    Ich war allerdings auch schon auf Wanderwegen, wo man ewig mit dem Sackerl herumlaufen musste - im Sommer nicht angenehm.
    Aber trotzdem: Das Sackerl in die Gegend werfen ist ein absolutes NoGo.
    Ich red halt auch oft nur so dahin und hoffe, dass ein Gedankengang Schritt hält. Und wenn nicht, hat er halt Pech gehabt, der Gedanke.

    (Gerhard Polt)


  7. Registriert seit
    22.01.2016
    Beiträge
    940

    AW: Warum muß Hundescheiße jetzt verpackt sein?

    ich gestehe, wenn ich weiß, dass der nächste abfalleimer mindestens 15 gehminuten entfernt ist, klaub ich die scheiße nicht auf. ich vermute mal, dass die menschen, die die vollen tüten irgendwo hin schmeißen, nach ewig langem getrage keine lust mehr hatten. das entschuldigt die tat natürlich nicht.

  8. Avatar von overknee
    Registriert seit
    23.12.2015
    Beiträge
    1.903

    smirk AW: Warum muß Hundescheiße jetzt verpackt sein?

    Ich habe einen sehr großen Hund. Da reicht 1 Tüte nicht aus. Aber niemals würde ich auf die Idee kommen, die Beutel liegen zu lassen. Es ärgert mich doll, wenn andere das machen. Mein Gott, es ist doch nicht schlimm, die Beutel zu tragen?! An der Ostsee binden wir die an den Rucksack und wandern stundenlang, um es ordentlich zu entsorgen.

    Es gibt leider so ignorante Menschen. Genauso, wie es Menschen gibt, die ihre Kippen vor mein Haus oder in meinen Gully werfen. Glauben die ernsthaft, das Zeug löst sich in Luft auf.
    Ich darf gar nicht dran denken, es regt mich nur auf..

  9. Avatar von WhiteTara
    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    7.298

    AW: Warum muß Hundescheiße jetzt verpackt sein?

    Ich ärgere mich hier fast täglich, dass die Beutel herum liegen und der nächste öffentliche Mülleimer ist hier jeweils nur kurz entfernt, vor vielen Häusern stehen auch die privaten Tonnen, wo man den Beutel flugs hinein werfen könnte. Aber nee, dann liegen sie keine 5 m neben einem Müllbehälter in der Wiese

    Ähnlich dämlich finde ich, dass Hundehalter ihre Tiere bei uns vorm Haus auf der Wiese ihr Geschäft machen lassen (eindeutig keine öffentliche Grünfläche, sie gehört zum Haus, aber es ist eben nicht eingezäunt) und sich dann erdreisten, es liegen zu lassen, obwohl direkt gegenüber ein Beutelspender+Mülleimer ist

    Ich persönlich kenne nur Hundebesitzer, die genau so etwas nicht machen! Und habe auch noch nie jemanden dabei ertappt, wie er einen Beutel einfach fallen lässt oder den Hund in einem privaten Garten hocken lässt und das Geschäft dann nicht weg räumt.

    @overknee - Kippen im Gulli sind fies. Die denken sich da schlichtweg gar nichts bei, außer vielleicht "Hauptsache ich habe es nicht mehr in der Hand"
    LG WhiteTara

  10. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    21.508

    AW: Warum muß Hundescheiße jetzt verpackt sein?

    Zitat Zitat von wasdennnoch Beitrag anzeigen
    Früher lag überall die Hundescheiße ohne Verpackung herum. Das war nicht schön.
    Keine Ahnung, wann "früher" war.

    Aber ganz abgesehen vom optischen Aspekt ist es ebenfalls nicht
    schön, wenn man versehentlich in nicht weggeräumte Hinterlassenschaften reintritt.

    Was diese Tüten betrifft:
    es lieht in der Verantwortung von Gemeinden, dafür zu sorgen, dass das Material
    der Tüten in den Spendern biologisch abbaubar ist. Die sind zwar in der Anschaffung
    ein wenig teurer, aber ich denke, auch das sollte mit der Hundesteuer abgedeckt sein.

+ Antworten
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •