+ Antworten
Seite 4 von 11 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 105

  1. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    3.591

    AW: Wir möchten einen Hund ❤

    Zitat Zitat von Zuza. Beitrag anzeigen
    Man hat ein rudimentäres, theoretisches Wissen über Grundsätzliches. Der Rest beweist sich dann im täglichen Leben - oder auch nicht. Der bestandene Sachkundenachweis macht aus einem Hundehalter nicht automatisch einen guten Hundehalter. Und warum Halter kleinerer Hunde diesen Sachkundenachweis nicht auch verpflichtend ablegen müssen, wollte sich mir auch noch nie erschließen.
    Ja.

    Ich bin auch dafür, dass absolut jeder potentielle Hundehalter VORHER einen Lehrgang machen sollte - aber bitte bei einer anständigen Hundeschule und nicht bei "irgendwem", der mal schnell von den Behörden ausgeguckt wird.
    Wenn ich sehe, wie manche Leute mit ihren Hunden umgehen, rollen sich mir die Fußnägel auf.


  2. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    3.591

    AW: Wir möchten einen Hund ❤

    Aber noch mal zur TE:

    Wenn ihr euch in einen Hund verguckt habt, und es heißt, der Hund sei "ängstlich", würde ich empfehlen, lieber Abstand zu nehmen (als Hundeanfänger). Angsthunde sind noch mal eine ganz andere Nummer, als nur unerzogene.

  3. Avatar von overknee
    Registriert seit
    23.12.2015
    Beiträge
    1.910

    AW: Wir möchten einen Hund ❤

    Zitat Zitat von Zuza. Beitrag anzeigen
    . Und warum Halter kleinerer Hunde diesen Sachkundenachweis nicht auch verpflichtend ablegen müssen, wollte sich mir auch noch nie erschließen.
    Mir erschließt sich die ganze graue Therorie nicht. Finde ich komisch. Kinder kann man so in die Welt setzen. Aber das ist ein anderes Thema.

  4. Moderation Avatar von frangipani
    Registriert seit
    03.10.2001
    Beiträge
    18.396

    AW: Wir möchten einen Hund ❤

    Danke, carassia und Zuza!
    “We cannot confront these issues alone, none of us can. But the answer to them lies in a simple concept that is not bound by domestic borders, that isn’t based on ethnicity, power base or even forms of governance. The answer lies in our humanity." Jacinda Ardern, 29.3.19

    Moderatorin in den Reiseforen und bei der Eifersucht, bei den Selbständigen, Arbeiten im Ausland und im Kunstforum.

  5. Inaktiver User

    AW: Wir möchten einen Hund ❤

    Wie auch immer: Wenn der Hund da ist: Berichte bitte.

    Ich sauge das auf wie ein Schwamm,
    denn *wirhabennochimmerkeinenundichwünschmirsosehreinen *.


  6. Registriert seit
    09.01.2019
    Beiträge
    650

    AW: Wir möchten einen Hund ❤

    Zitat Zitat von overknee Beitrag anzeigen
    Mir erschließt sich die ganze graue Therorie nicht. Finde ich komisch. Kinder kann man so in die Welt setzen. Aber das ist ein anderes Thema.
    Nicht alles, was hinkt, ist ein Vergleich.

    Zitat Zitat von Zuza. Beitrag anzeigen
    Nein, in Deutschland kocht jedes Bundesland seine eigenen Suppen, was dieses Thema angeht. Aber es gibt Diskussionen darüber, ihn bundesweit einzuführen. Hier in NRW z. B. gibt es die 40:20-Regel. Hundehalter, die einen Hund führen, der mehr als 20 kg Gewicht erreicht und höher als 40 cm Stockmaß wird, müssen einen Sachkundenachweis ablegen. Den kannst du dir ähnlich vorstellen, wie früher die theoretische Führerscheinprüfung. Man lernt x Fragen auswendig und bekommt dann in der Prüfung daraus eine Auswahl von Fragen. Dass man danach qualifiziert ist, einen Hund zu führen, bleibt dahingestellt. ;-) Man hat ein rudimentäres, theoretisches Wissen über Grundsätzliches. Der Rest beweist sich dann im täglichen Leben - oder auch nicht. Der bestandene Sachkundenachweis macht aus einem Hundehalter nicht automatisch einen guten Hundehalter. Und warum Halter kleinerer Hunde diesen Sachkundenachweis nicht auch verpflichtend ablegen müssen, wollte sich mir auch noch nie erschließen.
    Diese Regelung hat vermutlich vor allem oder zumindest auch eine Lenkungsfunktion und soll verhindern, dass immer mehr große Hunde angeschafft werden. Mit Blick auf Hundehaltung innerstädtisch durchaus nachvollziehbar. Und mit der Maßvorgabe umgeht man auch gleich die Einstufung von Hunderassen in gut und böse. Und wenn ich sehe, wie unüberlegt oft Haustiere angeschafft werden, ist solch eine "Prüfung" besser als gar keine Prüfung.

    An die TE: In Sachen Rasse würde ich wirklich weniger auf die Optik, als auf das Wesen achten. Labradore haben vor allem in der Jugend einen unheimlichen Bewegungsdrang. Und die Hinweise zum Garten treffen absolut zu. Ein Hund ohne Beschäftigung langweilt sich nach wenigen Minuten im Garten und fühlt sich - geschlossene Terrassentür - unter Umständen sogar schnell ausgeschlossen.


  7. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    3.591

    AW: Wir möchten einen Hund ❤

    Zitat Zitat von MannMann Beitrag anzeigen
    Diese Regelung hat vermutlich vor allem oder zumindest auch eine Lenkungsfunktion und soll verhindern, dass immer mehr große Hunde angeschafft werden. Mit Blick auf Hundehaltung innerstädtisch durchaus nachvollziehbar. Und mit der Maßvorgabe umgeht man auch gleich die Einstufung von Hunderassen in gut und böse. Und wenn ich sehe, wie unüberlegt oft Haustiere angeschafft werden, ist solch eine "Prüfung" besser als gar keine Prüfung.
    Njein ... das Maß allein sagt ja noch nichts darüber aus, ob ein Hund in städtische Haltung passt oder nicht. Border Collies u.ä. haben da meiner Meinung auch nichts verloren, jedenfalls nicht, wenn sie aus Züchtungen stammen, die auf ihre rassetypischen Eigenschaften achten.

    Aber das wird jetzt ein bisschen sehr speziell, die TE möchte ja auch mal im TH gucken, das finde ich auf jeden Fall gut. Und noch besser, was auch schon hier erwähnt wurde: Viele Tierschutzvereine arbeiten mit Pflegestellen, die noch genauer sagen können, wie ein Hund ist.


  8. Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    3.310

    AW: Wir möchten einen Hund ❤

    Zitat Zitat von Letterschming Beitrag anzeigen
    Ich gucke gerade wieder ein paar Seiten durch und habe mich auch schon wieder in ein Exemplar verguckt. Ach Mensch, es bricht mir jedes Mal das Herz, wenn ich diese traurigen Augen sehe und die schrecklichen Schicksale dort lese
    Ich persönlich tendiere eher zu "einfach machen". Theoretisch kannst du dir Gedanken machen bis dorthinaus und dann ist praktisch doch alles anders.

    Wir/Ich haben uns auch spontan verliebt in einen jungen Hund aus dem Tierschutz. Eigentlich hatte ich eine andere Vorstellung, aber der war's einfach. Seit wir ihn haben, wurde ich mit sehr viel Input versorgt, welcher Hund doch soooo viel besser für uns geeignet gewesen wäre. Ich sehe dann all diese Hunde bei unseren Spaziergängen und denke jedes Mal bei mir "Nein, der hätte mich wahnsinnig gemacht."

    Nach allem was ich bislang gelernt habe wäre unser Hund genau der gewesen, den ich ausgesucht hätte, wenn ich all das schon vorher gewusst hätte. Das war und ist einfach "unser" Hund. Mit all seinen Schwierigkeiten und Macken und liebenswerten Eigenschaften. Ich hätte keinen anderen gewollt.


  9. Registriert seit
    03.06.2019
    Beiträge
    18

    AW: Wir möchten einen Hund ❤

    Hallo ihr Lieben!

    Ich habe hier eine gute Seite entdeckt, die einige Pflegestellen in unserem Bundesland anbietet. Die werde ich mir noch einmal näher angucken. Dort gibt es auch ein zauberhaftes Wesen (kein Labrador, geschätzte Endgröße ca. 35 cm), das mich sehr interessiert. Momentan lebt sie noch auf Zypern, ist drei Monate alt und kommt in zwei Wochen auf die Pflegestelle. Zur Rasse steht nur Mischling, was ja alles sein kann.
    Thema Hundeführerschein: also ich persönlich wäre natürlich gewillt, eine Prüfung abzulegen, schließlich ist so etwas zum Wohle des Tieres gedacht und da würde ich schon mithelfen. Gibt es (meines Wissens nach) aber momentan nur in Niedersachsen.
    Thema Garten: es war nicht angedacht, den Hund im Garten alleine zu parken, sondern zusammen mit ihm dort zu spielen oder ihn laufen zu lassen. Wir haben zwei abgegrenzte Grundstücke. Das letzte besteht aus einer großen Rasenfläche (eingezäunt).
    Thema Welpe: wir fänden es einfach schön, den Hund direkt von Anfang an auf uns "einzustellen". Inkl. alle zwei Stunden raus, auch nachts, das Abenteuer Leben gemeinsam zu erfahren. Ich denke, das ältere Hunde, die vielleicht schon viel kennen, aber auch schon ganz andere Prägungen erhalten haben, auch nicht immer so einfach sind.
    Kraft: Ich würde mir kein Tier holen, von dem ich der Meinung bin, dass ich es kräftemäßig nicht handeln könnte. Also an einer Leine hinter einem 90-Kilo-Dog herzufliegen kommt nicht in Frage


  10. Registriert seit
    03.06.2019
    Beiträge
    18

    AW: Wir möchten einen Hund ❤

    UPDATE: Die Kleine steht nun als vermittelt drin. Auf der einen Seite denke ich, okay, dann war das wohl nicht UNSER Hund, auf der anderen Seite ärgere ich mich. Wieder zu lange gezögert.

+ Antworten
Seite 4 von 11 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •