+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. Moderation Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    15.193

    CBD beim Tier: Erfahrungen?

    So, jetzt habe ich mal eine Frage:

    Gibt irgendjemand hier seinem Hund oder seiner Katze CBD?
    Wenn ja, dann wäre ich für einen Erfahrungsbericht sehr dankbar.

    Ich habe ja die Angsthündin. Sie ist derzeit wegen der gewittrigen Wetterlage voll durch den Wind. Ich kann ihr ja nicht dauernd einen Angstlöser (Sileo) geben. Das Medikament wirkt bei ihr zwar super - sie ist relaxed, aber nicht "geistig wach" und nicht gedämpft - ist aber nicht für mehrere Tage hintereinander gedacht.

    Das Übliche wie Rescue und BB-Mischngen für Gewitter/Feuerwerk habe ich natürlich im Haus und gebe ihr die Tropfen auch, aber ich hatte noch nie das Gefühl, dass sie irgendetwas bei ihr bewirken, auch bei anders getriggerten Stresszuständen (Rescue).

    Calmedoron probiere ich auch (Pflanzenwirkstoffe plus ein bisschen Homöopathie). Auch keine Wirkung.


    Zu CBD gibt es einige vielversprechende Hinweise, habe aber selbst keine Erfahrung und wüsste auch nicht, welches der vielen angebotenen Produkte ich nehmen sollte.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  2. Avatar von Unendlichkeit
    Registriert seit
    29.07.2014
    Beiträge
    3.256

    AW: CBD beim Tier: Erfahrungen?

    Eine Freundin von mir gibt ihrem Kater CBD Tropfen. Sie schwört drauf - der Kater hat schon mehrere OPs hinter sich (künstliche Hüften) und sonst noch einige Wehwehchen und die Tropfen helfen anscheinend sehr gut gegen die Schmerzen.

    Allerdings nimmt sie die sehr teuren Tropfen für Tiere, da die "normalen" schon einen starken Eigengeschmack haben und vom Tier nicht angenommen werden.
    "...es gibt höchstens hoffnungslose Menschen, aber nie hoffnungslose Situationen..."
    Sprichwort auf Oxtorne


  3. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    4.837

    AW: CBD beim Tier: Erfahrungen?

    Eine ehemalige Kollegin von mir hat eine extrem nervöse Hündin.
    Sie gibt ihr CBD-Tropfen. Mit den Tropfen hat sie keinen Durchfall mehr und ist insgesamt ruhiger.
    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können

  4. Moderation Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    15.193

    AW: CBD beim Tier: Erfahrungen?

    Ich war mit meiner anderen Hündin letzte Woche zur Kontrolle in der Tierklinik und hab da nach CBD gefragt. Sofortige Reaktion: "Haben wir hier, funktioniert bei angsrgeschichten oft gut."

    Hab gleich ein Fläschchen mitgenommen. Sind auch teuer und schmecken nicht besonders, aber ich kann der Gnädigen eigentlich alles ins Maul tropfen.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •