+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

  1. Registriert seit
    30.12.2018
    Beiträge
    6

    Hund, Katze, Maus

    Ich finde das Forum verkümmert ein bisschen. Was habt ihr für Tiere. Probleme mit Futter, Erziehung, Kindern, Krankheiten? Ich habe eine 1. j. kleine Hündin und einen 2 j. Kater und da ist action angesagt. Der Kater denkt er ist ein hund - frisst am liebsten Hundefutter und schläft im Hundbett. Das Mädel sieht den Kater Stofftier an und zieht ihn durch die Wohnung (und er findets toll..)Ja und mit der Hundeerziehung gibts auch Probleme.
    Also schreibt mal ein bisschen.

  2. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    17.264

    AW: Hund, Katze, Maus

    Wir haben einen doch recht großen Hund, wir..oder eigentlich..kamen zum ihm wie die sprichwörtliche Jungfrau zum Kind
    Wir waren mit ihm in der Hundeschule, mehr als Kontakt mit anderen Hunden gedacht. Einzig und allein die Welpengrupee halte ich heute im Nachhinein für einen Fehler.
    Er ist ein ganz lieber, bei dem Wetter sehr chilliger Kerl. Probleme haben wir eigentlich keine, außer vielleicht das Ziehen an der Leine. Nicht immer, aber sehr oft. Kriegen wir einfach nicht raus.
    Ok....die Beeren im Garten finden kaum noch den Weg in meine Küche, seid er da ist
    Er ist allerdings keine Haustier, sondern ein Raustier. Er hat sein Revier im Garten...inklusive Sommer- und Winterresistenz.
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.


  3. Registriert seit
    30.12.2018
    Beiträge
    6

    smile AW: Hund, Katze, Maus

    meine wäre am liebsten auch die ganze Zeit draussen -Regen, Schnee interessiert nicht. Aber sie ist ein Jungspund mit Temperament für 10 und der Gartenzaun hält das nicht wirklich aus. Und ausserdem klaut sie alles was nicht niet und nagelfest ist. Die Solarleuchten sind gerade Lieblingsbeute - sieht aber toll aus, Nachts
    ein rennendes Licht zu sehen.

  4. Avatar von fledervieh
    Registriert seit
    06.05.2015
    Beiträge
    2.228

    AW: Hund, Katze, Maus

    Wir haben zwei Katzen, 12 Wochen alt. Leider ist eine von beiden ein kleines Sorgenkind, sie hatte sich vor zwei Wochen irgendeinen Infekt o.ä. aus dem Tierheim mitgebracht und seitdem doktern wir herum und warten auf Besserung.

    Ich bin zum Glück im Moment noch viel zu Hause, so habe ich die beiden gut im Blick und konnte die Eingewöhnung stressfrei gestalten.
    "Kacktusse."
    - "Das heißt 'Kakteen'."
    "Ne, ne. Ich mein schon dich."

  5. Moderation Avatar von skirbifax
    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    63.959

    AW: Hund, Katze, Maus

    Meine drei Kater - ich habe einen Männerhaushalt - lieben frisch gewaschene Wäsche. Letzte Woche bin ich aus dem Urlaub zurückgekommen und habe natürlich viel gewaschen. Auf der Terrasse stand auf dem Terrassentisch der Wäschekorb mit schon getrockneter Wäsche, auf dem Wäscheständer hing noch feuchte Wäsche. Wo musste Katzenvieh sich reinlegen? Richtig! Im Wäschekorb, da hat es auch nicht gestört, dass der mittlerweile in der prallen Sonne stand.

    Sie legen sich auch gerne unter die feuchte Wäsche, die auf dem Wäscheständer hängt. Und auf meiner Liege liegen sie auch sehr gerne. Einer der drei motzt auch immer, wenn ich mich erdreiste, selbst diese Liege zu benutzen. Der motzt auch, wenn mein Mann seinen Bürostuhl selbst benutzen möchte. Um diesen Stuhl gibt es immer einen Kampf - sobald mein Mann aufsteht heißt es "weggegangen, Platz gefangen". Wird er dann hochgenommen motzt er ...

    Wir haben auf unseren Sitzflächen Handtücher liegen, damit die Sitzfläche nicht so voll Katzenhaaren ist. Ich weiß, ohne Katzenhaare ist man nicht richtig angezogen.
    Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.
    Christian Morgenstern


    Moderatorin für:

    Was bringt Sie aus der Fassung?
    Beziehung im Alltag
    Trennung und Scheidung
    Über das Kennenlernen
    Forum für Alleinerziehende

  6. Avatar von fledervieh
    Registriert seit
    06.05.2015
    Beiträge
    2.228

    AW: Hund, Katze, Maus


    Frische Wäsche haben meine beiden auch schon für sich entdeckt.
    Im Moment kämpfe ich noch damit, dass sie nicht an der Wäsche auf dem Ständer hochkraxeln einige T-Shirts, Hosen und Handtücher haben schon ihre Spuren...

    Aktuell suchen und finden die zwei immer neue Plätze, wo sie sich niederlassen.

    Eine Lieblingsecke auf dem Sofa wird grundsätzlich für Keilereien genutzt - sollen sie ruhig, da sitzt normal eh niemand.

    Mal abwarten, wie sich das hier einspielt.

    Edit: Töne von sich geben tun die zwei übrigens bisher wenig bis gar nicht. Und haaren zum Glück auch nur wenig, hoffentlich bleibt das so!

  7. Moderation Avatar von skirbifax
    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    63.959

    AW: Hund, Katze, Maus

    Zitat Zitat von fledervieh Beitrag anzeigen

    Frische Wäsche haben meine beiden auch schon für sich entdeckt.
    Im Moment kämpfe ich noch damit, dass sie nicht an der Wäsche auf dem Ständer hochkraxeln einige T-Shirts, Hosen und Handtücher haben schon ihre Spuren...
    Das machen sie auch, wenn entsprechende Wäsche so quer über dem Wäscheständer hängt wie Fleckerteppich, Moltontücher (die großen unter dem Laken) usw. Sie sind ja nicht mehr jung, sie wissen schon, was für sie bequem ist.

    Zitat Zitat von fledervieh Beitrag anzeigen
    Aktuell suchen und finden die zwei immer neue Plätze, wo sie sich niederlassen.
    Die schlechte Nachricht: Das bleibt auch so. Momentan nutzt ein anderer Kater ein großes Badetuch von mir als Bett. Das hatten wir ihm gelassen, damit er, als wir im Urlaub waren, nicht so einsam ist. Jetzt habe ich ein Katzenbettchen gekauft, lege das Handtuch in das Katzenbettchen und er nutzt es weiter. Irgendwann entferne ich das Badetuch und dann ist es wieder meins, wenn ich die ganzen Katzenhaare entfernt habe ...

    Zitat Zitat von fledervieh Beitrag anzeigen
    Eine Lieblingsecke auf dem Sofa wird grundsätzlich für Keilereien genutzt - sollen sie ruhig, da sitzt normal eh niemand.
    Auf der Couch ist Raufverbot, genauso wenn sie es nicht abwarten können, dass das Futter runtergestellt wird. Nicht dass sie das von sich aus beachten würden, aber ein Schrei und dann wissen sie ganz genau, was die Stunde geschlagen hat. Gestern haben sie sich bei der abendlichen Fütterung wieder aufgeführt, als hungerten sie sei Monaten, um nicht zu sagen seit Jahren.

    Zitat Zitat von fledervieh Beitrag anzeigen
    Edit: Töne von sich geben tun die zwei übrigens bisher wenig bis gar nicht. Und haaren zum Glück auch nur wenig, hoffentlich bleibt das so!
    Ich habe mal gelesen, dass wir sie dazu erziehen, dass sie sich äußern. Wir sprechen ja untereinander und auch mit ihnen. Und wenn sie uns "ansprechen" reagieren wir ja auch, z. B. wenn sie Hunger haben und betteln oder aber wenn sie vor verschlossener Tür sitzen und rein wollen. Und so lernen sie, dass Mauen eine Reaktion hervorruft und sie werden bestärkt - ganz normales Lernverhalten also.

    Unser Jäger kuschelt sich immer ganz eng auf der Couch an mich und will gestreichelt werden. Gestern habe ich gestrickt und hatte keine Zeit. Er hat immer wieder Laute von sich gegeben. Mein Mann hat sich dann erbarmt - das war aber nicht das, was er wollte. Das Katzenvieh ist mir so lange auf die Nerven gegangen, dass ich dann das Strickzeug zur Seite gelegt habe. Sie sind Lauerjäger, sie haben Zeit, Geduld, Geduld, Geduld.
    Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.
    Christian Morgenstern


    Moderatorin für:

    Was bringt Sie aus der Fassung?
    Beziehung im Alltag
    Trennung und Scheidung
    Über das Kennenlernen
    Forum für Alleinerziehende

  8. Avatar von linsemo
    Registriert seit
    29.07.2015
    Beiträge
    5.395

    AW: Hund, Katze, Maus

    Zitat Zitat von Jule2019 Beitrag anzeigen
    Ich finde das Forum verkümmert ein bisschen. Was habt ihr für Tiere. Probleme mit Futter, Erziehung, Kindern, Krankheiten? Ich habe eine 1. j. kleine Hündin und einen 2 j. Kater und da ist action angesagt. Der Kater denkt er ist ein hund - frisst am liebsten Hundefutter und schläft im Hundbett. Das Mädel sieht den Kater Stofftier an und zieht ihn durch die Wohnung (und er findets toll..)Ja und mit der Hundeerziehung gibts auch Probleme.
    Also schreibt mal ein bisschen.
    ….. und das sagt jemand, der seit 30.12.2018 hier angemeldet ist und 4 Beiträge geschrieben hat .
    Und immer wenn wir lachen, stirbt irgendwo ein Problem.
    Dornröschen hätte gar keinen Prinzen gebraucht, nur einen starken Kaffee
    Friedvoll zu sein bedeutet, von Erwartungen frei zu sein und nichts von anderen zu wollen.
    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)

  9. Avatar von aurora18
    Registriert seit
    19.05.2018
    Beiträge
    346

    AW: Hund, Katze, Maus

    Zitat Zitat von skirbifax Beitrag anzeigen
    Meine drei Kater- lieben frisch gewaschene Wäsche.

    Sie legen sich auch gerne unter die feuchte Wäsche, die auf dem Wäscheständer hängt.
    grins .. unsere Kätzin auch .. und es ist ihr egal welcher Weichspüler ich benutzt habe .. ist es der Duft oder die "Frische" das sie anlockt ..

    Heute musste ich mit ihr "kämpfen" um all ihre Hinterkrallen kürzen .. die waren mächtig laaaang .. !!!!
    Sie hasst es und dann MUSS ein Leckerli her ...
    Carpe Diem

  10. Avatar von fledervieh
    Registriert seit
    06.05.2015
    Beiträge
    2.228

    AW: Hund, Katze, Maus

    Ach, die eine Sofaecke lass ich den beiden, sie kratzen zum Glück nicht dran herum.
    An einen Sessel im Schlafzimmer gehen sie gerne dran - wenn ich schnell genug bin, hole ich sie da weg und setze sie auf den Kratzbaum, in der Hoffnung, dass sie irgendwann nur noch an diesen gehen.

    Noch sind sie zur Fütterungszeit sehr lieb. Wenn sie es mitkriegen, dass ich was fertig mache, setzen sie sich brav neben mich und warten. Tonlos.
    Ich habe allerdings keine große Hoffnung, dass das so bleibt Kstzen verhungern nunmal mindestens fünf mal am Tag! Die armen Viehcher...

    Ich mag die kätzische Sturheit irgendwie.

    Die Geduld habe ich gestern früh erlebt. Um sechs Uhr. Die beiden Grazien wollten, dass ich aufstehe.
    Eine der beiden schleckt meist so 10-15 Sekunden, bevor sie ganz sanft das Knabbern anfängt. An der Nase. Und sie jat Ausdauer, egal, wie oft man sie wegschiebt, nein sagt und sich umdreht.
    Ich habe mich dann erbarmt.
    Die Erziehung ist also im vollen Gange
    "Kacktusse."
    - "Das heißt 'Kakteen'."
    "Ne, ne. Ich mein schon dich."

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •