+ Antworten
Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 84

Thema: Aus die Maus?

  1. Avatar von jofi2
    Registriert seit
    11.03.2015
    Beiträge
    17.099

    AW: Aus die Maus?

    Ich denke:
    Das Problem ist hier nicht Tierliebe sondern Sentimentalität.
    Ich red halt auch oft nur so dahin und hoffe, dass ein Gedankengang Schritt hält. Und wenn nicht, hat er halt Pech gehabt, der Gedanke.

    (Gerhard Polt)


  2. Registriert seit
    27.12.2015
    Beiträge
    820

    AW: Aus die Maus?

    Zitat Zitat von jofi2 Beitrag anzeigen
    Ich denke:
    Das Problem ist hier nicht Tierliebe sondern Sentimentalität.
    Ist die Unfähigkeit zur "Spateneuthanasie" schon sentimental?

    Bei den Mitbringseln eines leider längst verstorbenen Lieblingskaters habe ich immer gehofft, dass er sein Werk vollendet (das klappte nur bei Vögeln und nur in der Küche...würg). Die Mäuse habe ich, ehrlich gesagt, aufs Feld gelegt und gehofft, dass sie bewusstlos werden und der Bussard den Rest erledigt.

  3. Avatar von jofi2
    Registriert seit
    11.03.2015
    Beiträge
    17.099

    AW: Aus die Maus?

    Zitat Zitat von Rene66 Beitrag anzeigen
    Ist die Unfähigkeit zur "Spateneuthanasie" schon sentimental?

    Bei den Mitbringseln eines leider längst verstorbenen Lieblingskaters habe ich immer gehofft, dass er sein Werk vollendet (das klappte nur bei Vögeln und nur in der Küche...würg). Die Mäuse habe ich, ehrlich gesagt, aufs Feld gelegt und gehofft, dass sie bewusstlos werden und der Bussard den Rest erledigt.
    Dass es einen graust finde ich nachvollziehbar.
    Dass man deswegen Tiere ablegt und weiter Schmerzen ertragen lässt schon weniger.
    Ich red halt auch oft nur so dahin und hoffe, dass ein Gedankengang Schritt hält. Und wenn nicht, hat er halt Pech gehabt, der Gedanke.

    (Gerhard Polt)

  4. gesperrt
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    55.282

    AW: Aus die Maus?

    Zitat Zitat von Mambi Beitrag anzeigen
    lasst "vergessene" Beute Eurer Haustiere nicht unnötig leiden.
    genau das ist ja mein Problem, meine Frage

    Zitat Zitat von jofi2 Beitrag anzeigen
    Ich denke:
    Das Problem ist hier nicht Tierliebe sondern Sentimentalität.
    Ja. aber ich kanns nicht ändern. oder mich nicht so schnell. sogar bei den Schnecken hat es gedauert, bis ich mich zur finalen Spatenlösung überwinden konnte - was komplett irrational ist, denn Schneckenkorn ist sicher grausamer. einzig der Dulljöh in der Bierfalle wäre akzeptabel, aber damit würde ich zum Schnecken-Party-Hotspot. war jetzt Teil-ot

  5. Moderation Avatar von skirbifax
    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    63.679

    AW: Aus die Maus?

    Ila, ich sehe da auch keine Alternativen. Katzen jagen, Katzen bringen Mäuse, Vögel, usw. für uns grausam um. Die kannst du nicht retten, du kannst nur beherzt eingreifen, wenn sich die Katze ihre Beute abjagen lässt - unsere geben sie nicht her. Wenn du dir eine Katze anschaffst, musst du damit leben oder sie nur im Haus halten. Also, Schaufel und ein beherzter Schlag oder eben die Natur wirken lassen.
    Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.
    Christian Morgenstern


    Moderatorin für:

    Was bringt Sie aus der Fassung?
    Beziehung im Alltag
    Trennung und Scheidung
    Über das Kennenlernen
    Forum für Alleinerziehende

  6. gesperrt
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    55.282

    AW: Aus die Maus?

    ich hätts halt gern mit Narkose (für die Maus) gemacht, bei Vögeln ist das ja nicht einmal eine theoretische Option.
    Nein, das ist nicht die beste aller möglichen Welten

    PS, nur für die Akten: ich schaffe mir keine Katzen an, ich gebe Katzen ein Zuhause, die sonst keiner will

  7. Moderation Avatar von skirbifax
    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    63.679

    AW: Aus die Maus?

    Zitat Zitat von ilazumgeier Beitrag anzeigen

    PS, nur für die Akten: ich schaffe mir keine Katzen an, ich gebe Katzen ein Zuhause, die sonst keiner will
    Auch dann musst du damit leben, dass Katzen sich nach Katzenart verhalten.

    Alternativ fiele mir noch ein sog. katzensicherer Garten ein. Dann können die Katzen sich nicht auf Wanderschaft machen, sie haben aber "Freigang". Da ist die Gefahr, dass sie Beute machen relativ gering.
    Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.
    Christian Morgenstern


    Moderatorin für:

    Was bringt Sie aus der Fassung?
    Beziehung im Alltag
    Trennung und Scheidung
    Über das Kennenlernen
    Forum für Alleinerziehende


  8. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    4.695

    AW: Aus die Maus?

    Sie hat einen ganzen Thread dazu, dass das bei Ihr nicht funktioniert.


  9. Registriert seit
    18.07.2018
    Beiträge
    436

    AW: Aus die Maus?

    Zitat Zitat von ilazumgeier;34095328
    [COLOR=#808080

    PS, nur für die Akten: ich schaffe mir keine Katzen an, ich gebe Katzen ein Zuhause, die sonst keiner will
    [/COLOR]
    Dann gib demnächst lieber Hasen oder Meerschweinchen ein zuhause, die ebenfalls keiner will.


  10. Registriert seit
    18.07.2018
    Beiträge
    436

    AW: Aus die Maus?

    Ich kenne das Problem, ich bin manchmal kurz vorm mich übergeben müssen, wenn ich so ein Tierchen erlösen muss, aber ich kann es auch nicht leiden lassen. Es ist jedes Mal ein furchtbare Situation für mich.

+ Antworten
Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •