+ Antworten
Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 80

  1. Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    3.310

    AW: Junghund und andere Hunde

    Ich finde bei einem pöbelnden jungen Hund andere (womöglich auch noch körperlich unterlegene) Welpen auch nicht hilfreich. Ein solcher Hund braucht erfahrene, erwachsene Hunde, die die (hündische) Erziehung übernehmen. Gibt es bei dir nicht irgendwo einen Hundeauslauf, wo friedliche große Hunde sind? Da würde ich hingehen, vielleicht auch den einen oder anderen Besitzer ansprechen und deine Problematik erklären.

    Dann wissen alle Beteiligten Bescheid und niemand mischt sich ein, wenn der rüpelnde Junghund höchstwahrscheinlich auch energisch zurechtgewiesen wird. Deshalb ist aber das Gespräch mit dem Besitzer vorher wichtig.

    Hunde lernen sehr viel untereinander. Aber man muss sie auch lassen und vor allem die "richtigen/passenden" Hunde zusammenführen.

  2. Avatar von Test00
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    973

    AW: Junghund und andere Hunde

    Wir haben schon 7 Welpen großgezogen und auch irgendwann zwischen dem achten und vierzehnten Lebenjahr gehen lassen müssen.

    Jeder Welpe ist anders. Man denkt man weiß alles. Aber trotzdem passieren dann neue Fehler. Es gibt keine vollkommene Erziehung. Auch Hundetrainer sind nicht fehlerfrei.
    Jeder der sich einen Junghund anschafft sollte wissen das Fehler in der Erziehung passieren werden. Aber das gehört doch zu dem Großen Ganzen Schönen dazu.
    Nimm die Dinge wie sie kommen und Sorge dafür, dass sie so kommen, wie du sie haben möchtest.


  3. Registriert seit
    10.06.2017
    Beiträge
    99

    AW: Junghund und andere Hunde

    Ich habe sie aber nicht alleine gelassen, im Sinne von nicht gemeinsam. Dagegen möchte ich mich wehren. Ich habe mich nirgends hingestellt Feuer frei und mache. Und ja in der Situation Hundeschule habe ich sie komplett im Stich gelassen. Und so will ich das auch nicht. Anderseits scheinen ja meine Mittel nicht auszureichen.

    [Ediert, ich habe mich angegriffen gefühlt, ]

    Und ja vielleicht doch ein Einzeltrainer. Die sind auch nicht ganz so teuer wie dieser andere Kurs.
    Geändert von Glanz (14.05.2019 um 12:29 Uhr) Grund: Ergänzung


  4. Registriert seit
    10.06.2017
    Beiträge
    99

    AW: Junghund und andere Hunde

    Zitat Zitat von Denise71 Beitrag anzeigen
    Ich finde bei einem pöbelnden jungen Hund andere (womöglich auch noch körperlich unterlegene) Welpen auch nicht hilfreich. Ein solcher Hund braucht erfahrene, erwachsene Hunde, die die (hündische) Erziehung übernehmen. Gibt es bei dir nicht irgendwo einen Hundeauslauf, wo friedliche große Hunde sind? Da würde ich hingehen, vielleicht auch den einen oder anderen Besitzer ansprechen und deine Problematik erklären.
    Tatsächlich ist es so, dass ich das schon mache. Es war meine Idee, souveräne Große machen dass schon. Allerdings lassen die sich ihre Ungezogenheiten zu sehr gefallen. Also ich weiß nicht wo ich den Großen finden soll, der dass macht.

    Edit:

    Und viele Besitzer wollen auch nicht das Ihrer das Macht. Verstehe ich auch.
    Geändert von Glanz (14.05.2019 um 11:29 Uhr)


  5. Registriert seit
    10.06.2017
    Beiträge
    99

    AW: Junghund und andere Hunde

    Zitat Zitat von Test00 Beitrag anzeigen
    Wir haben schon 7 Welpen großgezogen und auch irgendwann zwischen dem achten und vierzehnten Lebenjahr gehen lassen müssen.

    Jeder Welpe ist anders. Man denkt man weiß alles. Aber trotzdem passieren dann neue Fehler. Es gibt keine vollkommene Erziehung. Auch Hundetrainer sind nicht fehlerfrei.
    Jeder der sich einen Junghund anschafft sollte wissen das Fehler in der Erziehung passieren werden. Aber das gehört doch zu dem Großen Ganzen Schönen dazu.
    Danke für deinen Beitrag. Hundeerfahren genug, über Welpen viel gelesen und dann kam der Welpe und ist so ganz anders, als ich es kenne und gelesen habe.

  6. VIP Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    15.966

    AW: Junghund und andere Hunde

    Ich glaube, du machst das schon ganz richtig.

    Madame scheint eine zu sein, die eh schon ein hohes Erregungsniveau hat, solche Hunde gibt es ja.
    Vielleicht helfen eine gute Tagesstruktur und konditionierte Entspannung, sie ein bisschen runterzuholen.

    Ich kennen einen jungen Hütehund-Mix, der mit ca. einem Jahr als ein Notfellchen übernommen wurde. Von den Vorbesitzern zum Ball-/Frisbee-Junkie gemacht und total hochgepusht. Außerdem ist er auch wie ein Junkie auf andere Hunde aus. Spielen, spielen, spielen, auch wenn die Znge n schon ganz trocken auf halb act hängt.

    Er hat jetzt strikt verordnete Ruhezeiten, ruhige Beschäftigungen wie Futter suchen in Versteckteppichen, nicht unbedingt Platz, sondern "leg dich" in Seitenlage mit Bauch kraulen, Ruhezeiten in der Box ... und noch mehr Routinen, die das Adrenalin runterfahren. Das hilft dem Hund sehr gut.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  7. VIP Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    15.966

    AW: Junghund und andere Hunde

    Zitat Zitat von Glanz Beitrag anzeigen
    Danke für deinen Beitrag. Hundeerfahren genug, über Welpen viel gelesen und dann kam der Welpe und ist so ganz anders, als ich es kenne und gelesen habe.
    Bei meiner Familie und bei mir waren die auch alle sowas von verschieden. Immer eine Herausforderung, schon weil man selbst ja festgefahrene Erwartungen hat(te).
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  8. Avatar von missani
    Registriert seit
    05.02.2015
    Beiträge
    3.846

    AW: Junghund und andere Hunde

    Ich habe die ersten Monate auch wachgelegen - dachte - das wird nix mit uns (Hund und mir) - Neuhund pöbelt, rauft, macht alles aus Entfernung an - mit lautem Gebell...hab geblockt, abgedrängt, Richtung gewechselt, jetzt - 3 Läufigkeiten später - Hund wird ruhig, souverän, fällt nur noch gelegentlich ins "Welpische Verhaltensmuster" zurück - Du darfst die Hoffnung nicht aufgeben - und wie gesagt: mehr Zeit geben dem Tier!

    Inzwischen geh ich mit meinem Hund in den Schäferhundverein bei uns - kostet 20 Euro im Jahr! - und der Hund und ich bekommen Einzeltraining von einem sehr erfahrenen, netten Trainer.
    Es gibt übrigens auch andere Rassen dort - mit Problemverhalten. die müssen sich einfach an den Platz gewöhnen und dass da auch andere Hunde sind, die nicht angemacht werden sollen. Diese Hunde bekommen auch Einzeltraining, während die Schäferhundler ihr Programm mit z.B. Unterordnung abspulen.
    Ich hab da scheinbar einen Glücksgriff gelandet mit dem Trainer - nach längerem Umherirren in diversen Schulen.


  9. Registriert seit
    14.03.2016
    Beiträge
    399

    AW: Junghund und andere Hunde

    .
    Geändert von Alpenmohn (15.05.2019 um 12:33 Uhr)


  10. Registriert seit
    14.03.2016
    Beiträge
    399

    AW: Junghund und andere Hunde

    .
    Geändert von Alpenmohn (15.05.2019 um 12:33 Uhr)

+ Antworten
Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •