+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

  1. Registriert seit
    19.04.2019
    Beiträge
    4

    Mein Kater bricht.

    Wer hat Erfahrungen mit nux vomica d6? Mein Kater bricht, bedingt durch Nebenwirkungen von einem Schilddrüsenmedikament.


  2. Registriert seit
    23.08.2007
    Beiträge
    3.462

    AW: Mein Kater bricht.

    Stell im Gras hin, das ist ganz nomal

  3. Moderation Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    14.748

    AW: Mein Kater bricht.

    Ich würde dir dringend raten, den behandelnden Tierarzt zu fragen.
    Ich nehme an, der Kater bekommt Carbimazol zur Behandliung seiner Schilsdrüsenüberfunktion.
    Der Wirkstoff kann als unerwünschte Wirkung unter anderem zum Erbrechen und überhaupt zu Nebenwirkungen von Seiten des Magen-Darm-Traktes führen, kann aber zum Beispiel auch die Nierenfunktion beeinträchtigen, was auch Erbrechen zur Folge haben kann. In letzterem Fall mus man eventuell das Carbimazol absetzen.

    Auf Verdacht rumexperimentieren ohne anständige Diagnostik (klinische Untersuchung, Blutwerte) solltest du dem Kater zuliebe bitte nicht.

    Alles Gute!
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin


  4. Registriert seit
    19.04.2019
    Beiträge
    4

    AW: Mein Kater bricht.

    Danke, er ist in Behandlung. Bekommt auch regelmäßig Blutabnahme. Das Medikament heißt thyronorm und ist flüssig. Hat leider viele Nebenwirkungen. Mein Kater ist fast 16 Jahre alt, ist sehr sensibel und hat seit ca. 10 Jahren mit Magenschleimhautentzündungen zu tun und reagiert deshalb etwas schneller als andere.

  5. Moderation Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    14.748

    AW: Mein Kater bricht.

    Gegen Nux vomica oder insgesamt die Kochrezept-Homöopathie ist nix einzuwenden, aber nur, wenn vorher behandlungspflichtige bzw. behandelbare Probleme sicher ausgeschlossen wurden.

    Hier ist der Wirkstoff Thiamazol. Wir haben Thiamazol früher (bevor es zugelassene Thyreostatika zur oralen Anwendung gab) als Salbe oder Creme verordnet, die in der Apotheke angemischt wurden. Man hat diese in der Ohrmuschel aufgetragen, der Wirkstoff wurde über die Haut aufgenommen. Möglicherweise wäre das für denen Kater verträglicher.

    Die Dosiseinstellung ist mit den oralen Präparaten auch nicht immer ganz einfach. Vielleicht muss dein Tierarzt da ein bisschen probieren.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin


  6. Registriert seit
    19.04.2019
    Beiträge
    4

    AW: Mein Kater bricht.

    Danke für die Antwort. In der nächsten Zeit steht wieder eine Blutuntersuchung an und dann werde ich mit meiner Tierärztin sprechen und beraten.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •