+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 12 von 12
  1. Avatar von felina78
    Registriert seit
    04.12.2008
    Beiträge
    3.549

    AW: Kaninchen die Angst nehmen

    Ich habe so eine Situation auch hin und wieder. Am stressfreisten ist es wie folgt:

    Transportbox für Katzen kaufen, die sich vorne UND oben öffnen lässt.
    Heu in die Box
    Box ins Gehege stellen, oben öffnen. Dann muss man die Kaninchen nur kurz 50 cm vom Boden anheben, um sie in die Box zu bekommen. Sollten sie entwischen, sind die immer noch im Stall, somit nicht tragisch.
    Beide Kaninchen in eine Box gleichzeitig setzen, Deckel zu.
    Ins Außengehege tragen.
    Vordere Türe öffnen, Kaninchen können alleine raus hoppeln.

    Klappt zumindestens bei uns sehr gut. Ihre Lieblingsbeschäftigung wird es sicher nicht und sie würden auch nicht freiwillig in die Kiste einsteigen, aber es ist okay.
    Ich lasse die Box dann immer im Auslauf stehen. Dort hoppeln sie sogar hin und wieder freiwillig rein.

    Ich würde keine Kiste nehmen, in der ich sie festhalten muss. Das ist wirklich großer Stress für die Hoppels. Unsere Kiste ist wirklich gut. Sie hat einmal 30 EUR gekostet, dafür haben wir jetzt aber eine gute und sichere Lösung. Zum Tierarzt können wir damit auch fahren.
    „Es ist schwer, das Glück in uns zu finden, und es ist ganz unmöglich, es anderswo zu finden.“
    Nicolas Chamfort

  2. Avatar von Stina
    Registriert seit
    08.11.2006
    Beiträge
    5.966

    AW: Kaninchen die Angst nehmen

    Danke, Felina. Inzwischen hat es sich ganz gut eingespielt.
    Unsere Transportbox nehme ich bewusst nicht, weil ich die für die Wege aufsparen möchte, die unvermeidbar unangenehm sind, also sowas wie Tierarzt.
    Wir haben aber inzwischen eine durchsichtige Plastikbox, gut gefüllt mit Heu und das klappt recht gut. Auch hier springen die beiden im Auslauf ab und zu freiwillig rein (allerdings nur, wenn wir weit genug weg sind, dass wir sie dann nicht direkt wegtragen können).
    Der Moment des Reinsetzens ist weiterhin nicht gerade ihr Highlight des Tages, aber auch kein Drama mehr. Das zutrauerliche, verschmustere Kaninchen guckt nun oben neugierig aus der Kiste und drückt dabei seinen Kopf meistens an mich - bei ihm habe ich meine Hand zwar am Rücken, muss es aber nicht wirklich festhalten. Die grundsätzlich schnell panische Schwester will ebenfalls oben rausgucken, muss dabei etwas besser festgehalten werden (auch nicht unsanft, nur so, dass die Streichelhaltung den Nacken etwas besser umschließt), weil sie manchmal den Eindruck macht als wollte sie aus Tragehöhe ins Gras springen. Wenn ich die Kiste im Auslauf abstelle, verlassen beide zügig, aber ohne Hektik die Kiste.
    12 26. We are Family.

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •