+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. Zwei Streuner(?)-Kater

    Zu meiner Mutter (wohnt sehr ländlich) kommen seit etwa zwei Wochen zwei junge Kater regelmäßig zum Fressen. Der eine dürfte etwa drei Monate alt sein, der zweite ca. ein Jahr. Sie sind sehr scheu, flüchten erst mal, wenn man mit einem Teller Futter kommt, und kehren zurück, wenn man weggeht. Auf Aushänge im Dorf hat noch niemand reagiert, es schaut auch nicht so aus, als wären es entlaufene innig geliebte Hauskatzen, vielmehr vermute ich, dass hier wieder mal ein Bauer gemeint hat, die Kastrationspflicht für Freigängerkatzen in Österreich gelte für ihn nicht.
    Nun ist es jetzt recht mild, wir fragen uns aber, was passiert, wenn es kälter wird.
    Ich bin bereit, die beiden zu mir zu nehmen, dann müssen sie aber soweit zutraulich sein, dass sie in einer Wohnung leben können (mit Katzentür ins Freie, ebenfalls ländlich)
    Aber was, wenn das nicht passiert? Es gibt keinen wirklich geschützten Platz zum Schlafen dort, der auch im Winter ausreichend warm ist.
    Außerdem habe ich mir gedacht, dass es zunächst mal ganz gut wäre, die zwei mit Katzenfallen einzufangen und für eine Untersuchung und Impfungen zu einem Tierarzt zu bringen.
    Habt ihr noch weitere Ideen, was man da tun kann?
    Danke schon mal.
    Als ich ein Kind war, hieß es immer "Iss auf, dann gibt es morgen schönes Wetter." Und was haben wir jetzt? Erderwärmung und übergewichtige Kinder.


  2. Registriert seit
    24.10.2013
    Beiträge
    496

    AW: Zwei Streuner(?)-Kater

    Schön, dass ihr euch um die Kater kümmert.
    Man könnte mit einer Katzenfalle (wir konnten eine Falle vom Tierarzt ausleihen) die Kater einfangen.
    Dann beim Tierarzt das ganze Programm plus Kastration.
    Gut wäre, wenn du für den Anfang einen Kellerraum hättest in den man eine Katzenklappe einbauen kann und die dann nach der Eingewöhnungszeit geöffnet wird.
    Die Kater werden nach der Kastration ruhiger werden und mit ganz viel Geduld von deiner Seite werden sie bestimmt dann auch zutraulicher, aber es braucht Zeit.
    Vertragen die Kater sich den untereinander, das wäre auch wichtig.

  3. AW: Zwei Streuner(?)-Kater

    Danke für die schnelle Antwort.
    Die beiden sind immer gemeinsam unterwegs, vertragen sich also schon. Ein Problem könnte aber sein, was mein Kater zu der Gesellschaft sagt. Ich denke aber, zwei Jungtiere sind am ehesten problemlos (er ist neun Jahre alt).
    Einen Kellerraum habe ich leider nicht.
    Geändert von Lakritze (04.09.2018 um 18:50 Uhr)

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •