+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19
  1. Moderation Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    12.760

    AW: Giardien beim Hund

    Oder beherzt eingeben. Kurz und schmerzlos.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  2. Avatar von chincat
    Registriert seit
    14.08.2006
    Beiträge
    2.530

    AW: Giardien beim Hund

    Zitat Zitat von katelbach Beitrag anzeigen
    Oder beherzt eingeben. Kurz und schmerzlos.
    Mein Möpp pfeift mir beherzt was, ebenfalls kurz und schmerzlos. Und der hat das raus, die Wurst abzulutschen und die Pille im hohen Bogen auszuspucken.
    Einmal musste der rosafarbene Pillen nehmen, aus Verzweiflung habe ich die Pillen gemörsert, mit Wasser in eine Spritze gezogen...und ab damit zwischen die Lefzen. Denkste aber auch nur. Das Wohnzimmer war danach rosa gesprenkelt.

    Tja, geht ja auch gar nicht, rosa für nen richtigen Kerl

  3. Avatar von Gruenekatze
    Registriert seit
    25.07.2006
    Beiträge
    6.980

    AW: Giardien beim Hund

    Sauerkraut würde Lui auch nicht fressen aber die Möhrensuppe mag er ganz gern und kommt bei uns auch häufig zum Einsatz. Ich mach sie so:

    1 kg Möhren schälen und in Stücke schneiden. Mit Wasser bedeckt ansetzen, aufkochen und mindestens 90 Minuten leise vor sich hinköcheln lassen. Ich gebe eine Prise Brühe dran. Anschließend stampfen und abkühlen lassen.
    Wenn Karlchen mäkelig ist, würde ich eine Hühnerbrust mit reinwerfen und vor dem Stampfen wieder rausnehmen. Hühnerbrust und Reis kann er haben, wenn der Durchfall weg aber noch Schonkost angesagt ist. Das lasse ich dann in der letzten halben Stunde mit den Möhren ziehen.
    "Sehen sie sich um. Die meisten Ehemänner sind der beste Beweis dafür, dass Frauen Humor haben."

    Donna Leon

  4. Avatar von spatz
    Registriert seit
    24.04.2002
    Beiträge
    15.219

    AW: Giardien beim Hund

    Beherzt eingeben läuft nicht, so schnell kann ich nicht gucken, wie er die wieder rausspuckt .

    Heute früh hat es dann mit Hilfe von etwas Frischkäse und Honig geklappt und zum Glück geht es ihm merklich besser. Er hat mich freudig an der Tür begrüßt, als ich von der Arbeit kam, und Herr Spatz, der am Vormittag zuhause geblieben ist, meinte, er sei auch draußen wieder besser unterwegs gewesen.

    Die Morosche Möhrensuppe kocht mit einer Hühnerbrust, danke für Deine Erklärung, GK. Ich bin sehr gespannt, ob er die mag. An sich ist er auf gekochte Möhren immer schon sehr gierig gewesen ...
    ... and nothing else matters


  5. Registriert seit
    18.08.2013
    Beiträge
    1.067

    AW: Giardien beim Hund

    Zitat Zitat von spatz Beitrag anzeigen
    die Näpfe werden doch in der Spülmaschine heiß gespült.
    Macht ihr anderen das auch? So heiß spülen die Maschinen gar nicht. Ich finde das eklig. Hunde"geschirr" spüle ich grundsätzlich mit einem extra Schwamm per Hand und übergieße es ab und zu mit kochendem Wasser.

    Meine Hündin hatte auch Giardien. Decken, Kissen usw. habe ich alle bei 90 Grad gewaschen, die Tierärztin meinte, so heiß wie möglich. Und da ich diese Parasiten so schnell wie möglich wieder loswerden wollte, habe ich es einfach ausprobiert. Alle Decken bestehen diese Wäschen sehr gut. Ich mache das nämlich immer noch so. Teppich und Co. habe ich mit einem Dampfreiniger bedampft.

    Meine Hündin hat erst diese Tabletten bekommen (welche genau weiß ich nicht mehr) und im Anschluss sofort ein Antibiotikum. Meine Tierärztin meinte, dass das Antibiotikum nicht die Giardien abtötet, aber es verhindert, dass sie sich erneut wieder einnisten und ausbreiten.

    So sind wir die Giardien sehr schnell wieder losgeworden.

    Zitat Zitat von katelbach Beitrag anzeigen
    Oder beherzt eingeben. Kurz und schmerzlos.
    Du meinst doch sicher damit, die Tablette möglichst weit in den Rachen des Hundes zu schieben, so dass er sie gar nicht mehr ausspucken kann, oder? Liegen dort überhaupt noch Geschmacksnerven?

  6. Moderation Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    12.760

    AW: Giardien beim Hund

    Zitat Zitat von gracias Beitrag anzeigen
    Du meinst doch sicher damit, die Tablette möglichst weit in den Rachen des Hundes zu schieben, so dass er sie gar nicht mehr ausspucken kann, oder? Liegen dort überhaupt noch Geschmacksnerven?
    Genau. Sieht gemein aus, ist aber gut.
    Sie können dann die Tablette nicht mehr hochwürgen.

    Geschmacksnerven liegen in erster Linie auf der Zunge.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  7. Avatar von spatz
    Registriert seit
    24.04.2002
    Beiträge
    15.219

    AW: Giardien beim Hund

    Zitat Zitat von katelbach Beitrag anzeigen
    Genau. Sieht gemein aus, ist aber gut.
    Sie können dann die Tablette nicht mehr hochwürgen.

    Geschmacksnerven liegen in erster Linie auf der Zunge.


    Ach so beherzt . Ok, das habe ich mich nicht getraut .

    Inzwischen frisst er die Pillen aber in der Moroschen Karottensuppe mit bissi Frischkäse. Heute früh habe ich Reis gekocht (nach Diätvorschrift vom Nottierarzt) und ihm die abgekühlte Brühe zum Trinken hingestellt, die hat er echt gierig weggesüffelt. Wahrscheinlich hat er auf ein Reiskorn gehofft .

    Mein Haustierarzt ist übrigens derzeit im Urlaub, ich verlasse mich jetzt auf die Anweisungen vom Sonntag und sehe auch schon Besserung im Befinden. Er ist wieder munter und schnüffelt draußen wie sonst, bettelt wie gehabt um Leckerchen etc.

    Im Moment wasche ich ein Körbchen nach dem anderen und lege die dann mit alten Bettlaken aus, dann muß ich nicht laufend die Körbchen waschen, reicht das wohl??
    ... and nothing else matters

  8. Avatar von spatz
    Registriert seit
    24.04.2002
    Beiträge
    15.219

    AW: Giardien beim Hund

    Lagebericht, wer nicht will, muss ja nicht lesen .

    Seit gestern setzt er wieder geformte Häufchen ab, ist munter und würde am liebsten alles mögliche zusammenfressen, er ist schon sehr hungrig.

    Das Kochwasser vom Reis sollte er zu trinken bekommen, das hat ihm sehr gut geschmeckt genau wie das Oralpädon (Elotrans hat mir die Apothekerin nicht gegeben, sie hat mir erklärt, dass ihr Hund es nicht nimmt, weil es nach Zitrone schmeckt, auch das "Natur") aus der Apotheke, super Tipp .

    Seit gestern bekommt er Reis mit Möhrensuppe und ganz wenig Huhn fürs Geschmäckle, damit er die bitteren Pillen gleich mitfrisst, das klappt. Und zwischendurch gebe ich ihm Reis mit Magerquark, das mag er zum Glück auch.

    Heute habe ich alles frisch gekocht, damit ich ihm heute abend die letzten Metronidazol gut untermogeln kann und dann warte ich, bis nächste Woche mein Tierarzt wieder da ist, und lasse eine Kotprobe untersuchen.
    ... and nothing else matters

  9. Avatar von Gruenekatze
    Registriert seit
    25.07.2006
    Beiträge
    6.980

    AW: Giardien beim Hund

    Prima, Spatz. Ich drück die Daumen, dass ihr es bald hinter euch habt!
    "Sehen sie sich um. Die meisten Ehemänner sind der beste Beweis dafür, dass Frauen Humor haben."

    Donna Leon

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •