+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 45
  1. Inaktiver User

    Katzenpension ???

    Guten Abend,

    dieses Jahr fahre ich im Oktober/November für ca. 6 bis 7 Wochen in Urlaub.

    Meine beiden Kater (gleichaltrige Brüder) wurden sonst in normaler Urlaubszeit von meistens 2 Wochen - einmal 3 Wochen - zu Hause bestens versorgt. 6 Wochen erscheint mir ein bisschen arg lang, zumal ich auch nicht ganz so einfach zu erreichen sein werde.

    Wie sind denn Eure Erfahrungen damit?

  2. Avatar von twix25
    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    11.353

    AW: Katzenpension ???

    hängt ja auch vom typ katz`ab.....besteht ev die möglichkeit, sie für diese zeit privat auszulagern?

    ich z.b biete mich regional für sowas an-unentgeldlich, weil ich derzeit noch nicht verpflichtungsbereit für eigene bin

    würde an deiner stelle sowohl beim tierarzt anfragen, als auch dort eine anzeige aufgeben
    ************************************************** **************************************

    Ich so : "Och bitte" - Mein Leben so : "Nö!"

    Ich wieder: "Och bitte"

    Mein Leben so : "Naaaa guut"

  3. Inaktiver User

    AW: Katzenpension ???

    Ich habe nur eine einmalige Erfahrung damit und die war grottenschlecht: In dem Zimmer, in dem meine drei ohne fremde Katzen! wohnen sollten, tummelten sich beim Abholen neben meinen noch vier (!) weitere Katzen. Meine hatten sich total zurückgezogen und waren noch lange ganz verdreht.
    Nein, nie wieder.

  4. Avatar von Maccaroni
    Registriert seit
    13.05.2006
    Beiträge
    4.018

    AW: Katzenpension ???

    Das hängt auch von der Katzenpension ab. Ich hab ganz unterschiedliche Erfahrungen gemacht. In der ersten war die Frau herzensgut, die Unterbringung nicht so doll, das Ganze ein wenig schmuddelig, es roch stark nach Katze und nach rohem Fleisch, allerdings hatte sie einige Stammkunden. Ich kannte nichts anderes und hatte keine Wahl - der Katze hat es gefallen :-)

    Dann bin ich umgezogen und hatte eine andere Pension ausprobieren müssen: man hatte sich nicht um das Tier gekümmert, es einfach nur verwahrt. Als ich sie abholen wollte, schickte man mich in ein Holzhäuschen, da sei meine Katze. Da drinnen liefen große Tigerkatzen auf und ab, meine Katze war nicht zu sehen. ich fragte die Besitzerin, doch die katze ist da drinn, hinten in der Ecke unter der Bank Da zog ich meine Katze hervor, vollkommen verstört und mager. Man sagre mir, sie würde schon die ganzen zwei Wochen dort unter der Bank sitzen und hätte auch wenig gefressen. Das fand ich unmöglich, ich hatte erwartet, wenn sich herausstellt, dass sich die katzen nicht vertragen, dass meine Katze woanders untergebracht wurde. und man meinte, meine Katze wäre "zickig"

    In meiner Zeit in Hannover hatte ich einen längeren Krankenhausaufenthalt mit anchließender Reha, da hatte ich meine katze in einer Pension untergebracht, die mir von Katzenfreunden empfohlen wurde. Ein ganzes hübsches Wohnhaus umgebaut für Katzen. Die Besitzerin beschäftigt sich richtig mit den Tieren und richtet sich nach den Tieren, über meine Katze habe ich erfahren: sie möchte allein sein, aber andere Katzen beobachten und sie braucht ein Zimmer mit Balkon Die Pension kann ich wärmstens empfehlen, ggf per PN.

    Demnächst muss ich mich auch wieder um Katzenbetreuung kümmern. Es gibt eine Internet-Seite, die Alltagshelfer vermitteln, da sind auch Leute, die Tiere betreuen. Vielleicht wäre das etwas für Dich?
    Sonst würde ich Katzenfreunde, eventuell in speziellen Katzenforen, fragen, welche Pension sie empfehlen können.

  5. Avatar von BlueVelvet06
    Registriert seit
    26.03.2017
    Beiträge
    5.300

    AW: Katzenpension ???

    Ich würde meine immer in der gewohnten Umgebung betreuen lassen, da für die meisten Katzen und ganz bestimmt für meine jeder Ortswechsel ein Riesenstress ist, den ich Ihnen nicht zumuten würde. Was versprichst du dir denn von einer Katzenpension?

  6. Inaktiver User

    AW: Katzenpension ???

    Danke erst mal für die ganzen Anregungen.

    Mein Tierarzt hat die beiden Plüschkletten nur ein paar Stunden beobachtet, als es darum ging, evtl. einen pflegebedürftigen Kater aufzunehmen. Medizinische Hilfe brauchten sie Gottseidank noch nie, aber ich habe sein o.k., wenn ich den medizinischen Aufwand für die Aufnahmebedingungen möglichst gering halten könnte.

    Krallengeschnitzte Tischbeine sind sicherlich nicht jedermanns Sache, nächtliches Haarstyling durch einen Kater vielleicht auch nicht so ganz. Und jede Plastikverpackung sofort wegsperren und nur einmal am Tag das Haus verlassen zu dürfen, weil entweder das Einfangen im Treppenhaus von 2 Quirlen ziemlich mühsam ist oder sie von den Ablenkungsleckerchen irgendwann einmal hochschwanger aussehen - na, ich weiss nicht. Zumal die Katzenbelohnungen in Form von 6 Kilo rotem Fell gerade gemütlich zusammengekringelt meine Oberschenkel wärmt, vielleicht woanders etwas sparsamer ausfallen dürften. Mir ist das genug, um kleine Unbequemlichkeiten in Kauf zu nehmen. Ob das andere genauso hinnehmen würden, weiss ich nicht. Und ob ich das jemandem zumuten kann?

    Und ausserdem: falls die beiden doch mal krank werden sollten oder nix fressen oder groben Unfug treiben habe ich sie lieber unter Beobachtung. Meine zwangsläufig erworbenen Kenntnisse über hepatitische Lipidose, Diabetes, Tumore, CNI etc. ist im Abwesenheitsfall nicht grade förderlich für ungestörte Urlaubsruhe.

    Luxuskatzen halt. Btw: Für mein B&B bezahle ich 29 Euro pro Tag. Katzenunterbringung wird sicher fast genauso teuer.


  7. Registriert seit
    08.09.2008
    Beiträge
    145

    AW: Katzenpension ???

    Ich habe vor ein paar Jahren, als unsere Flitterwochen anstanden, über ebay-Kleinanzeigen jemanden gesucht, der die Mäuse zu sich nimmt, da mir 3 Wochen Versorgung daheim mit nur Füttern und Klo reinigen nicht ausreichend vorkam.
    Mein Vorlauf war ähnlich lange wie Deiner, also versuchen könntest Du es ja. Es gibt dort eine eigene Kategorie. Ich habe dann eine nette ehemalige Katzenbesitzerin gefunden, die selbst keine mehr wollte (diverse Freigänger, die überfahren wurden...), die somit auch Kratzer und Haare gewohnt war. Wir haben uns vorher ein paar Mal getroffen, bei uns, damit sie die Mäuse kennenlernt, bei ihr, damit ich die Gegebenheiten sehe. Es hat bestens geklappt, die beiden waren am Abend des Umzugs zu ihr quasi schon angekommen.

    Ich würde es wieder auf diesem Weg versuchen!

  8. Avatar von taggecko
    Registriert seit
    03.02.2007
    Beiträge
    2.008

    AW: Katzenpension ???

    Katzenpension ohne Einzelunterbringung finde ich auch problematisch, zu viele Artgenossen auf engem Raum, Infektionsdruck.
    Meine sind sehr menschenbezogen, sechs Wochen nur kurz Futter hinstellen und Klo sauber machen wäre zu wenig Kontakt.
    Ich habe sie bei längerer Abwesenheit zu einer Freundin gebracht, das hat super funktioniert.
    Insofern halte ich auch die von Twix vorgeschlagene Variante für optimal.
    Sind es Wohnungskatzen oder Freigänger?


  9. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    4.479

    AW: Katzenpension ???

    Ich habe meine jetzt einmal in einer katzenpension untergebracht. Ist beim Tierarzt bekannt, und ich habe mir das Haus und die Betreiberin vorher angesehen. Machte mir einen guten Eindruck. Es waren jetzt nur ein paar Tage, aber wenn ich mehrere Wochen weg wäre würde ich es erst recht machen. Wenn Katze krank würde würde man sie zu unserem Tierarzt bringen. Gezahlt habe 12,- euro/Tag. Bei Abholung war Alles ok. Sie war danach sehr anhänglich, aber das hat sich auch bald wieder gegeben
    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)

  10. Avatar von taggecko
    Registriert seit
    03.02.2007
    Beiträge
    2.008

    AW: Katzenpension ???

    Und kläre mit Deinem Tierarzt ob Du auf Rechnung zahlen kannst, falls Dein Sitter mit einer Katze dort aufschlägt.
    Hatte ich mal mit der Tierklinik versäumt und meine Sitterin musste vorstrecken. War nicht schlimm, mir aber unangenehm.

+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •