+ Antworten
Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 64
  1. Avatar von Daphnia
    Registriert seit
    22.02.2014
    Beiträge
    675

    AW: Tierbeobachtung in freier Wildbahn

    Hallo,
    hier konnte ich heute früh -5 m vom Fenster entfernt- wie ein Wanderfalke in aller Ruhe einen erbeuteten Vogel verzehrte. Dass ein Wanderfalke und kein Turmfalke war, musste ich erst nachschlagen. Wir haben nämlich im Kirchturm auch Turmfalken.
    Bei dem Exemplar in unserem Garten handelte es sich um ein Männchen- die sind kleiner.
    Vermutlich auf dem Rückflug aus dem Süden.
    Die Beute war evt eine Meise. Es blieben nur Federn zurück-nicht wie beim Kater selig Kopf oder Krallen zum Identifizieren.
    Auf jeden Fall war es interessant, er liess sich nicht störenn. An gleicher Stelle konnte ich ja im Herbst ein paarmal einen Specht beobachten.
    LG daphnia

    Ps-was ich nicht wusste, dass die Falken zu den Papageienartigen gehören!

  2. Inaktiver User

    AW: Tierbeobachtung in freier Wildbahn

    Ich war gerade in einer Metropole, da waren weder Tauben noch Mynas noch Lorikeets die allgegenwärtigen "Ratten der Lüfte", sondern Schwarze Milane. Im Gegensatz zu den anderswo üblichen Stadt-Vögeln saßen oder liefen diese nicht irgendwo herum, sondern kreisten permanent in 10-15 m Höhe. Somit mutierte ich zu "Galah-guck-in-die-Luft" und schrammte haarscharf an diversen Unfällen vorbei, weil ich mich einfach nicht sattsehen konnte an diesen habichtartigen Vögeln.

    Auch sah ich auf dieser Reise erstmals eine riesige Pelikan-Formation (einige Hundert), die V-förmig durch tiefblauen Himmel glitt, mit den vorstehenden Kehlköpfen und dem regungslosen Gleiten Zeppelinen ähnlich.
    Dieser Anblick hat sich mir tief eingebrannt. (Bislang hatte ich immer nur Gruppen von max. 4-5 Pelikanen gesehen.)

    Diese beiden Aspekte kompensierten für mich eine Reihe von nicht unerheblichen Strapazen.


  3. Registriert seit
    07.06.2005
    Beiträge
    708

    AW: Tierbeobachtung in freier Wildbahn

    Hier baut gerade eine Taube ein Nest in einem Busch im Innenhof des Bürogebäudes. Sie kommt immer wieder mit einem Ast angeflogen und verstärkt das schon vorhandene Nest. Ich bin gespannt, wie es weitergeht - ob es Eier/Küken geben wird.

  4. Moderation Avatar von Anemone
    Registriert seit
    02.07.2004
    Beiträge
    15.559

    AW: Tierbeobachtung in freier Wildbahn

    Ich hab vor ein paar Tagen an meinem Lieblingsbach ein Paar turtelnde Wasseramseln gesehen. Die knicksen immer so nett.
    Und führe mich nicht in Versuchung -
    ich finde den Weg allein (Mae West)


    Wir glauben Erfahrungen zu machen,
    aber die Erfahrungen machen uns. (Eugène Ionesco)
    ------------------------------------

    Moderation 60+, Kochen für Feinschmecker, BRIGITTE-Diät,
    Essen - Genuss oder Frust? Rücken

  5. Avatar von Daphnia
    Registriert seit
    22.02.2014
    Beiträge
    675

    AW: Tierbeobachtung in freier Wildbahn

    Ich sah gestern erstmals einen gerade flüggen Grünspecht.
    Erst hörte ich nur einen unbekannten Vogelruf kikiki...
    Ans Fenster-ein unbekannter gelbgrüner Vogel auf der Pitze der Birke. Kein Papagei-es fliegt einer beim Feldtaubenschwarm mit-ein langer spitzer Schnabel.
    Erst hielt ich ihn für einen Pirol.

    Dann schaute ich ein Stockwerk höher mit Fernglas und konnte auf dem Kopf kurze rote Federchen sehen. Ausserdem das typische Muster der Flügelunterseite. Ein Jungtier von den Proportionen her. Er schaukelte ein bisschen ungeschickt auf den dünnen Zweigen. Dann öffnete er den Schnabel, streckte die typische lange Spechtzunge raus und rief wieder.
    Da war klar-kein pirol sondern Grünspecht.
    LG daphnia


  6. Registriert seit
    03.06.2017
    Beiträge
    283

    AW: Tierbeobachtung in freier Wildbahn

    Hallo zusammen! So ein schönes Thema! Darf ich mich hier mal dazu gesellen?
    Eure Geschichten klingen toll, ich kann mir gut vorstellen, wie faszinierend sie waren.

    Schnorcheln finde ich ja auch ganz toll. Dafür reichen auch mal nur Mittelmeer oder Atlantik, finde ich. Es ist so ein bisschen eine andere Welt da unten. Natürlich gerade entlegene Buchten oder steinige Zugänge. Geht auch prima mit Kind, Es gibt so viel zu entdecken. Von Seeschnecken bis Meeraalen, Schildkröten, Rochen. Diese Momente finde ich sehr (er)lebenswert.

    Mit Kind sind Tierbeobachtungen nochmal anders, finde ich. Manches Mal erlebe ich mich dabei, wie ich auch Situationen ganz anders wahrnehme, dank Kind besser hinschaue. Wahrhaft jedes Steinchen umdrehe. Manchmal wird die Beobachtung natürlich auch etwas ungeduldiger und durch Nebengeräusche abgebrochen.

    Wir haben viele Blindschleichen im Garten. Kennen sogar ihre Nester, wo wir sie gut versteckt halten. Einmal haben wir sogar Jungtiere gesehen. auf dem Rasen erst für einen großen Regenwurm gehalten.

    Einmal haben wir in den Alpen Murmeltiere wirklich stundenlang beobachtet. Ihre Gänge versucht, nachzuvollziehen, natürlich unmöglich. Aber sie schienen fast mit uns zu spielen, haben uns auch ganz nah ran gelassen.

    Ich finde, diese Momente auch ganz wunderbar. Sie machen mich glücklich.


  7. Registriert seit
    03.06.2017
    Beiträge
    283

    AW: Tierbeobachtung in freier Wildbahn

    Zitat Zitat von WhiteTara Beitrag anzeigen
    Ich habe gestern im Wald eine ganze Weile einen Eichelhäher beobachtet, wie er/sie Vorräte für den Winter sammelte und verbuddelte. Der Vorteil vom fortschreitenden Herbst, wo immer mehr Blätter von den Bäumen fallen, ist dass man die Tiere besser im Blick hat.
    Seit ich einmal beobachtet habe, wie ein städtischer Eichelhäher ein Nest mit fast flüggen Amselkindern ausgeraubt hat, sind mir die schönen Vögel leider nicht mehr so sympathisch.

  8. Moderation Avatar von Anemone
    Registriert seit
    02.07.2004
    Beiträge
    15.559

    AW: Tierbeobachtung in freier Wildbahn

    Ich hab was beizutragen, und nicht gerade in freier Wildbahn, aber dennoch überraschend. Ich hab vor ein paar Wochen eine Reise durch Norwegen gemacht. Die Tour begann in Tromsö. Das ist keine große Stadt, aber eine Stadt mit Hotels, Geschäftsgebäuden etc, teils am Hafen. Dort fuhren wir los im Bus und alle die es sahen, klappten den Kiefer runter. Vor dem Bus trottete gemächlich ein Fischotter über die Straße. Von rechts (Hafen) nach links, auf direktem Weg zu den hoteleigenen Abfallcontainern. Ein sehr überraschender Anblick und der Beweis, dass auch solche Tiere lernen, wo es fein was zu stibitzen gibt.

    Und was mich im Nordmeer sehr überrascht hat: man konnte von den Ufern aus wegen des kristallklaren Wassers sehr gut die Unterwasserwelt beobachten. Es gibt dort Seeanemonen und viele ähnliche Tiere, die ich nur in wärmeren Gefilden vermutet hätte. Sogar Kaltwasserkorallen (hab ein Stück an einem Strand in Nordnorwegen gefunden)
    Und führe mich nicht in Versuchung -
    ich finde den Weg allein (Mae West)


    Wir glauben Erfahrungen zu machen,
    aber die Erfahrungen machen uns. (Eugène Ionesco)
    ------------------------------------

    Moderation 60+, Kochen für Feinschmecker, BRIGITTE-Diät,
    Essen - Genuss oder Frust? Rücken

  9. Avatar von PinkPoodle
    Registriert seit
    20.07.2012
    Beiträge
    2.440

    AW: Tierbeobachtung in freier Wildbahn

    Ich setze mich öfter in den Wald, mit meiner Kamera, und warte auf Tiere. Die großen Tiere kommen am Tag hier nicht vorbei, aber die Kleinen. Mäuse zu fotografieren macht richtig Spaß.

  10. 28.08.2018, 02:17


  11. 28.08.2018, 02:17


  12. Avatar von twix25
    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    11.834

    AW: Tierbeobachtung in freier Wildbahn

    Im Urlaub sooviele Rehe, Hirsche, Kühe u Pferde, Esel auf Straßen und in Dörfen rumspazieren sehen, mit ganz klaren Signalen, dass ihre Anwesenheit selbstvertsändlich ihre!! "Vorfahrt" beiinhaltet
    ************************************************** **************************************

    Ich so : "Och bitte" - Mein Leben so : "Nö!"

    Ich wieder: "Och bitte"

    Mein Leben so : "Naaaa guut"

+ Antworten
Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •