+ Antworten
Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 64

  1. Registriert seit
    11.12.2016
    Beiträge
    1.378

    AW: Tierbeobachtung in freier Wildbahn

    Der sieht wunderschön aus! Schade, dass es nicht mehr so viele Schmetterlinge gibt. Ich erinnere mich noch gut, dass in meiner Kindheit jede Menge rumflogen. Auch Libellen habe ich mehr gesehen und überall zirpten Heuschrecken.
    Ich habe vor ein paar Tagen auch noch Störche gesehen. Ich glaube, einige fliegen gar nicht mehr weg, sondern überwintern hier.


  2. Registriert seit
    11.12.2016
    Beiträge
    1.378

    AW: Tierbeobachtung in freier Wildbahn

    Hier auch mal zwei Bilder von der Gottesanbeterin. Mein Sohn meint, sie sieht aus wie ein Alien - stimmt irgendwie
    Leider hat sie da nicht mehr ihre Flügel aufgespannt - das sah nämlich echt genial aus.

    Gottesanbeterin

    Alien

  3. Avatar von WhiteTara
    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    7.090

    AW: Tierbeobachtung in freier Wildbahn

    Zitat Zitat von Katzenmutta Beitrag anzeigen
    Auch Libellen habe ich mehr gesehen und überall zirpten Heuschrecken.
    Libellen habe ich viele beobachtet dieses Jahr, aber auch war bei meinen Wandertouren auch oft in der Nähe von Seen unterwegs und habe auch gleich einen gerade mal 5 Min. von der Haustür weg. Da schwirren natürlich öfter Libellen an mir vorbei.
    Die Heuschrecken habe ich dieses Jahr allerdings auch vermisst! Letztes Jahr hatte ich immer mal wieder Heupferde auf dem Balkon zu Besuch, dieses Jahr nicht ein einziges Tier, obwohl die gleichen Pflanzen und sogar mehr da waren als vergangenen Sommer. Von den kleinen Grashüpfern, die ich in der Jugendzeit immer über die Füße hüpfen hatte, sah ich dieses Jahr auch nur sehr wenige.

    Ja stimmt, manche Störche gehen mittlerweile gar nicht mehr auf große Reise, weil die Winter hier immer wärmer werden. Unsere Stadtstörche sind allerdings bis auf 2, die ich neulich noch bei ihren Nestern sah, bereits ausgeflogen, deshalb wunderte ich mich über den ganzen Storchenschwarm neulich auf der Wiese so.

    --> stimmt: Gottesanbeterinnen sind Aliens! Die grüne Farbe unterstützt das nur noch
    LG WhiteTara

  4. Avatar von Horus
    Registriert seit
    08.04.2005
    Beiträge
    43.643

    AW: Tierbeobachtung in freier Wildbahn

    Ich hatte gestern einen Vogel!

    Nein, nicht im Kopf, sondern auf dem Kopf.
    Alpendohlen sind ja bekanntermassen oft recht zutraulich, besonders rund um beliebte Ausflugs- und Wanderziele. Dass die rastende Wanderer gerne mal im Meterabstand umzingeln und auf Brotbrocken warten, kennt wohl jeder. Dass einzelne sogar aus der Hand fressen, wenn man sie ihnen knapp über dem Boden hinstreckt und sie zu Fuss hinhüpfen können, kommt auch vor (Dohlen suchen sich ihr Futter natürlicherweise hauptsächlich zu Fuss am Boden). Ganz mutige schnappen sich die Brocken sogar im Vorbeiflug, wenn man die Hand hoch hält.

    Aber gestern hab ich eine noch viel zahmer bekommen. Die holte sich das Futter nicht nur, in dem sie kurz auf der Hand landete, zuschnappte und gleich wieder wegflog, sondern die landete, blieb auf der Hand und frass dort. Trippelte sogar den Arm bis zum Ellbogen näher zu mir und liess sich mit der anderen Hand füttern. Grosse Brocken zerteilte sie mit Schnabel und Fuss auf meinem Arm sitzend.
    Hatte für sie Vorteile, denn das traute sich sonst keine andere der Dohlenbande und sie konnte in Ruhe fressen.

    Tja ... dann legte ich ein paar Apfelstücke auf meinen Kopf. Und sie holte sie sich.
    Ein paar Minuten später sass sie wieder dort oben und blieb eine ganze Weile. Ohne, dass ich Futter hingelegt hätte. Ihr gefiel wohl der Ausguck.

    Das klappe übrigens nur bei mir, meinem Partner frass sie zwar auch aus der Hand, landete aber nicht darauf.

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.

  5. Avatar von taggecko
    Registriert seit
    03.02.2007
    Beiträge
    2.078

    AW: Tierbeobachtung in freier Wildbahn

    Eine typische schweizer Dohle- Apfel auf dem Kopf runterholen. ;))

  6. Avatar von Horus
    Registriert seit
    08.04.2005
    Beiträge
    43.643

    AW: Tierbeobachtung in freier Wildbahn



    Der typische Bündner Steinbock lag übrigens auch in 10 Metern Entfernung daneben und beobachtete das Ganze mit mildem Amüsement ...

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.

  7. Moderation Avatar von Anemone
    Registriert seit
    02.07.2004
    Beiträge
    15.437

    AW: Tierbeobachtung in freier Wildbahn

    na, nu geh bloß nicht mit diesem (tollen!) Erlebnis in den Krafttierstrang!
    Und führe mich nicht in Versuchung -
    ich finde den Weg allein (Mae West)


    Wir glauben Erfahrungen zu machen,
    aber die Erfahrungen machen uns. (Eugène Ionesco)
    ------------------------------------

    Moderation 60+, Kochen für Feinschmecker, BRIGITTE-Diät,
    Essen - Genuss oder Frust? Rücken

  8. Avatar von Horus
    Registriert seit
    08.04.2005
    Beiträge
    43.643

    AW: Tierbeobachtung in freier Wildbahn

    ichbindochnichtbescheuert.........

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.

  9. Avatar von WhiteTara
    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    7.090

    AW: Tierbeobachtung in freier Wildbahn

    Oh herrlich Horus! So zutraulich hatte ich die noch nicht, dass sie auch ohne Aussicht auf Fressbares es sich gemütlich machen auf mir.

    Ich habe gestern im Wald eine ganze Weile einen Eichelhäher beobachtet, wie er/sie Vorräte für den Winter sammelte und verbuddelte. Der Vorteil vom fortschreitenden Herbst, wo immer mehr Blätter von den Bäumen fallen, ist dass man die Tiere besser im Blick hat.
    LG WhiteTara

  10. Avatar von Daphnia
    Registriert seit
    22.02.2014
    Beiträge
    652

    AW: Tierbeobachtung in freier Wildbahn

    Heute ein grosser Buntspecht am Futterhaus. Hat in aller Ruhe die Haselnüsse verspeist, die ich für die grösseren Vögel ausgelegt habe.
    Daphnia

+ Antworten
Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •