+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 39
  1. Findet sie heim?

    Wer hat Erfahrungen?

    Nach wieviel Zeit in einer neuen Umgebung kann man damit rechnen dass eine Katze nach dem Freigang nachhause zurück findet?

    Unsere soll endlich Freigang bekommen, ab wann kann ich es wagen? Wir haben sie 2 Wochen.

    Einsperren und/oder kontrolliert rauslassen ist furchtbar, sie will endlich frei draussen rumrennen, das spüre ich.......rund ums Haus die Umgebung kennt sie jetzt schon aber wenn sie ihren Aktionsradius vor lauter Freude zu schnell vergrößert - findet sie dann noch nachhause?

    Danke für eure Hilfe.

    Be veg
    Go green
    Save the planet

  2. Inaktiver User

    AW: Findet sie heim?

    Huhu veganophil,

    also eine gute Zeitspanne nachdem Du Deine Katze zum ersten Mal rauslassen solltest ist ca. 3 Wochen. Dann geht man davon aus, dass sich das Tier genug an die Umgebung gewöhnt hat und das Haus als "ihr" Haus ansieht.
    Habt Ihr sie neu, oder seid Ihr nur umgezogen?
    Der Kater meiner Schwiegereltern ist nach dem Umzug am dritten Tag entwischt und kam nach ein paar Stunden schon wieder, aber das war eher Glück

    Wie alt ist denn das Tier?
    Ich hoffe mal sie ist gechipt, oder mindestens tättowiert? Hat sie alle Impfungen/Wurmkuren, damit auch nichts passiert draussen?

    Hast Du vielleicht mal drüber nachgedacht sie jetzt in der "letzten" Woche an Geschirr und Leine mal rauszuführen? Das lassen nicht alle Katzen mit sich machen, aber es würde Dir (und ihr) bestimmt etwas Angst nehmen.

    Ich hoffe ich konnte Dir was helfen und ich wünsche Dir und Eurer Fellnase viele glückliche Stunden in der Natur (unserer ist leider eine reine Wohnungskatze und würde mit seinen 8 Jahren bestimmt gleich überfahren werden )

    Liebe Grüße,
    die Piratin

  3. AW: Findet sie heim?

    Hallo Waldseepiratin,

    danke für deine schnelle Antwort.

    Die Katze ist jung, 4 Monate. Geimpft, entwurmt.

    Natürlich wird sie noch gechipt vor dem ersten Freigang und sterilisiert muss sie natürlich auch noch werden. Von einer Rolligkeit ist lt. Tierärztin jetzt nicht auszugehen, sterilisieren lassen wir sie im November.

    An der Leine ist sie täglich seit zwei Wochen draussen aber das tut mir weh - so eine Freiheitsberaubung geht ja gar nicht. Deshalb möchte ich ja, dass sie so schnell wie möglich rauskommt.

    Dann, denke ich, ist sie auch ausgeglichener und kratzt eher draussen rum als hier an Fenstern und Möbeln, Kratzbrett kommt nicht so an
    Be veg
    Go green
    Save the planet


  4. Registriert seit
    19.02.2009
    Beiträge
    9.842

    AW: Findet sie heim?

    mindestens einen mond (knapp ein monat) sollte eine katze drinnen sein, dann kennt sie sich aus. besser wären zwei, aber das geht meist nicht.
    lg
    legrain

  5. Inaktiver User

    AW: Findet sie heim?

    Viel zu jung finde ich. Und bevor sie kastriert ist würde ich sie auch nicht rauslassen jedenfall nicht allein.

    Du hast sie erst 2 Wochen und das Tier ist gerade 4 Monate alt...

    So groß kann der Drang nach draußen doch noch gar nicht sein oder doch?

    Ist sie nicht noch sehr anhänglich und schmusig?

    Ich hätte ehrlich gesagt Angst dass sie sich anderen Menschen anschließt - noch hat sie doch gar keine Bindung zu dir und ihrem neuen Zuhause.

  6. AW: Findet sie heim?

    Zitat Zitat von legrain Beitrag anzeigen
    mindestens einen mond (knapp ein monat) sollte eine katze drinnen sein, dann kennt sie sich aus. besser wären zwei, aber das geht meist nicht.
    Danke legrain.

    Vielleicht schaffen wir es, sie noch bis zum sterilisieren drin zu lassen. Dann geht das und das chippen in einem, mir ist wichtig, die zwei schmerzhaften Eingriffe zusammenzufassen.

    Mal sehn.

    Sie führt sich schon wild auf hier, kratzt leider an einem Fenster, Katzenfernhaltespray wirkt bedingt......jetzt kleben wir schon einen Karton davor, man muss halt erfinderisch sein

    Meines Erachtens alles Zeichen von "Ich will raus"!
    Be veg
    Go green
    Save the planet

  7. AW: Findet sie heim?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen

    Ist sie nicht noch sehr anhänglich und schmusig?

    Ich hätte ehrlich gesagt Angst dass sie sich anderen Menschen anschließt - noch hat sie doch gar keine Bindung zu dir und ihrem neuen Zuhause.

    Oh ja, sie IST anhänglich und schmusig, sie kann zwei Stunden am Stück einem auf dem Schoß liegen und gekrault werden.

    Legt sich uns auch an den Hals, ans Gesicht, ganz nah....

    Genau, DAVOR habe ich auch Angst, dass sie sich anderen Menschen anschließt, drum möchte ich auch noch warten.

    Mein Gedanke war noch (ich weiß, es ist etwas fies): Ich fange mit dem Freigang an, wenn es kälter wird, dann kann sie zwar raus, WILL aber vielleicht gar nicht mit so viel Freude draussen sein, wenn es eher unwirtlich draussen ist? Ist das eine Möglichkeit? Und wenn es dann Frühlung und wieder schlön wird, dann ist sie schon an draussen gewöhnt.
    Be veg
    Go green
    Save the planet

  8. Avatar von Violine
    Registriert seit
    01.10.2002
    Beiträge
    50.564

    AW: Findet sie heim?

    Zitat Zitat von veganophil Beitrag anzeigen

    An der Leine ist sie täglich seit zwei Wochen draussen aber das tut mir weh - so eine Freiheitsberaubung geht ja gar nicht.
    Leine muss nicht zwangsläufig Freiheitsentzug bedeuten. Sie gibt auch Sicherheit und Schutz. Das nur mal so nebenbei.

    Katzen speichern neben Gerüchen auch Hörbilder in ihrem Gedächtnis. Das heißt, sie verbinden bestimmte Geräusche mit ihrem Zuhause. Von daher kannst du deine Katze ein bisschen auf deine Stimme konditionieren, indem du sie rufst und belohnst, sobald sie zu dir kommt.

    Niveau ist keine Creme!




  9. Avatar von Violine
    Registriert seit
    01.10.2002
    Beiträge
    50.564

    AW: Findet sie heim?

    Zitat Zitat von veganophil Beitrag anzeigen

    Sie führt sich schon wild auf hier, kratzt leider an einem Fenster,

    Meines Erachtens alles Zeichen von "Ich will raus"!
    Nicht unbedingt. Durch das Kratzen markieren sie ihr Revier.

    Niveau ist keine Creme!




  10. Inaktiver User

    AW: Findet sie heim?

    Hallo veganophil,

    also ich denke, dass 4 Monate keinesfalls zu jung ist um raus zu kommen. Allerdings würde ich auf keinen Fall damit anfangen bevor sie nicht gechipt (und bei Tasso e.V. eingetragen) ist. Das solltest Du definitiv vorher machen!
    Wenn die Tierärztin meint, dass noch keine Rolligkeit kommt, dann ist das OK... achte aber auf die Anzeichen... Deine Katze kommt auch in der Rolligkeit irgendwann zu Dir zurück, allerdings dann womöglich mit Anhang

    Warte am besten noch 1-2 Wochen, lass sie chippen, impfen und entwurmen... es ist super, dass Du mit ihr schon rausgehst, das hilft auf jeden Fall ne Menge sie an die Gegend, Geräusche, etc zu gewöhnen und ihr auch zu zeigen wo sie heimkommen kann.
    Das mit dem warten bis es kälter wird ist übrigens auch eine gute Methode um sie am Anfang schnell wieder rein zu bekommen.

    Achja... das mit dem kratzen hat nichts mit Freiheitsdrang zu tun... Deine Katze ist 4 Monate alt und damit noch sehr jung und unerzogen. Aber nimm um Gottes Willen den Karton ab... ist doch viel toller an nem Karton zu kratzen, als an ner kalten, quietschigen Fensterscheibe
    Da hilft nur Konsequenz... auf frischer Tat ertappen (und NUR dann) ein lautes "Nein!" und runtersetzen... wieder und wieder und wieder, bis sie es lernt. Alternative wär anpusten (das ist das gleiche, als würdest Du fauchen und tut nicht weh, ist nur unangenehm). Wenn alles nichts hilft, Alufolie an die Stelle kleben.
    Und evtl mal über einen Feliway-Stecker nachdenken... google mal danach, das ist ein Duftstecker, der (angeblich) beruhigende Stoffe aussendet und somit Katzen ausgeglichener macht.

    Ich denke aber, das ist alles bloß Sache von Erziehung

+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •