+ Antworten
Seite 4 von 54 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 539
  1. Inaktiver User

    AW: Wenn Euer Tier stirbt - Körperliche Aspekte

    Zitat Zitat von Atis Beitrag anzeigen
    Ich glaube, dass Tiere sogar oft eher als wir Menschen spüren, dass jemand bald sterben wird.

    Das ist tatsächlich so. Unser Hund ist ein ruhiger gemütlicher Trottelbär, aber wenn einer unserer Papageien wieder nen Kreislaufzusammenbruch hatte und knapp davor war von der Sitzstange zu plumsen hat er aber alarm geschlagen. aber nicht mit Bellen, sondern markerschütterndem lauten Jaulen, wie ein wolf.
    Er war dann auch nicht mehr zu beruhigen wenn ich begann das tier zu versorgen (was auch oft klappte, nicht immer sterben die lieben Vöglies) und blieb strikt an meiner Seite, wollte das Tier am liebsten putzen, seine Art der Zuwendung.

    Ihn zu beruhigen hat mich dann sehr beruhigt und den sterbenden Vogel dann auch, muss immer ein sehr einträchtiges bild gewesen sein wenn wir zusammen da gesessen sind.

  2. Avatar von Tabea57
    Registriert seit
    19.11.2004
    Beiträge
    3.838

    AW: Wenn Euer Tier stirbt - Körperliche Aspekte

    Unsere erste Katze ist leider ganz allein gestorben, aber vermutlich wenigstens schnell.
    Sie wurde von einem Auto angefahren. Ich war so unruhig, weil sie nicht nach Hause kam, das war gar nicht ihre Art. Sie war immer nur kurz draußen. Aber sie war offensichtlich meiner Tochter auf dem Weg zur Schule nachgelaufen.

    Jedenfalls bekam ich einen Anruf von einer guten Bekannten, dass eine Katze, die aussah wie unsere, auf der Straße liegt - tot.

    Ich packte mir alte Zeitungen ins Auto und fuhr zum angegebenen Ort.

    Ja, dort lag sie, äußerlich unverletzt bis auf den Kopf. Ihr Köpfchen war ... irgendwie gebrochen, ein Auge stand heraus.

    Es fiel mir schwer, sie mit bloßen Händen von der Straße zu nehmen, aber sie hatte mir und meiner Familie in ihrem Leben so viel Freude und Zuneigung geschenkt, ich konnte sie dort nicht liegen lassen - auch nicht die kurze Zeit, um meinen Mann zu holen - ich hatte Angst, dass noch ein Auto sie überfahren würde.

    Also packte ich sie auf die Zeitungen und fuhr zur Arbeitsttelle meines Mannes. Dort konnte ich ihm erst nicht sagen, was geschehen war, weil ich so weinen musste. Er dachte schon, es sei etwas mit den Kindern.

    Er fuhr dann mit nach Hause, und wir haben sie im Garten begraben.

    Es den Kindern zu sagen, war auch noch sehr schwer.


    Und die Katze, die wir jetzt haben, ist auch schon ca. 15 Jahre alt. Ich merke, dass sie eine alte Dame ist, sie will kaum noch raus, mag kein Trockenfutter mehr, nur noch Dosenfutter.

    Wir müssen uns wappnen.
    Gestaltet doch euer Leben, hofft weniger, macht was ihr wollt.
    Aber macht!


    ausgeborgt von Uli_F-2009

  3. Avatar von Atis
    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    15.827

    AW: Wenn Euer Tier stirbt - Körperliche Aspekte

    Zitat Zitat von Tabea57 Beitrag anzeigen
    Wir müssen uns wappnen.
    Uff, das ist auch einer der Sätze in diesem Thread, die mir mitten ins Herz gehen...


    aber verstehen tun das in der regel nur menschen, die erleben durften wie es sich anfühlt, wenn ein hund, eine katze, ein kanarienvogel oder oder oder.... einem durch die augen direkt ins herz gesehen hat.
    (Asisah_Amar)

    "Who's the freak now?"
    ("Ghosts")


    Women are like phones:
    They like to be held, talked to, and touched often.
    But push the wrong button and your ass is disconnected.




  4. Avatar von Atis
    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    15.827

    AW: Wenn Euer Tier stirbt - Körperliche Aspekte

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen

    Ihn zu beruhigen hat mich dann sehr beruhigt und den sterbenden Vogel dann auch, muss immer ein sehr einträchtiges bild gewesen sein wenn wir zusammen da gesessen sind.
    Das klingt sehr traurig und sehr schön zugleich...

    aber verstehen tun das in der regel nur menschen, die erleben durften wie es sich anfühlt, wenn ein hund, eine katze, ein kanarienvogel oder oder oder.... einem durch die augen direkt ins herz gesehen hat.
    (Asisah_Amar)

    "Who's the freak now?"
    ("Ghosts")


    Women are like phones:
    They like to be held, talked to, and touched often.
    But push the wrong button and your ass is disconnected.




  5. Inaktiver User

    AW: Wenn Euer Tier stirbt - Körperliche Aspekte

    Ich habe schon mehrere Menschen und Tiere in ihrer letzten Zeit begleitet - meine Grosseltern, meine Eltern, die Schwiegereltern, mein Mann, seinen Bruder, Kriegswirren ein Beirut, acht Hunde, neun Katzen, alle zusammen im gleichen Haus oder zumindest begleitend. Die Tiere starben zum Teil aus Altersschwäche, zum Teil wegen Krankheit, einer Katze wurde von einem Nachbarn erschlagen, weil sie in seinem Garten grub und hat sich mit gebrochener Wirbelsäule nach Hause geschleppt.

    Und es ist immer das gleiche: so lange sie im Sterben lagen und beim Tod habe ich voll funktioniert, alles organisiert - ich kann mich noch erinnern, wie ich meine erstarrten Grosseltern aus dem Saarland nach München mit dem Auto holte, als meine Mutter starb, ich habe die Beerdigung durchgestanden. Ich konnte es mir einfach nicht leisten, zu weinen.
    Und dann, als ich es hätte können, hatte ich keine Tränen mehr.

    Die kamen immer 1/4 Jahr später. Ich hatte schon gemeint, ich sei nicht ganz richtig gestrickt. Erst vor ein paar Jahren hat mir eine Psychologin gesagt, dass viele Menschen so reagieren wie ich, es sich nur nicht trauen, es auch zu erzählen.

  6. Avatar von Atis
    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    15.827

    AW: Wenn Euer Tier stirbt - Körperliche Aspekte

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    einer Katze wurde von einem Nachbarn erschlagen, weil sie in seinem Garten grub und hat sich mit gebrochener Wirbelsäule nach Hause geschleppt.
    Wie schrecklich, das tut mir leid.

    aber verstehen tun das in der regel nur menschen, die erleben durften wie es sich anfühlt, wenn ein hund, eine katze, ein kanarienvogel oder oder oder.... einem durch die augen direkt ins herz gesehen hat.
    (Asisah_Amar)

    "Who's the freak now?"
    ("Ghosts")


    Women are like phones:
    They like to be held, talked to, and touched often.
    But push the wrong button and your ass is disconnected.





  7. Registriert seit
    06.02.2007
    Beiträge
    691

    AW: Wenn Euer Tier stirbt - Körperliche Aspekte

    oh... Atis.... ausgerechnet JETZT so ein Strang!

    Ich habe am Freitag eines meiner Kaninchen einschläfern lassen müssen. Ich wusste am abend vorher schon, dass Karamel nicht mehr konnte. Er war ja schon seit einem Jahr krank; mal ging es ihm besser - mal wieder schlechter. Und von Donnerstag auf Freitag ist er dann total zusammengeklappt, konnte gar nicht mehr laufen, nicht mal mehr sitzen oder gerade daliegen... nur noch auf der Seite liegen. Er war ja immer mein absoluter Liebling gewesen, das Kaninchen, das auf Blicke reagierte, selbst auch immer Blickkontakt hielt. Ich habe ihn angesehen... und WUSSTE, dass er nicht mehr kann, mit seiner Kraft am Ende ist. Danach lief alles ab als wäre ich in einem Film... zu meiner Tierärztin, im Wartezimmer konnte ich nur noch heulen, Karamel hatte die ganze Zeit über seinen Kopf in meiner Hand.
    Die Tierärztin sah auch keine Chance mehr.... da ich ES aber nicht sagen konnte, fragte sie mich:Wollen wir ihn schlafen lassen?

    Ich brauchte nur noch nicken.... ich hatte ihn dabei die ganze Zeit im Arm....

    Heftig fand ich dann das letzte Zucken des Beines...
    Ich habe das jetzt schon so oft miterlebt... auch kranke Tiere, die ohne Einschläfern gestorben sind. Die dann auch auf meinem Arm einfach weggeschlafen sind, nochmal gezuckt haben - und dann zusammengesunken sind.
    Oder ein Kaninchen nach einem Schlaganfall: Es lebte noch, ich habe die ganze Zeit im Taxi das Herz massiert.... dann an der LETZTEN Ampel vor der TK: wieder dieses Zucken.... als danach Urin einfach rauslief, wusste ich, dass es tot war.

  8. Avatar von Noodie
    Registriert seit
    23.07.2005
    Beiträge
    6.566

    AW: Wenn Euer Tier stirbt - Körperliche Aspekte

    Sonnenjuwel Das tut mir leid. Ich glaube Karamel ist glücklich in deinen Armen hinübergeglitten.

    Ich bin sehr dankbar für diesen Strang.
    .
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    If in hole
    Stop digging
    (Indian saying)


    "Sie sind alt, wenn Sie sich bücken, um die Schuhe zuzubinden, und dabei überlegen, was Sie noch erledigen könnten, wo Sie schon mal da unten sind ..."
    Eckart von Hirschhausen

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  9. Inaktiver User

    AW: Wenn Euer Tier stirbt - Körperliche Aspekte

    Zitat Zitat von Atis Beitrag anzeigen
    [FONT=Verdana][SIZE=2]Ganz zum Schluss – und dieser Punkt ist mir besonders wichtig, denn es kann ziemlich beängstigend wirken, wenn man es nicht weiß – kann es passieren, dass sich der ganze Körper verkrampft. Das kann ein einziger Krampf sein (so habe ich es meist erlebt) oder mehrere kurz hintereinander.
    Mein Micky wurde heute um 15 Uhr eingeschläfert. Ein Vorderbein zuckte noch. Der TA meinte, dass es noch die Muskeln waren und es nach einigen Minuten aufhört. Nach ca. 5 Minuten ging der Tierarzt auch Danach zuckte Mickys Vorderbein und auch sein Gesicht bestimmt noch 15 Minuten. Die Ohren, die Backen, als wenn er versuchen würde zu kauen und auch hinten am Rücken. Das schien uns aber lange. Mein Freund hat sogar noch einmal in der Praxis angerufen und die Assistentin meinte, dass das schon 15 Minuten dauern könnte.
    In einer Zeitspanne von mindestens 20 Minuten zuckte mal ein Vorderbein, dann wieder das andere, im Gesicht und am Rücken.
    Ich hatte laut Atis auch eher einen einzigen Krampf erwartet oder ein Aufbäumen. Komisch, dass diese Muskelzuckungen so gar nicht mehr von Micky gesteuert worden sein sollen.
    Es geht ja hier nur um körperliche Merkmale, aber ich hatte schon eher so die Idee, dass er noch mit etwas kämpft oder sein "Geist" (benutze ich normalerweise gar nicht dieses Wort) länger brauchte, um sich vom Körper loszusagen.

  10. Avatar von Noodie
    Registriert seit
    23.07.2005
    Beiträge
    6.566

    AW: Wenn Euer Tier stirbt - Körperliche Aspekte

    Ach, inari Nun war es doch soweit. Mein herzlichstes Beileid!

    Sterben ist ein Prozess bei dem viele Dinge im Körper ablaufen und das Gehirn und die Nerven noch eine Weile "feuern". Sterben passiert nicht in nur einem Moment, vor einer Sekunde lebendig und in der nächsten tot. Es kann tatsächlich eine Weile dauern. Das ist es was ihr beobachtet habt.

    für Micky. Rest in Peace and play in Heaven.
    .
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    If in hole
    Stop digging
    (Indian saying)


    "Sie sind alt, wenn Sie sich bücken, um die Schuhe zuzubinden, und dabei überlegen, was Sie noch erledigen könnten, wo Sie schon mal da unten sind ..."
    Eckart von Hirschhausen

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

+ Antworten
Seite 4 von 54 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •