Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17
  1. Inaktiver User

    Stadtauto ersetzen - Hybrid? Elektro? Benzin?

    .
    Geändert von Inaktiver User (23.11.2021 um 14:42 Uhr)

  2. Moderation

    User Info Menu

    AW: Stadtauto ersetzen - Hybrid? Elektro? Benzin?

    Von dem, was du fährst, ist das ein Lehrbuchfall für vollelektrisch -- *wenn* du die Lademöglichkeiten und das Kleingeld für die Anschaffung hast.
    (Ich weiß allerdings nicht, wie empfindlich Akkus gegen kleine Detscher sind...)

    Ist der Yaris größer als der Fabia? Der neue Corsa ist so groß wie der Astra vor 15 Jahren... Ich meine mich zu erinnern, es gibt auch eine Neuauflage des Honda Jazz in Hybrid oder e, das war ein großes kleines Auto, vom Stauraum her, man müßte mal gucken, wie das heute aussieht.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  3. User Info Menu

    AW: Stadtauto ersetzen - Hybrid? Elektro? Benzin?

    Witzig, ich tausche auch gerade meinen Fabia - gegen einen Fabia Kombi.

    Elektro kommt für mich - in Deutschland - noch lange nicht infrage, nicht nur wegen der Strecken, die ich fahre (das E-Tanknetz ist gelinde gesagt stark ausbaufähig), sondern auch, weil es noch keine einheitlichen Regeln gibt bezüglich Preisen und Zahlungsmöglichkeiten, da ist Abzocke weit verbreitet. Müsstest du halt sehen, wie das in deinem Land geregelt ist.
    Deine Schritte müssen nicht groß sein, sie müssen dich nur in die richtige Richtung führen. (Agent Simmons)

  4. User Info Menu

    AW: Stadtauto ersetzen - Hybrid? Elektro? Benzin?

    Wenn du eine Lademöglichkeit zu Hause hättest würde ich ein E-Auto vorziehen. Es hat einige Vorteile und Strom ist auch günstiger als Benzin. Steuern brauchst du die nächsten Jahre gar nicht mehr zahlen. Auch der Verschleiß dürfte geringer sein.
    Und einmal mit E-Auto gefahren, will man nie wieder zurück
    Kontrolle ist unser größtes Streben und eine der größten Illusionen.


  5. Moderation

    User Info Menu

    AW: Stadtauto ersetzen - Hybrid? Elektro? Benzin?

    Ich fahre einen Skoda Roomster mit dem ich extrem zufrieden bin, insbesondere mit der Ladekapazität und den extrem großen Fenstern damit dem perfekten Rundumblick.

    Was darf es denn Kosten?
    Neu oder gebraucht?
    Hast du die Möglichkeit einer Elektroladestation in möglichst unmittelbarer Nähe oder sogar eine eigene Garage? Denn wie schon geschrieben, dein Anforderungsprofil ist für Elektro wie geschaffen.

    Ein Hybrid ist meiner Meinung nach die Kombination aus allen Nachteilen und wenig effizient und bei denen kurzen Strecken rausgeworfenes Geld.
    Lassen Sie mich niemals in den gewöhnlichen Fehler verfallen, zu meinen, dass ich verfolgt werde, wann immer mir widersprochen wird. Ralph Waldo Emerson

    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  6. Inaktiver User

    AW: Stadtauto ersetzen - Hybrid? Elektro? Benzin?

    .
    Geändert von Inaktiver User (23.11.2021 um 14:42 Uhr)

  7. Moderation

    User Info Menu

    AW: Stadtauto ersetzen - Hybrid? Elektro? Benzin?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ausserdem profitiere ich (leider) nicht von den deutschen Praemien und Steuernachlaessen etc.
    Tja, Finanzierung oder Provisorium....

    Je sicherer man sich ist, daß man *das* will, und *dann* Geld hat, es zu bezahlen, desto eher Finanzierung.
    Je mehr "hauptsache es fährt" und "irgendwas ist immer", desto eher Provisorium.

    Option: Guck, was es an Finanzierungen und Provisorien gibt. Wenn du das eine oder andere vorziehst, such so lange danach, bis du etwas findest, das gut genug ist, oder bis keine Zeit mehr zum Suchen ist und du (dank guter Vorbereitung) schnell das andere beschaffen kannst.

    Letztlich ist entscheidend:
    - Es fährt
    - Du kannst es bezahlen.
    Der Rest ist "nice to have".
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  8. User Info Menu

    AW: Stadtauto ersetzen - Hybrid? Elektro? Benzin?

    Zitat Zitat von 2believe Beitrag anzeigen
    Wenn du eine Lademöglichkeit zu Hause hättest würde ich ein E-Auto vorziehen. Es hat einige Vorteile und Strom ist auch günstiger als Benzin. Steuern brauchst du die nächsten Jahre gar nicht mehr zahlen. Auch der Verschleiß dürfte geringer sein.
    Und einmal mit E-Auto gefahren, will man nie wieder zurück
    Hallo! Fährst du auch Langstrecken?

    Wie weit kann man denn mit einem Hybridauto fahren? Ist das ähnlich wie bei E-Autos? Wenn man nur kurze Strecken fährt ok. Für ein E-Auto bekommt man ja jetzt noch sehr hohe Preisnachlässe (Zahlt man auch keine Steuern dafür?). Eine Bekannte hat sich ein Auto gekauft, das ich ziemlich klein finde, weiß grad nicht welche Marke. Das sollte neu 35.000 kosten und mit allem drum und dran hat sie etwas über 20 bezahlt. Das ist schon der Wahnsinn nur wenn man diese Nachlässe nicht bekommt ist das für mich keine Option so ein Auto zu kaufen.

    Die Batterie hat 8-10 Jahre Garantie wenn ich da richtig informiert bin. Neuerwerb an die 10.000 Euro für die Batterie.

    Man braucht für ein E-Auto doch auch eine Ausrüstung zum Tanken zu Hause?

  9. User Info Menu

    AW: Stadtauto ersetzen - Hybrid? Elektro? Benzin?

    Die TE fährt kaum Langstrecken, ich hatte speziell der TE geantwortet.

    Aber zu deiner Frage. Ab 200-300 km braucht man Unterwegs eine Lademöglichkeit. Derartige Strecken fahre ich vielleicht 2-3 mal im Jahr.
    Ich selbst habe kein e-Auto, aber wenn unser Benziner die Grätsche macht kommt nur noch ein Stromer in Frage. Ich fahre aber beruflich regelmäßig ein e-Auto und liebe es.

    Mein Schwager hat sich einen Tesla gekauft. Ist natürlich nicht günstig. Er kann sich eine Langstrecke mit Lademöglichkeiten vorplanen und so weiß er wann er wo wie lange laden muss. Wenn man das mit einer Pause oder Mittagessen verbindet kann man das doch für 2-3 mal im Jahr so machen. Dafür nie wieder Benzin tanken, was ich Abgrund tief hasse.
    Ein Hybrid kommt für mich nicht infrage.

    In Deutschland fällt in den ersten 8? (6 oder 8, bin mir nicht ganz sicher) Jahren die Steuer komplett weg. Kaufprämie gibt es auch noch.
    Aber die TE lebt anscheinend nicht in Deutschland.
    Kontrolle ist unser größtes Streben und eine der größten Illusionen.


  10. User Info Menu

    AW: Stadtauto ersetzen - Hybrid? Elektro? Benzin?

    2believe, das kann ich vollkommen nachvollziehen. Für 2 mal im Jahr Langstrecke brauchst du keinen Benziner oder Diesel.
    Was braucht man denn zu Hause als Ausrüstung zum "Tanken" von Elektro? Für den täglichen Weg zur Arbeit und wenn das Auto einen günstigen Einkaufspreis hat, finde ich erst mal ganz gut. Die Batterie macht mir etwas Bauchschmerzen, weil die so teuer ist und wie ist es da bei Entsorgung?
    Man muss ja perspektivisch überlegen was man macht. Wir fahren relativ häufig längere Strecken, deshalb ungeeignet für uns.

Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •