Antworten
Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 75
  1. Moderation

    User Info Menu

    AW: Ein Auto muss her - und ich bin ratlos

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    ich werfe mal noch eine Idee in den Ring: die kleineren Peugeots.
    Ich kenne die als langlebig in Jahren, sind die auch langlebig in Fahrleistung?
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  2. Inaktiver User

    AW: Ein Auto muss her - und ich bin ratlos

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Ich kenne die als langlebig in Jahren, sind die auch langlebig in Fahrleistung?
    also meine beiden waren es… ich hab aber auch immer Kundendienst und Co. pünktlich machen lassen
    Und eine Freundin von mir hatte den 206er lange Jahre gefahren.. glaube, der hatte am Ende weit über 150.000km drauf
    meinen einen habe ich auch mit 96.000km verkauft und der war bez. Fahrleistung noch top in Schuss
    Das Cabrio hatte 65.000 drauf und als ich bei 57.000km den TÜV neu habe machen lassen, meinte der TÜVler „der ist ja noch wie neu“ :lachend:

  3. Inaktiver User

    AW: Ein Auto muss her - und ich bin ratlos

    Ergänzung: so ab 80.000km brauchen sie mehr Öl, aber wenn man das weiß, kann man sich ja bevorraten und gut is

  4. User Info Menu

    AW: Ein Auto muss her - und ich bin ratlos

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Wenn du das Auto geschenkt bekommst, ja.
    Rechne mal aus, nach wieviel km sich ein E-Auto amortisiert.

    Und: Wirst du am Arbeitsplatz eine Ladestation haben?
    Am Arbeitsplatz, ja. An der auch noch zu suchenden Wohnung: wohl eher nicht.



    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Zentrale Frage...
    Wie oben geschrieben: 10,000 darf, drunter ist mir lieber. 12,000 mit viel Zähneknirschen und wenn ich wriklich überzeugt bin.

  5. Moderation

    User Info Menu

    AW: Ein Auto muss her - und ich bin ratlos

    Zitat Zitat von Farangis Beitrag anzeigen
    Am Arbeitsplatz, ja. An der auch noch zu suchenden Wohnung: wohl eher nicht. .
    Ich halte das mit dem Abo für eine immer bessere Idee. Bei so viel Ungewißheit, und dem vorhandenen Wunsch, wenn möglich ohne Auto zu leben, sollte man nicht 10T Euro auf ein Auto werfen.

    Ansonsten würde ich für den Preis, wie schon gesagt, einen gebrauchten kleinen Japaner oder Franzosen mit frischem TÜV nehmen. Kein Elektro.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  6. User Info Menu

    AW: Ein Auto muss her - und ich bin ratlos

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Ich halte das mit dem Abo für eine immer bessere Idee.
    Ich schleiche da auch mit zunehmender Zustimmung drum rum. Andererseits kostet Abo natürlich mehr - ich hab mal geguckt unter 300 pro Monat scheint da auch nichts zu wollenzu sein (für den Kleinstwagen) und da kommt dann ja noch der Sprit rauf.

    Also doch lieber günstig kaufen und fahren bis es nicht mehr geht?

    Ansonsten würde ich für den Preis, wie schon gesagt, einen gebrauchten kleinen Japaner oder Franzosen mit frischem TÜV nehmen. Kein Elektro.
    Am Ende schmeiss ich wahrscheinlich eine Münze. Ein Mädchen kanns nicht ewig aushalten!!

  7. Moderation

    User Info Menu

    AW: Ein Auto muss her - und ich bin ratlos

    Zitat Zitat von Farangis Beitrag anzeigen
    Also doch lieber günstig kaufen und fahren bis es nicht mehr geht?
    Hängt davon ab, ob du ein Auto haben willst, solange es geht, oder ein Auto haben mußt, solange es nicht anders geht, denke ich.

    Heh. Mein "alles geht mit dem Motorrad!"-Kumpel hat sich jetzt für tausend Eu einen kleinen Franzosen gekauft. 22 Jahre, 40T km. Wir werden alle alt.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  8. Inaktiver User

    AW: Ein Auto muss her - und ich bin ratlos

    Meine Schwägerin pendelt weit und hat ihren ersten Skoda Oktavia auf Autogas zusätzlich umrüsten lassen - das hat sich (bei einer vergleichbaren Strecke) bezahlt gemacht. Man sollte aber natürlich eine Gas-Tankstelle in erreichbarer Nähe haben.

    Wenn Dein Arbeitgeber eine Ladestation hat, müßtest Du auch klären, wie verfügbar die ist - es nutzt ja nichts, wenn es eine Station gibt, aber schon 2 Kollegen mit den entsprechenden Fahrzeugen - dann kann es sein, daß Du den Wagen nicht geladen bekommst und mit dem Feldbett im Büro übernachtest, weil Dein Auto nicht genug Ladung hat für die Heimfahrt. Ich vermute nämlich, die Ladesäule ist da nicht auf Verdacht, sondern weil es schon Bedarf gibt - und die Säule entweder für Firmen-PKW oder eben Kollegen ausgelegt ist.

    Opel hat hier in der Gegend oft attraktive Leasing-Angebote für Tageszulassungen - da könntest Du ein zuverlässiges Fahrzeug (oft sogar noch mit Service-Angeboten) für einen vernünfigen Preis bekommen. Derzeit gibt es nen Astra für 139 € im Monat bei ca. 1000 Euro Anzahlung, einen Corsa für 89 €. Klar, Versicherung und Benzin kommen dazu - aber Du würdest Dich nicht sooo lange binden, hättest erstmal keine Sorge, daß der Wagen zusammenbricht und kannst gucken, wie es mit dem Job läuft. (Bei solchen Angeboten aber unbedingt die inkludierte Laufleistung prüfen - sonst kommen unangenehme Nachzahlungen).

  9. Inaktiver User

    AW: Ein Auto muss her - und ich bin ratlos

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ergänzung: so ab 80.000km brauchen sie mehr Öl, aber wenn man das weiß, kann man sich ja bevorraten und gut is
    Steigender Ölverbrauch hat auch bei einem älteren Motor bzw hoher Laufleistung eine Ursache, statt einfach nachzukippen ist es sinnvoller, diese zu beseitigen.

  10. User Info Menu

    AW: Ein Auto muss her - und ich bin ratlos

    Soviel an Öl und Benzin Mehrverbrauch kann ein guter solider an Reparaturen schon immer unauffälliges Auto (bzw. kleiner Japaner) im Verhältnis zum erhöhten Anschaffungsmehrpreis (10.-12.000) oder gar eines E-Autos die nächsten 5-6 Jahre gar nicht verbrauchen
    Ab dann gibt es schon ganz neue Technik und die heutige ist schnell völlig veraltert, gerade was E Mobilität angeht (siehe Entwicklungsgeschwindigkeit der ersten PC, Handy etc.)
    Deswegen würde ich eher den günstigen und wirklich solide guten Gebrauchten nehmen und den Rest des eingesparten (4-6000 € ) bei veranschlagten 10-12.000 € in die Spardose packen für kleinere Reparaturen und zukünftigen Anschaffungen von Zukunftsautos ab 2027 ff oder anderen Annehmlichkeiten zumal nicht sicher sicher scheint wie lange die TE ihr Auto tatsächlich braucht .
    der Verlust wäre einfach kleiner als ein Neuer .
    Die Alternative wäre Leasingangebote ohne einmalige Anzahlung mit möglichst ganz kurzer Zeitdauer
    Geändert von Punpun (19.10.2021 um 11:55 Uhr)

Antworten
Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •