Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
  1. User Info Menu

    Altes Fahrrad erneut reparieren?

    Hallo zusammen,

    bei meinem fahrrad ist die Gabel kaputt. Genauer: sie quietscht bei jedem Einfedern (tut also noch ihren Dienst) und bei längeren Strecken nervt das wirkich. Ein Sicherheitsrisiko stellt die Gabel nicht dar.

    Das Rad habe ich 2009 bei Feinkost Albrecht erstanden und fahre es seit dem nahezu täglich und gerne. Es steht auch mal über Stunden an der S-Bahn. Bis jetzt wollte es niemand anders haben Alles, was anfällt, lasse ich in einer Werkstatt machen, Kleinkram erledige ich selbst. Vor sechs Wochen waren es das Tretlager samt Pedalen, noch mehr Kleinkram an der Schaltung (Umwerfer?) und einen Zug sowie Bereifung hinten, zusammen ca. 250 €.

    Der KVA von zwei Fahrradläden liegt zwischen 300 und 350 €. Man kann diese Gabel nur noch tauschen. Für das Geld bekomme ich schon fast ein neues. Mit Blick auf die letzte Reparatur finde ich das Timing mit der Gabel echt schlecht Andersrum passt das Rad total gut zu mir mit Rahmengröße und -höhe, zwei Körben, der Sattel und Lenker sind passend und insbesondere die Griffe: Ich habe eine sehr unpraktissche Allergie gegen Latex und Silikon und kann nun wieder 'voll zupacken'. Und wie schon beschrieben, am Bahnhof interessiert sich auch niemand dafür. Im Prinzip habe ich bis auf den Rahmen ja fast alles getauscht, schlimme Reparaturen sind m.E. zunächst nicht zu erwarten.

    Was meint ihr? Reparieren oder 'freilassen'?
    Wer Sahne möchte muss Kühe schütteln.

    Ostfriesische Weisheit

  2. Moderation

    User Info Menu

    AW: Altes Fahrrad erneut reparieren?

    Zitat Zitat von SabineJo Beitrag anzeigen
    Was meint ihr? Reparieren oder 'freilassen'?
    Wenn du nicht schon länger ein anderes Fahrrad im Auge hast, reparieren.
    Nur weil ein neues genausoviel kostet wie die Reparatur heißt nicht, daß ein neues besser sein wird als das jetzige.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  3. Moderation

    User Info Menu

    AW: Altes Fahrrad erneut reparieren?

    Für ein Fahrrad, das so toll zu mir passt und auch noch relativ diebstahlsicher ist^^ würde ich viel tun. Zum Beispiel mal Fahrradtüfler löchern oder in Repair-Läden fragen, ob wirklich eine neue Gabel gebraucht wird. Glaube ich nämlich nicht. Das liest sich nach Federung. Das zu reparieren kann doch sicher jemand, der dafür kein Vermögen verlangt.
    *
    Der Adler fängt keine Mücken.


    'Antisemitismus hat in Deutschland keinen Platz' ist Kindergartenniveau. - Igor Levit


    Deutsche Tugenden: „Pünktlich wie die Deutsche Bahn, ehrlich wie die Deutsche Bank und sauber wie VW.“
    Arnulf Rating

  4. User Info Menu

    AW: Altes Fahrrad erneut reparieren?

    Liebe Wildwusel und liebe Ganda,

    vielen Dank für eure Meinung. Ihr sprecht mir aus der Seele, nur wurde ich von einigen Menscheneindringlich 'anders' beraten. Da wird frau schon mal unsicher. Ich werde mich um eine Reparatur kümmern.

    Habt einen schönen Tag
    Wer Sahne möchte muss Kühe schütteln.

    Ostfriesische Weisheit

  5. User Info Menu

    AW: Altes Fahrrad erneut reparieren?

    Wirtschaftlich gesehen sollte man das nicht mehr machen...

    Aber im Hinblick auf dessen dass dieses Fahrrad dir am Herzen liegt und es genau das richtige Rad für dich ist auf jeden Fall auf den Bauch hören !!!! Du musst damit fahren und niemand anderes!
    Das Leben macht was es will und ich auch!

  6. User Info Menu

    AW: Altes Fahrrad erneut reparieren?

    Auf jeden fall reparieren.
    Rahmen, sattel und lenker sind jetzt ideal für dich. Das tretlager ist quasi neu. Das sind die teile, auf die es wirklich ankommt. Wenn die passen, solltest Du dabei bleiben. Etwas neues, besseres zu finden ist nämlich schwer.
    Alles andere kann man zu-, ab- und umbauen. Und quietschen hört sich auch für mich nicht nach schaden an.
    nichts ist wie es scheint

  7. Moderation

    User Info Menu

    AW: Altes Fahrrad erneut reparieren?

    Zitat Zitat von SabineJo Beitrag anzeigen
    Ich werde mich um eine Reparatur kümmern. ...

    Habt einen schönen Tag
    Gute Entscheidung, Sabine. Habt noch viele schöne Ausritte, du und dein Rad!
    *
    Der Adler fängt keine Mücken.


    'Antisemitismus hat in Deutschland keinen Platz' ist Kindergartenniveau. - Igor Levit


    Deutsche Tugenden: „Pünktlich wie die Deutsche Bahn, ehrlich wie die Deutsche Bank und sauber wie VW.“
    Arnulf Rating

  8. User Info Menu

    AW: Altes Fahrrad erneut reparieren?

    Zitat Zitat von SabineJo Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    bei meinem fahrrad ist die Gabel kaputt. Genauer: sie quietscht bei jedem Einfedern (tut also noch ihren Dienst) und bei längeren Strecken nervt das wirkich. Ein Sicherheitsrisiko stellt die Gabel nicht dar. ...
    Wenn etwas reparierbar ist und generell einen guten Dienst, würde ich immer reparieren (lassen) - auch aus ökologischem Gründen.

    Wenn es nur um das Quietschen geht, schon mal eine großzügige Sprühöl-Gabe (WD40, MO2 o.ä.) verabreicht?
    Das löst beim meinen Rädern ca. 85% aller Probleme, bis irgendwas wirklich kaputt ist.

    Was für einen Austausch spräche:
    Diese Federgabeln sind letztlich Verschleissteile wie die Stoßdämpfer bzw. Federbeine beim Auto und 11 Jahre Dienst bei Wind und Wetter sind lang.

    300 bis 350 Euro für den Austausch finde ich allerdings sehr viel.
    Da scheint mir der Fachhändler-Malus "Die hat ihr Rad beim Discounter gekauft, nicht beim Fachhändler." und die derzeit sehr gute Konjunktur der Fahrradwerkstätten durchzuschlagen.

    So eine Gabel ist bereits für unter 75 Euro im Endverbraucherhandel zu haben, ungefederte sind noch preiswerter.
    OK, mensch kann für so eine Gabel auch 400 und mehr Euro ausgeben, die ist dann Colani-designed, aus Weltraummaterial, mit Feenstaub lackiert und tour-de-france-, Paris-Roubaix- bzw. himalayatauglich - wer's mag oder braucht ...

    Mehr als eineinhalb Stunden sollte ein Profi für den Austausch nicht brauchen - ich schätze, 60 Minuten reichen.
    Dafür dann 230-280 Euro brutto?

    Fragen: Habt ihr irgendwo eine freie Fahrradwerkstatt, wo mensch unter Anleitung mit dem dortigen Werkzeug selbst schrauben kann? Denn so kompliziert ist der Austausch nicht.
    Oder habt ihr ein Arbeitslosenqualifizierungsprojekt, dass solche Reparaturen anbietet?
    Geändert von Nicolo (04.08.2021 um 02:12 Uhr)

  9. Moderation

    User Info Menu

    AW: Altes Fahrrad erneut reparieren?

    Fahrradgabeln gibt es sogar bei diesem einen Bestellladen für unter 30,- (Ob die was taugen?)

    Von Anbauteilen wie Rädern und Bremsen abgesehen sind Gabeln mit einer einzigen Schraube befestigt, die steckt oben mittig im Lenker. Rausdrehen, Gabel fällt raus, neue rein, zudrehen (Das Lager muß sich leicht drehen, darf aber kein Spiel haben!), fertig.
    Bitte diese Signatur nicht lesen!

  10. Moderation

    User Info Menu

    AW: Altes Fahrrad erneut reparieren?

    Ich habe ein ähnliches Rad wie du es beschreibst (außer dass es ein Markenrad ist) als Zweitrad und an dem habe ich letztes Jahr mit einer Freundin, die bei Uni-Rad aktiv ist, unter deren Anleitung quasi alle Verschleißteile und einiges andere ersetzt (teilweise durch gute gebrauchte Teile), das Fahrrad fährt jetzt wieder astrein, aber sieht so alt aus, dass es niemand mehr klauen will.

    Daher auch von mir die Empfehlung, reparieren, und mal beim ADFC fragen, ob es in deiner Stadt eine Selbstreparaturwerkstatt mit Anleitung gibt, da sind oft so begeisterte Reparateure, dass das ein sehr netter Nachmittag werden kann. Und sicher billiger als 350,- Euro ... bei dem Preis dachte ich auch kurz, lieber ein neues, aber wenn es sonst so gut zu dir passt und alles andere quasi neu ist, dann doch lieber reparieren.
    Lassen Sie mich niemals in den gewöhnlichen Fehler verfallen, zu meinen, dass ich verfolgt werde, wann immer mir widersprochen wird. Ralph Waldo Emerson

    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •