Antworten
Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 101
  1. Inaktiver User

    AW: Elektro Wahnsinn

    Naja, ja.


    So funktionieren staatliche Regeln in Kooperation mit Kapitalismus: Man bepreist z.B. CO2 und geht davon aus, dass es irgendwann für die Unternehmen billiger wird, CO2-arme Innovationen zu entwickeln als die CO2-Preise zu bezahlen.

    Oder man sorgt dafür, dass mit neuen Verbrennern keine Gewinne mehr gemacht werden können und geht davon aus, dass die Unternehmen dann anfangen, was anderes zu entwickeln.


    Und wenn erstmal viel Bedarf für sauberen Strom da ist, wird der auch produziert, weil man dann nämlich Gewinne machen kann.


    Beim Umstieg auf Benziner wurde auch nicht gleich am Anfang das Tankstellennetz ausgebaut, und von den Ölquellen in Arabien wusste man zu dem Zeitpunkt noch gar nichts.

  2. Moderation

    User Info Menu

    AW: Elektro Wahnsinn

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Beim Umstieg auf Benziner wurde auch nicht gleich am Anfang das Tankstellennetz ausgebaut, und von den Ölquellen in Arabien wusste man zu dem Zeitpunkt noch gar nichts.
    Das ist richtig, allerdings hatten die Menschen damals gar nicht so das "Bedürfnis" so viel zu fahren wie heute. Hätte mit den Autos damals auch überhaupt nicht funktioniert.

    Die Anspruchshaltung, die Erwartung ist heute natürlich riesig.
    Bitte diese Signatur nicht lesen!

  3. User Info Menu

    AW: Elektro Wahnsinn

    Mittelfristig wird Deutschland französischen Atomstrom kaufen müssen für die E-Mobilität.
    “You are the sky. Everything else- it’s just the weather.”

  4. Moderation

    User Info Menu

    AW: Elektro Wahnsinn

    Laut BMU nicht.
    https://www.bmu.de/fileadmin/Daten_B...sourcen_bf.pdf

    Und bis dahin liefern wir weiter den Franzosen unseren überschüssigen eeg Strom, wenn denen des Winters mal wieder der Strom knapp wird, weil sie alle mit Strom heizen.
    Bitte diese Signatur nicht lesen!

  5. Inaktiver User

    AW: Elektro Wahnsinn

    Ich finde es ja immer wieder erstaunlich wie Tatsachen einfach unter den Teppich gekehrt werden.

    Lithium ist genug da..... Ja...

    Aber was dazu nötig ist um es zu fördern.... Da schweigt man von offizieller Seite....

    Da kommen Argumente von Arbeitsplätze schaffen und die Wirtschaft des Landes kann damit stabilisiert werden.....

    Wir steigen aus UMWELT/Klima gründen auf elektro um. Und machen die UMWELT/Klima am anderen Ende der Welt dafür kaputt.


    Und hier klopft man sich gegenseitig auf die Schulter und gratuliert sich zum Fortschritt.

  6. User Info Menu

    AW: Elektro Wahnsinn

    Tja.....aber ein Wirtschafts-Booster isses schon, das musst du doch zugeben. und wir wissen, wofür wir zur Arbeit dackeln, also e-fahren

  7. User Info Menu

    AW: Elektro Wahnsinn

    Danke MichaelX. Liest sich ja zu schön.

    Wer hat das verfasst? (gehe mal davon aus, irgendeine Consulting Firma)
    Als durchschnittliche jährliche Fahrleistung wird 12.000 km angenommen. Hm. Ich sag jetzt nichts mehr. Es kommt eh, wie es kommt.
    “You are the sky. Everything else- it’s just the weather.”

  8. Inaktiver User

    AW: Elektro Wahnsinn

    Zwar falle bei der Herstellung der Stromer deutlich mehr CO2 an als beim einem Auto mit Verbrennungsmotor. Im konkreten Fall gehe der E-Golf mit einer Klimahypothek von rund zwölf Tonnen CO2 ins Rennen, während die Produktion des Golf mit Dieselmotor nur gut fünf Tonnen CO2 verursacht habe.

    ......

    Laut Volkswagen schafft ein durchschnittliches Fahrzeug des Konzerns in seinem Leben – wenn kein Unfall dazwischenkommt – aber sogar 200.000 Kilometer. Nach dieser Laufleistung hat das Elektromodell durch Herstellung und Betrieb knapp 25 Tonnen CO2 verursacht, ein vergleichbares Fahrzeug mit Dieselmotor liegt etwa fünf Tonnen darüber. Auch das Recycling verursacht dann noch etwas mehr CO2, allerdings kann hier weder der Stromer noch der Verbrenner deutlich besser abschneiden.

    Klimabilanz: Erst nach 100.000 Kilometern ist der E-Golf wirklich „grun“ - WELT


    Nachtrag:

    Ein Diesel fährt auch locker 300.000 km.

    Ein Stromer kriegt das (noch) nicht hin.
    .

    Und in diesem Vergleich sind auch leider nicht die wenig Fahrer berücksichtigt. Haltbarkeit der Batterie liegt nicht über 10 Jahre......

  9. Inaktiver User

    AW: Elektro Wahnsinn

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich finde es ja immer wieder erstaunlich wie Tatsachen einfach unter den Teppich gekehrt werden.

    Lithium ist genug da..... Ja...

    Aber was dazu nötig ist um es zu fördern.... Da schweigt man von offizieller Seite....
    Ähnlich wie beim Öl, oder?

    Wir steigen aus UMWELT/Klima gründen auf elektro um. Und machen die UMWELT/Klima am anderen Ende der Welt dafür kaputt.


    Das ist dieses übliche Strohmann-Argument. Man findet einen Umweltschaden und sagt, dann taugt Elektro nichts. Dass die Idee war, CO2 zu reduzieren (was funktioniert!) wird geflissentlich ignoriert.

  10. User Info Menu

    AW: Elektro Wahnsinn

    Zitat Zitat von Blila1 Beitrag anzeigen
    Tja.....aber ein Wirtschafts-Booster isses schon, das musst du doch zugeben. und wir wissen, wofür wir zur Arbeit dackeln, also e-fahren
    Dieser Wirtschafts-Booster wird mit viel Steuergeld befeuert.

    Schaut man sich an, wieviel CO2 durch ein E-Auto eingespart wird und was dem an direkten Subventionen und Steuerausfällen bei der Kfz-Steuer, der Energiesteuer und der Dienstwagenförderung gegenüber steht, scheint mir diese Ausgabe von Steuergeldern nicht sehr effizient.

Antworten
Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •