Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. User Info Menu

    Hilfe, mein Toyota quatscht mir rein :)))

    An die technikaffinen MitleserInnen habe ich eine Frage:

    Ich habe kürzlich einen gebrauchten Toyota Verso, Bj. Ende 2017 mit der höchsten Ausstattungskatergorie gekauft und kämpfe noch ein bisschen mit den vielen Features. Ansonsten bin ich eine stolze Besitzerin.

    Kurz nach einer Autobahnbausteller sagte eine Frauenstimme plötzlich (vorwurfsvoll wie mir schien ) "Die Geschwindigkeitsbegrenzung beträgt 80 Stundenkilometer!"

    Ich fuhr etwa 110 km/h.

    Nach dem ersten Schreck habe ich nach Schildern Ausschau gehalten, und siehe da: Es galt 120 km/h, genau wie ich es in Erinnerung hatte. Die anderen Autos fuhren auch alle etwa so schnell wie ich.
    Das Auto versuchte noch zu insistieren, aber dann war Ruhe. Nach ein paar Kilometern (ca 4 oder 5) kam dann die nächste Baustelle und damit wieder die Beschränkung auf 80.

    In meiner Ausfahrt sagte das Auto dann: "Die Geschwindigkeitsbegrenzung beträgt 5 (!) Stundenkilometer!"
    Das war ja kompletter Blödsinn...

    Seitdem quatscht das Auto nur noch ab und zu rein, meistens an derselben Stelle wie beim ersten Mal, wo es auf 80 km/h besteht, obwohl kilometerweit schon 120 km/h gilt.

    Ich frage mich, was kann das sein? Das Navi? Das war doch nicht an, sagt aber tatsächlich auf Wunsch etwas.

    Den Tempomaten hatte ich in der Baustelle tatsächlich auf 80km/h eingestellt, aber wieder Gas gegeben, womit er ja ausgeschaltet wird. Und der beschwert sich ja nicht...

    Ansonsten wüsste ich keine Funktion, bei der das Auto eine "Sprachausgabe" hat.

    Mein Mann findet übrigens die Sache auch sehr lustig, hat aber auch keine Erklärung. In Computerdingen kennt er sich eher noch schlechter aus als ich.

    Wer hat eine Idee?

  2. User Info Menu

    AW: Hilfe, mein Toyota quatscht mir rein :)))

    Wir haben ein Auto mit Verkehrszeichenerkennung. Das quatscht aber nicht, sondern bremst einem bei eingeschalteten Tempomaten einfach entsprechend runter, während ein entsprechender Hinweis auf dem Armaturenbrett blinkt.

    Kann man aber abschalten.

    Unserer älterer Scenic (mit nicht aktualisiertem TomTom) zetert auch per Navi gerne herum, weil er zB ein Stück recht neuer Autobahn nicht kennt und daher denkt, ich knattere quer durch die Botanik - ich schalte "Berta" dann einfach den Ton aus.
    Sie kriegt auch die Krise, wenn sich eine Geschwindigkeitsbegrenzung mal geändert hat und ich die erlaubten 100 statt der gespeicherten 70 fahre.

  3. User Info Menu

    AW: Hilfe, mein Toyota quatscht mir rein :)))

    Dieses Auto hat aber keine Verkehrszeichenerkennung. Und die 120 km/h Schilder waren klar und deutlich zu erkennen, insofern hätte er völlig "schief geschaut."

    Ich denke auch, dass es vom Navi kommt. Allerdings war das Navi aus und das Autoradio an.

    Einen Scenic II hatte ich vor diesem Auto. Ich habe ihn geliebt und schweren Herzens für diesen Toyota Verso verkauft
    Der "Monsiur Renault" (so nannten wir das Navi) hatte auch kein aktualisiertes Kartenmaterial und stand manchmal auf dem Schlauch. Er sagte dann aber so etwas wie: "Kehren Sie zur eingegebenen Route zurück!"

    Dass dieses Navi im ausgeschalteten Zustand einen Ton von sich gab, kam nie vor.

    Ich frage mich eben, was das für ein Softwarefehler beim Toyota sein kann, und vor allem, von welchem System.

  4. User Info Menu

    AW: Hilfe, mein Toyota quatscht mir rein :)))

    Wenn es wirklich immer die selbe(n) Stellen sind, evtl. Navi updaten bzw. aktuallisieren oder Kamera Funktion, Einstellung oder Ausrichtung prüfen ?

    Die Verkehrszeichenerkennung - RSA ist ansonsten vermutlich Fehlerhaft
    Prüfen welche Schilder es betrifft bzw. alle oder nur Runde oder Eckige die er nicht erkennt ?
    Wenn er Ortseingangsschilder nicht erkennt muss das Navi defekt sein, weil er die Daten ja normal bekommt.
    Wenn er nicht vorhandene Ortseingangsschilder erkennt ist das Navi in Ordnung
    Wenn er vorhandene temporäre Schilder wie Baustellengeschwindigkeitsbegrenzung nicht erkennt muss mit der Verkehrszeichenerkennung irgend etwas nicht in Ordnung sein
    Manchmal haben auch beide Probleme im Zusammenspiel zu kommunizieren , auch bei ausgeschalteten Navi , oder das Navi überschreibt Daten
    Schau auch mal welche Navigations-Softwareversion du hast, bzw. : 1520 , 1530 oder glaube aktuell müsste es 1540 oder noch Neuer sein


    Grundsätzlich tritt dieses Problem wohl bei Toyota in der Vergangenheit öfter auf und soll alles andere als perfekt sein
    Die Toyota Kundenbetreuung wäre dann die nächste Möglichkeit

  5. User Info Menu

    AW: Hilfe, mein Toyota quatscht mir rein :)))

    Vielen Dank! Dass es mit einem defekten Verkehrszeichenerkennungs-System zusammenhängt, scheint mir das Wahrscheinlichste. Ich wusste gar nicht, dass ich so etwas habe!
    Mein Mann hat den Yaris Hybrid, von daher weiss ich, wie das bei Toyota aussieht...
    Vermutlich ist dieses System so defekt, dass ich gar nicht gemerkt habe, dass es vorhanden ist.

    Wahrscheinlich habe ich das "Safety-Sense" Paket, denn dieses beinhaltet neben dem Spurwarnassistenten auch den Fernlichtassistenten. Von den beiden weiß ich und dann fehlt eben noch diese Verkehrszeichenerkennung.

    Da der Verso aktuell von einem Rückruf betroffen ist (mögliche Undichtigkeit im EGR Kühler) und ich mich am Montag sowieso um einen Werkstatttermin bei Toyota bemühen muss, werde ich sie auch mit diesem Problem betrauen. Ich habe ja noch Garantie auf das Auto...

    Dass die Navigations-Softwareversion upgedatet gehört und die Zusammenarbeit mit dem defekten RSA nicht funktioniert, kann zusätzlich noch sein. Ich werde das auch der Toyota Werkstatt so sagen, vielen Dank für Deine guten Hinweise
    Geändert von Raratonga (12.06.2021 um 19:54 Uhr)

Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •