Antworten
Seite 4 von 12 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 116
  1. User Info Menu

    AW: Strafzettel von privater Parplatzüberwachung

    Bei mir reichte eine freundliche email an die Geschäftsleitung des Edeka-Marktes.
    Die Dame hat veranlasst, dass der "Strafzettel" gelöscht wurde.
    Es ist ja im Sinn des Unternehmens, dass ehrliche Kunden nicht verprellt werden. Und dass die Parkplätze überwacht werden, ist eigentlich nur Notwehr, denn in Citynähe blockieren Dauerparker viele Stellplätze.
    Und sobald du die Antwort hast, ändert das Leben seine Frage!

  2. User Info Menu

    AW: Strafzettel von privater Parplatzüberwachung

    Zitat Zitat von Cara123 Beitrag anzeigen
    Früher ging es doch auch ohne diese Parkplatzsheriffs. Allerdings wohne ich in einer Kleinstadt. Ist das ein Großstadtproblem? Dann kann es natürlich ein wenig anders aussehen.
    Wann war früher? Ich kenne es aus zwei Kleinststädten und nein, keine Schikane. Notwehr und letzte Möglichkeit der Marktleiter, Parkplätze für die Kunden frei zu halten, die sonst ein paar Kilometer weiter zur Konkurrenz an die Peripherie fahren

  3. User Info Menu

    AW: Strafzettel von privater Parplatzüberwachung

    Tipp:
    Wenn man auf seinen Kassencoupon seine Kundenkarte (bsw. Payback, Deutschlandkarte) samt persöhnlicher Kartennummer benutzt hat , könnte dies als Beweis für seine "Unschuld" in Verbindung mit der Uhrzeit auf dem Strafzettel und dem Kassencoupon mit dessen Uhrzeit helfen (2 Std.).
    Aber meist auch nur wenn man eine Rechtsschutzversicherung hat, die für einen argumentiert und in die Bresche springt
    (Ähnliches auch bei Blitzern, die oft fehlerhaft aufgestellt oder wo Abstände nicht eingehalten worden sind usw. )
    Nur dann knicken diese Firmen igendwann tatsächlich kleinlaut ein und stellen die Sache ein
    Bei Privatpersonen alleine ohne Anwalt in der Regel nie, egal welches glaubhaft schlüssige Argument man vorträgt

  4. User Info Menu

    AW: Strafzettel von privater Parplatzüberwachung

    Naja..... Ganz so einfach ist es nicht.....

    Die Benutzung des Parkplatzes ist eine Art Vertrag.

    Nur für Kunden + Parkscheibe.

    Du hast also nur einen Teil erfüllt und den zweiten nicht.

    Aber mit Anwalt und Briefen geben Sie öfter mal klein bei, weil Ihr Anwalt mehr kostet als die 30 Euro ;)

    Verlassen würde ich mich aber nicht drauf
    Betrunken flirten ist wie hungrig Einkaufen gehen.

    Man geht mit Sachen nach Hause, die man eigentlich gar nicht will
    .

  5. User Info Menu

    AW: Strafzettel von privater Parplatzüberwachung

    Zitat Zitat von Cara123 Beitrag anzeigen

    Außerdem: Wie beweisen die denn, dass man keine Parkscheibe hatte?
    Ich habe letzte Woche zusammen mit meiner Frau auf solch einem Parkplatz in unserer Kleinstadt geparkt. Scheibe raus, sie rein in Laden, ich in der Sonne gestanden und sah wie eine Angestellte die Tickets verteilte. Sie schritt die Reihe der geparkten Autos ab und guckte nach den Parkscheiben. Ein paar ohne waren dort offensichtlich geparkt. Auf dem Rückweg, also gefühlt 5 Minuten später fotografierte sie Kennzeichen und Frontablage (da wo die Scheiben ja wohl liegen sollen), füllte das Ticket mit Kennzeichen und Datum und Uhrzeit aus und klemmte es hinter den Scheibenwischer.

    Direkt vor mir parkte gerade eine Frau ein und blieb sitzen, nach mehreren Minuten stieg sie aus. Ich sprach sie an, sie solle ihre Parkscheibe rauslegen, sonst wäre sie 25 € los. "Ich will doch nur ganz kurz ..". Ich zeigte auf das Schild, wo deutlich angekündigt wurde: 25 € für Parken ohne Parkscheibe.

    "Das gibt es wohl nur in diesem blöden Kaff!" Die Parkscheibe legte sie aber dennoch aus.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  6. User Info Menu

    AW: Strafzettel von privater Parplatzüberwachung

    Bist du beim Befahren des Parkplatzes in Sichthöhe auf die begrenzte Parkplatznutzung aufmerksam gemacht worden? Gibt es eine kostenlose Mindestparkdauer?

    Wenn nicht, dürfen deren Kosten die üblichen Kosten, die die Gemeinde verlangt, das zweifache nicht überschreiten. Wenn die Gemeinde z. B. 2,50 € verlangt, kann von dir höchsten nur 7,50 € bei tatsächlichem Verstoß verlangt werden.

    Die Schilder dürfen nicht nur irgendwo auf dem Parkgelände angebracht werden, sondern vor allem gut erkennbar an jeder Zufahrt.

    Ist dies nicht der Fall, ist der Anspruch rechtswidrig. Es gibt dazu Entscheidungen.

    Wenn es die Firma ist, die ich vermute, dann hat sie allerdings daraus gelernt.

    Ich hatte damals Glück. Mit den oben genannten Argumenten, nach Zustellung einer Zahlungsaufforderung mit weiteren Gebühren, habe ich nie wieder was gehört.
    Der Humor ist die Maske der Weisheit. Maskenlos ist die Weisheit unerbittlich. - Dürrenmatt -

  7. User Info Menu

    AW: Strafzettel von privater Parplatzüberwachung

    Zitat Zitat von Sandra71 Beitrag anzeigen
    Keine AGB vom Unternehmen im Netz zu finden?
    Danke, auf die Idee hätt ich auch mal selber kommen können. Allerdings waren auf deren Website keine AGBs (außer für die Website selbst) ausgestellt.
    Jedoch gibt es auf deren Seite die Möglichkeit sein Parkvergehen prüfen zu lassen. Ich habe jetzt also doch meinen Kassenzettel übersandt und probiere so um die 30 € zu kommen, allerdings musste ich auch meinen Namen & Adresse als Pflichtfeld angeben, am Ende dient dieses angebliche Prüfen des Kassenzettels also nur dem Zweck, dass die easy an meine Daten kommen und eine Adresse für Ihre Forderung haben. Mal sehen.


    Von dem was jetzt so ringsrum hier diskutiert wird will ich mich nur kurz noch distanzieren. Ich stell das nicht in Frage das Leute ihre Parkplätze überwachen lassen, ich kann das schon nachvollziehen.

  8. User Info Menu

    AW: Strafzettel von privater Parplatzüberwachung

    Bei uns im kleinen Ort hat Netto so einen fremdvermieteten Parkplatz.
    Ich kann es sogar verstehen, wenn der Kundenparkplatz von Fremdparkern dauerbelegt ist.
    Diesen Parkplatz bei Netto habe ich noch nie zu mehr als 30/40% belegt gesehen. Vielleicht samstags, da fahre ich zugegebenermaßen nicht daran vorbei.

    In diesem Fall halte ich es für eine zusätzliche Einnahmequelle, und da ich dieses Geschäft eh nur im Notfall betrete, da ungepflegt und das Personal ist unfreundlich, nahm ich das zum Anlass, ihn ganz zu meiden. Alternativen gibt es bei uns genug.

  9. User Info Menu

    AW: Strafzettel von privater Parplatzüberwachung

    Darf ich denn die Firma hier nennen?

    Hinweisschilder sind gut sichtbar aufgestellt, auch auf der Zufahrt. Parken ist 1,5 h mit Parkscheibe für den Einkauf erlaubt. Das passt leider^^ alles, auch die 30 € sind rechtens.

    Ich will eigentlich auch nur wissen ob halt dieser Miniaturstrafzettel ausreicht (sieht aus wie ein schmaler Kassenzettel), der mir an der Scheibe hing oder ob die mir nen ordentliches Schreiben zukommen lassen müssen, ohne dass mich das mehr als die 30 € kostet. Weil, ich wiederhole mich, ja überhaupt nicht sichergestellt wurde dass mich dieser Minizettel an der Scheibe erreicht (ich hab ein bisschen das Gefühl meine Frage wird nicht verstanden D:) Also wer da irgendwann mal noch ne Antwort drauf hat, möge es bitte schreiben, auch wenns erst in paar Jahren ist.

  10. User Info Menu

    AW: Strafzettel von privater Parplatzüberwachung

    Hier ist es auch eine Nettofiliale, und da ich da auch nicht so gern einkaufe ist es auch nicht schlimm, dass ich den Laden ab sofort meide.

Antworten
Seite 4 von 12 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •