Antworten
Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 79
  1. User Info Menu

    AW: "leihgebühr" für ein 23 Jahre altes Auto

    Zitat Zitat von Loop1976 Beitrag anzeigen
    Wo hast Du das gelesen?
    Das zahlt sie doch momentan auch - als Leihgebühr für die Gurke.
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"

  2. User Info Menu

    AW: "leihgebühr" für ein 23 Jahre altes Auto

    Zitat Zitat von Mambi Beitrag anzeigen
    Das zahlt sie doch momentan auch - als Leihgebühr für die Gurke.
    Von monatlich habe ich nirgends gelesen und die Frage hat sie auch nicht beantwortet.
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  3. User Info Menu

    AW: "leihgebühr" für ein 23 Jahre altes Auto

    Zitat Zitat von Loop1976 Beitrag anzeigen
    Von monatlich habe ich nirgends gelesen und die Frage hat sie auch nicht beantwortet.
    Sie schrieb von 2 Monaten, die das jetzt schon geht, dass zunächst 100 Euro vereinbart waren und der Kumpel jetzt 200 möchte...
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"

  4. Moderation

    User Info Menu

    AW: "leihgebühr" für ein 23 Jahre altes Auto

    Zitat Zitat von Bine05 Beitrag anzeigen
    So: wieviel Leihgebühr würdet ihr für das Auto bezahlen?
    Bei kurzer Nutzung: Seinen Nutzungsausfall, Pi mal Daumen, plus eine "Danke!" Gebühr von vielleicht 10 Euro die Woche, orientiert an dem, was du sparst, weil du kein eigenes Auto hast, das an Wert verliert. Und das Tanken übernehmen.

    Das Auto fährt. Es tut, was es soll (es fährt). Es tut das für dich, und für ihn. Damit ist sein Alter erst mal schnuppe.

    Aber du sprichst von einem halben Jahr, das ändert die Rechung:

    Erstens, Kosten für Versicherung, Steuer, Inspektion, TÜV, Verschleißteile sollten umgelegt werden.

    Zweitens, die Wahrscheinlichkeit steigt, daß *dir* die Karre endgültig zusammenbricht statt ihm. Wer zahlt dann? Er hat jetzt "schon" Angst um sein altes Gefährt, das offenbar von sensiblem Naturell ist.

    Dirittens: Er ist außergewöhnlich großzügig. Wahrscheinlich fühlt er sich ein bißchen abgezockt, wenn die Leihfrist länger und länger wird, ohne daß du aus den Puschen kommst und dir wieder ein eigenes Auto holst, obwohl du auf ein Auto angewiesen bist. (Ich hätte dir an seiner Stelle schon lange angeboten, mir die Karre abzukaufen, wenn du sie auf unabsehbare Zeit brauchst, oder sie mir wiedergeholt und dich auf die Möglichkeit von Leihwagen verwiesen!)


    Geht es dir um das Geld, um deine Bequemlichkeit, oder um die Freundschaft?
    Geändert von wildwusel (20.12.2019 um 11:52 Uhr)
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  5. Moderation

    User Info Menu

    AW: "leihgebühr" für ein 23 Jahre altes Auto

    Zitat Zitat von Utetiki Beitrag anzeigen
    Bei Leasing bitte genau auf die Bedingungen schauen. Kilometer- oder Restwertleasing? [...]
    Versicherung und Steuer kommen noch dazu.
    Ja. Die Monatsrate ist ein Bruchteil der tatsächlichen Kosten, auf den Monat umgelegt. Ich hatte Leasing mal erwogen, weil es günstiger aussah als Barkauf. Nach zehn Minuten rechnen war es das nicht mehr.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  6. User Info Menu

    AW: "leihgebühr" für ein 23 Jahre altes Auto

    Dein Mann checkt das Auto via Werkstatt, ob es was taugt - das kannst du selbst doch auch.

    Überlege, was du investieren kannst und suche dann über mobile.de, was du in der Preisklasse kriegst. Vergleiche die Modelle im Netz anhand Erfahrungs- und Testberichten, ein geeignetes Teil lässt du dann in deiner Werkstatt oder bei Dekra oder TÜV überprüfen. Das ist kein Hexenwerk und du hast dann ein eigenes Auto und keine überteuerte, fahruntaugliche Gurke mehr am Hals.
    Cave: Beiträge können ggf. marginale Rückstände von Ironie und Sarkasmus aufweisen.


    Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal den Perlmann machen.

  7. User Info Menu

    AW: "leihgebühr" für ein 23 Jahre altes Auto

    Zitat Zitat von Mambi Beitrag anzeigen
    Sie schrieb von 2 Monaten, die das jetzt schon geht, dass zunächst 100 Euro vereinbart waren und der Kumpel jetzt 200 möchte...
    ich interpretiere es nicht so, dass sie monatlich 100 euro oder jetzt 200zahlen soll.
    wie gesagt, auf nachfrage wurde nicht reagiert.

    Zitat Zitat von Bine05 Beitrag anzeigen
    Meine Lieben,
    vor nem halben Jahr ging mein altes Auto kaputt.
    Seither fahre ich als Leihgabe gegen eine Gebühr das uralt Auto (über 200.000 km)eines guten Freundes.
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  8. User Info Menu

    AW: "leihgebühr" für ein 23 Jahre altes Auto

    Zitat Zitat von Carcasonne Beitrag anzeigen
    Dein Mann checkt das Auto via Werkstatt, ob es was taugt - das kannst du selbst doch auch.
    es ist aber scheinbar einfacher über andere zu meckern, als eigenverantwortlich zu handeln.
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  9. Inaktiver User

    AW: "leihgebühr" für ein 23 Jahre altes Auto

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Zweitens, die Wahrscheinlichkeit steigt, daß *dir* die Karre endgültig zusammenbricht statt ihm. Wer zahlt dann? Er hat jetzt "schon" Angst um sein altes Gefährt, das offenbar von sensiblem Naturell ist.

    Dirittens: Er ist außergewöhnlich großzügig. Wahrscheinlich fühlt er sich ein bißchen abgezockt, wenn die Leihfrist länger und länger wird, ohne daß du aus den Puschen kommst und dir wieder ein eigenes Auto holst, obwohl du auf ein Auto angewiesen bist. (Ich hätte dir an seiner Stelle schon lange angeboten, mir die Karre abzukaufen, wenn du sie auf unabsehbare Zeit brauchst, oder sie mir wiedergeholt und dich auf die Möglichkeit von Leihwagen verwiesen!)
    *unterschreib* Ich würde an seiner Stelle kurzen Prozess machen und das Auto nach 1 Woche Bedenkzeit abholen. Entweder du kommst in die Puschen oder fährst mit den öffentlichen - egal, wie lange du dann unterwegs bist. Der Arbeitsweg ist ganz allein dein Problem!

  10. User Info Menu

    AW: "leihgebühr" für ein 23 Jahre altes Auto

    Zitat Zitat von Bine05 Beitrag anzeigen
    So: wieviel Leihgebühr würdet ihr für das Auto bezahlen?
    Gar nichts.

    Ich würde mir das Auto eines Freundes aber auch nicht dauerhaft ausleihen...schon gar nicht, wenn es darüber ständig Streit gibt.

    Kannst du nicht mit den Öffis fahren, so lange du kein eigenes Auto hast?

Antworten
Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •