+ Antworten
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 51 bis 52 von 52
  1. Avatar von VanDyck
    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    24.795

    AW: Von Vertragswerkstatt arglistig getäuscht und über den Tisch gezogen

    @ Sandra:
    Im TÜV Bericht wurde ein sogenannter geringer Mangel festgestellt, mit dem der Wagen aber dennoch durch den TÜV kam. Im Bericht wurde vermerkt, dass es sich um schleifende Bremsbeläge handele.

    Solche (geringen) Mängel muss man auch beseitigen, aber es wird halt nicht kontrolliert, jedenfalls dann nicht, wenn keine Nachuntersuchung angeordnet wird - das wiederum liegt im Ermessen des Prüfers, so jedenfalls mein Kenntnisstand.

    Es ist anzunehmen, dass der Prüfer v.a. deshalb keine Nachuntersuchung bzw. Wiedervorführung angeordnet hat, weil ja der TÜV-Termin von der VW-Werkstatt begleitet wurde und er deshalb davon ausgehen konnte, dass die schleifenden Beläge beseitigt werden inkl. Ursache.
    Es gibt so viele schöne Momente im Leben; ich sollte mich entspannen,
    dann durchfluten sie mich wie Regen ...
    American Beauty
    Ich habe das Maus zurück geholt.
    The Green Mile

  2. Avatar von VanDyck
    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    24.795

    AW: Von Vertragswerkstatt arglistig getäuscht und über den Tisch gezogen

    Zitat Zitat von Traubeneiche Beitrag anzeigen
    Der Auftrag lautete " Auto durch den Tüv bringen und jegliche Mängel beseitigen", wie immer. Ich war eben mal mit den Unterlagen direkt selbst beim TÜV und der Chef dort, findet es hanebüchen, was sich diese VW Werkstatt mit uns geleistet hat.
    Denn geringe Mängel mit Kennzeichen ( G), heißt, dass die Mängel innerhalb von 28 Tagen behoben werden müssen. Das wissen die Werkstätten auch.
    Der VAG Meister hätte im Dezember mir also bei Autoabholung nach TÜV sofort einen Folgetermin wegen der Bremsscheiben anbieten müssen und mich drauf aufmerksam machen müssen, dass der Mangel zwingend innerhalb 4 Wochen behoben werden muss.


    Praktisch bin ich jetzt fast 6 Monate ohne gültigen TÜV unterwegs gewesen und die Bremsanlage deshalb heruntergerockt. Kann nur froh sein, dass ich nicht mal beim Bremsen ins Leere getreten habe und kein Unfall passiert ist.
    Die vom TÜV können auch nicht glauben, dass im letzten November bei der Scheckheft Inspektion, die Mechaniker bei VW nicht gemerkt haben wollen, dass die Bremsbeläge hinten rechts und links schleifen.
    Das passt ja sozusagen mit meinem Beitrag 43 ziemlich genau zusammen - insb. das von mir fettmarkierte.

    Und wichtig ist nochmal in der Tat, dass dein Auftrag lautete: "Auto durch den Tüv bringen und jegliche Mängel beseitigen"

    Und nun ja: wer dich mit einer gebrochenen Feder weiter fahren lässt, der entdeckt eben auch nicht schleifende Bremsbeläge ...

    Tut mir wirklich leid für dich, was da passiert ist!
    Es gibt so viele schöne Momente im Leben; ich sollte mich entspannen,
    dann durchfluten sie mich wie Regen ...
    American Beauty
    Ich habe das Maus zurück geholt.
    The Green Mile

+ Antworten
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •