+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19
  1. Avatar von Lucii
    Registriert seit
    02.07.2009
    Beiträge
    6.296

    AW: KFZ-Inspektion bei pitstop?

    ich habe sehr schlechte erfahrungen mit ATU gemacht.
    ca. 60 km nach einem reifenwechsel löste sich während der fahrt der eine vorderreifen, stellte sich quer und die bremse wurde blockiert. nettes gefühl, wenn man auf die bremse tritt (bis zum boden durchtritt) und sich NICHTS tut. ich musste das auto über die handbremse bremsen und, gott sei dank, ist nichts schlimmeres passiert. der kfz-mechaniker, bei dem ich dann das auto hatte (natürlich nicht ATU) meinte, noch 1-2 km und der reifen wäre wohl richtig abgefallen. gekostet hat mich der spaß dann so 250 euro. super sache! ATU sieht mich jedenfalls nie wieder.

    bei pit stop wurde ich mal über den tisch gezogen, wie sich später herausstellte. generell sind die zudem dafür bekannt, speziell frauen zu erzählen, man könne sie mit dem auto nicht vom hof fahren lassen, weil das wegen teil xy lebensgefährlich (!!!!) wäre. das habe ich nun schon mehrfach, von unterschiedlichen filialen, gehört.
    Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst für diese Welt.“

  2. Inaktiver User

    AW: KFZ-Inspektion bei pitstop?

    Denen hätt ich den Laden auseinandergenommen...

  3. Avatar von Beate53
    Registriert seit
    18.04.2012
    Beiträge
    50

    AW: KFZ-Inspektion bei pitstop?

    Taxifahrer bzw.-unternehmer kennen immer gute,freie Werkstätten.
    Einfach mal fragen.
    LG Beate


  4. Registriert seit
    15.11.2013
    Beiträge
    7.511

    AW: KFZ-Inspektion bei pitstop?

    Es kommt immer auf die Werkstattleitung an. Schlecht geführte Werkstätten gibt es überall, nicht nur bei ATU oder pitstop.

    Auch große Fachwerkstätten bauen Mist, Beispiel:

    Als ich meinen Audi TT , bei meinem VW/Audi Händler abholte, fiel mir nach ca. 50 km die Abdeckhaube für den Motorraum am Unterboden herunter und das auf der Autobahn bei ca. 200 km/h. Dieser war nicht ordentlich befestigt worden.
    Zudem entdeckte ich beim Nachschauen auch noch eine dicke Macke im Türschweller, offensichtlich von einer unsachgemäß genutzten Hubvorrichtung. Das Auto war zur Inspektion mit Ölwechsel abgegeben worden.


  5. Registriert seit
    02.04.2014
    Beiträge
    4

    AW: KFZ-Inspektion bei pitstop?

    Es ist zwar schon länger her, dass hier geschrieben wurde, aber: Ich habe bei ATU nur schlechte Erfahrungen gemacht. Einmal in Rheinlandpfalz, wo man mir einen Auspuff untergebaut hatte, der nach 2 Jahren wieder durchgerostet ist (ein Bekannter hatte sich das angesehen und dann festgestellt, was man mir da für einen Mist eingebaut hat) und das andere war leider noch viel schlimmer: Der Sohn eines Freundes meines Vaters ist Meister bei ATU. Der hat richtigen Mist gebaut, sowohl bei meinem Vater als auch bei mir. Völlig unnötige Sachen verbaut, wie die Werkstatt festgestellt hatte. Wir hatten ihm vertraut. Das schlimme an der Sache war, er hatte uns bewusst über den Tisch gezogen in dem Jahr, als meine Mutter an Leberkrebs erkrankt war. Wir hatten zu dieser Zeit ihm vertraut, weil wir uns natürlich andere Gedanken gemacht hatten, als um Werkstattqualität. Nie wieder ATU!


  6. Registriert seit
    27.10.2014
    Beiträge
    3

    AW: KFZ-Inspektion bei pitstop?

    Ich habe schon öfters wegen der ( vermeintlich) besseren Preise bei ATU und Pitstop etwas machen lassen und muss sagen : Es lohnt nicht und sie hauen einen übers Ohr.
    Was sich erst gut anhört, wird dann meistens teurer am Ende, weil sie mehr Arbeitsstunden berechnen und die Ersatzteile unverschämt teuer sind.
    Tödlich sind diese Lockangebote wo sie teilweise sogar kostenlose Checks anbieten. In aller Regel " finden" die lauter angebliche Fehler und dann wird man angerufen und damit überfallen schier, dass man das unbedingt machen muss, weil man sonst liegen beleiben würde im Urlaub oder nicht über den TÜV kommt ect.ect. ect.
    Auf der Rechnung seh ich dann erst dass a) die frei käuflichen Ersatzteile bei mir doppelt so teuer waren als üblich überall , viel zuviel Arbeitsstunden gebraucht wurden angeblich als üblich bei dieser Art Reparatur und ausserdem noch dreist überzogen für das Wechseln eines Kennzeichenlämpchens Arbeitsstunden berechnet wurden oben drauf und angebliche " Entsorgungskosten" saftig.
    In aller Regel versuchen diese Ketten einen auch viel zu teures Premiumöl beim Ölwechsel aufzuschwatzten, was die Autos oft gar nicht brauchen. Sie berufen sich da auf irgendwelche Listen, die aber falsch sind. Wer unsicher ist - Autohersteller fragen. Man kann sich auch sein eigenes Öl mitbringen übrigens. Denke aber solche Billigheimer würden einfach ablehnen, weil die eben so nichts verdienen dran.
    Meine Klima wollte ATU schon mehrfach " reparieren" für hunderte Euro, dabei war die nur fast leer und ging deshalb nicht.
    In der freien Werkstatt hat man mir es anstandslos für 60 Euro eben mal aufgefüllt und eine Dichtigkeitsprüfung gemacht.
    Dieselbe Batterie für mein Fahrzeug, die ich bei ATU gekauft hab , gabs im Netz für die Hälfte fast und die billigen ATE- Bremsscheiben die Pitstopp benutzt gibts auch für einen Bruchteil da zu kaufen, als was sie einem berechnen. Darüber generieren die ihren Hauptteil am Gewinn. Das sind mehr Verkäufer und Ersatzteilhändler mittlerweile als Reaparaturwerkstätten wirklich.
    Es ist echt unverschämt, was die dafür verlangen.
    Deshalb auch locken sie mit dem kostenlosen Check .
    Sucht mal bei Youtube. Da gibts Sendungen und Reportagen , wo man mit Testautos deren Service getestet hat und immer haben sie sogar nichtvorhandene Mängel reparieren wollen .
    Ich kann das also echt NICHT empfehlen. Anfangs hab ich mich auch von den günstigen Werbeangeboten locken lassen aber nun bin ich schlauer.

  7. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    12.051

    AW: KFZ-Inspektion bei pitstop?

    Das letzte Posting stammt aus April

    2014;

    ich denke, das Problem ist gelöst.
    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache

  8. Inaktiver User

    AW: KFZ-Inspektion bei pitstop?

    Die hier erwähnten Ketten gibt es aber noch und ganz sicher sind solche Erfahrungen weiterhin interessant. Warum dafür einen neuen Strang aufmachen, wenn es schon einen gibt?


  9. Registriert seit
    20.05.2004
    Beiträge
    923

    AW: KFZ-Inspektion bei pitstop?

    Wenn man weiß , daß der Laden vor einigen Jahren ganz klein angefangen hat, heute recht groß ist und keine Bankschulden haben soll, ist es doch logisch, daß da besondere Zauberer am Werk sind.

    Das Gleiche würde ich auch bei dem großen S... -Möbelhaus vermuten.
    Obwohl es da auch die Lehrlinge sind, die schon früh selbständig verkaufen dürfen und natürlich viel billiger sind.

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •