Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. User Info Menu

    Radonbelastung - was tun?

    Nachdem ich mehrfach gelesen habe, man solle die Strahlenbelastung durch Radon gerade bei älteren Häusern in bestimmten Gebieten prüfen lassen, haben wir das mal gemacht. Bisher nur eine Kurzzeitmessung über einige Wochen mit Dosimetern einer Firma, die sowas anbietet und auch Sanierungen vornimmt.

    Die Ergebnisse waren nicht wirklich beruhigend. Im Keller waren es über 1000, in zwei unteren Räumen auch über 200. Der eine wird als Schlaf- der andere als Arbeitszimmer genutzt. Der Referenzwert liegt bei 300, aber das ist auch eher so etwas schwammig beschrieben, was das nun bedeutet. Ich versuche, mich schlau zu machen, wie man nun weiter vorgeht.

    Hat jemand Erfahrung mit sowas oder hat schon mal eine Sanierung durchführen lassen?

  2. User Info Menu

    AW: Radonbelastung - was tun?

    Wir leben auch in einem Radongebiet.
    Messungen haben wir bisher noch nicht machen lassen.
    Bei der Renovierung haben wir aber eine Lüftungsanlange eingebaut und daher wird sich kein Radon sammeln können.
    Unsere Arbeitszimmer sind auch im Keller.
    Ein gesparter Penny ist ein verdienter Penny. Bejamin Franklin

  3. User Info Menu

    AW: Radonbelastung - was tun?

    Danke für deinen Beitrag. Vielleicht ist eine Lüftungsanlage bei uns auch sinnvoll, aber wir haben die Problemlage noch nicht wirklich sondiert. Ich weiß noch nicht einmal recht, wen ich da fragen soll. Ich werde nochmal bei der Messfirma anrufen, auch die Stadt weist auf die Radonbelastung hin, aber ob die da auch Experten hat?

Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •