Antworten
Seite 6 von 17 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 162
  1. User Info Menu

    AW: Kind ist Miterbe, aber nichts passiert...

    Zitat Zitat von Sandra71 Beitrag anzeigen

    Du schreibst, er möchte nichts machen...warum überlässt du ihm das nicht?
    Weil viele junge Erwachsene in diesem Alter mangels Erfahrungen die Tragweite so einer Entscheidung ohne Beratung gar nicht überblicken können.

  2. Moderation

    User Info Menu

    AW: Kind ist Miterbe, aber nichts passiert...

    .
    Geändert von wildwusel (01.04.2021 um 14:27 Uhr) Grund: war schon in Besser
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  3. User Info Menu

    AW: Kind ist Miterbe, aber nichts passiert...

    Zitat Zitat von brighid Beitrag anzeigen
    (...)

    er ist volljährig. er kann das alleine entscheiden. (...).
    Und er muss das alleine entscheiden.

    Lass ihn los. Deinen Ex und deinen Sohn.

  4. User Info Menu

    AW: Kind ist Miterbe, aber nichts passiert...

    Danke nochmals für eure Meinungen.

    Ich (46) musste mich tatsächlich noch nie ernsthaft und ganz persönlich mit dem Thema Erbrecht befassen, ich bin da also nicht sattelfest.

    Wem vertraue ich mehr?
    Gute Frage, immerhin haben (vor allem den Kindern/Enkeln) alle verschwiegen, dass es bereits zwei Jahre vorher einen weiteren Suizid-Versuch gab, vor der Trennung von der Ehefrau.
    Und bei aller absolut tiefen Betroffenheit über seinen Tod damals (wirklich niemals hätte ich das von ihm erwartet!), war da auch jede Menge Wut darüber, wie man seine Kinder/Enkel da all die Jahre nicht mit ins Boot zu holen kann.
    Das muss man auch erstmal hinbekommen.....
    Aber ich selbst wüsste auch nicht, wie ich mich in dieser Situation als direkte Angehörige ganz konkret verhalten hätte, das wurde mir dann nach mehreren Gesprächen mit seinen Eltern (nicht mit der Ehefrau) klar.
    Hätte ich es gewusst, hätte ich aber mit ihm gesprochen.
    Ich hätte es sogar selbst bemerken können durch diverse Situationen, wir haben uns sogar vorher nochmal gesehen, aber diese Zeit war auch für mich im Privaten keine gute Zeit und außerdem habe ich ihm übel genommen, was er da mit seiner Frau gemacht hat.
    Das habe ich mir selbst lange vorgeworfen als nicht mal direkt Betroffene, manchmal mache ich das heute noch je nach Tagesform.
    Also muss wohl auch ich da was loslassen, stimmt.
    (Tut nichts zur Sache, aber musste grade mal raus.)

    Ich werde zuerst mit seiner Schwester sprechen, einfach um die grundlegenden Fakten zu klären.
    Und dann hoffe ich auf eine friedliche Einigung, Wünsche meines Sohnes werden natürlich respektiert und akzeptiert.

    Ich wünsche euch ein schönes Osterfest.
    Auch ein Hamster-Rad sieht von innen wie eine Karriere-Leiter aus.

    Es reicht, was du siehst und empfindest. Das Kind muss keinen Namen haben.
    Zitat von Rezeptfrei September 2014

    LG Milk_

  5. User Info Menu

    AW: Kind ist Miterbe, aber nichts passiert...

    Zitat Zitat von Milk_ Beitrag anzeigen
    Wem vertraue ich mehr?
    Gute Frage, immerhin haben (vor allem den Kindern/Enkeln) alle verschwiegen, dass es bereits zwei Jahre vorher einen weiteren Suizid-Versuch gab, vor der Trennung von der Ehefrau.
    Und bei aller absolut tiefen Betroffenheit über seinen Tod damals (wirklich niemals hätte ich das von ihm erwartet!), war da auch jede Menge Wut darüber, wie man seine Kinder/Enkel da all die Jahre nicht mit ins Boot zu holen kann.
    Das muss man auch erstmal hinbekommen.....
    ...
    Hätte ich es gewusst, hätte ich aber mit ihm gesprochen.
    Ich hätte es sogar selbst bemerken können durch diverse Situationen, wir haben uns sogar vorher nochmal gesehen, aber diese Zeit war auch für mich im Privaten keine gute Zeit und außerdem habe ich ihm übel genommen, was er da mit seiner Frau gemacht hat.
    Das habe ich mir selbst lange vorgeworfen als nicht mal direkt Betroffene, manchmal mache ich das heute noch je nach Tagesform.
    ...
    Nur mal zum Verständnis:

    Jemand, der Suizid begehen will, wird das tun. Egal, ob man mit ihm spricht oder nicht spricht. Man kann solchen Menschen vorübergehend in aktuen Situationen helfen, indem sie vielleicht in einer Klinik untergebracht werden, aber es passiert nicht selten, dass sie sich nach dem Klinikaufenthalt dann doch umbringen, wenn sie es unbedingt wollen und der Gedanke nicht nur durch eine akute nicht mehr wiederkommende Situtation entstanden ist.

    Was ich sagen will: Niemand hätte das verhindern können.

    Dies den Kindern und Enkeln vorzuenthalten, finde ich ehrlich gesagt sogar vernünftig. Ich kenne eine Person, die als Kind in ständiger Angst leben musste, ob der Elternteil noch da ist/lebt, wenn sie aus der Schule heimkommt und tatsächlich hat sich dieser Elternteil Jahre später dann auch wirklich umgebracht. An dem Suizid hätte man nichts ändern können, an den vielen Jahren in Angst aber schon. Für die Person wäre es sicher weit weniger belastend gewesen, sich nicht immer wieder mit diesem Gedanken beschäftigen zu müssen. Ich bin wirklich ein Befürworter von Ehrlichkeit Kindern gegenüber, aber in dem Falle hat das Verschweigen nur unnötiges Leid verhindert und ist in meinen Augen absolut in Ordnung.

    Ich kenne auch einen Fall, bei dem ich dachte, hätte ich doch nur.... Heute bin ich mir sicher, dass es keinen Unterschied gemacht hätte. Wissen kann man es natürlich nicht, aber wenn man sich mal damit beschäftigt, dann sieht man wie chancenlos man im Ernstfall ist.

  6. User Info Menu

    AW: Kind ist Miterbe, aber nichts passiert...

    Hallo Denise,

    ja das weiß ich (ganz rational).
    Ich hätte auch nicht erwartet, dass man das den "Kindern" (so klein waren sie ja auch nicht mehr) in allen Details erzählt, aber vielleicht dass es dem Vater grade nicht so gut geht, er eine Reha macht, weil er mal eine Pause braucht oder sowas....aber nichts da.
    Sie hätten ganz anders die Zeit mit ihm verbracht.
    Mein Sohn meinte nur danach mal:
    "Er war immer so komisch".

    Ich glaube, er hat das bis heute nicht richtig verstanden.
    Und das finde ich schon irgendwie tragisch.
    Ja und ich hätte es wenigstens gern versucht, nochmal mit ihm zu sprechen....

    Aber klar, du hast natürlich vollkommen Recht, keiner konnte das verhindern.
    Auch ein Hamster-Rad sieht von innen wie eine Karriere-Leiter aus.

    Es reicht, was du siehst und empfindest. Das Kind muss keinen Namen haben.
    Zitat von Rezeptfrei September 2014

    LG Milk_

  7. User Info Menu

    AW: Kind ist Miterbe, aber nichts passiert...

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Und er muss das alleine entscheiden.

    Lass ihn los. Deinen Ex und deinen Sohn.
    Und hierzu noch, wollte es eigentlich unkommentiert lassen:

    Meinen Ex habe ich schon vor 20 Jahren losgelassen, ich habe mich damals getrennt.
    Er war aber trotzdem immer noch der Vater meines Sohnes und diesen Job hat er in all den wichtigen Jahren wirklich sehr gut gemacht.
    Romantische Gefühle gab es da keine mehr, aber ich wusste dies sehr zu schätzen!
    Auch ein Hamster-Rad sieht von innen wie eine Karriere-Leiter aus.

    Es reicht, was du siehst und empfindest. Das Kind muss keinen Namen haben.
    Zitat von Rezeptfrei September 2014

    LG Milk_

  8. User Info Menu

    AW: Kind ist Miterbe, aber nichts passiert...

    Dein Sohn ist längst erwachsen. Es ist sein Thema, nicht Deines. Mehr gibt es dazu doch offensichtlich nicht zu sagen.

    Ich verstehe nicht, warum Du diesen Strang eröffnest. Finde ich komisch. Als Mutter wäre mir das "unangenehm". Würde meine Mutter so etwas machen, der würde ich - gelinde gesagt - etwas erzählen. Sie hätte sich sowas aber auch nicht getraut, sich derart einzumischen in meine Angelegeheiten. Weil es geht sie einfach nichts an.
    Geändert von Vienna__ (01.04.2021 um 20:52 Uhr) Grund: .

  9. User Info Menu

    AW: Kind ist Miterbe, aber nichts passiert...

    Er weiß, dass ich hier seit Jahren schreibe, mehr nicht.
    Ansonsten sage ich dazu nichts mehr....
    Auch ein Hamster-Rad sieht von innen wie eine Karriere-Leiter aus.

    Es reicht, was du siehst und empfindest. Das Kind muss keinen Namen haben.
    Zitat von Rezeptfrei September 2014

    LG Milk_

  10. User Info Menu

    AW: Kind ist Miterbe, aber nichts passiert...

    Zitat Zitat von Milk_ Beitrag anzeigen
    Er weiß, dass ich hier seit Jahren schreibe, mehr nicht.
    Ansonsten sage ich dazu nichts mehr....
    Darum geht es doch nicht, dass Du hier schreibst. Du kannst doch schreiben.

    Es geht doch darum, dass Du über seine Angelegenheiten schreibst. Die Dich nichts angehen. Würde es Dir gefallen, wenn er irgendwo über Dich schreibt?

    Und was meinst Du mit "ansonsten sage ich dazu nichts mehr ...". ?

Antworten
Seite 6 von 17 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •